Nach überwundener Magersicht unzufrieden mit Körper (Diät ungefährlich?)?

Ich hatte ca. 2 Jahre Magersucht mit einem TG von 39 kg, diese habe aber (größtenteils) hinter mir gelassen. Dennoch besteht in mir der Wunsch jetzt ,nach der Recovery, wieder etwas abzunehmen, denn ich fühl mich aktuell echt zu dick (60 kg. auf 163 cm) Andererseits weiß ich, dass wenn ich wieder auf Reduktionskonst gehe, ich schnell wieder in dieses magersüchtige Denken reinkomme und dann, wenn ich zB. an einem Tag mehr gegessen habe als ich sollte, diese Kalorien vom nächsten Tag abziehe und mir Vorwürfe mache.

Aber ich bin 16 Jahre alt und möchte auch eine schöne Figur haben, mich selbst akzeptieren können und wie meine Mitschüler das Leben genießen (mich nicht nur in Oversizeklamotten verhüllen weil ich mich sonst viel zu dick fühle, vllt mal wieder schwimmen gehen etc.). 60 kg.- sind definitiv zu viel. Ich will ja nicht wieder ins UG, würd mich bei 50 kg.- schon zufrieden geben. Aber das ist eben auch so ein Ding denn ich schiebe mein Zielgewicht während einer Diät auch jetzt noch immer weiter runter. Das weiß ich, weil ich letzten Jahres auch schon eine gemacht habe, dann aber bei 48 kg erkannt habe in welche Richtung ich mich schon wieder begeben habe und dann nochmal die Notbremse gezogen habe. Weil ich da aber 10 kg.- in 8 Wochen abgenommen habe (also sehr radikal) hatte ich natürlich Fressanfälle und bin jetzt eben auf 60 kg gelandet.

Ich will und kann diese Figur nicht akzeptieren, möchte aber auch nicht wieder, wie damals, nur noch eine tote Hülle sein und jeden Tag Angst haben weil mein Herz kaum mehr schlägt.

Ich bin so unglücklich über die aktuelle Situation und weiß nicht mehr weiter..

Was würdet ihr mir denn raten?

(Und jetzt bitte nicht sowas wie: Du bist eindeutig noch magersüchtig, geh in Therapie)

Medizin, Gesundheit, Ernährung, Diät, Körper, Recovery, Body, dünner werden, Essstörung, Gesundheit und Medizin, Magersucht, Sport und Fitness, unglücklich, hilfe benötigt
9 Antworten
Welche diät und/oder methode/taktik würdet ir mir empfehlen zum abnehmen? Alle wichtigen details in der beschreibung?

Hey liebe Gutefrage community :) Ich will abnehmen! Und genau das werde ich auch. Ich weiss bloss nicht wie?! Wie ist es bei euch? Habt ihr es auch bereits versucht? Hattet ihr erfolg? Wenn ja, wie. Wenn nicht, weshalb?

Ich bin zwar einigermassen zufriedem mit meinem körper aber mein bauch, doppelkinn und wurstfinger nerven mich abgöttisch. Ich finde mich deshalb nicht sehr schön und will nicht an herzerkrankungen sterben. Ich wiege zurzeit 105,8 kilo, möchte auf 90 kilo runter, Männlich, bin ca 1,80 gross (hab mich mit 14, also vor 4 jahren, zuletzt gemessen da war ich 1,76. Mein BMI wert liegt bei 32. Ich habe keinerlei erkrankungen und/oder körperliche beschwerden. Keine allergien und auch sonst nix. Ich esse alles gerne bis auf Blumenkohl und jegliche suppen. Ich bin gerne in bewegung (Spaziergänge, aber treibe nicht gerne sport, allerdings hebe ich gerne hanteln und arbeite gerne körperlich solange es nicht zu gefährlich ist). Könntet ihr mir einige Ratschläge geben und Diäten empfehlen? Ich nehme gerne jegliche essensumstellungen und ratschläge entgegen. Auf was sollte ich bei der ernährung achten? Geht es nur um die kalorien anzahl? Welche faktoren hat essen welche zu fettansatz führen können? Etc. Lasst die antworten gerne kommen :)

Ernährung, Bewegung, abnehmen, Diät, Abnehmen Sport, Gesundheit und Medizin, Sport und Fitness, abnehmen-ohne-sport
8 Antworten
Zu streng was die Diät betrifft ( almased)?

Guten Abend zusammen, ich nehme den almased Shake seit letzte Woche Mittwoch 3x mal täglich. Ich habe vor weiterhin ihn 3x mal täglich zunehmen bis Mittwoch und am Donnerstag den mittags Shake gegen Reis einzutauschen. Ich habe aber folgendes Problem, ich bekomme so gut wie gar nicht mehr die Shakes runter. Ich habe so gut wie gar kein Hunger, was für mich untypisch ist. Ich habe z.b heute um 7:30 mein ersten Shake genommen und um ca. 13 Uhr mein zweiten und ich habe den dritten nicht genommen, da ich unterwegs war und ich möchte den jetzt nicht mehr nehmen, weil es zu spät ist. Ich habe in den neun Tagen um die 5kilo abgenommen. Ich bin sehr streng zu mir und zieh das durch. Ich habe letztes Jahr Mai etwas schlimmes erleben müssen und hab mir viele Kilos angefressen und war bis vor einem Monat nur zuhause.
Ich kam jetzt aus mein Loch hinaus und bin motiviert. Ich bin aber zu streng und meine Eltern meckern mit mir, dass ich etwas gelassener die Diät angehen sollte. Ich trinke so gut wie kein Wasser ( ich habe viel getrunken aber ich bekomm nichts mehr runter) und ich möchte keine Gemüse Brühe zwischen durch trinken, da ich Angst habe wieder zuzunehmen, ich weiß sie hat keine Kalorien aber mein Kopf weigert sich.

Was soll ich machen? Ich habe mich echt verändert, was das Essensverhalten angeht.

Sport, essen, Gesundheit, Ernährung, Gewicht, Diät, Hunger, abnhemen, Almased, fasten, Gesundheit und Medizin, Selbstwertgefühl, Sport und Fitness, diätshake, dick, dünn, Gewichtsabname
3 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Diät

Wer hat Erfahrung mit dem "gesund macht schlank" Programm?

6 Antworten

"Restart your life", "fit line" - wer hat Erfahrungen?

14 Antworten

Wer hat schon Erfahrungen mit dem Programm "Schlank in 21 Tagen" gemacht?

36 Antworten

Wer hat Erfahrung mit Juice Plus Complete?

6 Antworten

Hat jemand Erfahrung mit dem Abnehmpulver Refigura?

25 Antworten

Wie viel Kalorien hat eine Waffel?

8 Antworten

Hat jemand Erfahrungen mit Vital Slim gesammelt?

7 Antworten

Esillaa Tee: Habt Ihr Erfahrungen damit?

12 Antworten

Wie schnell nimmt man durch Low Carb ab?

15 Antworten

Diät - Neue und gute Antworten