Woran liegt es, dass ein ca. 9-jähriges Kind keine Ausdauer hat?

Das Kind kann kaum beim Sportunterricht mitmachen, es ist schon nach 1,5 - 2 Runden warmlaufen so erschöpft, dass es kaum noch in der Lage ist, am Sportunterricht teilnehmen. Auch in seiner Freizeit schafft es körperlich kaum die normalen Anforderungen. Freunde sind genervt, dass sie nicht richtig mit ihm spielen können. Es ist ständig am Limit. Herz und Lunge sind OK.

Das geht schon seit Jahren so.

Die Eltern fördern das Kind ganz normal, aber selbst innerhalb der Familie schafft das Kind nicht die Anforderungen einzuhalten. Es hinkt immer hinterher und ist zu schnell erschöpft. Die jüngere Schwester ist ganz normal entwickelt. Weil die Eltern dem Kind nicht glauben, dass es so erschöpft ist, schicken sie es zum Psychotherapeuten, der diese angebliche Verhaltensstörung therapieren soll. Das hilft aber nichts. Das Kind erzählt das dort, aber der Therapeut glaubt ihm nicht.

Das Kind kommt öfters zu spät zur Schule, mit der Begründung, es müsse länger schlafen. In der Schule wirkt es ziemlich überanstrengt. Hat Augenringe und ist kraftlos. In der Pause macht es nur ruhige Sachen mit seinen Klassenkameraden. Eine Klassenkameradin nimmt Rücksicht,, die meisten anderen sind eher genervt davon. Bald droht dem Kind ein unfreiwilliger Aufenthalt in der Kinder-und Jugendpsychiatrie, wenn es sein Verhalten nicht normalisiert.

Sport, Psychologie, Ausdauer, Erschöpfung, Gesundheit und Medizin, Kinder und Erziehung, Kindheit, Schwäche
6 Antworten
Abnehmen, warum geht das bei mir so schnell?

Hey Leute,

Ich mache eine 30g fett Diät. Bin seit 12 Tagen dabei und habe schon 8Kg verloren und bin selber sehr überrascht darüber, weil ich es selber so nicht erwartet hatte.

Ich mache nämlich garnicht so viel Sport. Fahre jeden Tag 15-30 Minuten auf einem Fitnessfahrrad.

Ich esse am Tag höchstens bis zu 1200 kcal und manchmal auch weniger. Dazu muss ich sagen, dass ich aber immer satt bin und nie hungere. Ich esse viel Gemüse und Obst und meide dabei Zucker (soweit es möglich ist), fetthaltige Gerichte und trinke jeden Tag 2L Wasser. Am Wochenende gönne ich mir dann mal mecces und gehe feiern und trinke dann auch. Sozusagen ein cheatday.

Bevor ich die Diät angefangen habe, habe ich das Fünffache an Kalorien zu mir genommen. Mein altes Essverhalten kann man sich so vorstellen:

Morgens: Pizza
Mittags: Burger mit Pommes
Abends: Pizza
Bewegung = 0

Nun frage ich mich, ob das irgendwie ungesund ist, dass ich so schnell so viel abgenommen habe. Könnte ich einen Jo-jo Effekt entwickeln?

Das Ding ist, dass ich aber immer satt bin und mir auch langfristig vorstellen kann, so weiterzuleben, da es für mich sehr einfach ist und meine Psyche auch voll mitspielt. Seitdem ich so esse und auch abnehme bin ich viel glücklicher.

Danke im Voraus

Fitness, essen, Medizin, Ernährung, abnehmen, Training, Fitnessstudio, Diät, schlank, Trainer, Psychologie, Anatomie, Arzt, Ausdauer, essverhalten, Gesundheit und Medizin, Jojo-Effekt, Low Carb, Low fat, Protein, Sport und Fitness, dick, dünn
9 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Ausdauer

Wielang geht man zu Fuß ungefähr für einen Kilometer?

12 Antworten

Wie kriegt man mehr Ausdauer im Bett?

15 Antworten

wie lange dauert es 20 km mit dem fahrrad zu fahren?

15 Antworten

Durchschnittszeit für 400 Meter Lauf?

9 Antworten

Starke Schmerzen im Unterleib beim Joggen!

3 Antworten

E Zigarette und Sport/Kondition?!

10 Antworten

Wie hoch ist die höchste Herzfrequenz (Puls) die jemals gemessen wurde?

8 Antworten

Mit welcher Geschwindigkeit joggen?

11 Antworten

Wie viele Kniebeugen am Tag?:)

3 Antworten

Ausdauer - Neue und gute Antworten