Ruhepuls möglichst effektiv senken?

Hallo zusammen :)

Mein Ziel ist, meinen Ruhepuls zu senken. Meines Wissens nach geht es beim Training dafür nur darum, sich in der richtigen Herzfrequenzzone zu befinden. Die Sportart ist also egal.

Ich habe die kommenden Monate sehr viel Zeit für Training - lasst uns also davon ausgehen, dass ich folgenden Plan motivationstechnisch und zeitlich konsequent ausführen kann. Meine idee wäre es nämlich, pro Woche 5 Trainingseinheiten mit jeweils 2 Stunden an einem Peloton/Spinning Bike zu trainieren. "Radfahren" habe ich gezielt ausgesucht, weil es in diesem hohen Trainingsausmaß im Gegensatz zum Joggen die Gelenke schont und angenehmer ist als z. B. Schwimmen (man kann z. B. währenddessen Filme schauen).

Diese 5 wöchentlichen Ausdauereinheiten wären alle im aeroben Bereich, also bei relativ niedriger Herzfrequenz, da ich gelesen habe, dass das am effektivsten für die Senkung des Ruhepulses ist.

Meine Fragen sind jetzt:

1) Übersehe ich etwas, das körperlich gegen diesen Plan sprechen würde? Gelenke sind ja geschont, aber möglicherweise braucht es trotzdem Erholung von langen Ausdauereinheiten für das Kreislaufsystem?

2) Angenommen, es passt alles. Welche Fortschritte kann man nach ca. 5 Monaten erwarten? (also nach ca. 100 Trainingseinheiten - bzw. 200 Stunden aerobes Training)

Ich fand diese Idee sehr interessant, deswegen bin ich gespannt, was ihr dazu sagt. Vielen Dank schon einmal :)

Sport, Fitness, Gesundheit, Ernährung, Training, joggen, Ausdauer, Gesundheit und Medizin, Radfahren, Sport und Fitness, Ruhepuls
Welche Sportart sollte ich wieder beginnen?

Seit drei Jahren gehe ich Laufen, in den letzten drei Monaten aber nicht mehr so intensiv. Letztes Jahr habe ich außerdem für drei Monate Freeletics (HIIT Bodyweight) betrieben.

Nun überlege ich, worauf ich mich fokussieren sollte.

Ich würde das Laufen wieder ernster nehmen und dann ca. 5x wöchentlich Training machen, mit Intervall- und Tempoläufen. Sehr wahrscheinlich würde ich mich auf die Distanz von 5km festlegen und versuchen, dort meine Bestzeit weiter zu verbessern (aktuell 20:46 Minuten). Zusätzlich 1-2x pro Woche Bodyweight Training, um beweglicher zu sein. Ich habe schon ein bisschen länger das indirekte Ziel, unter 20 Minuten zu kommen. Vorteile: Ich bin draußen an der frischen Luft. Nachteile: Das Wetter kann stören, gerade starker Wind. Außerdem kann es im Sommer bei 35-40 Grad zu heiß sein.

Oder eben wieder mit Freeletics beginnen:

Das ist eine App, die einem Trainingspläne vorgibt mit bestimmten Bodyweight Übungen (Liegestütze, Situps, Burpees etc.). Nach jedem Training kann man angeben, ob das vorgegebene Workout zu leicht/schwer oder genau richtig war. Dementsprechend wird das Training angepasst. Das Ziel ist hier, die Workouts möglichst schnell am Stück mit guter Technik zu absolvieren. Habe es schon einmal gemacht, ist extrem anstrengend. Allerdings verbessert man sich auch schnell. Vorteil: Kann ich drinnen und draußen machen. Nachteil: Kostet ca. 5€ im Monat.

Laufen 70%
Mach besser... 20%
Freeletics 10%
Ernährung, Bewerbung, laufen, Ausdauer, Gesundheit und Medizin, Gym., Sport und Fitness, Abstimmung, Umfrage
Ab und bis zu welchem Alter sollten Menschen noch für Landesverteidigung eingezogen werden?

Gerade im Ukraine Krieg kam bei mir oft diese Frage auf, da es ja von Seiten der ukrainischen Regierung hieß, männliche Bürger zwischen 18 und 65 Jahren haben das Land nicht zu verlassen, sondern mitzuhelfen, sei es als Soldat, Transport, Kochen, Sanitär usw. Unabhängig vom Sexismus, der auch kritisiert wurde, haltet ihr diese Spanne für sinnvoll?

Was mich an diesem Krieg am meisten verwunderte war, dass die Russen in der ersten Welle überwiegend sehr junge (17-25 Jährige) Wehrdienstler und Soldaten reingeschickt hat, von denen viele schnell demoralisiert waren, es zu Desertionen kam und sie schlicht aufgerieben wurden. Bei den ukrainischen Verteidigern waren die meisten, die ich gesehen hatte, zwischen 40-60 Jahren, welche erschreckend motiviert, selbstbewusst, taktisch informiert und durchhaltefähig wirkten, komisch, sagt man doch, dass die jungen in den Kriegen die Hauptlast der Kämpfe tragen.

Aber wie seht ihr das alles, ab welchem Alter sollte ein Staat seine, gerne auch weiblichen Mitbürger, zur Landesverteidigung verpflichten dürfen und bis zu welchem Alter sollte das gehen? Natürlich wird angenommen, dass die entsprechenden Personen nicht aufgrund von Störungen, Krankheit oder sonstiger Probleme nicht kampffähig sind, sondern alle topfit.

Falls ihr eine andere Altersregion habt, gerne in den Kommentaren schreiben.

16-40 38%
18-65 (wie in Ukraine) 30%
20-60 16%
16-70 8%
25-65 5%
30-65 3%
14-50 0%
Fitness, Training, Alter, Menschen, Körper, Krieg, Politik, Kraft, Ausdauer, Dienst, Ethik, Gesellschaft, Hilfeleistung, Meinung, Militär, Putin, Soldat, Ukraine, Wehrpflicht, Belastbarkeit, Einzug, Pflicht, Nation, Erfahrungen, Philosophie und Gesellschaft, Abstimmung, Umfrage
Beste Version werden?

Der durchschnittliche Disco Pumper möchte ja nur seine Muskeln dicker bekommen, aber das ist nur eine von 4 bisher entdeckten Anpassungen des Muskels.

Der Muskel kann auch schneller werden (Schnellkraft), mehr Muskelzellen zur gleichen Zeit rekrutieren (Maximalkraft) und ausdauernder werden (Kraftausdauer) und dementsprechend gibt es auch die verschiedensten Trainingsmethoden. Deswegen hätte ja zB ein schwerer Bodybuilder (arnold?) gegen einen leichten Kampfsportler (zb bruce lee) keine chance

Es ist auch genetisch bedingt wie viele von welchen Muskelfasern man jetzt hat, weswegen auch dunkelhäutige Menschen bei solchen Sachen etwas Vorsprung haben, aber dennoch kann jeder Mensch in jedem dieser Bereiche das meiste aus sich natürlich rausholen.

Man sagt ja man solle die beste Version aus sich werden, soll ich jetzt auch alle 4 Bereiche trainieren, oder einfach trocken meine Muskeln nur „aufpumpen“?

Und ausserdem heisst es ja sowieso dass man sowohl sein Gehirn (also Geist, Charakter, Intelligenz usw) und den Körper (also Muskeln, Kraft, Ausdauer usw) trainieren sollte (wenn man denn die beste Version aus sich werden will)

Alles trainieren 80%
was anderes: 20%
nur 1 trainieren 0%
Muskeln, Familie, Menschen, Körper, Aussehen, Freunde, Kraft, Gehirn, Psychologie, Attraktivität, Ausdauer, Gesundheit und Medizin, leben und tod, Liebe und Beziehung, Sport und Fitness, Gesellschaft und Philosophie
Sehr schlechte Kondition?

Hallo👋 Erstmal zu mir, ich bin 23 Jahre jung und war immer ein relativ sportlicher Mensch, allerdings hab ich mir in den letzten Jahren sehr viel kaputt gemacht, durch meinen Job wo ich gut und gern Mal 8 manchmal über 8 Stunden vorm PC sitze hab ich in den letzten Jahren schon gut meine Kondition vernachlässigt, allerdings in der letzten Zeit auch meine Haltung so stark verändert das ich dadurch Probleme bekommen habe, ich habe so gut wie täglich rücken/Nackenprobleme, mein Wirbel ist auch ständig etwas weiter draußen und dadurch absolut viele Probleme, mit meiner Haltung will ich garnicht anfangen, vom kommenden Hohlkreuz bis zur Schildkrötenhaltung. Ich hab das letztes Jahr ganz gut in den Griff bekommen, und hab mir einen neuen Job gesucht wo ich gute Bewegung hatte, und ich war ganz gut wieder dabei meinen Körper wieder auf gute Leistung zu bekommen, allerdings gegen Ende letztes Jahr hat sich dann vieles verändert, ich konnte meinen Job Pandemie bedingt nicht mehr weiterführen und späteren hat mein Auto ein schaden bekommen und musste es verkaufen, das hat mich dann alles runtergezogen. Da ich im Dorf wohne und hier so gut wie keine Buse fahren, war ich absolut aufgeschmissen, und hab dann auch total die Motivation verloren und mich gehen lassen, von Oktober bis Anfang März hab ich nur Zuhause gesessen in meinem völligen tran, hab meine alten Gewohnheiten wieder zurückgeholt meine sitzweise ist die reinste Katastrophe genauso wie meine Kondition. März hab ich wieder angefangen bisschen was zu tun meinen Eltern geholfen etc. Hab dann aber gemerkt oh der Puls ist deutlich erhöht bei Arbeit und die Luft bleibt echt weg, was eigentlich normal ist, allerdings hab ich eine Angst entwickelt sobald ich nur ansatzweise was tuhe höre ich auf mein Herz und fange es an zu kontrollieren und achte auf jeden Herzschlag, und sobald es nur etwas schneller wird kommt die Angst und ich muss mich hinsetzen weil die Angst umzufallen oder Schäden zu bekommen total groß ist, auch wenn ich Mal nix mache ist mir aufgefallen ich höre vermehrt auf mein Herz und kontrolliere es, ich hab mir einen richtigen zwang entwickelt und mich dadurch in eine Blase gezogen.. das schlimme daran ist eigentlich das ich Ende April wieder arbeiten gehen kann, aber ich einfach Angst habe, durch meine absolute null Konditionen und meine zwanghafte Angst wegen meinem Herz, bin ich aktuell sehr unentschlossen und bin manchmal kurz davor alles wieder abzusagen, es gibt Tage da hab ich richtig Motivation ich bekomme mich wieder hoch und werde die Angst los, aber am nächsten Tag verkümmer ich mich wieder in mein Sofa und achte darauf das mein Herz ja nicht schneller schlägt, was ich eigentlich damit fragen will ist, wie kann ich diese Angst wieder los werden, ja ich weiß einfach raus gehen und machen, aber gibt es Tipps wie man sich mehr motivieren kann, sich dieser Angst entgegen zu stellen etc.

Ich wäre echt dankbar für Tipps usw.😊

Ausdauer, Gesundheit und Medizin, Kondition
Wie oft Ausdauertraining und Krafttraining?

Hallo,

würde gerne zur Polizei, und mache auch bereits seit 2 Jahren Sport, jedoch sehe ich vom Äußerlichen nicht so fit aus. (Sehe derzeit so aus)

Sah vorher viel schlimmer aus, aber habe schon relativ viel Fett verloren. Auf jeden Fall würde ich gerne äußerlich besser aussehen, und meinen Körperfettanteil reduzieren.

Da in der Polizeiausbildung viel Cardio gemacht wird, brauche ich eine gute Ausdauer. Nun würde ich ja gerne äußerlich besser aussehen, indem ich meinen KFA reduziere, was mir in vielerlei Hinsicht helfen würde, aber brauche auch Ausdauer, des Weiteren müsste ich schneller sprinten können. Daher meine Fragen:

  • Wie könnte ich es mit dem Krafttraining und dem Ausdauertraining organisieren? Habe einen 2er Split im Fitnessstudio, soll ich 3x/Woche Joggen (Und davon 1x/Woche Intervall) und 4x/Woche Fitnessstudio? Wäre das zu viel? Habt ihr bessere Vorschläge?
  • Hab auch noch die Möglichkeit mit dem Fahrrad ins Fitnessstudio 7km hin- und 7km zurückzufahren, und schwimmen zu gehen, würde beides auch gerne miteinbauen
  • Und wie lange sollte ich joggen? Eine konstante Geschwindigkeit für 12 Minuten, und mich dann mit der Zeit steigern, damit ich den Einstellungstest sehr gut abschneide. Und wenn ich den Test geschafft habe, die nächsten 6 Monate bis zum Ausbildungsbeginn länger joggen? (Wie lange)
  • Soll ich im Krafttraining leicht mit vielen Wiederholungen trainieren (Hypertrophie/Kraftausdauer) oder schwer für mehr Muskeln, was wiederum zu einem besseren Aussehen führen würde

Ich wäre echt seeehr dankbar, wenn mir jemand dabei helfen könnte, da ich nicht weiß, wie ich das alles in den Plan bekommen soll, bzw. mir das nötige Wissen fehlt, was alles aufeinander bauen kann und was nicht 🙏🏼

Wie oft Ausdauertraining und Krafttraining?
Sport, Fitness, Ernährung, Polizei, joggen, Ausdauer, Ausdauersport, Bundespolizei, Sport und Fitness
Suche Ergometer für Zuhause (Herzkrank)?

Info zu meiner Wenigkeit:

Hallo, ich bin 31 Jahre alt und habe seit meiner Geburt einen Herzklappenfehler und somit eine Künstliche Herzklappe. Von 2018 bis heute, hatte ich leider wieder mehrere Herz Opn und habe auch 10kg zu genommen. Ich habe die letzten 4 Jahre keinen Sport mehr gemacht. Meine letzte Op war im Dezember 2021. Vor 2018 habe ich noch Fußball gespielt und konnte ohne Probleme längere Strecken laufen. Letzten Monat habe es wieder mit dem laufen versucht , jedoch ging das mit dem laufen überhaupt nicht ( mein Puls sprang sofort auf 160 bei geringem Tempo). 4 Jahre Pause waren wohl zu viel :/.

Habe es deshalb mit dem Fahrradfahren versucht. 20km mit 15-18kmh gingen ganz gut. Mein Kardiologe meinte ich soll mir ein Ergometer besorgen und etwas Ausdauertraining, mit geringer Belastung machen. Von einem Laufband soll ich die Finger lassen.

So jetzt zu Frage: Kann mir jemand ein Ergometer empfehlen oder sagen worauf ich achten soll? Das Problem ist das ich den unterschied zu einem 200€ oder 500€ Gerät nicht erkennen kann. Geschaut habe ich bis jetzt nur bei Christopeit und Kettler. Es gibt aber so viele andere Hersteller. Ich hätte nur gerne ein leises Gerät. Mehr als 500€ wollte ich aber jetzt net ausgeben und selbst die 500€ finde ich für meine zwecke schon zu viel.

Ich wiege momentan 72kg und bin 166cm groß.

Ausdauer, ergometer, Gesundheit und Medizin, Herzkrankheit, Sport und Fitness
Wie am besten wieder mit Sport anfangen?

Früher (vor fünf Jahren und davor) war ich recht fit und konnte problemlos joggen gehen oder Krafttraining betreiben und war danach auch nicht komplett K.O., sondern sogar recht "wach". Ich habe dann aber recht abrupt aufgehört, da in meinem Leben einiges passiert ist (keine körperlichen Beeinträchtigungen, einfach verschiedene Lebensumstände).

Ich habe zwar innerhalb der letzten fünf Jahren paar Mal trainiert, aber keine intensiven Einheiten und auch gar nicht regelmäßig, sondern nur, wenn ich Lust hatte, und das war vielleicht 1x alle zwei Monate. Früher habe ich 3-4x die Woche trainiert, sowohl Ausdauer als auch Kraft.

Mittlerweile merke ich, dass ich wirklich sehr schnell einen hohen Puls bei leichten Belastungen bekomme, wenn ich z.B. zügig Treppen hochlaufe oder zur Haltestelle leicht jogge, um die Bahn noch zu erreichen. Und der geht dann auch nicht sofort weg. Ich messe den währenddessen nicht, kann also keine Zahl nennen, aber ich spüre es ja deutlich.

Die Frage ist nun: mit welcher Herangehensweise kann ich mich am besten wieder an Sport herantasten? Ich möchte hauptsächlich Krafttraining betreiben, aber auch da sollte ja eine gewisse Ausdauer vorhanden sein. Bin ab und zu mal joggen gegangen, aber das war schon zu viel, weil ich meinen Herzschlag stark bis zum Hals gespürt habe und mir auch schlecht war. Ich muss also noch sanfter einsteigen.

Sport, Fitness, Gesundheit, Training, Ausdauertraining, Ausdauer, Gesundheit und Medizin, Sport und Fitness, trainieren

Meistgelesene Fragen zum Thema Ausdauer