Leistungsschwimmen mit 16?

Ich habe schon vor einiger Zeit die Frage gestellt ob es möglich ist mit 15, Bzw. 16 möglich ist in den Leistungssport einzusteigen.
Ich trainiere seitdem ich diese Frage gestellt habe jede Woche eigentlich jeden Tag(außer wenn es garnicht geht höchstens 5 mal)
Ich habe mir oft die Kommentare der anderen durch den Kopf gehen lassen und wusste nicht was ich will und ob ich es überhaupt versuchen will.
Ich habe mittlerweile schon Steigerungen gemerkt und gehe weiterhin diszipliniert an die Sache ran und ziehe es durch, koste es was es will! Ich will anderen, die sagen es wäre vielleicht zu spät und die sich deshalb nicht trauen, sagen, dass es im besten Falle doch nicht zu spät ist! Allerdings gebe ich auch zu das ich mein soziales Leben fast komplett aufgeben musste...NEIN, ich übertreibe nicht. Ich komme aus der Schule, lerne und gehe dann zum Training und das jeden Tag. Wenn ich mich nach der Schule mal mit meinem Freund treffen möchte, muss ich halbe vor der Schule schwimmen. Aber das muss man eben in Kauf nehmen.
Ich behaupte nicht, schon große Erfolge gemacht zu haben und jetzt plötzlich irgendwelche Rekorde aufgestellt zu haben. Aber ich habe gemerkt das sich halt so einiges gebessert hat!
Es ist nicht unmöglich spät in den Leistungssport einzusteigen. Es liegt einfach an deinem Willen und daran, ob du es auf längere Zeit auch schaffst!

Und nein, ich will nicht angeben, aber einfach mal ein Update zum Vergleich zu früher zu geben

schwimmen, Leistungssport, Sport und Fitness
4 Antworten
Tauchen lernen, ohne Nase zuzuhalten (bitte Beschreibung lesen)?

Zuallererst: Hierbei handelt es sich NICHT um den Wasser-Nase Reflex.


Wenn ich tauchen will so kann ich das seit ich mich erinnern kann nur wenn ich dabei die Nase zuhalte. Das Problem dabei ist nicht, dass ich den Atemreflex nicht unter Kontrolle hätte (das klappt wunderbar) sondern dass die Nase "undicht" ist und diese sich IMMER mit Wasser füllt.

Wie man also sieht: Kein Wasser-Nase Reflex. Das ist noch einmal was anderes und zwar der Reflex dass man das Wasser einatmen tut. Bei mir findet dieser Atemvorgang aber nicht statt.

Dinge die ich schon ausprobiert habe: unter Wasser langsam ausatmen, Luft in der Nase "gegendrücken" aber nicht ausatmen, sich unter Wasser festhalten (z.B. an der Beckenleiter) und sich versuchen daran zu gewöhnen die Nase nicht zuzuhalten, alles zusammen, ...

Kein einziger dieser Tricks hat funktioniert, jedes mal kam Wasser in die Nase gelaufen, je länger ich dennoch unter Wasser geblieben bin dann auch in den Rachenraum. Jedes mal endete es damit dass ich kotzen musste, sowohl bei Chlorwasser als auch bei normalem Wasser oder Meerwasser (wobei letzteres interessanterweise am angenehmsten von allem war, normales Wasser am schlimmsten).

Gibt es irgendeine Möglichkeit für mich das Tauchen ohne Hilfsmittel zu erlernen, ohne dass ich eine Minute danach meinen Mageninhalt preisgeben muss? Gibt es vielleicht irgendwelche Tauch oder Schwimmkurse dafür oder auch irgendwelche Privatpersonen welche einem das beibringen können?
Lustigerweise bin ich mit dem Problem nicht alleine und habe erst gestern rausgefunden dass mein Freund exakt mit dem gleichen Problem zu kämpfen hat (wie hoch sind die Chancen?)

Um bestimmten Antworten vorzubeugen: Es gibt Tauchen mit Geräten und Tauchen indem man einfach den Kopf unter Wasser steckt und sich freut. Wie im Schwimmbad z.B. Ich sehe doch eher selten Leute im Schwimmbad welche sich, wenn sie kurz Tauchen wollen sich dazu erst eine Brille über den Kopf ziehen.
Unglücklicherweise heißt beides "Tauchen", aber was ich meine ist letzteres. Ohne Geräte, ohne Brille, ohne alles.

Tricks, schwimmen, Wasser, schwimmkurs, atmen, Gesundheit und Medizin, Nase, Schwimmunterricht, tauchen, undicht
7 Antworten
In welchem Abstand ist es für mich sinnvoll zu trainieren?

Guten Abend,

Ich bin heute das dritte Mal im Fitnessstudio gewesen. Ich fange mit 15 Minuten laufen an. Dann trainiere ich Bauch Arme und Beine und zum Schluss laufe ich 35 Minuten.

Ich habe mit Sport sonst nichts am Hut. Wiege 110kg bei 1.77

Ich habe auch kaum Muskeln weswegen ich meistens die Geräte je nach Übung auf 25 - 35 kg einstelle.

Ein paar Fragen:

1. Momentan gehe ich jeden 2. Tag. Hab gelesen das ich wegen der Superkompensation Pause machen sollte. Ist das okay mit jedem 2. Tag?

2. Kann ich an den Tagen zwischen dem Training schwimmen gehen? Das wäre ja mehr Richtung Ausdauer. Oder würde das auch das Wachstum verhindern?

3. Nach dem ersten Tag hatte ich richtig Muskelkater. Vorallem in der Brust und Schulter wegen der Butterfly Übung. Am zweiten Tag war noch Muskelkater vorhanden aber ich bin trotzdem zum Training aber mit weniger Gewicht trainiert ist das okay?

4. Ein kleines Rechenbeispiel zur Butterfly Übung. Ich habe 25kg drauf und mache die Übung 10 mal. Dann hab ich ja 250kg bewegt. Ist das besser oder schlechter wie wenn ich 5 mal 50 kg bewege? Insgesamt hab ich ja gleich viel Gewicht bewegt aber auf der anderen Seite hab ich mehr Wiederholungen gemacht. Also lieber 5kg weniger aber dafür öfter?

5. Wann merke ich wenn genug ist? Bsp. Mit 25 kg kann ich 15 mal drücken ohne Probleme. Zwischen 15 und 20 mal brennt es dann leicht und ich merke eine Erschöpfung. Ab 20 mal muss ich mich richtig anstrengen und schaffe es ab dem 25. Mal nicht mehr ganz. Wo wäre in diesem Beispiel die Empfehlung aufzuhören?

Danke und schönes Restwochenende

Muskeln, Ernährung, schwimmen, Training, Fitnessstudio, Krafttraining, Gesundheit und Medizin, Sport und Fitness
4 Antworten
Als Junge normale Badehosen (Slips) am Strand tragen?

Hallo zusammen, ich wollte hier nochmal etwas loswerden! Ich möchte bei diesem Thema nicht mit meinen Eltern sprechen. Also wie ihr ja vielleicht schon aus meiner ersten Frage wisst, bin ich 16, sportlich, muskulös und habe ein Sixpack! Da ich leidenschaftlich gerne schwimme bin ich auch im Verein und da tragen ja alle Jungs die normalen Badehosen oder auch Badeshorts oder Badeslips genannt. Ich wollte mir für den Urlaub vielleicht auch Badeslips kaufen und wollte jetzt mal nach eurer Meinung fragen. Findet ihr bei sportlichen, schlanken Jungs Badeslips in Ordnung? Viele von meinen gleichaltrigen Freunden tragen schon Badeslips! Ist für Jungen wirklich nur noch lange Badehose? Mein kleiner Bruder trägt Slips als Unterhosen! Was ich nie machen würde! Ich sehe ihn gerade jetzt wenn das Wetter gut ist oft nur in Slips, weil wir im Moment viel Fußball draußen nur in Unterhose spielen. Gut der Vorteil ist vielleicht das sein Sack während er läuft nicht so rumschaukelt, aber ich möchte nicht dass mein Sack so präsentiert wird und möchte nicht dass man hinten noch mein halben Hintern sehen kann! Als Badehose finde ich die Badeslips aber gerade wenn man im Verein schwimmt besser! Kann man heute als Junge in der Öffentlichkeit noch Badeslips tragen? Schreibt bitte nicht du musst dringend ins Bett, ich hab morgen keine Schule! Danke schonmal für eure Antworten! Max

schwimmen, Junge, Unterwäsche
20 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Schwimmen

Welche Zeit ist optimal für 2000 m beim Schwimmen?

6 Antworten

Frisches Bauchnabelpiercing: wie lange nicht schwimmen?

10 Antworten

Entschuldigung für Schwimmunterricht in der Schule?

4 Antworten

Kann man ohne Tampon während der Periode schwimmen?

14 Antworten

Können Kaninchen schwimmen?

17 Antworten

Entschuldigung fürs Schwimmen (Schule)?

14 Antworten

Mit frischem Tattoo schwimmen gehen?

13 Antworten

Nachts ins Freibad einbrechen

9 Antworten

Warum kippt das Wasser im Pool? Was kann ich dagegen tun?

10 Antworten

Schwimmen - Neue und gute Antworten