Unsere globalen Probleme , ich glaub sie sind aufzuhalten , wenigstens für 40 Jahre , und zb keine Regenwaldzerstörung für 40 Jahre , ist es so?

Das hab ich einen Bauern geschickt , hab ich was falsch geschrieben ? Das Klima ändert sich die Bäume drohen zu sterben , Tierarten gehen verloren , Phosphor fehlt im Boden , der Regenwald wird abgeholzt , Bienen sterben Könnt ihr da was machen , wie hoch sind eigendtlich die Erträge an Holz pro ha pro Jahr und wie viel kg Pilze kann man durch zusätzlichen Wald aus dem Holz machen , ist es vielleicht ertrag-reicher als Kühe und Wiese , Pilze haben auch sehr gutes Protein , naja dann fehlt uns vielleicht das Kalzium , aber Bäume sind besser für den Regen , das könnten wir gebrauchen , wenn viele Stellen in ganz Europa Wald werden, hatten wir vielleicht weniger CO2 und mehr Regen , von Bäumen verdunstet Wasser und Regent wieder ab , also besser für den regen Agroforst statt normalen anbau könnte auch dazu führen dass wir kein Tropenholz mehr kaufen , wir bräuchten vielleicht auch Gesetze , dass nichts was Urwäldern... Schadet in Europa gehandelt werden darf

meine nicht , dass man Holz für Pilze einfach abholzen soll , sondern neue Wälder evtl für die Pilzzucht pflanzen soll und stattdessen weniger Viehzucht und wiesen

Selbst ein hektar Hanf , welches nicht Grad ertragreich ist , könnte mit einer Tonne Samen 3 Menschen mit genug Kalorien und Eiweiß ein Jahr ernähren 1 qkm kann somit 300 ernähren 10 qkm Mal 10 qkm 30000 Menschen ernähren , 100 qkm Mal 100 qkm 3000 000 und 200 qkm Mal 1000 qkm 60 Millionen , da muss mir niemand mehr erzählen , dass Deutschland sich nicht selbst versorgen kann , glaub 70 Prozent der deutschen fläch sind Ackerland , wir bräuchten nur 30 Prozent , ich hab jetzt sogar ein Beispiel mit einer nicht ertragreichen Pflanze genommen und nicht die Stängel und Wurzel als Tierfutter mit eingerechnet

Warum ist es so , dass wenn Menschen unbedingt so viel Fleisch essen wollen , es bekommen , wenn das das Problem ist , ihnen passiert gar nichts , wenn Fleisch teurer ist und sie stadtdessen pflanzliches bekommen , verhungern wird keiner , bischen Fleisch ist nicht schlecht , dazu hat man ja Weitenstängel oder so , so seh ich das

Da müssten wir nichts aus dem Ausland holen

Wir könnten glaub sogar die meisten Flächen Deutschlands wieder zu Urwald wachsen lassen , ist besser fürs Klima , sonst bemerken wir den Klimawandel vielleicht schon auf negative Art in 10 Jahren , das denk ich

wo liegt das Problem , wird das essen zu teuer , dass Leute die arm sind es sich nicht leisten können ? Wenn das nicht das Problem ist , was ist euch lieber , auch euch reichen , Reichtum an Natur und bischen weniger Geld , oder nur Geld .es muss ertragreiches Obst und Gemüse mit mindestens 20 Tonnen pro ha noch angebaut werden , Birnen ... Verschiede Arten , das man sich nicht einseitig ernährt

essen, Ernährung, Landwirtschaft, Regenwald, Hunger, Klima
Sollen wir als Deutschland und die Welt etwas gegen die größte Hungersnot der Menschheitsgeschichte tun?

Durch den Ukraine Krieg droht die größte Hungersnot seit Jahrzehnten oder sogar der Menschheitsgeschichte:

https://www.tagesspiegel.de/wirtschaft/interview-mit-matthias-berninger-bayer-cheflobbyist-wir-steuern-auf-die-groesste-hungersnot-der-menschheitsgeschichte-zu/28291004.html

https://www.sueddeutsche.de/projekte/artikel/politik/krieg-in-der-ukraine-heisst-hunger-in-afrika-e663214/?reduced=true

"Die Ukraine wird dieses Jahr kaum Getreide exportieren können - und Russland hat seine Ausfuhren bewusst gestoppt."

Was könnte man nun tun? Sollen wir bestimmte Naturschutzvorgaben vorübergehend fallen lassen um eine Hungersnot mit Millionen Toten zu verhindern?

  • stärkerer Einsatz des Unkrautvernichtungsmittels Glyphosat
  • stärkerer Einsatz von Düngemitteln
  • stärkerer Einsatz von Pflanzenschutuzmitteln zum Schutz vor Schädlingen
  • Verbot von Biolebensmitteln (diese Luxuslebensmittel haben eine geringere Ergiebigkeit als konventionelle Erzeugnisse)
  • Verbot von Biosprit / Verbot von Soja-, Sonnenblumen-, Rapserzeugung zum Zwecke der Biospritherstellung
  • stärkere Fokusierung auf Grundnahrungsmitteln statt Luxus (Weizen statt Champagner und Spargel)
  • Umwidmung von Naturschutzgebieten in Agrarflächen
  • Verstärkter Einsatz von genmanipulierten Lebensmitteln
alles wie gehabt 89%
laschere Naturschutzvorgaben zur Verhinderung einer Hungersnot 11%
Lebensmittel, Menschen, Politik, Afrika, Hunger, Welt, düngen, grün, Ukraine, Hungersnot
Was wäre, wenn ein Mann aus 1922 in unsere Gegenwärtige Zeit reisen würde und das Leben von Heute sehen würde?

Was ich mich ständig frage

Wie würde uns ein Mann sehen und betrachten, der aus 1922 in unsere jetzige Gegenwart gereist ist ?

Stellt euch vor, ihr Begegnet einem 24 Jährigen Mann, der eurer eigener Ur Ur Opa ist und er steht vor euch als junger Mann.

1922 hat der erst 24 Jährige Mann als einfacher Bauer und dreifacher Familienvater mit seiner 18 Jährigen Frau gelebt. Seine Eltern starben als er noch 17 bis 18 Jahre alt war. Sein Leben bestand aus harter Arbeit in der Natur. 10 Stunden am Tag musste er auf dem Land ackern und nebenbei für sein Studium lernen. Sein Lohn reichte gerade noch für das nötigste. 2 Jahre war er im Krieg und musste Menschen sterben sehen und sah dem Tod ins Auge.

Sein Lebensziel war es hart dafür zu ackern und zu kämpfen, damit seine Kinder und Nachfahren ein besseres Leben haben.

Während der Arbeit auf dem Land fällt er in ein Brunnen hinein und wird Ohnmächtig. Als er wieder zu sich kommt, aufwacht und aus dem Brunnen es herausschafft, erkennt er nichts mehr wieder. Die ganze Welt sieht anders aus. Er ist im Jahr 2022 wach geworden.

Nach einer langen Geschichte findet ihr raus, dass er euer Ur Ur Großvater ist, der damals vermisst gemeldet wurde.

Und er steht als 24 Jähriger junger Mann mit einfachen zerrissenen Klamotten vor euch.

Was denkt ihr ? Wie wird diese Begegnung sein ? Wie wird er über euch und die Menschen von Heute denken ? Und was werdet ihr ihn alles fragen wollen ?

Leben, Religion, Schule, Geschichte, Krieg, Politik, Kultur, Hunger, Armut, Jahrhundert, Liebe und Beziehung, Partnerschaft, Vergangenheit, Vorfahren, Zeitreise

Meistgelesene Fragen zum Thema Hunger