Zu anstrengend, vegetarisch zu leben?

Hey Leute,

ich lebe seit gut 6 Monaten vegetarisch. Ich habe kein Problem damit, kein Fleisch zu essen, komme aber aus anderen Gründen an meine Grenzen. Der unendlich große Aufwand um versteckte tierische Stoffe.

Ich kann mir mittlerweile keine normale Pizza Margherita bestellen, da ich ja nicht weiß, ob das Käse normales Lab oder mikrobielles Lab enthält.

Auch wollte ich mir ein Parfüm kaufen. Bei den Inhaltsstoffen sind viele Produkte, die tierischer, als auch nicht-tierischer Herkunft sein können.

Genau das gleiche mit anderem Essen. Dort kann nämlich Glycerin tierischer, als auch pflanzlicher Herkunft sein (gleiches gilt für andere Stoffe). Ich kann ja nicht den ganzen Tag damit verbringen, irgendwelche Emails zu verfassen, um nachzufragen.

Ich kann ja nichtmal mehr bei irgendwelchen Freunden Bananen essen, da auch Bananen nicht immer vegan sind.

Ich kann ja auch nicht zu jedem hingehen und ihn bitten, extra darauf zu achten, was er für Käse kauft, welche Handseife er kauft, welche Bananen er kauft usw.

Wie bereits gesagt, habe ich kein Problem damit, auf Fisch und Fleisch zu verzichten, aber bei dem Rest verzweifel ich langsam und verliere die Nerven. Ich probiere schon diverse Apps, aber auch die helfen nicht immer.

Habt ihr irgendwelche Tipps für mich?

Mit freundlichen Grüßen

KwonDo

Ernährung, vegetarisch, vegan, Ethik, Gesundheit und Medizin, Moral, Veganer, Veganismus, Vegetarier, Vegetarismus, Ethik und Moral
15 Antworten
Warum ernähren wir (Fleischesser;Vegetarier) uns so viel "schlechter" als die anderen?

Wir die Fleischesser, Gelegenheits-Fleischesser sowie die Vegetarier bilden die Mehrheit der Vertreter der gesunden Ernährung. Obwohl wir uns in einigen Punkten widersprechen, stimmen wir uns in den meisten Punkten überein und respektieren die Meinung des jeweiligen Gegenübers, weil er einer von uns ist. Wir behandeln uns gegenseitig meist mit Respekt und sind zuvorkommend.

Dennoch werden uns Fleischesser sowie Vegetarier oftmals unterstellt, dass wir böse Tierquäler oder sonstiges schlimmes wären, weil wir die Massentierhaltung unterstützen. Vegetarier die sogar versuchen ihr Fleischkonsum auf ein Minimum zu begrenzen wird vorgeworfen, dass sie Eier essen, welche aus der Massentierhaltung kommen. Uns werden immer wieder dieselben Phrasen vorgeworfen, den Fleischessern, dass die Fleisch nur essen weil sie das Leid der Tiere genießen etc pp.

Warum sind unsere Gegner so militant, totalitär und überzeugt das unsere Ernährungsart so viel schlechter sei als unsere? Ich denke das wir Fleischesser sowie Vegetarier doch die gesündeste Ernährungsart von allen ist.

Wie seht ihr das?

Wir ernähren uns nicht schlechter 73%
Die Argumente der anderen sind besser 23%
Wir ernähren uns viel schlechter 5%
essen, Ernährung, Tiere, Umwelt, vegetarisch, Fleisch, Deutschland, Politik, Fleischesser, Glaube, Massentierhaltung, Veganer, Vegetarier, Ideologie, Philosophie und Gesellschaft, Abstimmung, Umfrage
11 Antworten
In der Jugendalter abnehmen?

Hei Leute..

ich weiß manche finden es echt affig in meinem Alter abnehmen zu wollen und sowas alles aber bitte, ich bitte euch, nur hilfreiche Antworten.😔🙏🏻

also ich bin 1,68 m groß, bin 15 Jahre alt und wiege 69 kg. Ich habe etwas mehr Oberschenkel, po und meine Waden oder besser gesagt meine Fesseln, sind sehr dick und ja. Ich habe in den letzten 3 Monaten fast 7 kg zu genommen, nehme aber keinerlei Medikamente also zb. die Pille. Ich reite täglich und mache seit 3 Wochen ein workout für Oberschenkel und Waden. Ich ernähre mich vegetarisch, aber eigentlich ziemlich gesund und auch viele kleine Portionen. Ich trinke nur stilles Wasser und zwischendurch grünen Tee.
also mein „Problem“ is jetzt, ich fühle mich extrem unwohl in meinem Körper und an sich sagt das Gewicht ja eigentlich nichts aus, aber jedes Mal wenn ich meinen Körper im Spiegel sehe, kommen mir wirklich die Tränen. Ich kann mich so nicht akzeptieren und will ja was verändern aber ich weiß halt echt net wie. Dadurch das meine Beine und fesseln extrem dick sind, sehen meine Beine echt unfassbar kurz aus und gerade in meinem Alter so möchte man ja auch mehr oder weniger schön aussehen. Also wie gesagt ich fühle much einfach echt extrem schlecht und suche nach einem Weg, wie ich diese Fesseln loswerden kann und Oberschenkel.

Vielen vielen Dank, wer sich die Zeit genommen hat, um das durchzulesen😞🙏🏻

Sport, Ernährung, abnehmen, vegetarisch, Körper, Gesundheit und Medizin, Jugend, Sport und Fitness, Unwohlsein
8 Antworten
3 Liter Milch neben normalen Mahlzeiten für aufbau?

Hallo!

Es gibt eine art "Technik", das empfohlen wird (besonders im amerikanischen Bereich), um ohne viel zu ESSEN zuzunehmen/Muskeln aufzubauen, und zwar durch ca. 3 Liter Milch am Tag (GOMAD, Gallon of milk a day), neben den normalen Mahlzeiten, also Vitamine etc. alles verschieden drin.

Generell versuche ich zurzeit ca. 1 Liter Milch pro tag zu trinken, Kuhmilch aber auch Soyamilch (ähnliche Nährwerte)

Bei Erwachsenen wird beschrieben, es wäre sehr ungesund, da das ca. 4,800mg calcium wären, und maximal 2,500mg empfohlen werden. (Bin 16, Männlich)

Meine Psychologin hatte noch vor ca. 2 Jahren gesagt, maximal 250 ml Milch sollte man durchschnittlich pro tag trinken, mit dem argument "Milch ist nur dafür da, um den Kalb großzuziehen" anderswo hört man von schädlichen Wachstumshormone im Milch, abseits vom Eiweiß.

Ich weiß auch nicht, wie gesund dieses TIERISCHE Eiweiß ist, besonders durch übermäßige Milchprodukte

Joghurt und Kefir wird komischerweise eher empfohlen, pro tag könnte man davon sehr viel essen, wegen den Bakterien (milchsäure, etc), aber verhält sich das Eiweiß und co. da drin anders, als im Milch?

Generell experimentiere ich viel mit flüssigkeiten, da ich feste Nahrung schwieriger Verdaue, was wäre da zu empfehlen? Smoothies, ohne tierisches Eiweiß, oder viel Joghurt/Kefir?

Könnte man es, wenn Kuhmilch wirklich schädlich ist in dem Maße, gemischt versuchen, mit Soyamilch, Bohnenmilch und sonstiges? (Da hatte mir mal ein Arzt gesagt, das Soya für Männern nur in sehr geringen Maßen gut ist, da es pythoestrogene enthaltet, das weibliche Hormone produziert (Estrogen))

Ich würde auch (wenn nötig) die Umwelt/Moral beachten, bewege mich viel in richtung vegetarisch, experimentiere auch viel mit vegane Sachen, also könnte man auch abseits von menschlicher Gesundheit damit SEPERAT argumentieren (zb. lebe ich in nähe von Bauern, und könnte auch Soyamilch zuhause herstellen)

Alle informationen sind hilfreich! Danke

Muskelaufbau, essen, Gesundheit, Ernährung, Milch, vegetarisch, Gesundheit und Medizin, Sport und Fitness
4 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Vegetarisch