Ferienhof anfangen?

Ich bin noch 16 und lebe mit meiner Familie auf einem alten Bauernhof. Der größte Traum von meinen Geschwistern (14 und 17) und mir, wäre es, später aus unserem Hof etwas zu machen. Wir würden gerne gerne einen Hof mit Tieren daraus machen, auf dem man Urlaub machen kann, oder auf den auch Schulklassen (Schullandheim) kommen können und wir Programm anbieten. Dazu würden wir den Stall teilweise in Ferienwohnungen umbauen wollen. Außerdem dachten wir, ein Campingplatz wäre auch nicht schlecht, Wiesen haben wir da genug.

Meine Frage wäre, was wir nach dem Abitur für einen Beruf lernen müssten? Wir dachten, entweder irgendwas mit Landwirtschaft oder etwas in Richtung Sozialarbeit, da unsere Zielgruppe eher Jugendliche ist und wir uns auch vorstellen könnten, ein Camp für Kinder/Jugendliche anzubieten . Die Ausbildung zum Jugendleiter haben wir alle schon, haben also schon ein bischen Erfahrung. Deswegen würden wir das ja auch so gerne machen, da uns das mitarbeiten in Camps sehr Spaß macht und auch weil wir Tiere lieben und unseren Hof niemals verkaufen wollen, unsere Urgroßeltern haben hier schon gelebt, aber inzwischen haben wir nur noch Hobbymäßig 2 Schafe und 2 Pferde.

Dann wäre noch unsere Frage, wie man sowas überhaupt finanziert und wie das rechtlich alles ist, damit kennen wir uns um ehrlich zu sein gar nicht aus... Das ist auch der Punkt, wieso das alles bisher ein bischen unrealistisch ist, aber andere Höfe haben ja auch irgendwann angefangen.

Ich denke, man müsste halt klein anfangen und auch schauen, wie es überhaupt läuft...

Aber wie fängt man mit sowas überhaupt an, was wären die ersten Schritte?

Unsere ganze Familie wohnt hier und sie finden die Idee gut, meine Mutter und Tante wollten das schon machen und wir würden es unglaublich gerne in die Tat umsetzen.

Wir freuen uns auf eure Nachrichten!

Kredit, Arbeit, Beruf, Tiere, Landwirtschaft, Geld, selbstständig, Berufswahl, Ferienwohnung, vegan, Bauernhof, Campingplatz, Finanzierung, Hof, Jugendarbeit, Pferdewirt, Rechtslage, studieren, Traumberuf, Berufswunsch
5 Antworten
Ich verstehe es einfach nicht, könnt ihr erklären?

So einige Tierschutz Vereine und Organisationen versuchen Experimente an Tieren wie Ratten zu verhindern. Ich verstehe nicht wo da die Logik sein soll. Wenn ein neu geborenes Baby krank wird braucht es dringend Medizin um zu überleben. Es werden so einige Kinder sterben weil keine Experimente an Tieren gemacht wurden und es deshalb keine Medizin hergestellt werden konnte. Das selbe mit Experimente an Hunden. Ein Hunde Liebhaber versucht solche Experimente zu verhindern. Wenn ein Hunde Liebhaber merkt sein Hund ist krank und stirbt ohne Medizin dann rennt er schnell zum Tierarzt und holt Medizin. Wie soll er aber Medizin holen wenn er dafür sorgt dass die Herstellung an Medizin durch Experimente verhindert wird? Ich verstehe nicht wo da ein Sinn sein soll. Wenn es neue Krankheiten gibt werden Menschen Medizin brauchen aber Tierschützer werden durch ihre Tierliebe noch Massen Sterben verursachen. Gibt es irgend etwas das ich falsch gesagt habe oder falsch verstanden habe? Bitte klärt mich auf uns ja ich weiß Tiere haben eine Seele und können auch fühlen, empfinden,... Man will von einer Seite einzelne Tiere retten und verursacht Massen Sterben. Lieg ich da falsch???

Bitte spamt mich nicht voll mit Sachen wie: ,,du bist egoistisch" und solchem Zeug. Ich bin auch Tier Liebhaber aber versuche logisch und ohne Gefühl zu verstehen.

Hab ich Recht? 66%
Hab ich etwas falsch verstanden? 20%
Hab ich nicht Recht? 13%
Liebe, Medizin, Gesundheit, Natur, Tiere, Gefühle, Schutz, vegan, Logik
14 Antworten
Tempeh?

Hallo ihr Lieben,

ich habe ein paar Fragen zu Tempeh, vielleicht kann mir ja jemand aushelfen.

  • Wie schmeckt Tempeh und wie kann man es am besten zubereiten?

Ich habe da so gar keine Erfahrung und bisher nur eine Rückmeldung, dass es nicht so lecker war. Der Person hat es eher säuerlich geschmeckt und sie fand es so furchtbar, dass sie es wegwarf.

  • Ist es unbedenklich?

Über die verwendeten Schimmelpilze scheint es ja verschiedene Meinungen zu geben. Weiß da jemand genaueres?

  • Wo kaufe ich es am besten?

Klasse wäre natürlich ein Supermarkt, aber da wo ich heute war habe ich leider keins gefunden. Richtig freuen würde ich mich, wenn es dann auch nicht zu teuer wäre. Denn eigentlich wollte ich damit meinen Fleischkonsum drastisch senken um dann - wenn ich wirklich mal Lust drauf habe - kein billiges Fleisch kaufen zu "müssen" sondern wirklich beim "Bauern um die Ecke" ein Stück eines Tieres erwerben kann, welches seinen Lebtag auf der Weide verbringen durfte.

  • Stimmt es, dass es besser verträglich ist als Tofu?

Meines Wissens nach wird bei Tempeh die Sojabohne mit dem Pilz fermentiert und bei Tofu die Sojamilch zum gerinnen gebracht. Meine Überlegung ist jetzt, ob es fermentiert wirklich verträglicher ist. Ich habe eine Autoimmunerkrankung und bin leider in meiner Lebensmittelauswahl sehr eingeschränkt und hoffe, dass ich meinen Speiseplan etwas erweitern kann ab von Fisch, Fleisch und Gemüse. Selbst bei Eiern und Milchprodukten muss ich drauf achten was und wie viel, sonst wäre es kein Problem weniger Fleisch zu essen. Auch Hülsenfrüchte gehen (bisher) nur bedingt und Getreide leider gleich gar nicht.

Wäre super, wenn mir da jemand aushelfen kann.
Danke schon mal im Voraus für eure Mühen.

LG

Ernährung, vegetarisch, vegan, soja
3 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Vegan