Auftritt trotz Knieschmerzen(Risiko)?

Guten Abend...

Also ich habe nächste Woche einen Termin beim Orthopäden, aber morgen habe ich einen echt wichtigen (Tanz)Auftritt, und wollte mal euer Meinung wissen.

Natürlich ist das was völlig anderes wie beim Arzt und Ferndiagnosen sind auch garnicht mein Ziel. Ich frage lediglich nach Meinungen da ich es selbst schwer einschätzen kann.

Alsooooo
Ich habe schon länger Knie Probleme/ schmerzen. War wegen dem linken Knie schon im mrt und ein Scheibenmeniskus wurde dort festgestellt.
Heißt bei mir kann der schneller reißen.
Beim anderem Knie weiß ich es nicht.
Beim Sport werden meine Knie nach einiger Zeit heiß uns total schwach.
Ständig hakt was im Knie und ich muss es ruckartig öffnen damit es knackt und nicht „blockiert“ ist.
Ich mache Gardetanz (ja nicht die beste Voraussetzungen mit dem Knie).

Heute morgen bin ich aufgestanden und beide Knie (besonders das rechte) taten grundlos weh...normalerweise habe ich dort nur beim Treppen steigen leichte Schmerzen...jetzt beim normalen gehen...es sind keine todesschmerzen, aber es ist unangenehm.

Ich hab ein wenig Angst dass wenn ich morgen falsch auftrete irgendwas passiert.
Ist die Angst berechtigt oder kann ich einfach auftreten?
Oder besser gefragt:
Würdet ihr an meiner Stelle auftreten?
Absagen kommt eigentlich Nicht in frage für mich.

Danke für Antworten 😊

Schmerzen, tanzen, knacken, laufen, auftritt, Gardetanz, Gesundheit und Medizin, Knie, Meniskus, MRT, Sport und Fitness, blockieren, humpeln
3 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Laufen

Laufen - Neue und gute Antworten