Verkäuferin gibt mir viel zu kleine Badehosen?

Ich habe noch ein paar alte kurze Badehosen aus meiner Schulzeit gehabt, die aber mittlerweile im Schritt ziemlich eng geworden sind und deshalb wollte ich mir neue kaufen.

Der Verkäuferin sagte ich, dass ich bei Unterhosen Größe XL habe und da hat sie mir Badehosen mit der Größe 8 gegeben. Und ich hab ihr halt vertraut und habe sie nicht nochmal extra anprobiert.

Vorhin habe ich sie angezogen und Presswurst wäre ein Kompliment dafür. Da passt ja mal gar nichts. Weder vorne noch hinten oder an der Seite. Selbst in die Oberschenkel schneiden die Hosen ein.

Ich hab erst gedacht, ich zieh es jetzt einfach durch, aber schon nach ein paar Minuten im Wasser musste ich mir ständig in den Schritt packen, weil es so gejuckt hat, weil überhaupt keine Luft dran gekommen ist. Und wenn ich mich mal hinsetzen wollte oder mich gebückt habe, sind hinten die Po-Backen beinahe rausgefallen.

Ich mag es eng und körperbetont. Aber das ist einfach viel zu klein.

Und Bademode ist ja vom Umtausch ausgeschlossen. 80€ aus dem Fenster!

Ich frage mich auch, wie man sich denn so massiv in der Größe irren kann. Ich hab ihr meine Unterhosen-Größe genannt und außerdem hat sie doch auch gesehen, dass ich breite Hüften und einen großen Po hab. Dennoch gibt sie mir Hosen, die noch enger sind, als die, die ich vorher schon hatte.

Ich kann das einfach nicht verstehen. Sich mal um eine Nummer zu vertun kann ja sein, aber so massiv daneben zu liegen?

Und was kann ich denn jetzt überhaupt noch tun, außer mich zu ärgern?

schwimmen, einkaufen, Mode, Shopping, Badehose, Umtausch, Verkäuferin

Meistgelesene Fragen zum Thema Badehose