Rezeptbuch für besser sättigende, kalorienärmere Mahlzeiten unter erschwerten Bedingungen?

Moin!

Ich habe zurzeit keine Zeit für Sport, sondern bin ausschließend stehend und sitzend tätig (Labor und PC). Im Ergebnis habe ich in drei Monaten mal eben 10kg zugenommen... habe jetzt über zwei Wochen meine Ernährung getrackt und muss feststellen, dass ich einfach viel zu viel Energie zu mir nehme, die ich nicht verbrauche. Dumm dabei: Ich habe dabei immernoch Hunger, weil ich sonst (bin gerade in nem Praktikum) reichlich Sport treibe, viel mehr verbrauche und jetzt schon deutlich weniger esse als gewöhnt. Ich nehme z.B. eine kleinere Müslischüssel zum Frühstück, mit dem Ergebnis, dass die Sättigung nicht bis zum Mittagessen reicht (Vollkorn-Nuss!). Sind trotzdem ca. 1000kcal.

Ich muss also meine Ernährung komplett umkrempeln und brauche Mahlzeiten, die besser sättigen, gleichzeitig aber weniger Kalorien haben. Da ich selbst keine Ideen habe, suche ich nach einem Koch(Rezept-)buch dafür. Es gibt ja Kochbücher für so ziemlich alles...

Bei mir eben unter erschwerten Bedingungen:

  • Ich habe praktisch keine Zeit zum Kochen, bin aber gleichzeitig ziemlich langsam/talentfrei in der Küche... schon 'ne Paprika zu schnippeln ist ein ernsthafter Zeitfaktor.
  • Ich bin hier am Ar... der Welt und habe zum Einkaufen die Wahl zwischen zwei Discountern. Bin also im Grunde auf die Lebensmittel beschränkt, die es im Discounter gibt.
  • Die Küchenzeile in meinem 1-Zimmer-Häuschen ist 2m breit. 2er Herdplatte, 60cm Arbeitsplatte, Spüle. Darunter sind der Kühlschrank, der Schrank für Geschirr und Kochgerät, sowie die beiden Vorratsfächer untergebracht. Mikrowelle und Toaster stehen auf dem Esstisch. Das war's dann mit meiner Küchenausstattung; kein Ofen, keine Küchenmaschine, kein Mixer. Sprich: Ich kann weder was Kompliziertes machen, noch viel lagern.
  • Ich bin beim Gemüse sehr wählerisch; ich esse Paprika, Gurke, Erbsen, Tomate, Spinat, Mais und Zwiebeln. Kartoffeln nur gebraten, Karotten nur roh. Sowas wie Pilze, Succhini, Brokkoli etc. mag ich einfach nicht. Naja, es soll eben doch auch schmecken, sonst werfe ich es nur weg und greife wieder nach Chips und co.
  • Ich muss auf Vorrat kochen. Auf Arbeit steht mir ne Mikrowelle zur Verfügung, aber kein Herd.

Grundsätzlich: Bevor ich noch mehr hungere oder mir den Genuss verwehre, werde ich lieber fett und bete, dass ich das später wieder loswerde (Praktikum ist in 3 Monaten vorbei, kommt aber noch eins). Ich habe aktuell nicht den ganz großen Lebensspaß und möchte nicht, dass auch noch das Essen als Genussfaktor wegfällt.

Jetzt bin ich mal gespannt, ob jemand eine Rezeptesammlung weiß, die mir helfen. Einzelne Ideen nehme ich natürlich auch gerne an.

kochen, essen, Ernährung, Gemüse, Küche, kochbuch, Gesundheit und Medizin, Sport und Fitness
1 Antwort

Meistgelesene Fragen zum Thema Gemüse

Braune Fäden in der avocado?

4 Antworten

Darf man geschossenen Salat verzehren oder ist der giftig?

13 Antworten

Avocados: sind die braune Stellen essbar?

3 Antworten

Braune Flecken in der Avocado, wie lange essbar?

9 Antworten

Wie lange hält sich Mais aus der geöffneten Dose im Kühlschrank?

6 Antworten

Wie kocht man Karotten-Erbsen-Gemüse aus dem Glas?

13 Antworten

Kürbisrinde von innen noch leicht grün

2 Antworten

Ist Paprika (als rohes Gemüse) schwer verdaulich?

13 Antworten

Broccoli in Gelb....

10 Antworten

Gemüse - Neue und gute Antworten