Urknall=Tod eine vorherigen Universums?

Ich hab ne Theorie, ich denke viele vor mir hatten wahrscheinlich die selbe Idee. Aber wenn ich es einfach Google kommt nicht das Ergebnis dass ich mir erwünscht. Also Frag ich hier.

Ist es auch nur im entferntesten Möglich das wenn die Menschheit sicherlich schon lange Ausgestorben ist, egal wie lange wie überleben werden und andere Planeten besiedeln oder sogar ander Sonnensysteme und Galaxien. Wie werden austerben irgendwann das is sicher und alles hat ein Ende und einen Anfang. Nach dem heutigen Wissen war unser Anfang das was wir Urknall nennen vor 13,8 Milliarden Jahren. Und irgendwann muss unser Universum Enden und meine Idee war das einfach alles erstmal in die Schwarzenlöcher ihrer Galaxie gezogen wird das würde zwar sicherlich sehr lange brauchen aber egal. Und meine Idee ist das die schwarzenlöcher irgendwann sich gegenseitig einsaugen, zwar kommt sicherlich ein kleiner Teil mithilfe von Hawking Strahlung entkommen aber das sollte ja irgendwann wieder eingsaugt werden. Und vlt endet das Universum in einem einzigen Schwarzenloch. Und nach für uns Menschen eine Unendliche Zeit wird dieses Sterben und vlt. is das der Urknall für ein weiteres Universum.

PS: Ich hab das nich Studiert oder so also pls verurteilt mich nich aber bilder mich weiter falls es darin Fehler gibt und da bin ich mir sicher das das nicht komplett auf Wissenschaft basiert

Ich denke gern Optimistisch und fände es schön wenn nicht alles in nichts endet

Universum, Astronomie, Astrophysik, Kosmologie, Kosmos, Schwarze Löcher, schwarzes-loch, Urknall, Weltall, Philosophie und Gesellschaft
Was hat erschaffen, was das Universum erschuf?

Ich habe letztens über ein Thema nachgedacht, das Universum. Doch nun habe ich Fragen die für mich unbeantwortlich sind. Erstens, der Urknall erschaff das Universum, doch was erschaff den Urknall und was erschaff dies wiederum und immer so weiter. Muss es davor nicht etwas geben was es nicht geben kann? Eine Art 4 Dimensionaler Raum oder so? Zweitens, was ist wenn es alles vor dem Urknall nicht gegeben hat und der Urknall und alles was es damit zu tuen gibt ein Fehler in einer Programmierung, einer Simulation, in der wir eventuell leben ist. Eventuell sind wir auch spielbare Menschen in einer Simulation wie Sims und die Gedenken des Spielers dir er ausführt sind für uns unsere eigene Gedanken.

Edit: Einige sagen der grund ist Gott. Ich bin zwar Atheist doch kann nicht zu 100% verneinen das es einen Gott gibt. Indem aktuellen Falle wäre Gott als Lösung mit 67% wegen der Studie von Dr Stephen Unwin die Wahrscheinlichste doch dann frage ich mich, wer oder was hat Gott erschaffen und wo/wie da da zu dem Zeitpunkt nur das Unendliche nix gab und ein Gott müsste ja auch erstmal erschaffen werden musste da nix einfach so da sein kann in der Wissenschaft(Und dort beginnt das Problem der Unendlichkeit wieder). Also würde ich sagen das es eine Simulation sein muss da bei Gott das "Unendlichkeitsproblem" wieder auftritt und bei einer 50/50 Chance bzw. 33/67%(Gott als Gegenstück zur Simulation) die Simulation das sinnvollste ist da es dort kein Unendlichkeits Problem im diesen Universums gibt(Aber sich dies nun immer wieder Wiederholen kann in anderen Universen).

Mein Fazit: Gott kann es sein, würde aber ein Unendlichkeitsproblem erschaffen was uns nicht weiter bringt, die Simulation kann es sein da es im diesen Universum kein Unendlichkeitsproblem erschafft jedoch in anderen.

Religion, Universum, Simulation, Urknall, Philosophie und Gesellschaft
Wer kann Rückfragen zur Behauptung "der Koran würde den Urknall beschreiben" erklären?

Es geht um diese Koranstelle:

Sehen denn diejenigen, die ungläubig sind, nicht, daß die Himmel und die Erde eine zusammenhängende Masse waren? Da haben Wir sie getrennt und aus dem Wasser alles Lebendige gemacht. Wollen sie denn nicht glauben? Sure 21:30

Hierzu wird, auch auf GF, gerne von Mohammedanern erklärt das würde den Urknall voraussagen.

Leider bekomme ich diese Behauptung und das Standardmodell der Kosmologie nicht überein. Auf Nachfragen dazu, bei denen die das Wunder behaupten, kam bisher auch keine fundierte, durchdachte oder vernünftige Erklärung.

Nach Standardmodell der Kosmologie bestand die Singularität beim Urknall aus Energie, konzentriert auf einen Punkt. Mit dem Urknall entstand zuerst der Raum. Später, nachdem sich H, He und etwas Li-Atome im Zuge der Abkühlung gebildet hatten, entstanden die ersten Sterne. Beim Ende dieser Sterne sind die ersten höheren Elemente entstanden (mittels Schalenbrennen). Aus diesen Elementen, aus dem Staub vergangener Sterne, ist dann, Millionen von Jahren nach dem Urknall, die Erde entstanden.

Himmel und Erde waren also offenkundig niemals in der Realität eine "zusammenhängende Masse", sie sind deutlich hintereinander entstanden.

Ich würde mich freuen wenn jemand, der meint dieses "wissenschaftliche Wunder" würde es geben, diese Problem einmal fachlich korrekt erläutert.

Religion, Koran, Urknall, Wunder, Philosophie und Gesellschaft

Meistgelesene Fragen zum Thema Urknall