Soll ich mit Fußball aufhören (B-Jugend)?

Hallo.

Ich werde bald 16 Jahre alt und liebe Fußball über alles. Ich bin schon fast ein Experte ; ). Jedoch spiele ich seit fast 4 Jahren Fußball in einem Verein und habe seit einem Monat die Motivation und Lust verloren. Ich habe ein Training, welches 2 mal in der Woche stattfindet und am Wochenende habe ich immer ein Spiel. Ich spiele in keiner großen Liga und bin Stammspieler in einer wirklich guten und talentierten Manschaft. Ich verstehe mich mit meinen Kollegen und alles ist super. Wir haben sogar die Möglichkeit mit viel Arbeit die Meisterschaft zu holen. Jedoch liegt es gerade an mir, dass ich unmotiviert und keine Lust mehr habe zu spielen. Ich gebe immer mein Bestes , doch im Moment läuft es nicht so rund für mich. Wir gewinnen zwar fast jedes Spiel und sind oben dabei, aber trotzdem fühle ich mich nicht glücklich.Ich weiß , dass ich es viel besser kann, doch im Moment klappt es einfach nicht. Dazu kommt , dass ich 2 Trainer habe die gut, aber auch anstrengend sind und einen, der mich nicht gehen lassen würde, weil er an mich glaubt, aber dieser Trainer würde mich (hoffentlich )verstehen. Wir haben bald in der Halle Futsal, worauf ich auch überhaupt keine Lust habe, da ich auch kein guter Techniker bin. Danach steht draußen wieder die Rückrunde an. Ich kann noch nicht sagen, ob nach der Hallenrunde meine Lust an Draußenfussball wieder steigen wird. Außerdem bin ich ein leidenschaftlicher Läufer und würde mit Leichtathletik anfangen.

Mein Plan wäre also, dass ich noch für 3 Wochen Fußball in dem Verein spiele und danach vielleicht ne 1- 3 Monate Pause ( würde noch Sport für mich alleine machen) und danach zur Leichtathletik wechseln. 2 Trainer könnten etwas sauer sein, da ich ein guter Spieler bin und ich mich auch immer im Dienst der Manschaft stelle und anderseits einen Trainer der an mich glaubt und der mich vielleicht nicht gehen lassen will, weil er mich seid der D-Jugend gepusht hat. Außerdem wäre ich noch mitten in der Saison, aber jetzt habe ich keine große Lust mehr...

Ist also nur eine Phase ,ein großer Drang zur Leichtathletik oder vielleicht doch was anderes?

Nun würde ich mich über hilfreiche und ernste Tipps freuen, da ich mir irgendwie nicht sicher bin, wie ich mit dieser Situation umgehen sollte.( Ich weiß, dass ich die Entscheidung treffen muss.)

Danke schonmal im Vorraus.

Mit Fußball aufhören und zur Leichtathletik 87%
Im Fußballverein bleiben 12%
Lieber auf Antworten hören 0%
Sport, Fußball, Ball, Verein, 16-jahre, aufhören, Entscheidung, Leichtathletik, Sport und Fitness
2 Antworten
Wäre ein Extrem-Short-Triathlon (Sprint) nicht eine interessante Sportart?

Ich, als jemand der im Leichtathletikverein eher der Sprinter-Typ war, finde es immer ein bisschen schade wenn vor allem beim Triathlon so sehr die "Ausdauer-" und "Konditions-" Athleten abgefeiert werden. Nun gibt es aber glaube ich auch viele Sportler, die sich sowohl im Radfahren, Schwimmen und Laufen versuchen, aber eher "Sprinter" sind.

Wie fändet ihr folgendes: Ein Ultra-Sprint-Triathlon (U-S-Tri..) der so aussähe:

50 Meter Schwimmen, 400 Meter Radfahren, 200 Meter Laufen.

Und dies an einem Stück! Auf jeder dieser Distanzen ist der Weltrekord ungefähr 20 Sekunden, so dass insgesamt die ganze Strecke wohl zwischen einer und zwei Minuten zurückgelegt werden kann. Ein Massenstart wäre wohl, je nachdem welche Sportanlagen man zur Verfügung hat, schwer, aber vor allem als Rennen gegen die Zeit.

Man könnte es an unterschiedlichen Orten stattfinden lassen, Eine Sportanlage wo Schwimmbad, Radrennbahn und Laufbahn so nah beieinander sind, ist wohl schwer zu finden, aber es wären kreative Varianten denkbar, wodurch jedes Ereignis auch einzigartig werden würde, zum Beispiel in Städten wo es einen Hafen gibt, Die Athleten springen ins Wasser, schwimmen 50 Meter, dann raus und sofort aufs Rad und 400 Meter durch die Stadt sprinten, dann absteigen und 200 Meter auf der Straße oder einer Laufbahn. Oder Varianten wo Schwimmbad und Heimtrainer kombiniert werden, wo in einem Schwimmbad 50 Meter geschwommen wird, dann auf dem Ergometer 400 "meter" abgestrampelt werden, dann auf dem Laufband 200 "meter". Dass das dann vielleicht immer unterschiedliche Bedingungen sind, ist egal, es geht darum dass jedes Event einzigartig ist.

Da vor allem das Wechseln der Schuhe so schnell sehr schwer ist und rennentscheidend werden könnte, könnte man auch Varianten machen wo man eine festgelegte Wechselzeit (5 Sekunden zum Beispiel...) einhalten muss, die man mindestens zum Schuhwechsel bereithalten muss. Oder man könnte auch festlegen, dass alle barfuß radeln und laufen... oder mit extra entwickelten "Sprint-Triathlon" Schuhen, mit denen man laufen, schwimmen und Radfahren kann. Wie gesagt, es geht nicht darum innerhalb einer Minute vom Schwimmanzug in die Radrennschuhe, und dann in die Spikes zu wechseln, es soll nicht in eine Schuhwechselorgie ausarten, es geht eher darum, dass man sinnvolle Bedingungen festlegt, die für alle gleich sind.

Wäre das nicht spannend? Ich meine, der echte Triathlon ist ja auch aus ner Schnappsidee entstanden...

schwimmen, Sprint, triathlon, Leichtathletik, Radrennen, Sport und Fitness
3 Antworten
Krafttraining schon mit 13? Und was ist der durchschnittlichen Fett- und Muskelanteil in meinem Alter?

Moin, ich überlege schon seit längerem ob ich Leichtathletik machen soll, da ich im Sprint ziemlich gut bin (11,0s auf 75m, 14,1s auf 100m). Jedoch will ich nicht nur ein Flitzebogen werden, sondern will auch andere Sachen Trainieren (Bauch, Trizeps, Bizeps, Rücken etc...) und da dachte ich mir, wieso ich nicht einfach Krafttraining machen sollte. Jedoch habe ich dann gelesen, dass es das Wachstum beeinträchtigt und es in dem Alter nicht empfehlenswert ist... Hier ein paar Daten zu mir (Fett- und Muskelanteil wurde Mehrmals gemessen und es kam immer was anderes raus):

  • 1,80cm groß
  • dünn (5-8% Fettanteil)
  • Stark/Muskulös („Sixpack“, 10,6 Zoll Bizeps, 44-54% Muskelmassen)
  • 56kg schwer
  • sehr breite Schultern
  • Trainiere zuhause (Crunches, Liegestützen, Sit-Ups etc)
  • (in der Schule angesehen als Bodybuilder xD)

Soll ich mit Krafttraining anfangen? Oder macht es wenig Sinn und ich sollte mich lieber dem Sprint widmen?

Jetzt noch ne Zusatz-Frage: Wie viel Muskel- und Fettanteil ist denn jetzt normal in meinem Alter (13)? Habe sehr viele verschiedene Werte gelesen und weis jetzt nicht welche jetzt die Durchschnittlichen werte sind und ob ich jetzt überdurchschnittlich oder durchschnittliche Muskelmassen hab.

PS: bitte jetzt keine Unnötigen Sachen wie „Spiel Basketball du Riese“ oder so! Nur weil ich groß bin heißt das nicht dass ich Basketball spielen will!

Sport, Ernährung, Hobby, Krafttraining, Sprint, Gesundheit und Medizin, Leichtathletik, Sport und Fitness, Fettanteil, Muskelanteil, 13 jahre, krafttraining mit 13, groß
2 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Leichtathletik

Wie lange braucht ihr um 1 Kilometer zu laufen?

7 Antworten

Durchschnittszeit für 400 Meter Lauf?

9 Antworten

100-Meter Zeiten. Was ist gut?

11 Antworten

Wie viel Meter lang ist eine Runde auf einer Laufbahn/Kampfbahn?

7 Antworten

Wo liegt der Weltrekord im 200g Ballwurf?

5 Antworten

Leichtathletik WM - Versuch ungültig machen?!

3 Antworten

frage zur leichtathletik em, was heißt =WL?

6 Antworten

Wie lange dauert eine Zerrung im Handgelenk?

8 Antworten

Wie lange braucht man ca um 200m zu laufen?

4 Antworten

Leichtathletik - Neue und gute Antworten