Zweite Chance nutzen nachdem er wieder Single ist?

Hallo,

ich habe letzten Sommer einen Mann im Internet kennengelernt. Habe ihn auf facebook angeschrieben. Wir wohnen in derselben Stadt. Ich habe ein paar Mal mit ihm hin und her geschrieben und habe ihn dann nach einem Treffen gefragt. Er hat aber nicht zugesagt, da er jemand kennengelernt hat, in der Kennenlernphase ist und das deshalb jetzt nicht machen kann. Aber er sich sehr gern mit mir getroffen hätte, wären die Umstände anders....danach habe ich ein halbes Jahr nichts mehr von ihm gehört...

Habe ihn nun vor zwei Monaten im Zug zufällig gesehen. Er stand am anderen Ende, es war ziemlich voll. Er hat mich trotzdem entdeckt und hat mich die ganze Fahrt permanent angestarrt. Ich habe ihn ignoriert:( Er ist dann vor mir ausgestiegen. Er lief dann außen am Zug an mir vorbei und hat mich da nochmal durchs Fenster angesehen.

Das hat mich schon etwas verwirrt. Nun habe ich ihn zufällig auf einer Dating-App entdeckt. Also muss er wieder Single sein, da er auch erst vor Kurzem online war. Habe ihn dann geliked. Er hat es aber noch nicht bemerkt...

wad würdet ihr jetzt an meiner Stelle machen? Ihn nochmal auf facebook anschreiben? Warten? Was hat das alles zu bedeuten? Er hätte sich doch auch bei mir melden können, wenn er wieder Single ist...

Liebe, Männer, Verhalten, Freundschaft, Date, Single, Frauen, Beziehung, kennenlernen, Liebe und Beziehung, Datingapp
4 Antworten
Wer ist noch so?

Ich bin jetzt fast 28 und in den letzten 3 Jahren merke ich wie ich mich vom Gemüt verändere. Nicht mal negativ, ich merke es einfach. Vor paar Jahren konnte ich jedes Wochenende nicht genug feiern, war unter Leuten und war ständig verplant. Das hat sich sehr gewandelt. Ich gehe immer noch gerne hin und wieder aus und habe Spass, jedoch auf andere Art und Weise. Ich möchte mir nicht mehr die Nächte um die Ohren schlagen, es reicht dann aus bis 2 weg zu sein. Ich betrinke mich nicht mehr, sondern kenne meine Grenze. Oder ich gehe mal gerne Cocktails trinken oder was essen... ganz gemütlich. Und was mir vor allen Dingen auf fällt: ich genieße Zeit alleine mehr denn je. Ich verbringe super gern die Zeit mit meinem Freund, aber wenn er längst arbeitet dann bin ich super gern alleine oder wenn er sich mit Kumpels trifft dann heißt das nicht gleichzeitig, dass ich mich auch verabreden muss. Manchmal habe ich dabei das Gefühl komisch und anders zu sein weil egal wo man hin schaut... instagram und Co... jeder ist immer irgendwo.

Ich denke es kommt bei mir auch daher, dass ich Einzelkind bin. Ich wusste schon immer sehr gut was mit mir alleine an zu fangen.

Es bedeutet nicht, dass ich keine Freunde habe... aber Die Hand voll die ich habe reicht mir voll aus. Ich muss mich nicht 5 mal die Woche treffen... jemanden mit zum shoppen mit nehmen oder sonst wo. Ich komm super mit mir selbst aus.

Kennt das auch jemand? Wie denkt ihr darüber?

Verhalten, Freundschaft, alleine, feiern, Einzelkind, gemütlichkeit, Liebe und Beziehung, Wandel, selbstreflexion
5 Antworten
Wie in solchen Situationen handeln?

Guten Tag. Ich bin Männlich, 18 Jahre alt und bin vor circa 5 Jahren von Japan nach Deutschland gezogen.

Es ist mir schon häufiger passiert, dass mir, meist spät Abends, gleichaltrige rassistische Kommentare hinterher rufen oder wenn ich irgendwo sitze die mich anpöbeln oder so. Das ist die Art von Jugendlichen wo man sich sicher sein kann, dass die noch nie ein Buch von innen gesehen haben und sich dies im Laufe ihres Lebens auch nicht ändern wird. Meistens sind es Sachen wie "Hau ab aus unserem Land" "Besorg dir erstmal nen Deutschenpass" usw... Ich ignoriere das einfach immer...

Letzte Nacht gegen 3 Uhr war ich an einem komplett leeren U-Bahnhof, dann ist oben genannte Situation eingetreten, ich habs ignoriert worüber die sich offenbar ziemlich aufgeregt haben. Sie haben sich zu mir gestellt und angefangen mit einer Gasflasche und einem Feuerzeug rum zu spielen und mich weiter angepöbelt. Ich habe mein bestes gegeben keinen anzugucken und habe nichts gesagt. Kann sein, dass ich da zu viel rein interpretiere, aber ich war mir sicher gleich verprügelt zu werden, daher bin ich einfach in die nächste U-Bahn gestiegen, war zwar die falsche aber ich wollte da weg.

Das ist mir in der Form zum Glück zum ersten Mal passiert, aber was soll ich machen, wenn das nochmal passiert und sich keine Möglichkeit zur Flucht eignet?

Verhalten, Angst, Menschen, Ausländer, Beleidigung, Diskriminierung, Rassismus, beleidigen, Rassist
6 Antworten
Ich werde oft als Psychopath bezeichnet?

Also ich bin w/14 und werde oft als Psychopath beleidigt.

Ich finde ich bin kein Psychopath.

Und denke es ist wegen der Pubertät ,weil man mit 14 kein „Psycho“ sein kann.

Aber ich zähle mal einiges auf was,ich von anderen aufgezeigt bekam.🙄

-keine Empathie

-Beleidigendes und teilweise aggressives Verhalten

-Ich manipuliere angeblich alle (ich manipuliere nur manchmal Leute um aus deren Entscheidungen Schadenfreude zu ziehen :))

-habe einen Ladendiebstahl begangen

-Ich habe mit 6-12 J. haufenweise Frösche getötet ,einfach so auf verschiedenste Art und Weise ... (ich sehe ein das das nicht ganz richtig war aber Jesus bin auch nicht und kann sie nicht wieder beleben)

-Ich bin oft unmotiviert und nutze andere aus um mich damit wieder auszugleichen

-Ich knüpfe oberflächlich Kontakte, und empfinde irgendwie (angeblich) keine Gefühle ,sind eh über bewertet

-ich habe ein sehr gutes Selbstbewusstsein (das ich doch nicht schlecht?) ,hab aber in der Schule kaum Freunde nur 1-2 aber des sind eig nur bisschen bessere Bekanntschaften, Privat treff ich mich mit denen nicht (zumindest nicht freiwillig/Referat)

-mich Stress Langeweile (Das stresst dich jeden?!)

-Ich setzte nur meine Bedürfnisse durch, auf allen möglichen Wegen (jeder kämpft für sich, meine Meinung)

-ich habe keine Schuldgefühle (ich handle ja auch nicht so das ich welche haben müsste )

-ich werde nie meine Liebe des Lebens finden weil ich keine Liebe entwickeln kann ..(ja ok das kann sein 😂)

-mein Leben soll angeblich unstrukturiert sein...

-ich habe starke Mordlust, weil ich Menschen hasse (hat seine Gründe/Mobbing)

Das sind jetzt die Dinge die ich oft zu hören bekomme (wenn mal wieder drauf ankommt)

Aber deswegen bin ich kein Paychopath ... ich denke das liegt an der Pubertät oder so und eigentlich mache ich keine Fehler :)

LG Juleeyxoco

Mobbing, Schule, Verhalten, Menschen, Psychologie, Klasse, Meinung
14 Antworten
Mann schaut und spricht über andere Frauen während wir uns unterhalten.?

Ich habe vor vier Monaten einen Mann kennengelernt. Er ist sehr charmant und witzig.

Er hatte von Anfang an Interesse an mir gezeigt. Anfangs fiel mir zwar auf dass er eine andere Frau die er etwas länger kennt als mich, oft neckte, aber ich dachte es sei einfach seine Art gewesen. Wir lernten uns nach und nach sehr gut kennen und verbringen jede Menge Zeit miteinander. Ich suche seine Nähe und er sucht meine.

Aber dann bekam ich mal ein Gespräch von den Beiden (ihm und der Frau die er etwas länger kennt) und da hat er sich richtig bei ihr eingeschleimt und mit ihr geflirtet. Ich habe es dad erste Mal ignoriert, aber seither fiel mir regelmäßig auf, wie er sie anstrahlte oder ihr Komplimente machte. An ihrem Geburtstag wollte er fast jede halbe Stunde eine Umarmung von ihr. Das Selbe zog er auch an meinem Geburtstag ab.

Er schaut auch andere Frauen an wenn wir miteinander reden und letztens meinte er dass er sich schon richtig darsuf freut umzuziehen, dann sieht er eine bestimmte Person auch öfters. Ich hab gefragt wen und er meinte dass die Frau in der Nähe wohnt.

Er flirtet vor mir mit anderen Frauen (nicht nur mit ihr) und er macht auch immer komische Andeutungen über andere Frauen wenn ich neben ihm sitze oder stehe.

Ist es nicht normalerweise so dass ein Mann beim ernsthaften Kennenlernen nicht mit anderen Frauen flirtet und dumme Anspielungen macht?

Ich weiß das er zu 100% interessiert an mir ist und wir haben uns auch schon privat getroffen, aber ich bekomme immer mehr das Gefühl das ich nur eine von vielen bin und er auch mit anderen Frauen sich so verhält wie bei mir.

Kann es sein das ich nur eine von vielen bin? Und warum macht mich das eifersüchtig?

flirten, Liebe, Männer, Verhalten, Freundschaft, Frauen, Beziehung, Sex, Psychologie, Liebe und Beziehung, Anspielungen
14 Antworten
Warum verhält sich das Mädchen so - Kann sie gar nicht einschätzen?

Ich kann sie gar nicht einschätzen...Sie macht fast nur memos weil sie das mehr mag als schreiben, beim schreiben benutzt sie fast nie smileys...Wir schreiben seit über einer woche täglich aber immer nur in großen abständen...Ich mache z.b eine memo und sie dann erst 10-20 minuten später eine oder noch später...Ich warte dann auch etwas usw. das geht die ganze zeit so, wir schreiben nie durchgehend sondern machen immer in diesen abständen eine memo...Wenn das gespräch zu ende ist dann schreibe ich meistens nur ein wort oder einen smiley...Nach einer stunde aber schickt sie mir wieder eine memo und erzählt mir irgendwas...Es sind irgendwie immer unnötige themen aber ich merke daran dass sie weiter mit mir schreiben und memos machen will weil sie mir immer wieder schreibt und memos macht...Auch wenn es unnötige sachen sind...Manchmal antworte ich und sie antwortet dann etwas später nur ganz kurz mit paar wörtern...Ich denke dann das sie keine lust mehr hat zu schreiben aber einige zeit später kommt wieder eine memo und sie erzählt mir was...Ich kann halt kein richtiges gespräch aufbauen weil sie lieber memos macht als zu schreiben und sie manchmal komisch reagiert...Wenn sie aber keine lust auf mich hätte dann würde sie mir doch gar nicht schreiben oder...Was meint ihr schreibt sie mir nur aus langeweile oder hat sie vielleicht doch interesse... Sie schreibt mir auch oft gute nacht und guten morgen und dann mit smileys aber es ist trotzdem komisch weil sich nicht ein richtiges gespräch entwickelt weil wir nur im 10-20 minuten takt schreiben und memos machen...Sie fragt auch manchmal was ich so mache oder so aber es ist trotzdem komisch...Wie kann ich ihr verhalten beurteilen ? Wir sind beide 16

Verhalten, Mädchen
1 Antwort
Warum bin ich so komisch? Wie kann ich mich ändern?

Jeden Abend freue ich mich so sehr zu schlafen, nicht aus dem Grund, weil ich müde bin, sondern weil ich mich darauf freue, zu träumen.

Dabei passieren einfach unerwartete Sachen und mein Kopf denkt dabei wie eine komplett andere Person. Es fühlt sich dann einfach toll an, weil ich nicht das machen muss, was man im echten Leben machen muss und es ist irgendwie nicht so belastend... Man liegt einfach nur rum, bemerkt nicht, dass man träumt und erlebt spannendes Zeug.

Wenn ich das meinen Freunden erzähle, gucken sie oft so komisch oder es kommt einfach eine unangenehme Stille. Egal wo bin, ich kann einfach niemanden in die Augen schauen und starre nur auf den Boden und träume dann auch manchmal hinweg. Wenn man mich anspricht, habe ich immer das Gefühl, dass ich alles falsch verstehe und gebe komische Antworten darauf.

Ich kann mich allgemein nicht richtig ausdrücken, bin richtig schlecht in der deutschen Sprache geworden und bekomme immer dumme Kommentare wenn ich zum Beispiel in einem Satz den falschen Artikel benutze oder mitten im Satz kurz aufhöre. Dazu sage ich oft noch den unnötigsten Dreck, was gerade durch meinen Kopf geht und null Sinn ergibt und einfach niemanden interessiert.

Fast jeden Tag, wenn ich Heim laufe, denke ich so viel darüber nach und nehme mir vor, den nächsten Tag einfach gar nichts zu sagen und mich zurückzuhalten, weil ich immer nur Blödsinn rede. Manchmal fange ich Zuhause einfach an für eine Weile zu weinen, weil ich mich einfach nur schäme.

Dazu habe ich einfach noch Angst vor der Zukunft. Eine gute Freundin und ich haben schon vieles geplant, aufgrund einer anderen Schule, aber ich habe immer Angst, dass ich alles falsch mache und die anderen enttäusche. Wie werde ich mit komplett Fremden Leuten kommunizieren können, wenn ich so komisch bin? Wie kann ich mich dabei ändern?

Ich würde so gerne Grafikdesignerin oder Gamedesignerin werden, aber dafür braucht man einfach Kommunikationsfähigkeiten, die ich nicht habe. Keine anderen Jobs interessieren mich, weil ich keine richtigen Stärken habe. Ich bin einfach nur kreativ in Designs erstellen, etwas besseres finde ich an mir nicht.

Als ich eine Online Bewerbung für ein freies soziales Jahr ausgefüllt habe, konnte ich nicht aufhören zu zittern und musste eine Freundin fragen, ob ich es wirklich absenden soll. Ich habe mir zu viel Zeit gelassen, weil ich einfach Angst habe, aber andere denken ich war einfach nur zu faul. Danach musste ich einfach anfangen zu weinen und habe mich nicht erleichtert gefühlt, sondern hatte noch mehr Angst, dass man mich nicht annimmt oder einfach schlecht über mich denkt, obwohl es nur ein Ausfüllformular und ein Lebenslauf war.

Wie kann ich normal werden? Ich hasse es einfach so zu sein. Hat gerade auch noch eine Weile gedauert, biss ich diese Frage abgesendet habe.

Schule, Verhalten, Freundschaft, Psychologie, Liebe und Beziehung, Selbstzweifel, komisch
2 Antworten
Ist es gut oder schlecht, wenn man gelernt hat, etwas kritisch zu hinterfragen?

Also meine Eltern haben mich immer dazu ermuntert, Dinge kritisch zu hinterfragen und auch mich selbst und mein Verhalten gelegentlich kritisch zu zu betrachten.

In der Berufsschule war wiederum kritisches Hinterfragen der gegebenen Fakten unerwünscht und hat im Zweifel zu einer schlechteren Note geführt.

Auf dem Abendgymnasium und auch jetzt im Studium wird man von Lehrern bzw. Dozenten dazu aufgefordert etwas kritisch zu hinterfragen bzw. zu diskutieren, insbesondere in den Seminaren. Sie sagen, sie freuen sich, aus uns kritische Bürger zu machen, die gegebene Fakten kritisch hinterfragen können und nicht Menschen, die nachplappern, was sie lesen / hören.

Als ich neulich beim Arzt war und er mir etwas Homöopathisches verschreiben wollte, habe ich ihn - ich glaube nicht an die Wirkung von Zucker - gefragt, ob es auch eine andere Lösung gibt. Erst meinte er, es sei alternativlos, nach weiterem Nachfragen meinte er, er könne mir auch ein leichtes Antidressivum mit dämpfender Wirkung am Abend wegen Schlaflosigkeit mitgeben. Angemerkt hat er aber, dass kritische Menschen mitunter recht anstrengend sein können.

Ist es gut oder schlecht, wenn man gelernt hat, etwas kritisch zu hinterfragen?

gut 92%
schlecht 7%
Leben, Medizin, Gesundheit, Schule, Verhalten, Medikamente, Menschen, Bildung, Politik, Alltag, Krankheit, Wissenschaft, Psychologie, Benehmen, Charakter, Gesellschaft, Homöopathie, Kritik, Moral, Philosophie, Erfahrungen, Philosophie und Gesellschaft
46 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Verhalten

Verhalten - Neue und gute Antworten