Top Nutzer

Thema Auto
  1. 55 P.
  2. 45 P.
Ist unser Auto wirklich irreparabel?

Hallo, wir hatten gestern auf der A29 einen Unfall. Dort an der Stelle war schon ein Unfall, aber komplett unbeleuchtet. Als wir mit etwa 100km/h angefahren kamen, hat ein Motorradfahrer sein Motorrad umgedreht und Licht eingeschaltet, um den Verkehr zu warnen. Das Licht kam plötzlich und war viel zu hell, weshalb wir nichtsmehr gesehen haben. Meine Mutter hat gebremst und das Heck ist weggerutscht. Dann sind wir mit der rechten Seite an der rechten Leitplanke entlang (Lack und Blechschaden). Dann sind wir mit der Front nach links und gegen die linke Leitplanke, mit der linken Ecke der Front mit etwa 40-30 km/h, würde ich schätzen.

Das linke Licht war natürlich kaputt und die Motorhaube war etwa 10cm von der Ecke aus nach unten gedrückt worden. Beim Abschleppen ist von der Front ein wenig Plastik und der Kühlergrill abgefallen. Meine Mutter sagte, da hat was gedampft, was ich aber nicht gesehen habe.

Als wir unsere Sachen rausgeholt haben später, waren die Türen vorne ein wenig verzogen.

Ich kann mir jetzt nicht vorstellen, dass der Schaden, abgesehen vom Blech, so groß ist. Meine Mutter meinte, dass dadurch die Spur usw verzogen sei und das Auto nichtmehr gerade fahren würde.

Ich hätte jetzt einfach versucht es wieder am Stall zu reparieren (natürlich nicht TÜV gerecht), da ich mir, abgesehen vom verzogenem Blech, nicht viele Schäden vorstellen kann.

Modell: VW Golf Variant.

Ich habe jetzt keine Bilder vom Auto nach dem Unfall, da ich nicht dran gedacht hatte und es noch am Abschlepphof steht.

Vielleicht weiss jemand, inwiefern der Schaden in die technischen Teile geht. Ich weiss es ist schwierig nur mit Text, vielleicht kann mir trotzdem jemand weiterhelfen.

Danke

Auto, KFZ, Unfall, Werkstatt, Reparatur, Mechanik, Auto und Motorrad
8 Antworten
Ausbildung abbrechen, bitte um Hilfe, was soll ich tun?

Hallo Zusammen,

ich brauche dringen Rat :( zum Anfang diesen Monats (3. September 2018) habe ich eine Ausbildung als Feinwerkmechaniker begonnen. Bis zum August 2017 besuchte ich nach meinem Abschluss der Wirtschaftschule die Vorklasse der Fachoberschule, wo ich eigentlich vor hatte mein Fachabi zu machen.

Ich muss selbst zugeben dass ich etwas faul in diesem Schuljahr an der Fachoberschule war so dass ich in Mathe am Ende auf einer 5 stand. Dann wurde mir in der vorletzten Schulwoche mitgeteilt dass ich damit nicht in die 11. Klasse zugelassen werde und somit nicht weiter die Schule besuchen kann (Wiederholung der Vorklasse ist in Bayern nicht möglich!), ab dann fing alles an Berg ab zu gehen...

ich fand natürlich einen Monat vor September keine Ausbildungsstelle mehr und begann dann damit dass Jahr mit Nebenjobs zu überbrücken. Nebenbei versuchte ich mich für alle möglichen kaufmännischen Berufe zu bewerben, ohne Erfolg. Wie es der Zufall wollte machte ich im Februar diesen Jahres dann ein Praktikum als Feinwerkmechaniker. Aus Angst nichts anderes bis September noch zu finden unterschrieb ich schnell den Arbeitsvertrag. Das war ein großer Fehler..

es sind jetzt 4 Wochen fast vergangen seit Ausbildungsbeginn und ich bin am verzweifeln.. Der Job macht mir überhaupt keinen Spaß, es ist einfach nichts für mich, ich weis dass Ausbildungsjahre keine Herrenjahre sind aber was bringt mir diese Ausbildung denn für meine spätere Berufliche Zukunft? Mein Fachabi kann ich nach oder während der Ausbildung NUR im technischen Zweig machen und ich hatte ja zuvor schon in der Fachoberschule schwierigkeiten mit Mathe. Ich weis auch jetzt schon ganz genau dass ich dannach nicht in diesem Bereich bleiben werde und schon gleich gar nicht in diesem Beruf.

Soll ich mir eine andere Ausbildung suchen für 2019 mit der Konsequenz noch ein Jahr zu verlieren?? Soll ich auf die Fachoberschule gehen und mein Fachabi im Wirtschaftszweig doch noch machen?? Werde in einem Monat 20 und weis nicht was ich noch machen soll :( es ist jetzt 2 Uhr nachts und ich kann einfach nicht einschlafen weil es mir keine Ruhe lässt, ich lebe unter der Woche auf der Arbeit nurnoch total unmotiviert vor mich hin und mein Leben macht mir absolut keinen Spass mehr, es fällt mir schwer zu essen weil ich andauernd Bauchschmerzen habe weil sich alles im Moment falsch anfühlt was ich tuhe, bitte bitte helft mir..

Lg

Auto, Beruf, Schule, Zukunft, Ausbildung, Abi, Abitur, 20 Jahre, ausbildung-abbrechen, ausbildung-abgebrochen, Ausbildung und Studium, Beruf und Büro
4 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Auto

Kann ich das Kühlwasser vom Auto mit noralen Kranwasser auffüllen?

14 Antworten

Startprobleme, Wagen springt nicht sofort an!?

9 Antworten

Ist ein Rechtslenker Auto in Deutschland erlaubt zu fahren?

16 Antworten

Freisprecheinrichtung Opel Astra funktioniert nicht

1 Antwort

Ist Automatik fahren echt so viel leichter als ein Schaltwagen?

19 Antworten

Schwarzes Autokennzeichen...weisse Aufschrift....?

9 Antworten

funtions-code einer autowerkstatt erklären

1 Antwort

Wann darf jemand wieder auto fahren wenn er thc konsumiert hat?

6 Antworten

Wie lange bekommt man ein Auto zur Probefahrt?

13 Antworten

Auto - Neue und gute Antworten