Wird die Ampel-Koalition die Flüchtlinge an der belarussischen Grenze aufnehmen? Soll die Ampel die Flüchtlinge aufnehmen?
Migration: Wende zu mehr Menschlichkeit
Flüchtlinge dürfen hoffen: Neue Regierung schafft viele Härten ab.
Ob Anker-Zentren, Arbeitsverbote oder Kettenduldungen - die angehende Regierung räumt mit vielen Härten der Asylpolitik auf. Alle drei Parteien wollen eine humanere, pragmatische Politik - wenn auch aus unterschiedlichen Motiven.
Quelle: https://www.sueddeutsche.de/politik/migration-wende-zu-mehr-menschlichkeit-1.5473394

Ein gutes Signal für eine menschenwürdigere Politik und zugleich auch eine Rückbesinnung auf die Achtung von internationalen Menschenrechts-Konventionen. Glücklicherweise möchte die Ampel-Koalition eine humanere Flüchtlings- und Migrationspolitik betreiben! Damit wird die menschenverachtende Asylpolitik der Union ein für alle mal begraben! Eine erste gute Tat der Ampel muss es sein, die 10.000 Flüchtlinge aus Belarus nach Deutschland zu holen und auf die EU zu verteilen. Der Winter naht, man kann und darf diese Menschen nicht im Stich lassen. Alles andere wäre rechtspopulistische Demagogie und nahe an der Hand zum Gruß. Die Menschen aus Krisenregionen (Afghanistan, Syrien, Irak, Nordafrika, Teile Restafrikas, Ostukraine... ) sind recht herzlich eingeladen!

Nein, die Ampel soll die Flüchtl. nicht aufnehmen (pers. Meinung) 78%
Ja, die Ampel soll die Flüchtlinge aufnehmen (pers. Meinung) 13%
Nein, die Ampel wird die Flüchtlinge nicht aufnehmen 5%
Ja, die Ampel wird die Flüchtlinge aufnehmen 3%
Mir egal was die Ampel macht oder nicht macht. 2%
Deutschland, Politik, Asyl, asylrecht, Belarus, CDU, DIE LINKE, evangelische Kirche, FDP, Flüchtlinge, Migration, Multikulti, Muslime, NPD, SPD, Union, CSU, AfD, Asylanten, Rechtstaat, migrationspakt
Warum hat die CDU 20 Prozent Stammwähler, d.h. jeder 5. oder 6. (wenn man nicht Wähler mitrechnet) wählt CDU, egal was Sie machen, findet ihr das nicht schlimm?

Ich war einmal an einer Wahlkampfveranstaltung bei Merkel, da waren Leute da die haben wild geklatscht, teilweise 10 Minuten. Fast wie bei einer Sekte, völlig blind. Dass Teile unserer Bevölkerung soweit in den Abgrund gefallen sind finde ich desaströs. Normalerweise wählt man eine Partei auch wegen der Inhalte. Inhalte kann ich bei der CDU nicht feststellen. Ich kann mich aber erinnern, dass Merkel sagte wenn der Krieg in Syrien vorbei ist werden die Syrer zurück geschickt. Das war der einzigste Inhalt der Partei. Leider hat Merkel keinen einzigen Syrer zurückgeschickt, obwohl der Krieg lange vorbei ist.

Und hier sieht man wie verlogen diese CDU ist. Immer wieder fällt die Bevölkerung auf hohle Phrasen rein. Obwohl man sieht, dass nichts gemacht wird. Über 100.000 Syrer könnten zurückgeschickt werden. Man könnte den Leuten ja auch ein paar 100 Euro pro Monat geben bis sie arbeit in Syrien finden. Schliesslich muss doch das Land aufgebaut werden. Da sieht man auch wie egoistisch die CDU ist. Es wurde greencard und bluecard etc. gemacht, um die besten Leute zu holen. An andere Länder wird nicht gedacht. Hier herrrscht purer Egoismus und dann wundert man sich wie arm andere Länder sind.

Aber Teile der Bevölkerung fallen drauf rein und wenn die Phrasen noch so billig sind. komischerweise will sogar die Mehrheit der Bevölkerung noch Merkel, obwohl die keinen deut besser ist als der Faschingsprinz Laschet..

Politik, CDU, merkel, Union, Wahlen, wahlumfrage, Laschet, Philosophie und Gesellschaft
Keine Sozialpolitik?

Hallo ,

heute möchte ich mal eine doch schon politische Richtung einschlagen und einige Dinge wissen.

Wie aus meinen Antworten hervorgeht bin ich ein Befürworter einer sozialeren Politik > Die Linke.

Aber kommen wir zur Faktenlage ;

Die CDU ist seit 2005 mit Merkel an der Spitze ist - ist auch zu konservativ zu links gerückt worden bzw wurde es - das sagen und meinen einige - wo die CDU vor einigen Jahrzehnten deutlich konservativer war.

Sicherlich hat die CDU unter Merkel einige schwierige Krisen bewältigen können z.b

Die Flüchtlingskrise seit 2015

Die Staatsschuldenkrise Griechenlands

sowie aktuell seit gut 1,5 Jahren - bald werden es sicherlich etwas mehr als 2 Jahre sein die Corona-Pandemie.

Was sicherlich mein anteiligen Respekt zollt - denn ich möchte niemanden angreifen oder negative Stimmung verbreiten jedoch auf der anderen Seite

hat man sowohl in letzter Zeit(2020/21) aber auch schon einige Jahre zuvor gesehen das es vielen nur um das eigene Wirtschaften in die eigene Tasche geht oder Machterhalt der eigenen schon hohen Position bspw

Hr.Spahn der faktisch mehr/eher Geschäftsmann als Politiker mit passender Expertise ist - hat keinen Medizinischen Hintergrund und wenn dann eher im Banken und Geschäftswesen

Maskenaffäre bei denen mehr als nur 1-2 kleine Abgeordneten der Regierungspartei beteiligt waren und sich zu Krisenphasen deutlich persönlich bereichert haben - während viele um Ihre Lebensgrundlage fürchten etc.

BER-Desaster

die Schere zw Arm und Reich wurde nochmal spürbar in der Pandemie verschlimmert aber auch schon davor

Der Stillstand vieler Dinge wie

Netzausbau in ländlichen Regionen oder Stadtrand

Die Expansion des Niedriglohnsektors

Die Ablehnung des Mindestlohn - soweit ich weiß ist dies ja unter SPD empfohlen wurde das man das einführen sollte und die Union war dagegen

wenn nicht bitte ich um eine Aufklärung

Falsche Steuerpolitik

man sieht sich an wie viele Steuern Konzerne in der EU und DE bezahlen während der kleine Arbeitnehmer hart rangenommen wird.

Mein Fazit und Frage ist warum viele keine sozialere Politik möchten bspw

Fokus auf

Familienpolitik

Gering und Mittelverdiener entlasten

Konzerne in die Verantwortung nehmen - vlt auch ersmal anteilig

Selbständige und kleinere Betriebe ebenfalls entlasten

Mehr in Bildung.

Kurz um die CDU hat aus meiner Sicht kaum etwas im Bereich der Sozialpolitik gemacht und hat in nur mehr als 1-2 Themen einen regelrechten Stillstand.

Warum wählen dann viele die CDU und nicht eine sozialere Partei die wieder einen Fokus auf die Schwierigkeiten des Landes angeht.

Was haben viele gg Rot Rot Grün..

Lasst uns gerne diskutieren...

Deutschland, Politik, CDU, Politik und Wirtschaft, Soziales, Sozialpolitik, Union, CSU, stillstand, Politik und Gesellschaft, Philosophie und Gesellschaft, Wirtschaft und Finanzen
Wird es im Herbst ein Kanzler-Duell im TV mit drei Kandidaten geben?

Es gibt ja immer vor der Bundestagswahl dieses TV-"Duell" zwischen den Kanzlerkandidaten, d.h. traditionell den Spitzenkandidaten von Union und SPD.

Nun sieht es zumindest dieses Jahr deutlich anders aus als früher.

Die SPD wird in Umfragen meist als drittstärkste Kraft geführt, meist liegen die Grünen vor ihr, was früher auf Bundesebene undenkbar war.

Wird nun das TV-Duell anders als bisher, zwischen einem Kandidaten oder einer Kandidatin der Grünen und dem Kandidaten der Union ausgetragen?

Oder, wird es, wegen der knappen Werte, einen "Dreikampf" geben, an dem dann auch die SPD noch teilnimmt?

Gleichzeitig stellt sich auch die Frage, wer von den Grünen daran teilnimmt, da sie ja eine Doppelspitze und bisher noch kein wirklicher Kanzlerkandidat nominiert wurde.

Und es stellt sich die Frage, wie sich dieses mediale Ereignis dann auf die Wahlen auswirken wird, und insbesondere die Tatsache, dass nun erstmal drei Parteien einigermaßen eine Chance auf das Kanzleramt haben (wobei zugegebenermaßen die Chance bei den Grünen nur noch gering ist und bei der SPD noch mal deutlich weniger, also auch noch viel weniger als 2017, wo es auch schon im Vorfeld schlecht aussah).

Was meint ihr? Womit rechnet ihr?

Diesem TV-Duell wird ja eine große Bedeutung zugemessen, es ist quasi das mediale Kernereignis des Wahlkampfs, und noch wichtiger als die Elefantenrunden, an denen auch die kleineren/schwächeren Parteien teilnehmen.

Es wird ein Duell mit Union, Grüne und SPD geben 67%
Das Kanzlerduell fällt aus und es gibt nur die Elefantenrunde o.ä 33%
das traditionelle Duell Union gegen SPD wird beibehalten 0%
Es gibt aufgrund der Umfragewerte ein Duell zwischen Grün und CDU 0%
Deutschland, Politik, CDU, Die Grünen, Gesellschaft, SPD, Union, CSU, kanzler, Philosophie und Gesellschaft

Meistgelesene Fragen zum Thema Union