Was ist falsch mit mir (möglicherweise Krank)?

Wunderschönen Guten Tag,

Ich würde und werde mich hiermit zu einem sehr komplexen Thema äußern wobei ich dies eigentlich nicht tun wollte weil es mir persönlich relativ egal sei denn hierbei handelt es sich nur um theoretische Gedankenweisen die nicht in der Praxis stattgefunden haben. Falls dies hier die falsche Platform wäre tut es mir leid. Also zu meinem Problem wie oben beschrieben dreht sich die ganze Frage um mein inneres ich also speziell meinem Gehirn. In mir schlummert schon sehr lange etwas das ich eigentlich tagtäglich mit mir schleppe und ich dies eigentlich los werden wollen würde da ich mir nie eine Familie mit diesen Dingen anschaffen könnte. Das "Problem" das ich habe liegt vielfältig darin Gedanken von Executionen und Missbrauch zu besitzen die man kaum loswerden kann da sie oft geistig vorkommen und ich sie mir vorstelle und es mich irgendwo seelisch erregt, jetzt nicht sexuell aber seelisch. Die breite Maße von diesen Gedanken reichen von bloßen Hinrichtungen an Wänden durch Schussfeuer als auch durch Bestrafung anderer Menschen die sich nicht regelkonform meiner Perspektive entsprechend verhalten und Fehler in den jeweiligen Gebieten machen. Im ganzen will ich eigentlich damit sagen das etliche solche Dinge für mich "Abenteuer" sind und keine "krankhaften Phantasien". Um das ganze ein Stück besser zu verstehen werden ich anhand einiger Beispiele erläutern wie mein Verhalten sich in der Praxis spiegelt. Also nehmen wir mal an jemand steht hinter mir an der Kassa und hat nur eine Flasche und ich habe einen vollen Einkaufswagen dann neige ich dazu die Person vor zu lassen, nur passiert dies nicht weil ich so ein toller Mensch bin sondern weil die Meinungen der anderen Menschen wichtig sind in dem Moment und ich als "normaler Bürger" gesehen werden möchte und nicht als unsymphatischer Mensch obwohl es mir eigentlich egal wäre was sie denken würden. Ebenfalls bin ich sehr energisch und kann schnell explosiv ausbrechen falls der Grund für sowas hoch wäre. Ich bevorzuge ebenfalls einen fetisch für Baseballschläger da ich finde das beim einschlagen ein hervorragender Knall entsteht. Ich bin eigentlich sehr extrovertiert aber meistens introvertiert, lächle viel wenn ich Menschen begegne und leite sie meistens positives zutun. Dies sage ich aber auch nicht aus gutem Willen sondern keiner soll so besonders wie ich werden. Um das ganze jetzt kurz zu fassen bin ich von Natur aus her dazu nicht abgeneigt jegliche Verhaltensweisen wie die oben genannt auszuschließen nur damit andere es für gut finden wenn ich normal wäre. Ich kann sehr viele Dinge gut verstecken doch die Aura lässt Menschen irgendwie spüren das ich anders bin was dazu führt das ich wenig bis gar keine Freunde haben kann. Ich bin eigentlich ein gutaussehender Mann und Mädels in meinem Alter (21) blocken ab aufgrund dessen das sie merken das etwas faul sei. Ich könnte vieles mehr schreiben aber dies ist nicht möglich da die Zeilen nicht reichen. Wie kann ich mich bessern?

Mfg

Therapie, krank, Psychologie, Gesundheit und Medizin, Psychotherapie, narzisstische Persönlichkeitsstörung, psychopathie, Soziopath
Sadistische, Psychopatische oder soziopatische Züge beim Kind, Jugendämter und Einrichtung versagt?

Wenn ein Kind (Junge) im Alter von 10 Jahren ein anderes Kind dazu nötigt auf den Boden zu ruinieren und seinen eigenen Urin aufzulecken, das ist doch nicht normal.... Ein anderes Kind wurde dazu genötigt auf der Strasse zu laufen und es wurde fast von einem Auto erfasst. Er lebt seit seinem 6.Lebensjahr im Heim, mit 5 Jahren hat es einen geistig behinderten jungen sexuell genötigt, es kam wohl auch zum gegenseitigen Analverkehr.... Ich gestehe es ist mein Sohn. Ich habe ihn die ersten 6 Jahre zuhause bei mir gehabt und umsorgt und schon im Alter von 2 Jahren hat er die jüngeren Kinder bei der Tagesmutter drangsaliert, spielzeug weggenommen und sich gefreut wenn diese geweint haben... Ich war überall mit ihm.... Bei Therapeuten, als er im kiga kam, wurde mir schnell gesagt, daß es so nicht weitergeht und die anderen Kinder sehr verstört von seinem Verhalten waren.... als er 6 Jahre alt war, waren wir auf einem. Spielplatz und ein anderes Kind von einer Freundin hat ihn auf video aufgenommen, als er auf einer Schaukel saß und laut rief.... Ich schlage euch alle mit dem. Kopf vor die Wand. Dann seit ihr tot. Als ich ihn darauf ansprach was er auf der Schaukel da macht, sagte er nur er habe ein Lied gesungen. Unsere Katze hat er gequält, die meerschweinchen hat er gequält wenn ich gerade mal nicht hingesehen habe und hat sich darüber tot gelacht wie sie vor Angst quieken, wenn er seinen kinderbesen in das Häuschen steckte. Ich habe dann irgendwann Hilfe beim Jugendamt gesucht, da ich das selbst alles nicht mehr konnte. Er kam dann für ein halbes Jahr in eine Diagnosegruppe wo adhs festgestellt wurde. Die damaligen Erzieher, Therapeuten und Jugendamt sagten mit das es besser wäre wenn er erstmal weiter in eine Gruppe untergebracht wird, da ich das alleine nicht schaffen könnte. Bis heute ist er in 2 Heimen gewesen. Das Jugendamt weiß selbst nicht mehr weiter, ich weiß es ehrlich gesagt auch nicht. Ich habe eine Tochter, 2 und weiß ehrlich gesagt nicht mehr was ich tun soll.... Er ist ja auch mein Kind und aufgeben ist keine Option, aber mittlerweile denke ich echt, das seine Zukunft nicht rosig aussehen wird. Er klaut, lügt, manipuliert, all das ist nur ein Tropfen auf dem heißen Stein. Gibt es angeborene Psychophatie? Ist das was neurologisches. Ich war als Mutter nicht immer perfekt, aber dafür fühle ich mich nicht verantwortlich. Er hat damals kaum Fernsehen geschaut und ich habe immer versucht ihn sozial gut zu erziehen, unser zusammenleben war allerdings ständig geprägt von Verhaltensauffälligkeiten, Provokationen und manipulativen Verhalten. Es ist hart das zu sagen, aber kann es sein das mein Sohn psychopathisch oder sadistische Züge hat?

Familie, Psychologie, Kinder und Erziehung, Liebe und Beziehung, psychopathie, sadistisch
Narzisst macht Schluss wegen eigenem Misserfolg?

Hallo zusammen,

mein Freund hat mit mir Schluss gemacht. Er hat sehr stark toxische & narzisstische Tendenzen.

Beruflich ist er wahnsinnig engagiert, zielstrebig usw. und hat eine hohe Manager-Position in einem internationalen Unternehmen. Er denkt halt, er kann alles und schafft alles, mit Hang zum Größenwahn. Er arbeitet quasi 24/7.

Neben seinem Hauptjob hat er versucht sich nebenbei selbstständig zu machen (was sein größter Traum ist). Er hat einen eigenen Online-Shop über den er Rucksäcke "seiner eigenen Kollektion" verkaufen möchte. Er hat viel Zeit, Geld und Mühe in dieses Nebenbusiness gesteckt, weil er hoffte damit richtig durchstarten zu können.

Dabei hat er in seinem Hauptjob schon so viel Stress und hohe Anforderungen, die fast kaum mehr zu packen sind. Er war in den letzten Wochen sehr ausgelaugt, hat teilweise leicht gezittert und war einfach ziemlich fertig, wegen dieser Arbeitsflut. Ich habe ihn angefleht, sich endlich Urlaub zu nehmen weil ich gesehen habe, dass er nicht mehr kann und endlich abschalten muss. Dies ging aber leider nicht so schnell, sodass er erst 4 Wochen später Urlaub bekam. Zudem die ernüchternde Erkenntnis, dass es mit seinem Rucksack-Business nicht gut läuft, keine Verkäufe, keine hohe Nachfrage. Dies hat ihn innerlich sehr tief stürzen lassen, was er nicht zugeben wollte, aber ich habe es ihm natürlich angemerkt.

In seinem Urlaub hat er dann mit mir Schluss gemacht. Mit den Worten "ich habe keine Gefühle mehr für dich, ich bin mit meinen Kräften am Ende". Wir haben eine gemeinsame 2-jährige Tochter. Ich bin bereits ausgezogen aus unserer Wohnung.

Dieses "ich bin mit meinen Kräften am Ende - wegen dir!!!!-" hat er also auf mich projiziert, obwohl er beruflich mit seinen Kräften am Ende ist, was er sich nicht zugesteht.

Wie wahrscheinlich ist es, dass er zurück kommt bzw. hoovert?

Vielen Dank für hilfreiche Antworten :-)

Trennung, Psychologie, Liebe und Beziehung, Narzissmus, Psychotherapie, narzisst, NPS, Psychopath, psychopathie, Narzissten, Toxische Beziehung
Mein Vater ist pädophil. Wie weise ich es ihm nach?

Hallo ..

ich mache mir große Sorgen um meine Halbschwester , die alleine mit meinem Vater lebt.

Auch mir gegenüber war er übergriffig und gegenüber meiner anderen Schwester auch. Das hat sie mir aber erst vor kurzem erzählt , wodurch ich mich dann auch erinnert habe. Die lebt aber bei der Mutter. Die andere lebt bei ihm .

Seine Ex hat mir etwas Entsetzliches mitgeteilt. Sie habe Pornos gefunden bei ihm und die Mädchen darin sollen noch nicht ausgereifte Brüste haben. Ich glaube ihr, weil ich ihn kenne . Er ist wirklich pervers.

Jetzt frage ich wie ich anonym gegen ihn vorgehen kann. Er ist ein sehr gefährlicher Mensch.

Ich möchte ihn gerne hinter Gitter bringen , wie stelle ich das an ?

Natürlich müsste ich dafür zur Polizei , aber das will ich erst , wenn ich bereits handfeste Beweise gegen ihn habe .

Seine Ex hat mir auch erzählt , er habe sie einmal angefleht , das alles zu vergessen , was sie da gesehen hat. Aufgrund ihrer psychischen Labilität und Blauäugigkeit zeigte sie ihn nicht an. Sie wollte ihn schützen , weil er der Vater ihres Kindes ist und weil sie zu dem Zeitpunkt auch total abhängig von ihm war. Er behauptete es seien „Kinderfrauen“ , die nur so jung hingeschminkt wären . Schlimm genug , aber strafbar ? Er lügt außerdem sehr viel. Ich bin mir also nicht sicher, ob es wahr ist. Er hat nie irgendetwas invasives bei uns gemacht soweit wir uns erinnern können. Aber mich plagen schon länger solche Albträume , schon bevor ich davon erfahren habe.. von dem Missbrauch an meiner kleinen Halbschwester, die nicht bei ihm lebt. Das hat sie mir selbst erzählt. Er habe sie befummelt, an den Brüsten , als sie erst 14 war.

Das Ding ist, er weiß genau wie weit er gehen kann um nicht dafür dranzukommen ! Aber wenn es stimmt und er hat illegales Zeug auf dem Rechner oder sonst wo ... dann will ich da rankommen. Ich möchte ihm nämlich nicht die Gelegenheit geben , alles zu vernichten , bevor die Polizei kommt. Er ist sehr klug.

Kennt sich jemand mit so etwas aus ?

Ich überlege mir nun zu ihm zu fahren und seine Festplatten zu durchsuchen , wenn er nicht da ist...

ich hoffe jemand kann mir helfen

was man noch über ihn wissen muss: er ist ein Psychopath. (Wirklich)

psychopathie
Ist meine Schwester eine Narzisstin?

Hey Leute, mir sind schon öfter Merkmale an meiner Schwester aufgefallen, die meines Erachtens auf eine Persönlichkeitsstörung hinweisen. Kann es sein, dass sie Narzissmus hat?

  • Sie ist sehr arrogant und hat ein hohes Ego (was sie auch selbst zugibt und oft erwähnt). Sie ist auch perfektionistisch, aber nur in bestimmten Dingen
  • Sie degradiert oft ihre Mitmenschen, vorallem, wenn diese ihr nicht bei einer Sache zustimmen (dann beleidigt sie, wird aggressiv, etc)
  • Sie ist manipulativ und gräbt gerne Ereignisse aus der Vergangenheit aus, um eine Person schlecht fühlen zu lassen
  • Sie erwähnt wortwörtlich jeden Tag, wie hübsch sie sich findet und wie sehr sie sich liebt
  • Sie ist sehr laut und provokant (auch zu Fremden) und hat (wie sie es selbst gerne sagt) "kein Schamgefühl"
  • Sie benimmt sich sehr unreif für ihr Alter (sie wird im Juli 19, benimmt sich aber wie 13 oder 14)
  • Sie wird schnell handgreiflich und aggressiv, vorallem mir gegenüber und schlägt mich oft ohne Grund als "Spaß", obwohl sie weiß, dass es mir weh tut (ich bin 12cm kleiner und über 20kg leichter als sie)
  • sie will ihre Fehler nicht einsehen und wenn man sie in einer Diskussion widerlegt, dreht sie einem die Worte um und wird sehr laut/lässt einen nicht aussprechen
  • Sie versucht immer Unsicherheiten oder ähnliches an anderen Menschen zu finden, um diese gegen sie zu verwenden
  • Sie erpresst Leute oft (mit Geheimnissen oder ähnlichem)
  • Sie ist sehr ungepflegt (oft mit ihrer Hand im Mund, in den Füßen, popelt auf ihre Decke und auf die Wand, macht das Fenster nie auf, rülpst viel, und mehr)
  • Sie denkt sie wäre sehr viel intelligenter als andere Menschen und sieht sich selbst als etwas hohes

Es gibt bestimmt noch mehr Merkmale. Das sind nur die, die mir gerade eingefallen sind. Ihr Charakter macht mich fertig und ich weiß nicht, wie ich mit so einer Person umgehen soll, denn sie lässt ihre Wut am meisten an mir aus.

Ist das Narzissmus oder eine andere Störung? Oder hat sie einfach einen schlechten Charakter?

Danke im Vorraus!

Familie, Psychologie, Gesundheit und Medizin, Liebe und Beziehung, Narzissmus, psychopathie
Psychopathischer Freund?

Hallo! Ich bin 15 und ich wollte einfach Mal wissen was andere zu meiner aktuellen Situation hinbezüglich auf einen guten Freund von mir sagen.

Ich habe die leise Befürchtung, dass ein guter Freund von mir ein Psychopath sein könnte. Er zeigt so gut wie keine Gefühle außer Schadenfreude, wen jemand sich verletzt u.o. Personen etwas sehr schlechtes wiederfährt oder sie weinen. Was mir auffiel ist, dass er über meine Freunde sehr abfällig geredet hat, über Personen die seiner Meinung nach "Das System stören" sagte, diese hätten die Luft zum atmen nicht verdient oder verschwenden diese.Er sagte mir er könne sehr toxisch sein und hatte schonmal geäußert ,dass er eine Freundin von mir aufgrund ihrer „Markel" verschwinden lassen möchte.

Ich mache mir zudem Sorgen weil mein besagter Freund eine Faszination für Blut hat, sich gerne gewaltsame Sachen anguckt und sich je nach Person, die ihn interessiert oder weiter bringt dementsprechend verhält, dass eine Sympathie zwischen ihm und eben dieser entsteht.

Er erzählte mir von seiner sadistischen Ader und redet am Liebsten über sich, es sei denn, jemand bedroht mich bzw. hat Streit mit mir. Er verprügelte schon ohne meines Wissens einen Jungen mit dem ich in einem Konflikt stand und manipuliert seine Mitmenschen zu seinen Gunsten.

Ich bin eine sehr empathische Person die jeden so nimmt wie er ist, jedoch habe ich langsam das Gefühl, dass er mit seiner Art und Weise gefährlich werden könnte für mich. Ich habe schonmal versucht mich von ihm zu distanzieren, jedoch hat dies nicht geklappt, da in dieser Freundschaft schon viele gemeinsame Aktivitäten stattfanden und Geheimnisse ausgetauscht wurden . Mir gegenüber ist er Mal respektlos, Mal verständnisvoll und bis zu einem gewissen Grad emotional.

Hat jemand irgendwelche ähnlichen Erfahrungen gemacht? Irgendwelche Tipps oder aber auch einfach eine Meinung die er äußern möchte? Würde mich liebend gerne über Rückmeldungen freuen. :))

LG Maria

Gefahr, Freundschaft, Psychologie, Empathie, Liebe und Beziehung, psychopathie
Vollkommene Kontrolle über Emotionen?

Meine Frage ist etwas kompliziert. Hoffentlich versteht ihr auf was ich hinaus möchte. Es geht darum die vollkommene Kontrolle über seine Gefühle zu haben. Es gibt Menschen die scheinbar unantastbar sind. Es wirkt so als ob sie die Welt und das aktuelle Geschehen nur beobachten und sich evtl. daran anpassen. Sie lassen sich sehr selten von eigenen Emotionen mitreisen. Als wären sie nur ein Beobachter. Sie erscheinen eher als Emotionslos/kalt/gelassen, manchmal auch manipulativ/charismatisch. Es scheint so als ob äussere Faktoren absolut keinen Einfluss auf Ihr Empfinden haben bzw. Sie entscheiden selber ob sie den Ärger nun zum Ausdruck bringen oder nicht. Ich meine nicht Menschen die z.B. psychopatisch sind und deshalb Emotionen nur schwer nachempfinden können. Es geht auch nicht darum etwas zu unterdrücken. Ich meine einen Zustand indem man sich vollkommen bewusst ist was man fühlt, warum man so fühlt, wie sich die anderen anwesenden Personen fühlen. Allerdings entscheide ich nun selbst och ich wütend werde, weine, mich verunsichern lasse, oder ob ich die Situation einfach gelassen annehme so wie sie ist. Ohne Bewertung. Ich frag mich ob man diese «Eigenschaft» erlernen kann mit mentalem Training. So dass man quasi zu allen Situationen neutral eingestellt ist und dann selber entscheiden kann wie man darauf reagiert. Ich würde sehr gerne mal einen Zustand erleben, indem ich auf keine Art und Weise emotional berührt werden kann. Es währe sicher eine interessante Erfahrung *Wunschdenken*

Gefühle, Gehirn, Psychologie, Emotionen, Gestik, Liebe und Beziehung, Mimik, psychopathie
Beziehungsprobleme psycho?

Hallo ich brauche einen guten Rat und zwar war ich vier Jahre mit einem Jungen zusammen es war mein erster Freund er meinte wir heiraten an dem Tag als wir heiraten wollten 3 Tage vorher habe ich herausgefunden dass er mir fremdgeht dass er eine Freundin gehabt hat als ich das rausgefunden habe hat er gemeint er hat das gemacht weil sie Charakter hat und ich nicht ich durfte von ihm aus nie raus ich durfte mit meine Familie nicht zu tun haben ich wurde behandelt wie so eine Hündin er hat zu ihr gehalten sie haben Scheiße über mich erzählt und er hat es herausgefordert weil er auch mein erster Freund war hatte ich auch was mit ihm es immer noch mit ihr zusammen das einzige was ich getan habe ich habe meinen Kumpel auf Beziehung getan ob zu sehen ob es ihn überhaupt noch interessiert er hat angerufen meine beste Freundin mich dermaßen beleidigt ich war schon mal schwanger von ihm und er hat sich nicht als Vater anerkannt und meinte das wäre nicht seins nur aus die Sache herauszukommen daher weil ich so eine große Angst hatte vor meinem Vater meine Brüder dazu auch habe ich es abgetrieben ich hatte monatelang Depressionen ich habe geweint weil ich nicht mehr weiterleben wollte aus diesem Grund und das einzige was ihn interessiert hat war Alkohol und Frauen er hat angerufen danach als ich es mit meinem Kumpel gemacht habe dass ich diejenige bin die Schuld ist er wollte eine Erklärung von mir wie lange es schon geht und so weiter wohl nichts war und ich auch keine Nerven dazu hatte mich auf jemand anderen einzulassen ich habe dieses Mädchen auch geschrieben wo er mit zusammen ist und sie hat mich einfach blockiert obwohl ich nur gemeint habe kannst du mal kurz reden ich verstehe manche Männer nicht weil wir alle beide älter schon sind dass er das mit mir machen würde es gibt Männer die psychopathisch sind und sowas hatte ich ich fühle mich befreit aber ich denke trotzdem noch an ihn während er glücklich mit ihr ist und das alles war vor meinem Geburtstag 3 Tage vorher es ist mittlerweile auch schon zwei Monate her mit ihm und er war schon ein halbes Jahr knapp mit ihr schon zusammen ich weiß echt nicht was ich tun soll ich würde diejenige sein die eine Erklärung von ihnen haben sollte ich ihn nicht ich habe ihn nicht mal gefragt darüber soll er das immer noch abgestritten eine Woche später hat er es mit ihr öffentlich gemacht an dem Tag wo ich es herausgefunden habe weil er noch mit ihr ich musste warten bis in die nacht dass er angerufen hat weil er sie nach Hause bringen sollte und er ist immer noch abgestritten hat ich habe ihn sein Weg gehen gelassen ich habe das Mädchen nicht geschrieben oder angerufen da hat sich nur gemeldet und mich schlecht hinzustellen ich habe angeblich verschiedene Sachen gemacht was ich gar nicht getan habe seit ich das herausgefunden habe habe ich ihn nie mehr angerufen in der Nacht wo es alles war hat er mich aufgelegt und hat sie angerufen und hat meine Nummer gesperrt

Familie, Freundschaft, ex Freund, Liebe und Beziehung, psychopathie
Sollte man den "Psychopathen" in diesen moment Helfen?

Nehmen wir an ein Hardcore Psychopath der sehr Sadistisch ist wird aufeinmal normal - er fühlt intensive Emotionen die für ihn zu Stark sind - er kommt nicht darauf klär.

Ebenfalls fühlt er Reue,Schuld alles für seine taten und er will nichtmehr so Emotional sein und er versucht 2x sich das Leben zu nehmen.

Durch seine Verwandlung erleidet er ein Trauma und schwere Depressionen.

Therapien lehnt er ab.

Zudem ist er noch hoch aggressiv und er stellz eine riesige gefahr für andere da da er trotzdem weiter macht mitm Manipulieren trotz den negativen Emotionen, dadurch ist er aber viel Brutaler.

Psychopathen fühlen Emotionen auf ne 1/10 und sie fühlen diese sehr selten und kurz.

Aber der "Geheilte" Psychopath fühlt sie auf ne 8/10 und sehr Intensiv.

Eine Operation wo bestimmte Hirnteile bei ihn zerstört werden würden ihn zu einen "Pseudopsychopathen" machen der einen Psychopathen sehr ähnelt.

Sollte man ihn Helfen?

I mean. Für Psychopathen ist das "normal" sein wie bei normalen menschen eine Psychose oder Angststörung.

Ich finde man sollte ihn helfen da er ja nicht Krank ist, er ist anders auf die Welt gekommen und er leidet jetzt an der Krankheit “normal sein"

Nehmen wir an IHR könntet ihn Helfen. Würdet ihr es tun?

Das Szenario ist zwar unmöglich aber es ist eine Fiktive frage.

Menschen, Psychologie, Gesundheit und Medizin, Liebe und Beziehung, Psychopath, psychopathie
Werde in der Familie verarscht?

Hallo ich m20 habe ein Riesenproblem mit meiner Familie. Ich fühle mich besonders von meiner Schwester und ihrem Freund nur verarscht. Das hat den Grund, dass sie mich immer anschreit und danach meint sie habe nicht geschrien. Sie ist 27 Jahre alt. Und ich mache sowieso alles falsch bei ihr weil sie mich wohl anscheinend falsch versteht. Habe schon oft hören müssen dass ich dumm bin. Und ich bin sehr lange als Kind in der Schule gemobbt bin und immer das Klassenopfer gewesen. Ich bin mittlerweile 20 und habe bald ne Ausbildung abgeschlossen im Sommer erst natürlich. Ich komme oft meine Schwester derzeit besuchen und ich darf ja ruhig kommen usw. Jetzt war das heute so also ich erzähle mal was passiert ist.

Habe gefragt ob ich kommen kann. Kein Problem bin ich gekommen. Ich bin zum Essen eingeladen worden habe aber gemeint dass ich bereits satt bin weil ich zuhause gegessen habe. Sie hat dann mit ihren Freund gegessen und ich hab sie kurz angeschaut. Sie fragte mich dann ob ich doch mitessen möchte. Ich war satt und meinte nein ich hab bereits schon. Dann musste ich was essen weil sie sonst sauer wird. Und dann hat die sich beschwert warum ich noch was esse wenn ich satt bin. Sie ist dann total ausgerastet weil ich dann keine Antwort fand. Und ja ich hab dann fast zu weinen angefangen weil ich des als Erniedrigung sehe. Dann war ich wieder der böse. Obwohl ich nur nett sein wollte. Das habe ich oft erlebt und immer ich. Beim Geburtstag von meinem Vater habe ich auch mal geweint, weil ich vor meiner Schwester ausgerastet bin weil sie mich wieder runter gezogen hat und ich ne Tasse zerschlagen habe. Ich reagiert extrem impulsiv wenn man mich beschimpft weil ich Panik kriege und manchmal an damals erinnert werde.

Es ist für mich mich sehr schlimm. Ich sehe die Welt als einen Ort voller Sünde und Trauer und Hoffnungslos. Ich habe derzeit extrem mit meinem Glauben an Jesus zu kämpfen. Weil ich nicht weiß was ich glauben soll. Ob es Gott wirklich gibt oder wir tatsächlich über Bakterien entstanden sind.

Bin sonst eigentlich ein zufriedener Mensch der sein Traumberuf ausübt usw. Aber ich glaube dass ich psychisch krank bin. Ich sehe mich als Psychopathen obwohl ich niemanden was zu leiden tun möchte.

Jetzt nochmal wegen meiner Problematik meiner Schwester sie meint jetzt ich muss sie morgen um 7 30 bei ihr da sein. Um sie mit ihrer Tochter in den Kindergarten zu bringen. Nur weil ich heute gemeint habe dass ich noch ne Woche warten muss da ich grade Urlaub habe und ich unbedingt lkw fahren will. Mache ich beruflich bzw. Ausbildung zum Berufskraftfahrer. Dann habe ich gemeint dass ich das nicht einsehe die ganze Woche früh aufzustehen um dich hinzubringen wenn du mit dem Bus fahren kannst und die Bushaltestelle direkt vor der Türe ist an deren Einfahrt und dan meinte sie. Ich dürfe die Woche nicht mehr kommen wenn ich morgen nicht komme um 7 30. Jetzt fühle ich mich wieder gekränkt weil ich weiß dass es eh wieder falsch ist wenn ich komm

Was soll ich tun?

Mobbing, Familie, Freundschaft, Christentum, Psychologie, Liebe und Beziehung, Mobbingopfer, psychopathie
Breitet sich narzissmus aus oder ist es sofort in voller kraft da.?

Moin. Ich bin 15 und habe fen Verdacht auf Narzissmus.

Nicht irgendeiner Narzissmus sondern den Malignen narzissmus

Das passt alles auf mich zu:

  1. Entwicklung eines nicht der Realität angemessenen Größenselbst bis zum vollständigen Realitätsverlust
  2. Herrschaftsanspruch innerhalb einer Gruppe ohne jegliches Verantwortungsgefühl und Gewissen sich selbst und anderen gegenüber
  3. Einsatz von Lügen und Intrigen ohne Schuld- und Schamgefühle. Der Narzisst täuscht, um sich Zuwendung, Anerkennung und Geltung zu sichern oder seinen Willen durchzusetzen.
  4. Bei Stress und in gespannter Atmosphäre reagiert der Narzisst ungeduldig und aggressiv.
  5. Er neigt zu einer primitiven Machtausübung, sieht nur den eigenen Vorteil, humanitäres Denken findet keine Anwendung.
  6. Er ist unbarmherzig, rücksichtslos, ausbeuterisch, sadistisch und sprunghaft.
  7. Er sucht zwanghaft nach Macht und Reichtum, drängt nach Erfolg und persönlicher Erhöhung.
  8. Er zeigt einen ausgeprägten Neid, der zu einer ständigen Entwertung und Entwürdigung anderer führt. Andere Menschen in seinem Umfeld werden ständig gedemütigt und unterdrückt.
  9. Manchmal ist er in der Lage, moralische Bedenken zu entwickeln, wenn er sich davon einen Vorteil erhofft.
  10. Weil er das Auftreten noch großartigerer Personen fürchtet, die ihn von seinem Thron verdrängen könnten, ist er extrem misstrauisch und sieht seine Mitmenschen überwiegend als unwillige, bösartige und hinterhältige Wesen. 
  11. Für ihn gelten nur die eigenen Regeln. Er schert sich nicht um das Gesetz oder die allgemeinen Sitten. Für ihn gilt das Recht des Stärkeren und Mächtigeren, weshalb er auch nicht vor Gewalttätigkeiten zurückschreckt.

Ich bin auch sehr Psychopathisch und Soziopathisch

Ich erfülle alle Symptome von Psychopathie,ASPD, Narzissmus. Ebenfalls habe ich sehr krassen Realitätsverlust und ich bin hoch Bösartig und Sadistisch

Ich habe in meinem Leben nie Freunde gehabt oder so richtig Liebe, Aufmerksamkeit bekommen.

Wenn ich mich an Erinnerungen erinnere die älter als 2 Jahre sind sind es nicht meine Erinnerungen vom Gefühl her. Ich fühle mich wie ein neuer Mensch.

Meine Emotionen sind aich sehr schwach. Sie gehen nie über eine 0,2/10 höchstens sind sie ne 0,5/10

Psychopathen fühlen Emotionen von ner skala von 1/10 auf ne 1-3/10

Da steht mehr über meine Symptome: https://www.gutefrage.net/frage/woran-erkenne-ich-das-ich-ein-maligner-narzisst-bin

Aber jetzt wieder zur frage... Wird der Narzissmus noch stärker.

Er ist sehr stark ausgeprägt. Wenn jemand mein Selbstwertgefühl zerstört versuche ich die Person zu töten oder soe schwer zu verletzen und in mir Lebt ein Tiefer wunsch menschen zu Töten, aber nur für die aufmerksamkeit die ich bekomme.

Wird sich der Narzissmus noch weiter ausprägen.

Weil desto mehr er sich ausprägt desto mehr muss ich leiden.

Breitet sich narzissmus aus oder ist es sofort in voller kraft da.?
Menschen, Psychologie, Narzissmus, Psychologe, psychopathie
Ist es Krankhaft wenn ich andere Manipuliere und hoch aggressiv werde wenn sie nicht das tun was ich will.?

Es ist zurzeit sehr schlimm.

Ich versuche eine Person dazu zu bringen eine Sache zu tun wo ich will das sie diese tut.

Diese Person wehrt sich dagegen und in dem Moment wurde ich hoch aggressiv.

Die Person ist mein Freund, ich mag sie sehr, aber in dem moment war sie nichtmehr mein Freund, ich habe für diese Person starken Hass empfunden und hatte das Verlangen diese Person zu Blockieren.

Das ist sehr schlimm bei mir.

Leider kann ich mich nicht damit Abfinden das die Person nicht das tut was ich will also bin ich dazu gezwungen sie zu Manipulieren.

Ist das Krankhaft?

Ich manipuliere schon mein ganzes Leben lang. Ich manipuliere Personen nicht negativ, ich will ihnen nicht Schaden.

Ich möchte Personen so formen das ich mit ihnen was anfangen kann.

Ich ändere ihre Charaktermerkmale indem ich die Charaktermerkmale die ich nicht mag Verachte, diese die ich will werden Stark belohnt.

Es scheint sehr zu Funktionieren. Ich ändere auch die Interessen indem ich die Person dazu bringe das und das zu tun.

Ein Mädchen was ich kannte Hasste Drogen, gewalt und sie war sehr Sensibel.

Ich habe sie dazu gebracht mich zu Lieben um ihre interessen sehr einfach ändern zu können. Ich brachte sie dazu Drogen zu nehmen.

Sie nahm fast MDMA,Speed,LSD aber ich habe ein schlechtes durchhaltevermögen.

Damit sie nichtmehr Sensibel wird und sich ihre Psyche leichter Manipulieren lässt habe ich ihr eine art psychisches trauma durch eine bestimmte Droge zugezogen (Depersonalisation)

Dadurch wurde sie Unsensibel und Gewalttätig. Leider entwickelte sie Psychotische symptome.

Irgendwann erzählte sie mir das ihre Emotionen so abschwächen das sie mich garnichtmehr liebt.

Ab da hatte ich keine Lust mehr und ich habe sie fallen gelassen.

Aber ich wollte das ganze nicht. Ich weiß nicht wieso aber ich wollte sie wirklich Lieben (hatten eine Bz ich habe vorgetäuscht)

Aber ich muss sie einfach Manipulieren. Ich muss es tun. Sie war nicht so wie ich sie haben wollte und ich formte sie.

Jetzt ist sie so wie ich sie haben wollte aber ich merke das ich ihre alte Version mehr mochte.

Ich wurde immer hoch aggressiv wenn sie nicht das tat was ich wollte.

Ich bereue garnix. Aber es frustriert mich sehr das sie jetzt so ist wie ich es wollte. Ich habe es sogar Prophezeit. Ich sagte ihr das sachen passieren werden die jetzt passiert sind.

Ist mein Manipulatives verhalten Krankhaft und die aggressionen?

Ich weiß das sie es sind. Aber ich kann nicht einschätzen wie sehr. Deswegen gebt mir bitte eine 1/10

Das Manipulative verhalten besteht schon seid dem Kindergarten.

In der Grundschule wollte ich jeden Kontrollieren und habe die Bedroht oder geschlagen die sich der Kontrolle entziehen wollten.

Meine Eltern manipulierte ich auch.

Ich brachte sie dazu mir Alkohol zu geben.

Ich fragte oft immer nach ein bisschen Alkohol. Die Hemmungen mir mehr Alkohol zu geben wurden also immer geringer.

Von einer 1/10 wie Krankaft ist mein Verhalten? Besteht eine Krankheit.

Liebe, Menschen, Psychologie, aggression, aggressiv, Gesellschaft, Gesundheit und Medizin, Liebe und Beziehung, Manipulation, psychopathie
Ist das Verstellen bzw eine Maske wenn ja wie Stark ist die Maske ausgeprägt?

Zurzeit ist meine Persönlichkeit echt komisch - Ich habe mich innerhalb 1-2 Wochen KOMPLETT verändert. Ich bin nichtmehr der selbe..

Also... Ich tue so.einen.auf Lieb.

,,Ich bin immer für dich da"

Usw. Ich wirke halt wie die Empathischte person.die es gibt.ich interessiere mich für probleme von nderen und gebe ihnen unmengen Mitleid und ich sage ihnen das ich für sie da bin.

Ebenfalls mache ich einen auf "Süß"

In wirklichkeit sind mir die Personen 100% egal und ihre Probleme auch. Aber ich tu so als wäre ich traurig und so. Ich sage auch das Personen mir sehr wichtig sind.

Ich sage leuten das ich für immer für sie da sind, dass sie mir wichtig sind usw.

Ich verstelle mich aufjedenfall sehr sehr Heftig. Aber ich merke es nichtmal - so als ob das meine echtr Persönlichkeit wäre - es passiert einfach so. Ich habe ein verlangen sowas zu schreiben. Aber ich intreressjere mich in wirklichkeit 0 für das alles und Lüge sehr heftig

Ich bin zurzeit auch HOCH manipulativ. Innerhalb 7 Tage habe ich mir 3 Mädchen geklärt die ich in eine Beziehung locken kann. (Eine Person habe ich fast im Sack aber ich will niemanden Verletzen)

Ich möchte nur meine "Manipulativen fähigkeiten" verbessern und ich lerne jeden Tag dazu. In meinem Leben dreht sich alles um Manipulation, Masken. Ich sehe mir Mimik von anderen an. Traurige gesichter usw und ahme sie nach. Das tue ich stundenlang.

https://www.gutefrage.net/frage/ist-es-normal-das-ich-oft-leute-als-ziele-anvisiere

Dieses Symptom ist zurzeit auch SEHR SEHR heftig Ausgeprägt. Ich habe in dieser Stunde 4 Leute als Ziel anvisiert.

Wieso als Ziel? Gegen langeweile und um meine Manipulativen fähigkeiten zu Trainieren bzw zu "Perfektionieren" ich bin KURZ davor sie zu PERFEKTIONIEREN.

Ich bringe leute dazu Drogen zu nehmen und dazu für mich zu "Arbeiten" und dazu mich zu Lieben.

Innerhalb eines Monats habe ich 60 Mädchen angeschrieben um meine "Taktiken" an ihnen zu Verbessern.

Ich frage die Personen am anfang aus und passe mich ihren meinungen an. Ich gebe ihnen das Gefühl das ich wie sie bin und das sie mir Vertrauen können.

Ich beschreibe meine Maske (Sorry das ist der beste ausdruck) als

Selbstbewusst,Empathisch,Süß,Liebevoll,Hilfsbereit,Selbstsicher,Intelligent.

Das sind die Charaktermerkmale die JEDER mag und diese zeige ich stark ausgeprägt. Besonders stark ausgeprägt zeige ich.

Hilfsbereitschaft

Selbstbewusstsein

Liebevoll (?)

Empathie

Süß

Diese zeige ich sehr Stark ausgeprägt.

Dabei passe ich mich dem Mädchen sehr an. Das passiert automatisch. Ich analysiere ebenfalls wieso sie mir was schrieb und wie die dazu bringe das zu tun was ich will.

Meine 3 Hauptziele sind

Drogen, ein Mädchen zum Drogen nehmen ist genau mein Ding.

Sex, Sex zu haben ist schön.

Beziehung, eine Beziehung ist Perfekt um seine Maske zu verbessern weil das Mädchen dann vorzeigt wie es richtig geht.

Ist das eurwr meinung nach Verstellen? Wenn ja wie Stark ist die Maske ausgeprägt

Liebe, Freundschaft, Psychologie, Gesundheit und Medizin, Liebe und Beziehung, Maske, Narzissmus, Psyche, psychisch-krank, psychopathie, Verstellen, antisoziale persönlichkeitsstörung
Keine Empathie kein Mitgefühl?

Hallo liebe Leute ich muss hier mal nach Meinungen zu meinem Problem fragen.

Zu mir ich bin 20 und seit ich denken kann habe ich keine Empathie nicht mal für meine Familie. Ich fühle nicht mit anderen Menschen mit sie sind mir ziemlich egal, was auch schon zu einigen Problemen geführt hatt. Ich bin mehrfach vorbestraft Körperverletzung diebstahl Erpressung. Ich habe schon in der Gs andere Kinder angegriffen und verletzt. Mit 16 stand ich das erste Mal vor Gericht wegen Körperverletzung aber anstatt Reue zu zeigen sahs ich nur da und lachte. Ich bin sehr impulsiv und liebe den kick. Ich habe gestohlen nur um den kick zu haben "normale" Aktivitäten langweilen mich. Ich habe chronische Langeweile die ich nur durch etwas verbotenes oder gefährliches unterdrücken kann. Ich Lüge und bestehlen meine Eltern ohne nachzudenken oder die Konsequenzen zu fürchten. Ich habe meine ex ausgenutzt für sex und geld und war sogar "gekränkt" wenn sie sich gewährt hatt. Meine Emotionen sind sprunghaft. Wenn man etwas macht was ich nicht möchte werde ich wütend was ich dann auch an der Person auslasse. Ich halte mich für etwas besseres und habe Macht Fantasien. Langfristige Ziele habe ich nicht bzw. Verwerfe ich diese schnell. Ich habe eigentlich keinen Leidensdruck. Meine Schulpsychologin sagte mir dass sie den Verdacht hatt das ich psychopathische Tendenzen habe.

Hatt sie recht?

Was ist eure Meinung zu meiner Situation?

Menschen, Psychologie, Empathie, Psyche, Psychologe, soziopathie, Psychopath, psychopathie, antisoziale persönlichkeitsstörung

Meistgelesene Fragen zum Thema Psychopathie