Ist Pflanzen essen nicht auch "Mord"?

Ich kenne das Thema schon dass, wenn man Tiere isst, auch um so mehr Pflanzen gleichzeitig "tötet."Weil die Tiere die pflanzen davor essen müssen um es überhaupt erst so weit bis zur Schlachtung schaffen zu können mit ihrem Wachstum durch Pflanzennahrung.

Sind aber Veganer dann nicht noch immer Mörder, auch wenn sie es geschafft haben ihre Tötungsrate der Pflanzen geringer zu halten als Fleisch-Konsumer?

Weil auch wenn durch ihr Ess-verhalten weniger Pflanzen "getötet" werden müssen, müssen noch immer genügend pflanzen getötet werden für ihre eigene Nahrungsaufnahme was sie noch immer zu Pflanzenmörder macht.

Und es wird ja immer so häufig von: "Jedes Leben ist Wertvoll", geredet. also ist doch pflanzen essen auch Mord wenn Pflanzen auch als "Lebewesen" zählen?

Auch wenn Pflanzen eine eingeschränktere Wahrnemungsfähigkeit haben als Tiere, sind es noch immer Lebewesen und: "Lebewesen zu töten = Schlecht".

In diesem Fall dürften sich nur Frutarier so hinstellen, das sie die Perfekten wären, weil bei ihrme Kosnum verhalten, weder Tiere, noch pflanzen sterben weil sie nur das essen, was der Baum fallen lässt.

Aber ich denke nur die wenigsten werden so eine Lebensweise haben also warum Prädigen so viele Veganer, dass Tiere töten Mord ist, wenn Pflanzen auch Lebewesen sind und sie auch Pflanzen essen, die ihre Frucht nicht von sich aus freiwillig fallen gelassen haben?

Tiere, Pflanzen, vegetarisch, vegan, Veganer, Veganismus, veganerin
Wie denkt ihr darüber?

Ich bin vegan und mir geht seitdem immer wieder die Frage auf ,,warum will manch anderer dies nicht auch?“. Vorab ich verurteile niemanden, wenn er sich jetzt noch von tierischen Produkten ernährt. Dies ist eine Entscheidung, die man nur für sich selber treffen kann. Aber jetzt zum eigentlichen. Ich bin vegan geworden, weil ich die wahre Tierhaltung durch Dokus etc. zu Gesicht bekommen habe. Ich hab das gesehen und für mich war direkt klar, dass ich kein Teil mehr davon sein möchte, der das unterstützt. Jedoch seh ich immer wieder in Tierschutzposts auf sozial Media Kommentare wie ,,lecker Fleisch“ oder ,,darauf erstmal ein Steak“. Dann frage ich mich halt immer, wieso manche Menschen denn stolz darauf sind Tiere so dermaßen zu foltern nur damit sie ihr 5 minütigen Genuss haben. Klar gibt es noch Höfe, in denen die Tiere wirklich schön draußen auf der Wiese gelebt haben und danach schnell und möglichst unqualvoll umgebracht werden. Jedoch ist die Massentierhaltung leider momentan noch die Variante, die am meisten gekauft wird. Aber ich verstehe nicht wie man stolz darauf sein kann ein Tier so gefoltert zu haben? Oder mal generell an alle die noch tierische Produkte essen, warum esst ihr diese noch? Wir können ja auch ohne Fleisch und gesund ernähren oder Milch, die ist ja auch ursprünglich nur für Kälber gedacht. Ich würde einfach gerne eure Meinung dazu hören ✌🏼

Ernährung, Tierethik, Veganismus, tierische Produkte

Meistgelesene Fragen zum Thema Veganismus