In Tochters (13) Wäscheschublade Reizwäsche gefunden. Was nun?

Hallo an alle,

Ich habe ein Problem mit meiner Tochter, das sich kurzfristig ergeben hat...

Als ich diese Woche die Wäsche gemacht habe, wollte ich sie gleich für meine Tochter (13) wegräumen, da sie aktuell auf Klassenfahrt ist. Normalerweise macht sie das selbst. Als ich ihre Unterwäscheschubladen geöffnet habe um die Sachen einzuräumen, hat mich fast der Schlag getroffen!

Unter anderem waren da Unmengen an Strings und viel "Spitze" drin. Eigentlich war unsere Abmachung, dass sie erst ab 14 welche tragen darf. Was ich aber sonst noch in der Schublade entdeckt habe, geht weit darüber hinaus: Da drin war alles voller Netzstrümpfe, eine Corsage, ein Stringbody, ein Negligé, Strapsgürtel, ein brasilianischer Bikini. Sogar eins von diesen Playboy Hasenkostümchen ist da drin O_o

Ich bin sehr erschüttert und weiß nicht wie ich meine Tochter damit konfrontieren soll. (Meinem Mann / ihrem Vater habe ich es noch nicht erzählt. Der würde austicken wenn er davon erführe. Bei solchen Angelegenheiten versteht er kein Pardon)

Ich schätze sowas ist eher weniger "normal", aber soweit ich weiß, hat meine Tochter auch noch keinen Sex (sie ist 13, wird jetzt im März 14).

Habt ihr einen Rat für mich? Wie soll ich das Gespräch mit ihr suchen ohne die Situation zu eskalieren? Einen Jugend-Psychologen einschalten? Sie ist gerade in einer schlimmen pubertären Phase: sehr aufmüpfig, reizbar, auf Konfrontation aus, unzugänglich....

Kindererziehung, Kinder, Erziehung, Mädchen, Pädagogik, Jugendliche, Sex, sexy, Christentum, Sexualität, Pubertät, Psychologie, Antiautoritär, Jugend, konservativ, Lingerie, Psychologe, reizwäsche, sexuell, Tochter, Antiautoritäre-Erziehung, schwarze Pädagogik
51 Antworten
Ausbildung und Fernstudium in verschiedenen Bereichen gleichzeitig möglich?

Hallo zusammen,

nach laaaaaaangen Auseinandersetzungen mit meiner beruflichen Zukunft und einem Freiwilligen Sozialen Jahr in einem Krankenhaus, habe ich nun eine grobe berufliche Richtung gefunden, in die es für mich gehen wird. Mich interessiert die medizinisch-naturwissenschaftliche und die pädagogische Richtung.

Lange Zeit habe ich mich auch mit der Frage beschäftigt, ob ich eine Ausbildung oder ein Studium machen möchte. Fest steht, dass ich gerne beides machen würde.

Mein Frage wäre daher, ob ich eine Ausbildung in einem der beiden Bereiche beginnen könnte (beginnt ja meistens im August/September) und gleichzeitig ein Fernstudium im anderen Bereich (beginnt ja meistens im Oktober) machen könnte. Das wäre ja kein duales Studium, weil es unterschiedliche Berufe/Bereiche sind, aber wenn es möglich ist, ein Fernstudium berufsbegleitend zu machen, müsste es doch auch möglich sein, eins ausbildungsbegleitend zu machen.

Lernen fällt mir übrigens leicht, sodass es nicht daran scheitern wird, aber es würde mich einfach mal interessieren, weil bei einem dualen Studium die Berufe ja auch nicht immer 100%ig zueinander passen und bei einem Fernstudium kann ich den Großteil ja von Zuhause aus machen und muss nur ab und zu zur Uni hin.

Vorab schon mal vielen Dank für die Antworten!

LG

Shirinsfragen

Medizin, Beruf, Studium, Schule, Pädagogik, Ausbildung, Fernstudium, Naturwissenschaft, studieren, Ausbildung und Studium, Beruf und Büro
1 Antwort
Vater zwingt mir seinen Glauben auf. Was soll ich tun?

Hallo. Ich bin mittlerweile 18 Jahre alt, aber dies ändert nichts an der Situation. Immernoch werde ich gezwungen zur Kirche zu gehen und mein Vater greift dabei sehr gern auf psychische Manipulation. Jedes Mal, wenn ich mich weigere, fängt er sofort an zu schreien, während ich weiterhin ruhig bleibe. Ich sage ihm, dass ich nicht glaube und es daher nichts bringt, aber davon will er nichts hören. Nach jedem Streit (jeden Samstag, da er adventistisch ist) sagt er mir, ich sei Schuld an seinen Magenschmerzen und daran, dass es ihm allgemein schlecht geht. Dann verweigert er mir Geld (ich musste mal 2 Wochen um Geld für eine Winterjacke winseln), Internet, ... usw, als wäre ich noch 12. Auch darf ich nirgends hin und wenn dann muss ich sehr früh zurück (meist vor um 8), ebenfalls als wär ich 12. Ich würde mich an die ganzen Einschränkungen auch nicht halten, aber er zieht meine atheistische Mutter da mit rein. Er beschimpft sie, beleidigt sie und wenn ich mal zu spät bin, macht er ihr die Hölle heiß. Damit mein schlechtes Gewissen mich nicht fertig macht, lass ich zu, so eingesperrt zu sein. Aber langsam hab ich auch genug. Ich weiß, es ist nicht mehr lang bis zum Abitur und meinem Auszug, aber ich will gerade jetzt meine Freiheit, die mir zusteht, auch ausleben, bevor es ernster wird. Mit ihm reden hilft wie gesagt nicht, er schimpft, droht und erpresst. Alles, was ihn interessiert, ist er und sein Ruf. Er hat mich das eine Mal nicht mal ins Krankenhaus gefahren, als ich mir den Fuß gebrochen habe, weil er dachte das wäre ne dumme Ausrede und ist in die Kirche gefahren mit dr Aussage, ich solle doch hinhüpfen, ist ja nicht so weit.

Religion, Familie, Kirche, Erziehung, Pädagogik, Missbrauch, Vater, Eltern, Christentum, Adventisten, Erpressung, Freikirche, Kontrolle, Manipulation, Zwang, Gottesdienstbesuch, kirchgang
12 Antworten
Welcher Beruf passt du mir?

Hey😊 Ich gehe jetzt noch zwei einhalb Jahre in die Schule und mache mir natürlich Gedanken, was ich danach machen möchte. Eigentlich interessiere ich mich sehr für Medizin und wollte das gerne studieren, allerdings bin ich sehr emotional und habe Angst, dass mir das zu viel wird mit den Schicksalen der Menschen fertig zu werden😬 Außerdem möchte ich nach dem Abitur eventuell erstmal irgendwo ins Ausland, wenn ich also mit 18 fertig bin, mit 20 erst anfange zu studieren und dann auch noch dieses ewig lange Medizinstudium machen muss, finde ich das ein bisschen spät, bis ich fertig bin. Krankenschwester war eine Alternative für mich aber ich glaube das wird mir zu körperlich und anstrengend😕 Ansonsten mag ich es, mit Kindern zu arbeiten und interessiere mich für Pädagogik, deshalb könnte ich mir auch vorstellen, Grundschullehrerin zu werden☺️ Mein eigentliches Interesse ist allerdings die Medizin, wodurch ich mir unsicher bin, ob ich in eine so komplett andere Richtung gehen soll. Was würdet ihr mir empfehlen, was ich machen soll und habt ihr vielleicht irgendwelche Tipps? Wenn ich was noch nicht erwähnt hab, fragt bitte nach😇

Liebe Grüße, Leni😘

Anderes 61%
Ärztin 15%
Krankenschwester 15%
Grundschullehrerin 7%
Sport, Leben, Medizin, Beruf, Schule, Zukunft, Job, Pädagogik, Abitur, Arzt, Auslandsjahr, Grundschule, Gymnasium, Interesse, Lehrer, Ausbildung und Studium, Beruf und Büro, Abstimmung, Umfrage
19 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Pädagogik

Richtziel, Grobziel, Feinziel

3 Antworten

Beispiele im Alltag für die klassische Konditionierung

7 Antworten

Unterschied zwischen klassischem/operanten Konditionieren?

3 Antworten

(16) Angebote für Krippenkinder

7 Antworten

Gute Ideen für Morgenkreis im Kindergarten?

6 Antworten

Alternative zu Hausarrest Hintern versohlen?

14 Antworten

Welche Erzieherin kann mir helfen im Thema Sachanalyse?

4 Antworten

Welchen Notendurchschnitt braucht man, um Lehrer zu werden?

11 Antworten

Was bedeutet Mündigkeit im pädagogischen Sinne?

4 Antworten

Pädagogik - Neue und gute Antworten