Geht der Kampf gegen den Terrorismus in Europa mittlerweile zu weit?

Medien berichten:

In Frankreich kann eines der weitreichendsten Anti-Terror-Gesetze der EU in Kraft treten. Es sieht vor, Algorithmen einzusetzen, die auswerten, welche Internetnutzer terrorverdächtige Inhalte teilen. [...] Kritiker hatten moniert, dass mit dem Gesetz die Überwachung der Bürger ausgebaut und der Schutz der Privatsphäre im Internet ausgehöhlt werde. [...] Frankreich setzt zunehmend auf Big-Data-Ansätze bei der Terrorismusbekämpfung in den sozialen Medien. [...] Damit soll auf die veränderte Bedrohung durch Einzeltäter reagiert werden, die von den Behörden nicht rechtzeitig identifiziert wurden. [...] Hausarreste und Aufenthaltsverbote dürfen nicht mehr nur gegen Personen, „von denen eine tatsächliche Gefahr ausgeht“, verhängt werden, sondern fortan auch gegen Personen, „von denen anzunehmen ist, dass ihr Verhalten eine Bedrohung für die öffentliche Sicherheit und Ordnung darstellen könnte“.

Im Kampf gegen den Terrorismus wird die Überwachung ausgebaut. Dieser Ansatz erinnert an das in China bestehende System, das seine Bürger auch überwacht und falsches Verhalten bestraft. Der präventive Hausarrest für potentielle Gefährder erinnert an die Administrativhaft in Israel, in der vorbeugend Menschen ohne Gerichtsurteil über lange Zeit inhaftiert werden. Sowohl die Situation in China als auch in Israel wurden von Menschenrechtsorganisationen immer wieder kritisiert. Daneben sind die Probleme von Algorithmen, die Menschen beurteilen, bekannt. In den USA wurden Schwarze von Algorithmen immer wieder benachteiligt. Es ist nicht auszuschließen, dass Algorithmen wegen des islamistischen Terrorismus irgendwann normale Muslime benachteiligen.

Geht der Kampf gegen den Terrorismus zu weit, wenn wir unsere Privatsphäre zugunsten einer Massenüberwachung aufgeben und uns zunehmend von rechtsstaatlichen Prinzipien distanzieren, wenn bereits präventiv Menschen aus dem Verkehr gezogen werden?

Der Kampf geht zu weit. Die Maßnahmen sind übertrieben 48%
Der Kampf geht nicht zu weit. Die Maßnahmen reichen nicht 41%
Die Maßnahmen sind ausgewogen 11%
Liebe, China, Europa, Finanzen, Erde, Religion, Islam, TV, Zukunft, Geschichte, Amerika, USA, Krieg, Bildung, Deutschland, Politik, Asien, Frankreich, Afrika, Finanzkrise, Christentum, Soziale Netzwerke, Waffen, Armut, Frieden, Welt, Antike, Aufklärung, Australien, Buddhismus, Demokratie., Ethik, Freiheit, Globalisierung, Impfung, Industrialisierung, Industrie, Islamismus, Israel, Judentum, Judenverfolgung, kapitalismus, Kommunismus, Medien, Menschenrechte, Mittelalter, Neuzeit, Ozean, Ozeanien, Politik und Wirtschaft, Reichtum, Russland, Sozialismus, Technologie, terrorismus, Terroristen, Überwachung, Verfolgung, Weltkrieg, Weltuntergang, Wirtschaftskrise, Algorithmus, deutschlandweit, Konzern, Zukunftsangst, Corona, Coronavirus, Ethik und Moral, Konzerne, 3WebCube, Politik und Gesellschaft, Philosophie und Gesellschaft, Coronapandemie
Sind die Grünen im Vergleich mit den anderen Parteien die "moralischste", "anständigste" Partei, oder sind sie auch nicht "anständiger" als die anderen?

Natürlich gilt auch bei den Grünen: "Nobody is perfect." - "Niemand ist vollkommen."

Aber relativ (!) gesehen, sind die derzeitigen Grünen von allen Parteien in Deutschland, im Vergleich zu den anderen Parteien, bei allen Fehlern, die auch die Grünen haben, immer noch die vergleichsweise "moralischste", "anständigste" aller Parteien? Weil nur die Grünen z.B. u.a. für radikalen Umweltschutz, für radikalen Feminismus, für unbegrenzte Flüchtlingsaufnahme, für radikale Freundlichkeit zum Islam, für radikale Steuererhöhung für Besserverdienende, gegen Rüstung und Krieg, für radikalen Feminismus mit Frauenquote usw., für radikale Toleranz für Homosexuelle, für radikales und unbegrenztes Weggeben von deutschem Steuergeld u.a. an die EU oder für "Kriegsreparationen", gegen auch nur die allergeringsten nationalen Eigeninteressen Deutschlands, eintreten?

Und weil nur bei den Grünen, im Gegensatz zu den anderen Parteien, bisher noch kein Fall von Korruption oder ähnlichem bekannt geworden ist?

Sind also die Grünen, wohlgemerkt: relativ gesehen, verglichen mit den anderen Parteien, immer noch die "moralischste", "anständigste" aller Parteien?

Nein, die Grünen sind auch nicht "anständiger" als die anderen. 72%
Ja, Grüne sind, relativ gesehen, die anständigste aller Parteien. 21%
Ich will gar keine Partei, wo alle immer nur "moralisch" sind. 3%
Andere Antwort. 3%
Umweltschutz, Religion, Politik, Anstand, grün, Moral, Partei, Pazifismus, Politik und Gesellschaft, Bündnis90 Die Grünen, Philosophie und Gesellschaft, Bundestagswahl 2021
Wieso Postet man sowas irreführendes?

Ich hab einen guten Kollegen, welcher regelmäßig etwas in seine Story Postet. Es geht dabei fast immer um irgendwas kulturelles aus dem nahen Osten (seine stolze Kultur halt) oder wenn er mit dem BMW seines Daddy's fahren darf. Jetzt momentan Postet er über die Gewalttaten in Jerusalem. Er selbst kommt aus der Türkei.

Grundsätzlich habe ich nichts dagegen und jeder soll das hochladen und tun was er will.

Gerade eben hat er einen Bericht von gestern von der Tagesschau hochgeladen und markiert bzw. korrigiert was "falsch" berichtet wurde (Screenshot) – Dabei wurde der Bericht von der Tagesschau schon längst korrigiert und veröffentlicht, also sein Screenshot/Post ist irrelevant und irreführend.

Ich habe drauf reagiert (und drauf hingewiesen, dass der Bericht schon lange überarbeitet wurde bzw. sein Bericht veraltet ist) und er meinte, wenn's mir nicht gefällt, soll ich ihm nicht mehr folgen.

Ich finde das stellt die Tagesschau und alle vertrauenswürdigen Quellen ins falsche Licht. Es kann nicht gesund sein, mit einer bereits manipulierenden App noch mehr Leute gewollt zu manipulieren (verwirren)

Abgesehen davon postet er zusätzlich aktuelle Bilder und Videos oder alte Literatur Zitate (diese Moralzitaten, wenn ihr versteht was ich meine)

Was wollen Menschen damit erreichen? Und wie kann ich in einem kurzem Satz, ohne Beleidigung, drauf kontern, bevor ich ihn Blockiere? Sowas wortwörtlich dummes muss ich nicht sehen.

Freundschaft, Psychologie, Medien, Politik und Gesellschaft, Instagram-Story

Meistgelesene Fragen zum Thema Politik und Gesellschaft