Freund hat Schneeball an Fenster geworfen..Folgen?

Ich komme direkt zur Schilderung: Ich bin heute mit meinem Freund draußen gewesen und dieser hat seit Jahren mit seinem Nachbarn Streit. Auf jeden Fall hat er etwas getrunken und hat deswegen, als wir bei seinem Nachbarn vorbeiliefen einen dicken Schneeklotz auf sein Haus geworfen und glaube seine Fenster getroffen..

Darauf habe ich ihn gefragt, ob er komplett bescheuert ist..doch nach ner halben Stunde, als wir bei ihm kurz drinne waren und wieder rausgingen hat er wieder Schneebälle auf sein Grundstück geworfen..

Danach kam sein Nachbar(83) (er ist 17) raus und hat ihn mit seiner Krücke um den ganzen Block bedroht..er bedrohte auch mich, aber als ich sagte, dass ich ihm nichts getan habe, hat er nur noch meinen Freund gejagt..Er hatte glaube ich auch Pfefferspray..auf jeden fall irgendwas zum Sprühen, was laut aussage meines Freundes nach Gas roch..Damit hat er auf ihn gesprüht, aber nicht getroffen..Nun hat mein Freund das alles gefilmt..auch wie sein Nachnar die Krücke auf ihn warf..Währenddessen war ich nicht mehr bei ihm, sondern habe vor seiner Haustür gewartet..weil ich keine Lust auf das alles hatte und zugegebenermaßen auch Angst, da mitreingezogen zu werden..dann kam aber die Frau seines Nachbarn und hat mit mir gesprochen..aber anscheinend dachte sie, dass ich nur ein "Zeuge" bin..da ich auch mit ihr normal geredet habe(sie hat dann über Wäsche und so erzählt)..als sie dann meinen Freund erblickte, ging ich weg..danach haben wir uns beide später wiedergetroffen(ich und mein Freund)..er erzählte, dass die Frau eine Kamera auf ihrer Brust hatte(ihr Sohn ist bei der Polizei und hat denen das eingerichtet, weil sie schon sehr oft Streit mit Jugendlichen hatten..)und alles gefilmt hat..sowie; dass sie gesagt hat, dass sie ihn anzeigen will..:/

Problem hierbei ist, dass ich mit reingezogen werde, weil sie die aufnahmen hat..bzw schwöre ich; keinen Schneeball geworfen zu haben..

Das Problem jetzt ist, dass sie und die Eltern meines Freundes zerstritten sind und ich nicht weiß, ob sie das klären können..

Mit welchen rechtlichen folgen bzw. Strafen muss ich rechnen?

Danke für das Lesen und Antworten! ist leider lang geworden..

Fenster, Polizei, Schnee, Anzeige, Nachbarschaft, Nachbarstreit, Schneeball, Generationskonflikt
6 Antworten
Nachbars Shisha sehr laut, was tun?

Hallo,

seit einiger Zeit wohne ich in einer neuen Wohnung. Ich habe leider wieder einmal eine sehr hellhörige Wohnung erwischt, kann mit bedauern sagen, dass man hier wirklich alles mitbekommt. Telefonate meiner Nachbarschaft werden fast schon ohne wirkliche Schallisolation in meine Wohnung befördert, dabei kann ich jedes Wort klar und deutlich hören.

Außerdem habe ich festgestellt, dass über meinem Türrahmen ein komplette Leerstelle befindet, keine Wand, einfach nur ein Hohlraum der bis oben in die Wohnung meines Nachbarn verläuft. Mein Nachbar raucht täglich vier bis fünfmal am Tag Shisha, dabei ist das Blubbern seiner Shisha so extrem laut, dass man es sogar hört, wenn man im Treppenhaus steht.

Es ist unmöglich in meiner Wohnung zu lernen, wenn er Shisha raucht. Er konsumiert sogar mitten in der Nacht, anscheinend ist er süchtig danach. Vorgestern habe ich wirklich keine Lust mehr gehabt das geblubbere zu ertragen, bin hoch zu seiner Wohnung und habe ihn darum gebeten etwas gegen die Lärmbelästigung "Shisha" zu tun.

Er war sehr vernünftig, konnte aber kein deutsch. Ich musste es in seinem Handy auf Google translater eingeben, damit er wusste was ich von ohm will. Jetzt hat er zwei Tage nicht mehr geraucht, irgendwie habe ich ein schlechtes gewissen, muss er wegen mir darauf verzichten. Ich wollte eigentlich nur, dass er die Shisha auf den Tisch stellt, oder einen Teppich unter sie legt.

Heute hat er am Abend wieder geraucht, dabei war sie so laut wie immer. Hab ich das richtige getan? Wollte ihm sein leben nicht schwer machen und etwas seiner Lebensqualität nehmen... Wie würdet ihr reagieren? Danke im Voraus.

Wohnung, Shisha, Mieter, Vermieter, Psychologie, Appartement, Nachbarn, Nachbarschaft, Student, Universität, Wohnungseigentum, Zimmer, Lautstark
2 Antworten
Nachbarschaftsstreit, was dagegen tun?

Hallo,

ich bin vor zwei Monaten in eine neue Wohnung gezogen, zwecks Studium. Leider habe ich sehr schnell gemerkt, das die Wohnung unglaublich hellhörig ist.

Es handelt sich um eine Altbau-Wohnung, daher kann man nicht wirklich viel erwarten. Eigentlich habe ich mit hellhörigen Wohnungen kein Problem, bin von Natur sehr ruhig und rücksichtsvoll.

Der Nachbar A über mir ist anscheinend im Streit mit Nachbar B über ihm, es hat damit angefangen, das Nachbar A ziemlich laut vor Nachbars B Wohnung stand und sehr laut schrie. Dabei gab es ein sehr lautes hin uns her.

Nachbar A knallt mit unglaublicher Wucht Tür zu, dabei kommt von Nachbar B sofort eine Gegenreaktion mit einem lauteren knall der Tür. Der Nachbar über mir ist manchmal komplett am ausrasten und springt mit volle Wucht auf den Boden, anscheinend will er Nachbar B über ihn damit seine Aggressivität zeigen.

Habe mich vor ein paar Tagen zu Tode erschreckt, als er das wieder gemacht hat. Des Weiteren wirft er manchmal Gegenstände an die Decke, folglich fällt der Gegenstand wieder runter und erzeugt ein Kraftstoß. Nachbar B provoziert ihn aber auch wirklich sehr stark, wiederum sind beide irgendwie nicht normal.

Was soll ich tun? So kann man doch wohnen, wie soll das weiter gehen?

Wohnung, Mieter, Recht, Mietrecht, Vermieter, Altbau, Konflikt, Nachbarn, Nachbarschaft, Neubau, Streit, Universität, Wohnungsmarkt, Aggressivität
6 Antworten
Anzeige?FOLGEN?WAS PASSIERT?

Hallo Leute. Ein Freund von mir hatte mit seinem Nachbar Streit. Wegen Lärm. Er hat den Nachbar 2 mal besucht und bat diese nach 22 Uhr leiser zu sein. Die Wände bei denen sind dünn, deshalb. Der Nachbar bedrohte ihn indirekt, dass er von einem jüngeren Freund von ihm noch geschlagen wird, weil mein Freund ist 17 und der Nachbar 30 ca. Letzte nacht ist die Mutter von meinem Freund sehr sauer gewesen, weil sie immer noch zu laut waren. Sie klopfte 3 mal gegen die Wand, damit sie leiser werden. Der Nachbar ist daraufhin ausgerastet und hat die andere Wohnung besucht, wo mein Freund normal bleibt, aber die Nacht war er mit seiner Mutter. Mein freund ging raus und fragte was los sei die Mutter auch, die Mutter meinte sie sollen leiser seien, weil sie um 5e aufsteht und nicht schlafen kann. Der Nachbar meinte zu der Mutter ob sie dumm ist. Daraufhin hat sich mein Freund vor seine Mutter gestellt und den Nachbar weggeschuckt, um seine Mutter zu beschützen. Der Nachbar rastete mehr aus, dann kam der Vater von meinem Freund und versuchte alles zu beruhigen. Der Nachbar schrie und beleidigte meinen Freund und bedrohte ihn mit" du wirst es noch sehen, wart ab, wir kommen noch zu dir" er meinte damit seine Freunde ect. Dann hat der Nachbar die Mutter angeschriehn und mein Freund gab ihm eine Faust ins Gesicht. Kein Blut nix, alles gut. Dann hat er die Polizei gerufen. Was kann passieren?? Welche Folgen??? BITTE ERNSTE ANTWORTEN, WAS KANN PASSIEREN? ER HAT MEINEM FREUND EINE STRAFANZEIGE ERSTATTET LETZTE NACHT. DIE POLIZEI WAR NOCH NICHT BEI MEINEM FREUND DA

Familie, Freundschaft, Recht, Liebe und Beziehung, Nachbarschaft, Streitigkeiten
4 Antworten
Nachbarin ist komisch....?

Ich (25) bin zu meinem Freund (28) vor über einem Jahr gezogen. Es ist eine 2 Zimmer Wohnung, liegt im Erdgeschoss und hat einen Garten. Unsere ältere Nachbarin (über 50, alleinstehend), die direkt nebenan wohnt, ist eigentlich sehr nett und so. Aber: In den letzten Monaten ist mir aufgefallen, dass sie meinen Freund ausnutzt. Mit „Blumen gießen wenn sie nicht da ist“ was im Sommer sehr oft vorkam, „essen mitbringen wenn sie krank ist“ uvm. sie war dann auch 3 Wochen auf Kur, ich „musste“ jeden Tag 5 Wasserkannen auffüllen und vor ihre Tür stellen, damit eine andere Nachbarin ihre Blumen vor der Tür gießt, mein Freund hat im Garten gegossen. Sie fragte meinen Freund vor ca. 5 Jahren ob sie ihre Reifen vom Auto in seinen Keller stellen kann, er dachte für eine Saison, jetzt sind die Reifen schon seit über 5 Jahren in unserem Keller obwohl er selbst nicht dachte, dass sie anscheinend für immer meint, deswegen haben wir keinen Platz für unsere Gartenmöbel, die bleiben jetzt im Winter draußen. Gestern fragte sie dann auch ob er ihre Gartenmöbel in ihr Keller bringen kann. Was mich aber mehr nervt: fast jedesmal(!) wenn ich, er oder wir beide aus der Tür raus gehen und ich die Tür nicht still und leise zumache, hör ich schon wie sie ihre aufmacht. Dann vor wenigen Tagen als ich raus gegangen bin und sie auch ihre Tür öffnete, fragte sie ob ich zu ihr rein kommen will, eine rauchen und ein Kaffee trinken. Ich bin rein und wir tratschten. Irgendwie kamen wir auf das Thema „umziehen“. Ich sagte ihr, wenn wir mal Nachwuchs bekommen sollten, wollen wir beide in eine 3 Zimmer Dachgeschosswohnung ziehen, weil es uns wichtiger ist, dass unser Kind ein eigenes Zimmer hat, davon hat unser Kind dann 365 Tage im Jahr was, vom Garten nur im Sommer. Außerdem wollen wir dann auch in einen anderen Bezirk, damit wir genau mittig von seiner und meiner Familie sind. Daraufhin meinte sie: „Oben gibt es auch Dachgeschosswohnungen, ihr könnt dann mit XY tauschen, die wollten ja lieber eine Wohnung mit Garten“ Da denk ich mir auch meinen Teil. Vielleicht hört sich das von MIR egoistisch an, aber ich hatte mich schon 5 Jahre lang um meinen Vater (er ist leider verstorben), gekümmert. Und da hatte ich meine privaten Dinge auch hinten anstellen müssen. Ich hätte keine Lust darauf, das irgendwann noch einmal für eine Nachbarin durchzumachen. Ich weiß, sie ist alleine (hat einen Sohn im Alter meines Freundes, der keinen Kontakt zu ihr will), aber warum soll ich für sie mein leben nicht so leben wie ich es will? Ich fühl mich so als ob er und ich manchmal keine Privatsphäre haben. Kein zuhause, indem man mal ankommt und entspannen kann, ohne dass sie wieder Hilfe oder tratschen will. Ich weiß, sie ist alleine und hat anscheinend niemanden zum reden oder der ihr hilft, und sieht meinen Freund als ihren Sohn. Aber irgendwie kommt mir das für sie psychisch nicht mehr normal vor.....

Familie, Liebe und Beziehung, Nachbarschaft, psychische Probleme
13 Antworten
Der polizei die tür öffnen?

Hallo, muss ich meiene nachbern oder der polizei die tür öffnen?

um kurz meiene situation zu erläutern: meine nachbern haben meiner meinung nach grundlos ein problem mit mir, warscheinlich wegen meinem aussehen (dreadlocks und mehrere pircings). Eine alte frau aus dem haus erzählte schon immer lügen über mich also sie unterställt mir ich sei alkoholiker drogenabhängig und hätte ständig männer bei mir, dass entspricht nicht der wahrheit und es gibt auch keinerlei beweise dafür. Dies hat sich natürlich im haus rumgesprochen und ich habe schnell bemerkt dass mich die leute nicht mehr grüßen und mich abwertend anblicken.

nun zum eigentlichen thema: ich war zuhause und hörte musik und das garnicht mal so laut (in diesem haus hört man leider alles sehr gut deshalb achte ich auch auf die lautstärke) wenn man DIREKT vor meiner wohnungstür steht hört man da schon geräusche aber es ist sicherlich nicht möglich dass man das in andere wohnungen oder im stiegenhaus hört. Ich nehme schlaftabletten und habe deswegen einen sehr guten schlaf. Ein nachbar den ich aus meinem stockwerk garnicht kenne rief gegen ca. 23:30 die polizei wegen lärmbelästigung. Da ich geschlafen habe und die klingel auf lautlos gestellt war (dass war schon vor meinem einzug, da auch nie mein name am briefkasten ausgetauscht wurde hatte mich wenn es mal vorkam der besuch angerufen) konnte ich es einfach nicht hören. Daraufhin klingelte die polizei beim nachbarn und stieg über seinen in meinen balkon ein. Da sahen sie dass ich im bett gelegen habe. Daraufhin brachen sie die tür auf. An nächsten tag klingelten die nachbarn an meiner tür und wollten wissen was los war. Ich dachte mir ich erzähle einfach dass was war doch reden konnte man mit denen natürlich nicht, denn sie versuchten mich gleich einzuschüchtern dass sie diesen vorfall der schule und meinen eltern melden (nebenbei bin ich volljährig)und drohten mir eine hausversammlung zu organisieren aus der ich ausgeschlossen bin um mich aus dem haus zu bekommen. Daraufhin fragte ich sie (die deiden wohnen direkt neben mir) ob sie etwas von der musik mitbekommen hätten, sie meinten nein. Ich habe natürlich glich nach dem vorfall den eigentümer informiert um die tür reparieren zu lassen. Hat alles ohne tamtam funktioniert und der eigentümer war immer freundlich zu mir. Ich musste auch 20€ lärmbelästigung bezahlen.

Meine frage ist: was kann ich gegen die nachbarn machen und vorallem ist es nicht zu viel die tür aufzubrechen und mich anzuzeigen obwohl niemand aus meinem stock etwas mitbekommen hat.

Ich möchte dass die leute die involviert waren inkl polizei einen denkzettel bzw strafe bekommen (vor allem die nachbarn wegen Verleumdung ich weiß eben nicht gegen was und wie ich sie anzeigen kann).

ps.: nach diesem vorfall verschlimmerte sich mit meinen nachbarn und dem gesamten haus novh alles

sorry wegen dem langen text doch ich denke das ist wichtig.

Danke

Polizei, Recht, Nachbarschaft
10 Antworten
Was gegen lauten, dementen Nachbarn tun?

Hallo.

Kurze Erklärung meiner Situation:

Vor knapp 2 Jahren bin ich wegen meiner Ausbildung in meine erste eigene Wohnung gezogen. In dem Haus befindet sich eigentlich ein betreutes Wohnen für ältere Menschen, an die auch der Großteil der Wohnungen vermietet ist.
Die Wohnungen die nicht belegt sind, werden (falls keine Aussicht besteht dass diese bald durch einen pflegebedürftigen menschen bezogen wird) auch normal vermietet, so wohnen pflegebedürftige und nicht pflegebedürftige quasi zusammen nebeneinander.

Neben mir wohnt ein Mann, der dement ist und sehr laut ist. Tagsüber stört es mich nicht, da ich entweder auf Arbeit bin oder es mich dann einfach nicht stört.
Aber vor allem nachts ist es sehr störend, da er seit ich hier lebe quasi jede Nacht mehrere Hustenanfälle bekommt, die teilweise so schlimm waren dass ich schon überlegt habe bei ihm zu klingeln um nach dem rechten zu sehen.
Außerdem redet er sehr laut beziehungsweise schreit nachts in der Wohnung rum, da er alleine lebt weiß ich nicht warum, nach Hilfe schreit er zumindest nicht, es kommt eher so rüber als würde er irgendwelche dinge oder Personen, die nicht da sind, anschreien.

Es ist so, dass ich teilweise echt geweckt werde oder gar nicht schlafen kann und dass für meine Gesundheit und meine Ausbildung auch nicht so klasse ist. Ich habe das einmal einer Betreuerin erzählt, die meinte dass er halt dement ist und sie da auch nichts machen könne, da sie nur bis 16 Uhr da ist.

Meine Frage ist: Muss ich das in Kauf nehmen, da ich ja quasi wusste dass es sich um ein betreutes Wohnen handelt und er ja von Anfang an mein Nachbar war? Kann ich irgendwas unternehmen, und wenn ja, an wen kann ich mich wenden?
Wie gesagt, Betreuung findet bis 16 Uhr statt, es kommt abends noch einmal eine Pflegekraft die nach jedem pflegebedürftigen schaut, aber die sind auch immer nur bis spätestens 22 Uhr erreichbar.

Vielleicht kann mir hier jemand helfen, da es mir (auch wenn es so rüberkommt) nicht nur um mich, sondern auch um meinen Nachbarn geht, da ich mir auch Sorgen um seine körperliche Gesundheit mache (so krasse Hustenanfälle konstant über 2 Jahre müssen ja auch eine Ursache haben) und ich es auch besorgniserregend finde wenn er nachts irgendwas in seiner Wohnung anschreit.

Vielen Dank fürs durchlesen und eure Antworten!

Demenz, Miete, Mietrecht, Mieterrecht, Nachbarn, Nachbarschaft, Ruhestörung
6 Antworten
Wenn die Betreuung von Nachbarskinder selbstverständlich wird was tun?

Hallo. Ich brauche eure Hilfe bitte. Also es ist so, die Nachbars Kinder sind früher gekommen und gegangen wann sie wollten. Unter der Woche, jeden Tag, 5mal am Tag, jeder 2. Tag und Wochenende sowieso. Wir haben 3 Kinder 7 Jährige, 3 und 5 Monat alt. Unsere sind nie rüber gegangen, ohne dass ich vorher mit der Mutter nicht ausgemacht habe. Seit 3 Jahre ist so, aber dieser Sommer war mir schon egal ob Nachbarschaft kaputt geht.. Ich habe Grenzen gesetzt und irgendwann die Mutter geschrieben ein "nette" Nachricht,dass "ich bin in der nächste Zeit viel unterwegs und mir ist lieber wenn wir uns ausmachen wann, wo, und wie lange unsere Kinder miteinander spielen"!!!Das hat ihr natürlich nicht gefallen und am nächsten Tag, hat sie mir nicht Begrüßt, so angefressen war sie. ( hat so getan dass sie mich nicht sieht... Ein Monat hat gehalten unsere Abmahnung und jetzt fängt wieder an, wie früher.. Ich helfe wirklich gerne, pass die bekannten oder Nachbars Kinder auf, aber wenn es selbstverständlich ist, dann mache ich nicht mehr mit. Gesten war die Mutter nicht zu Hause, die Kinder sind gekommen um 16:00 von der Schule, meine 7 Jährige und ihre Freundin sind rollschuhe gefahren vor unsere Tor und die Nachbars Kind 7 Jährige hat angeblich ihre Papa gesagt"ich gehe mit Xy rollschuhe fahren und dann gehe ich vielleicht zu ihr! Und Papa hat gesagt ok. Bis Abend waren da bei uns. Früher war oft so,dass am Samstag vormittag, die Nachbar k. sind bei uns gekommen und fragte ich "ist Mama zu Hause?" "NEIN" "ist Papa zu Hause!?" "Nein" Oma und Opa (mit 85 Jahre im Bett, mit Betreuung oder vielleicht Tante in gleiche Haus wären da. Dann habe ich alle Kinder Mittag essen gerichtet(auch Nachbar Kinder eingeladen) und die Mütter geschrieben (mein Mann war im Krankenhaus, ich war hochschwanger) wann sie zurück sind? Die Kinder erzählen dass, ihr nicht da seid! Ich muss weg! Wann seid ihr da?! Sie ist dann abholen gekommen und hat geheißen, ich kann die Kinder immer Heim schicken, wenn mir nicht passt. Ich sagte wie soll ich es machen wenn ich weiß ihr seid nicht da?!.. Und das ich das nicht mache.

Einmal, Papa war nicht da, die Mutter zum Friseur gegangen und Samstag um 9 Uhr Kinder zu uns gekommen... Ich finde es ist Frechheit und ausnutzen, wenn die Mutter ohne Fragen kinder zu uns schickt und sie selbst zum Friseur geht..

Wie findet ihr das? Und was soll ich tun? So beste Beziehung haben wir auch nicht dass ich mir das gefallen soll. Sie hat auch mal meine kids aufgepasst aber nicht stendig, einmal in 2 Wochen. Gesten habe ich das geschrieben"Hallo. Deine Kinder sind da bei uns, aber ich bin nicht zu Hause. Lg" und bin mit der kleine spazieren gegangen. 0 Reaktion ist zurück gekommen. Also ich bin echt ratlos.. Bin gespannt auf eure Antworten! Danke. Lg

Familie, Freundschaft, Ausnutzen, Kinder und Erziehung, Liebe und Beziehung, Nachbarschaft
8 Antworten
Was soll man bei solchen Nachbarn machen?

Wir wohnen sehr ländlich (ca. 45 Einwohner). Und hier lebt man gut, gute Nachbarschaft, niemand geht dem anderen auf die Nerven, also man lässt sich einfach in Ruhe leben.

Seit ca. 4 Jahren wohnt eine neue Familie im Dorf. Der Mann hat schon so gut wie jeden verklagt, bzw. beim Ordnungsamt angezeigt. Angefangen hat er mit unserer Gemeinde: Er wohnt(e) an einer "Anwohner frei" Straße, die Straße wurde aber auch insbesondere von Landwirten genutzt um auf ihre (nicht immer angrenzenden) Felder zu gelangen oder auch als Schleichweg von nicht Anwohnern (nicht sonderlich viel Verkehr, also ich spreche von ca. 10 - 15 Autos pro Tag).
Daraufhin hat von der Gemeinde bzw. unserem Kreis VERLANGT dort Verkerhrsüberwachungen durch zu führen. Das wurde wegen Personalmangel abgelehnt und das "Anlieger frei" Schild entfernt, daraufhin hat er dann geklagt, er hat aber alle Prozesse gegen die Gemeinde bzw. den Kreis verloren.
Danach hat er sich dann mit 2 weiteren Nachbarn angelegt, den einen hat er beim Ordnungsamt wegen div. Dinge angezeigt, u.a. wegen 2 frei laufenden Hunden.
Und nun sind anscheinend wir an der Reihe. Auch wir haben einen Hund und auch unser Hund läuft frei auf unserem Grundstück und auch manchmal durchs ganze Dorf, das hat nie jemanden interessiert, warum auch... Wir hatten jetzt einen Brief von diesem Nachbarn bekommen, er beschimpft uns nicht direkt, schreibt aber klar und deutlich das er nicht davor scheut uns beim Ordnungsamt zu melden. Angeblich hat unser Hund ihn verfolgt und bedroht, dafür habe er 4 Zeugen (alle aus seinem Familienkreis) und unser Hund habe ihn aggressiv angebellt.
Ich weiß das in unserer Gemeinde Leinenpflicht herrscht. Was kann denn nun schlimmstenfalls auf uns zukommen?

Recht, Nachbarschaft
3 Antworten
Kann die Staatsanwaltschaft mir aufzwingen, meine jetztige Wohnung, um in ein betreutes Wohnen umzuziehen?

Hallo,

noch eine Frage zu meinem Sachverhalt!

Die Nachbarn waren von Anfang an gegen mich. Z. B. einer habe ich Kaffee gekocht und Sie konnte deswegen nicht schlafen und hats überall rumerzählt! Hallo, hab Sie nicht gezwungen diesen zu trinken!

Jetzt nach drei Jahren ist es ausgeartet, dass mich mein Nachbar sogar angegriffen hat! Klar, hat er mehr Einfluß auf die Nachbarschaft als ich Einzelgängerin...

Mich ärgert es am meisten, wenn irgendwelche mich grüßen (nett ist die sista von Sch..) und mir trotzdem nicht sagen, was los ist! Es ist sowas von verlogen! Und ich den alten vorher geschützt habe bzw. verteidigt, wenn ihn eine, mit der ich gertrunken habe, ihn einen pädo nannte...

Hab jetzt eine Anzeige am Hals wegen dem, den ich verteidigt habe, wegen Beleidigung und Sachbeschädigung. Er aber auch, wegen Körperverletzung.

Habe Sozialstunden aufgebrummt bekommen. Meine gesetzliche Betreuerin riet mir diese nicht zu machen, da es ein Schuldgeständnis ist!

Sie der Staatsanwaltschaft geschrieben, dass die mich alle mobben etc. und das selbst meine Neurologin empfielt umzuziehen....Aber ich bisher keine neue BLEIBE gefunden habe...

Kann die Staatsanwaltschaft gegen meinen Willen handeln in einer Art WG umzuziehen mit psychisch Kranken?

Da Sie ja geschrieben hat "BLEIBE" und nicht Wohnung?

Wie würdet ihr das verstehen ?

Wohnung, Recht, Rechte, Anzeige, betreuerin, Gerüchte, lügen, Nachbarschaft, psychisch-krank, Staatsanwaltschaft
5 Antworten
Fünfjähriger trägt noch Windeln?

Guten Abend,

ich frag das jetzt doch mal, denn es lässt mir heute Abend einfach keine Ruhe:

Mein Sohn (bald Fünf Jahre alt) hat in der Nachbarschaft einen neuen Freund gefunden der heute zum ersten Mal bei uns zu Besuch war. ich staunte nicht schlecht als der Junge sich hinkniete und an seinem Po aus der Hose eine Windel herausschaute. Der Junge ist fünf Jahre alt!
Sechs Stunden lang war der Kleine heute bei uns und ist in der Zeit nie aufs Klo gegangen. Ich habe ihn immer gefragt ob er mal muss wenn ich unseren Benni aufs Klo geschickt hab, aber er hat immer nur verneint. Seine Windeln sahen aber aus wie die ganz normalen Pampers für Kleinkinder und nicht wie die Trainers zum runterziehen, er hätte also garnicht gekonnt! Stattdessen hatte er heute, als er abgeholt wurde eine sichtbar pralle Windel. Ich hatte schon Sorge der Kleine läuft mir hier aus, die Windel wirkte auf mich wirklich sehr voll! Die Mutter des Jungens (generell ein wenig merkwürdig) schien das ganze beim abholen überhaupt nicht zu registrieren. Alles sehr komisch. Ich wollte seine Mutter noch diskret darauf ansprechen, die ist aber wirklich nur schnell rein um ihren Sohn abzuholen und direkt wieder raus, da konnte man gar nicht mit ihr reden! Auch unhöflich irgendwie.

Meine Frage nun: Was mach ich jetzt am besten? Der Junge schien mir eigentlich nett und aufgeweckt und auch mit Benni hat er sich wirklich gut verstanden, allerdings fand ich den Umgang mit der Windelsituation schon sehr schwierig. Ich fühle mich die ganze Zeit so als hätte ich etwas tun müssen! Man kann den armen Kerl doch nicht den ganzen Nachmittag in ner nassen Windel rumlaufen lassen, erst recht in dem Alter! Gerne hätte ich mit der Mutter drüber geredet, aber die war nur daran interessiert, ihren Sohn schnell abzuholen. Mir ist sehr mulmig, wenn ich darüber nachdenke. Was mach ich nun?

Windeln, Freundschaft, Liebe und Beziehung, Nachbarschaft
7 Antworten
Straftat? Angst! Frau vom Opfer zum Täter gemacht. Gegenpartei will mich wg Verleumdung anzeigen. Was kann passieren?

Hallo liebe Gute Frage Leser,

Ich hoffe ihr könnt mich ein bißchen die Angst nehmen.

Kurz zum Sachverhalt:

Es geht um meinen Nachbar unter mir, der seid 4 Jahren dort wohnt. In den ganzen Jahren, hört er oft laute Musik mit Bässen. Egal ob Wochenende, Feiertag!

Anfangs habe ich nichts gesagt, da ich kein Konflikt Mensch bin.

Dann habe ich ihn doch mal gebeten nach oben zu kommen, er gab zu das man das wirklich hört. Dann Stelle er auch für den Augenblick etwas leiser. Danach machte er aber wieder weiter. Ich bin dann endlich mal zur Gesellschaft mit meinen Lärmprotokoll und hätte ihn aber vorher von meiner Vorstellung zur Gesellschaft berichtet.

Darauf hin ist er naturlich auch gleich hingerannt um das klar zu stellen, dass es nicht so sei. Ich hätte Psyche Probleme er wäre ja gar nicht so laut und wenn ich nochmal an seine Tür Klingel zeigt er mich an wg. Stalking!

Die Gesellschaft bat mich um Beweis interschriften von Nachbarn. Ich holte mir dann 3 Nachbarn die das bestätigen konnten.

Nun konnte ich endlich eine Abmahnung erreichen.

Aber der liebe Herr, ließ es natürlich nicht auf sich sitzen und macht jetzt eine Anzeige bei seinem Rechtsanwalt wg. Verleugnumg! Er hätte 15 Unterschriften im Haus, die ihm bestätigen können, dass er keine Ruhestörung verursachen würde. Ja im 4 Stock etc hört man ja auch nichts. Ich würde ihm das Leben schwer machen würde und Dinge unterstellen die nicht stimmen.

Ich habe doch nichts schlimmes getan. Lediglich mich einmal gegen einen aggressiven Menschen durchgesetzt. Ich bin aus der Opfer Rolle herausgetreten.

Meint ihr es passiert mir was schlimmes? Haft? (Hat er gesagt) oder Geldstrafe? Er hätte gute Rechtsanwälte.

Ich bedanke mich für eure Zeit und Antworten im voraus.

Ich werde euch dann natürlich auf dem laufenden halten, damit man auch weiß wie es ausgegangen ist.

Liebe Grüße Jessi

Angst, Recht, Psychologie, Justiz, Nachbarschaft, Strafrecht, Verleumdung
6 Antworten
Was tun wenn in der Nachbarschaft von 2 - 3.15 Uhr ein Hund kontinuierlich bellt?

Ich bin bei offenem Fenster aufgewacht. Der Hund bellte immer 3 mal und das kontinuierlich.. Ich bin nach 30 minuten losgefahren, weil ich wissen wollte, woher es genau kommt und ob was passiert sei. Es war näher wie erwartet. Ca 300 Meter die Strasse runter. Dort standen Reihenhäuser. Durch die Einfahrt hört man den Hund gut. Mir schien als sei dieser auf einer Anhöhe, vllt ein Balkon. Er musste aber in die entgegengesetzte Richtung der Strassenseite sein. Dort im Innenhof war es dunkel. Ich fragte mich ob ich rein soll, über das Tor. Entschied mich dann aber sturm zu klingeln. Das hat dann aber auch nichts gebracht. Ich hörte folgend nur ne Toilettenspülung und mir viel auf, dass bei den Häusern gegenüber und neben an bei einigen das Fenster gekippt, auch offen war.

Was isn da los? Reagiere ich da übersensibel? Oder .. denkt man vllt dass da nachts ein Hund einfach mal Lust hat ne Stunde zu bellen?

Ich hab mich geärgert. Zum einen, weil ich nicht genau wusste was ich tun soll, zum andren, weil ich da allein vor dem Haus stand.

Ich muss sagen, mir ist "ein" längeres Bellen schon 1-2x aufgefallen, welches aber weder nachts noch so lange, auffallend gewesen war, dass ich etwas tun wollte..

Ich habe nicht weiter geklingelt. Es hat niemand ein Licht angemacht. Und es waren bestimmt 8 Klingeln. Ich hätte gerne mit nem Megaphon so lange vor den Fenstern rumgebrüllt, bis sich irgendein menschliches Wesen gezeigt hätte. ... Hätte ja jemand sterben können oder der Hund war vllt verletzt..

Die Polizei zu rufen is mir da zu massiv, aber eigtl. auch irgendwie tatkräftig. Sofern dort Polizisten auftauchen würden, wäre es bestimmt dem Hunde zu Gute gewesen.

Nur.. macht man das?

Jetzt nach 1 1/2 Stunden hat er endlich aufgehört zu bellen.

Hund, Nachbarschaft
1 Antwort
Darf mir mein Nachbar Bekleidungsvorschriften machen?

Moin!

Seit rund einem Monat haben mein Mann und ich einen neuen Nachbarn mit Gattin und einem Kind. Mein neuner Nachbar spricht kaum Deutsch, daher ist die Verständigung gleich Null.

Gestern war mein Mann in Badehose im Garten und hat dort gearbeitet. Bei der Badehose handelt es sich um eine ganz normale Büx in Slipform. Also nichts erotisches. Der Nachbar kommt auf meinen Mann zugestürmt, mit einer seiner Shorts und pupt ihn an, er solle diese Hose anziehen, da seine Frau und sein Kind ansonsten erst in Schockstarre und danach tot umfallen werden.

Ich habe dem Herren höflich gesagt, das dies eine ganz normale Badehose sei und man weder ein Geschlechtsteil sehen könne noch irgend etwas anderes. Da ist der Typ so richtig ausgetickt und hat mich geschupst und mir in seinem gebrochenen Deutsch gesagt, das ich Tot bin. Ah ja... Da mein Mann auf seine Forderung, die Shorts anzuziehen, nicht einging, ist der Nachbar in sein Haus gegangen und hat extrem laut Musik angemacht. Das macht er immer, wenn er seinen Willen nicht durchsetzen kann.

Die Polizei war auch schon da, wegen eigentlich des gleichen Falles, Badehose im Garten an, da hat der Nachbar aber meinen Mann tätlich angegriffen und ihn geschlagen. Die Polizisten haben uns unterschwellig verboten unseren Garten in "unangemessener Bekleidung", u.a. Badebekleidung, zu betreten. Wir würden die christliche (Orthodoxe) Religion missachten.

Was kann man da noch machen?

Ich bin durch das Verhalten des Nachbarn krank geworden (Angststörung). Unserem Vermieter ist es egal, wahrscheinlich hat er Angst vor dem Herren...

Nachbarschaft, Streit
21 Antworten
störende Nachbarkinder: Habe ich richtig reagiert?

Hallo liebe Gemeinde,
ich wohne in einem Mehrfamilienhaus, in einer Wohnung die hinten raus zum Garten und Parkplatz schaut. Um den Parkplatz sind 3-4 weitere Mehrfamilienhäuser gebaut, so dass ein Schalltrichter entsteht. Das heißt, jeder Ton wird einfach sehr verstärkt und es ist zeitweise sehr laut durch banale Alltagsgeräusche.
Seit neustem arbeite ich von zuhause aus. Gegenüber von mir wohnt eine kinderreiche Familie, die 4 Kinder im Alter von 2-6 hat. Diese Kinder spielen auch meist auf dem zum Garten schauenden Balkon oder auf dem Parkplatz.
Eines dieser Kinder schreit jedoch andauernd wie am Spieß. Also nicht spielerisch, nicht artikuliert, sondern einfach glasbrechende Schreie als würde es einen Todeskampf führen. Meistens dann auch über Stunden und sehr laut, sehr häufig auch abends nach 23 Uhr.

Heute ist es mir dann endgültig zu viel geworden. Während die anderen Kinder immer sehr rücksichtsvoll spielen und selten Ärger machen, schrie das Brüderchen wieder wie als würde es abgeschlachtet werden. Ich bin daraufhin rüber zu meiner Nachbarin und habe gebeten, dass sie doch bitte mit ihrem Sohn darüber reden würde, um darauf hinzuwirken, dass er leiser schreit.. Spielende Kinder stören mich in der Regel nicht..

Die Nachbarin meinte dann, der kleine hätte Autismus und sie könnte ihn dann auch nur noch drinnen spielen lassen, wenns denn so störend ist.
Ich habe mich bei ihr entschuldigt, denn das wusste ich nicht. Dann bin ich gegangen.

Jetzt ist der Kleine wieder in der Wohnung und ich fühle mich schlecht.

Wie hättet ihr reagiert?
Ich dachte ein klärendes Gespräch ist besser, als direkt das Ordnungsamt rufen oder ähnliches.. Trotzdem hätte ich mitfühlender sein sollen.

Kinder, Familie, Autismus, Empathie, Kinder und Erziehung, Nachbarschaft, schlechtes gewissen, richtige Reaktion
21 Antworten
Nachbar rückt paket nicht raus (Abends, weil sie sich nicht sicher fühlt)?

Ich wohne in Berlin, der postbote gibt nichts darauf ob man zuhause ist und alle pakete werden immer schön unten abgebeben beim nachbarn.

Die sache ist, wenn der Postbote kommt können sie pakete immer annehmen.

Wenn ich mein Paket holen will sind die nie da. Ich hatte mir mal kleidung bestellt und musste 1 woche warten, jeden tag 3 mal versucht zu klingeln weil keiner da ist.

Jetzt wieder das gleiche, ich will um 22uhr mein paket holen und jemand ist zu hause.

Ich klingel ca 10 minuten. Dann kommt jemand zu tür, eine Frau. Ich zeige meine abholkarte von Hermes an den tür-spion und sage das ich mein Paket haben will, heute ist der 4. Tag wo ich es versuche. Sie "Nein ich fühl mich nicht sicher tut mir leid".

Ich sage das ich seit tagen darauf warte, das ich meine Karte dabei habe und meinen ausweis auch. ich wohne nur 5 stofckwerke über ihr.

"nein ich kann die tür nicht aufmachen".
Kann ich bei sowas die Polizei anrufen?
Ich will es nicht, weil es unnötig ist für ein dummes Paket aber die können mir das nicht verweigern.

Seit 3 jahren seit dem die da wohnen komm ich nie an meine pakete und muss wochenlang klingeln, das beste ist die sprechen alle kein Deutsch, soll nicht gemein sein aber das macht es nicht leichter wenn sie nicht mal englisch verstehen.

Was jetzt?! Auf dauer eine lösung wäre schön, aber selbst wenn ich denen meine Handy nummer da lasse rufen die mich nicht an. Hab ich schonmal veruscht mit nem zettel und in den brief schlitz.

Polizei wäre eine Option. 40%
Anderer vorschlag. 20%
Bei der Post melden? bzw den Postboten? 20%
Vermieter kontaktieren. 20%
Paket, Diebstahl, Lieferung, nachbarin, Nachbarschaft, postbote
9 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Nachbarschaft

Wohnungseinzug. Brief an neue Nachbarn.

13 Antworten

Fernseher des Nachbarn unter mir ständig hörbar. Wie laut darf es sein?

4 Antworten

Wann ist Mittagsruhe in Baden-Württemberg?

12 Antworten

Einen Brief an die Nachbarn schreiben wegen Bauarbeiten?

8 Antworten

Bis wann darf ich in meiner Wohnung bohren und sägen?

11 Antworten

Mittagsruhe in NRW

10 Antworten

Wäsche aufhängen am Sonntag

11 Antworten

Nachts auf dem Balkon reden - Ist das Ruhestörung?

12 Antworten

darf mein Nachbar mir in die Fenster schauen?

14 Antworten

Nachbarschaft - Neue und gute Antworten