Katzennetz und Nachbarn?

Hallihallo,

Wir sind gerade umgezogen und schon haben wir die ersten unangenehmen Begegnungen mit den Nachbarn gemacht.. Also der erste ist um die 50/60 Jahre und kam uns schon seit dem Tag wo wir eingezogen sind blöd (dass er das nicht mag wenn junge Leute einziehen und dass er ja im Beirat sitzt und wir vorsichtig sein solle n) :D naja soweit so gut, aber die letzten tage gab es immer was zu meckern das wir es unter der woche nicht geschafft haben um 12 uhr die Waschmaschine und den trockner in den Keller zu bringen (der Keller wurde renoviert und um 12 uhr wurde der wieder eingeräumt) obwohl wir beide berufstätig sind und beide bis 14/15 Uhr arbeiten.. Das hat ernjucht hingenommen und hat es so dargestellt als wäre uns das egal und wir hätten uns für den Tag auch frei nehmen können.. 🙄 Dann hat er wohl im Flur einen Kratzer an der Wand gesehen und kam direkt zu uns und frage was das für ein Dreck im Flur ist kann ja nur von uns sein sagte er.. Jetzt haben wir nach wochenlanger arbeit unser Katzennetz fertig.. Siehe Bild.. Und jetzt ist der zur Hausverwaltung gegangen und hat sich beschwert wegen baulicher Veränderung hinter unserem Rücken.. Wir hatten die Verwaltung nicht gefragt weil der Vormieter es auch so hatte... Naja immerhin war wohl die Hausverwaltung da und hat alles fotografiert und wir sind Thema Nummer eins in der Eigentümerversammlung.. Ist halt scheisse als einziger Mieter unter Eigentümern... Naja ein netter Nachbar hat und freundlich drauf hingewiesen das er sich beschwert hat etc.. Nunja bis jetzt kam noch nichts von der Verwaltung.. Und vor ca 4 Tagen beschwerten sich die Nachbarn unter uns (sind die Vormieter von unserer jetzigen Wohnung) und schrieben uns ne WhatsApp (haben nicht mal den arsch in der Hose hoch zu kommen) und sagten das wir wohl den Dreck von den Bäumen auf ihren Balkon schmeißen würden und das wir unseren "Baumdreck" doch bitte fachgerecht entsorgen sollen.. Ich dachte ich hör nicht richtig erstens komme ich nichtmal über das katzennetz um was runter zu schmeißen zweitens wnen ich was schmeisse fällt es direkt in die regenrinne sehe deren Balkon nichtmal von hier oben (müssten die auch eigentlich selber wissen) ich finde es so schlimm und würde gerne mal wissen was ihr so dazu sagt..

Sorry für diesen super langen text aber müsste mich mal auskotzen... 😒

Katzennetz und Nachbarn?
Katzen, Mieter, Nachbarschaft, Katzennetz
7 Antworten
Neidische Nachbarnschaft?

Hi!

Ich bin südlatinoamerikanische Ausländerin. 35. Ich habe keine echte passende Arbeitsplatz gefunden (da meine Sprache nicht genug ist oder schaffe ich immer jemand zu ärgern wegen meine Temperament). Seit ich Deutschland wohne habe lieber viel Pech an Arbeit und deshalb mich selbständig gemacht habe.

Ich arbeite von zu Hause und Handel meine Zeit wie ich will.... Deshalb bekomme ich ständig kritisch um meine moderne Style Life...

Leider befinde ich immer unter neidische Menschen die ich mich immer kritisiert ob ich keine festangestellter Arbeit habe ob ich immer Musik höre ob ich gerne mit Familie oder Freunden telefoniert ob ich makeup trage oder neues Ohrringe gekauft habe oder später schlafe ich gehe oder aufstehe.... Oder einfach weil ich lebe.

Ganz Anfangs dachte ist eine Art Rassismus was ich erlebe... Danach dachte ist was an das Kultur von jeden Mensche ist.. aber das passiert mich fast mit den 80% Frauen hier in München.... (Bei Männern ist ganz umgekehrt) Und leider bin ich nicht sicher wie damit umgehen

Ich habe mich von eine Jahr in Zentrum München umgezogen und seit ein paar Monaten jeder spricht falsch über mich. Die Nachbarn unter hat eine Geschäft. Sie hat erzählt ihres Kunden dass in bestimmten Ecke alles was in meine Wohnung passiert zu hören ist. Jetzt jede fühlt sich frei um meine leben zu kommentieren.... In der Punkt wenn ich ins Park gehe höre die Leute hinter meine rücken zu reden.

Was soll ich tun?

1) werde ich mich umziehen in eine und halb Monate

2) mir der Frau zu sprechen ist unmöglich. Sie "hört/verstehe mich nicht" und Überreagiert als ich mit andere Themen versucht habe

Tipps um solche Leute umgehen?

Danke in voraus

Nachbarschaft, Neid
2 Antworten
Gibt es etwas worauf man achten muss bei türkischen Nachbarn?

Also vorweg, bevor hier gleich ein Shitstorm losgeht: ich ziehe sehr bald um in ein 3 Familienhaus. Dort wohnen der Hausbesitzer mit Frau und sein Sohn mit Familie. Plump gesagt: Türken. Wirklich sehr sehr liebe Leute. Es gab schon häufigen Kontakt und man hat sich immer gut verstanden. Ich bin sehr froh solch nette Nacchbarn haben zu werden, da der Umzugsgrund ein richtig asozialer Nachbar ist, der täglich Terror macht. Die Moral der Geschicht: die tollste Wohung ist einen Dreck wert, wenn die Nachbarn scheiße sind. Folglich ist mir eine gute Nachbarschaft sehr wichtig.

Zu meiner Frage: ich selbst habe Migrationshintergrund und in meiner "Kultur" gibt es ein paar Sachen, die man von seinen Nachbarn erwartet. (Ich selbst sehe das nicht so streng bzgl speziellen Punkten). Da stellt sich mir doch die Frage, ob es in der türkischen Kultur auch etwas gibt, worauf ich achten sollte, bevor ungewollt Unmut entsteht? Oder auch ob es etwas gibt, womit man eine Freude macht?

Persönlich nachzufragen kommt mir komisch vor und ich möchte auch nicht, dass das irgendwie missverstanden wird. Ich hatte bislang einfach keinen Bezug/Kontakt zur türkischen Kultur. Habe nur gehört, dass dort einiges sehr streng gesehen wird und wie gesagt, bevor unabsichtlich Probleme entstehen, frage ich mal lieber nach.

Ps. So Sachen wie Flur putzen, Nachtruhe einhalten und allg keine Randale oder non-stop Party verstehen sich (für mich) selbstverständlich von selbst.

PPs. Die Frage ist ernst gemeint und basiert auf guten Absichten. Ich hoffe ich konnte den Grund deutlich machen. Also spart euch bitte beleidigende Kommentare auf rassistischem Hintergrund, den es gibt schlichtweg KEINEN. Danke. (traurig, dass man das in unserer Gesellschaft deutlich machen muss...)

Kultur, Nachbarn, Nachbarschaft, Sitten, Verhaltensregeln
5 Antworten
Nachbarn versuchen uns fertig zu machen was tun?

Meine Nachbarin versucht uns immer wieder fertig zu machen sie sucht immer irgendwelcher Gründe. Meine Mutter und ich wohnen zusammen in einer Mietwohnung, es hat angefangen weil meine Mutter spät von der Arbeit kam und da war ich noch etwas jünger und konnte schlecht so spät und lange alleine zuhause bleiben und sie hatte meine Nachbarin extra noch irgendwo abgeholt weil sie in den Moment ohne Auto dort war und irgendwie nachhause kommen musste und es war da schon so gegen 23 Uhr und sie wollte dann noch mit meiner Mutter Tee trinken aber meine Mutter hatte abgelehnt weil sie schon müde von der Arbeit war und sie mich nicht so lange alleine lassen wollte und das hat sie total verärgert und seid dem versucht sie uns fertig zu machen. Sie hatte auch schon viele Mieter vor uns aus der Wohnung getrieben und die sucht immer irgendwelche Gründe und unterstellt uns immer irgendwelche Sachen womit wir garnix zu tun hatten sie starrt auch immer aus dem Fenster und beobachtet wer alles rein und raus geht zb. Ich war mal mit ein paar Freundinnen bei mir zuhause dann kam noch eine Freundin dazu und wir haben uns vor meiner Haustür kurz getroffen und ihr ist ein entlaufener Hund hinterher gerannt und dann hatten wir den erstmal was zum trinken gegeben und dann wollten wir uns auf dem Weg zur Polizei machen und dann meckert die uns dafür an das wir ein Hund Da hatten und wollte selber nochmal die Polizei rufen und in dem Moment war meine Mutter arbeiten und da hat sie direkt meiner Mutter und meiner Vermieterin geschrieben das wir ein Hund hätten und das wir Vögel hätten die auf den Balkon stehen und zu laut sind nur weil wir ein Käfig auf unser Balkon stehen hatten und dann hat sie uns noch vorgeworfen das wir an ein Sonntag um 9:00 Uhr morgens laute Musik gehört hätten und unsere anderen Nachbarn konnten es auch bezeugen das es nicht stimmt und sie hatte auch unten im Keller im Waschmaschinenraum unser ganzes Waschpulver einfach so verbraucht was wir nur extrem selten genutzt hatten. Dann hat sie heute gewartet und die ganze Zeit aus dem Fenster geguckt bis ich raus war und ist dann direkt zu meiner Mutter gegangen und meinte ich hätte Zigaretten Stummel vom Balkon geworfen und das kann garnicht sein da ich nicht rauche und meine Mutter die ganze Woche zuhause war und das gemerkt hätte. ich möchte jetzt einfach irgendwie mich bisschen an ihr rächen weil wir fast wegen ihr raus geflogen sind und da sie noch viel schlimmere Dinge getan hat und ich einfach nur normal leben will die versucht uns immer wieder fertig zu machen und die Vermieterin steht immer auf ihrer Seite und ich möchte einfach auch nur das sie auch die andere Leute in Ruhe lässt weil sowas einfach nicht weiter hilft sie ist auch immer total neidisch wen Meine Mutter nur mal einkaufen war und sie mit den Taschen nachhause kommt. Und meine Mutter möchte sich auch nicht immer vor der rechtfertigen. Deswegen frage ich ob vllt ihr eine Idee hättet

sorry für meine Rechtschreibung und danke im Voraus

Stress, Nachbarschaft
3 Antworten
Jeden Tag ein anderer Mann bei der Mieterin, erlaubt?

Hallo Liebe Community,

wir leben in einem 3 Etagen-Haus und im 1. Stock ist seit Januar 2020 eine junge Frau (28J) Schwanger (Kind ende Januar auf der Welt) und einem kleinen 3 Jährigen Kind eingezogen und lebt vom Amt. Im Mietvertrag steht, dass die nur zu 3. in der Wohnung leben. Jetzt mein Anliegen.. Meine Familie und ich fühlen uns nicht mehr wohl, weil jeden Tag (wie in einem Bordell) ein anderer Mann kommt, ein Besuch abstattet und wieder geht. Teilweise gehen die Besuche auch über mehrere Tage. Wir fühlen uns entfremdet und ich habe Angst, dass irgendwann einer von ihrem Besuch mir oben ungewollt einen Besuch abstattet. Wir haben wirklich keine Privatsphäre mehr. Das ganze geht schon seit Wochen so. Wir haben bereits mit unserem Vermieter darüber gesprochen (ging auch um häusliche Gewalt) und er hatte mal einen Besuch bei ihr abgestattet um sie darauf aufmerksam zu machen, dass es hier zu laut sei und ein anderer Mann in diesem Haus nicht erlaubt ist.... Erneuter Anruf beim Vermieter folgte... Das was nur war ist, dass er sagt, dass ihm die Hände gebunden sein. Kann jemand helfen?

Btw. Wir wohnen hier seit ca. 20J und haben plötzlich so einen Umschwung bekommen, weil Nachbarin in ein Pflegeheim umgezogen ist. Die 28J Dame ist teilweise aggressiv und reagiert extrem laut auf unsere Anmerkungen.

Lg

Hoffe auf eure Hilfe!! Danke im Voraus

Nachbarschaft, Nachbarschaftsrecht
7 Antworten
Können Altbaubewohner ausschlafen (eure eigenen Erfahrungen)?

Hallo,

ich gehe eher spät ins Bett, insbesondere am Wochenende. Werde dann aber auch durchaus nach vier Stunden wach und kann dann erstmal nicht mehr schlafen. Das liegt zum einen vermutlich daran, dass ich generell nicht mehr solange schlafen kann wie z. B. noch vor zehn Jahren, als ich jünger war, zum anderen vielleicht auch an meinem unregelmäßigen Schlafrhythmus.

Allerdings werde ich immer sehr nervös, wenn ich von oben die Schritte meiner Nachbarin höre, weil ich dann Angst habe, nicht mehr einzuschlafen (ich bin dann aber in der Regel sowieso schon wach, würde ich sagen). Ich habe auch Angst, wenn ich spät ins Bett gehe (z. B. um 3 Uhr), dass ich in 4,5 Stunden die ersten Schritte hören kann. Vielleicht werde ich dadurch schon automatisch so früh wach.

Das Problem ist die Bausubstanz. Das Haus ist hinsichtlich des Trittschalls sehr hellhörig (Dielen und Parkett, 30er-Jahre-Haus, vermutlich keinerlei Trittschallschutz). Nachts ist es ruhig.

Wie ist es bei euch? Hört ihr die Schritte, sind eure Nachbarn Frühaufsteher und falls ja, könnt ihr trotzdem ausschlafen, wenn ihr z. B. erst um 3 Uhr ins Bett geht und eure Nachbarn z. B. ab 7:30 Uhr zu hören sind? Oder seid ihr da einfach abgehärtet?

Wohnung, wohnen, bauen, Schlaf, Mieter, Altbau, Dielen, Dielenboden, nachbarin, Nachbarn, Nachbarschaft, Schall, trittschalldämmung, trittschall
4 Antworten
Wie kann ich verhindern dass mein Nachbar in meine Wohnung rein schaut?

Ich habe das Problem dass ich mich in meinem eigenen Zimmer nichtmehr wohl fühle. Ich habe ständig das Gefühl beobachtet zu werden.

Ich halte die Storen nie runter, auch Nachts nicht, weiss nicht genau warum aber wenn ich die Storen runterlasse fühl ich mich irgendwie eingesperrt. Ich lasse immer einen ca. 25cm hohen Spalt frei.

Ich wohne im 3. Stock und ich sehe ziemlich oft wie eine Person die gegenüber mir wohnt, am Fenster sitzt und mich einfach anschaut, und das Nachts. Um ca. 0:00-3:00 habe ich festgestellt, sitzt diese Person in der Küche, Lichter so hell angeschaltet dass es ein wenig durch meine Gardinen scheint und guckt einfach für so ca. 5-15min bevor er geht und falls ich ihn zurück anschaue, versteckt er sich schnell.

Wer bitte sitzt freiwillig spät Nachts in der Küche? Es wäre verständlich würde er was essen als Mitternachtssnack aber er sitzt halt wirklich nur vor dem Fenster.

Sieht er mich weil mein Handy mein Gesicht beleuchtet? Obwohl ich die Helligkeit immer nachts runtermache?

Ich habe zwar Gardinen und wenn ich auf der Strasse bin und zu meinem Fenster hoch schaue, erkenne ich nichts ausser die Gardinen. Weshalb ich mich frage ob es überhaupt möglich ist dass mein gegenüberliegender Nachbar, durch einen 25cm hohen, mit Gardinen bedeckten Spalt in mein dunkles Zimmer rein schauen kann?

Ich weiss dass es verschiedene Folien gibt die die Sicht beeinträchtigen und ich habe mir schon welche angeschaut.

Ich war oft schon davor einfach mein Fenster zu öffnen und dem zu sagen dass er sowas sein lassen soll und dass er die Storen in der Küche Nachts einfach runterlassen soll?

Wohnung, Nachbarschaft
4 Antworten
Verwirrter Nachbar?

Hallo, bitte jetzt nicht wenn Ihr die Frage gelesen habt... geht Dich doch nichts an etc. Ich mache mir Gedanken. Der Nachbar in der 1 Zimmer Wohnung neben mir wird immer verwirrter. Gerade kommt er heim und ich höre wie er im Hausflur lautstark telefoniert das er in seine Wohnung nicht mehr reinkommt weil irgendwer sein Schloss kaputt gemacht hat. Ich schaue durch den Spion und sehe wie er am Schloss einer anderen Wohnung herumprobiert . Das ist aber gar nicht seine Wohnung, das Besitzerehepaar wohnt in Speyer und haben sich diese Wohnung als Zweitwohnung gekauft. Sind ca 3 mal im Jahr 2 Wochen dann da. Wegen der Coronazeit jetzt eh nicht. Ich mache die Tür auf und sage: Hallo was machen Sie da an der Wohnung das ist doch gar nicht Ihre . Antwort: Ja die Wohnung wollte ich auch schon kaufen aber ich komme in meine nicht rein und da hat wer das Schloss kaputt gemacht das machen sie immer so. Ich: Ja schön deshalb können Sie doch nicht versuchen in eine andere Wohnung "einzubrechen"... er quatscht mich noch voll und ich sag: Das da ist Ihre Wohnung und wenn Sie nicht reinkommen müssen Sie halt den Schlüsseldienst rufen.... Ich mache meine Tür zu und höre nur : Ah jetzt gehts.... Klar wenn man nicht seine Wohnung aufsperrt. Er lässt in letzter Zeit auch mal einfach seine Wohnungstür weit auf wenn er weg ist oder auch nachts wenn er schläft... Ist ne Messi Wohnung und nicht schön anzusehen ... Es wohnen ja noch andere Parteien im Haus... Ich habe halt Bedenken das er auch mal versucht meine Wohnung aufzusperren oder er das Haus in Brand setzt....

Nachbarschaft, verwirrt
6 Antworten
Sichtschutzzaun bei Nachbarschaftslärm erlaubt?

Wir sind eine kleine Familie in Friedrichshain wohnhaft im 2. Hinterhof, 1. Obergeschoss mit angrenzendem Garten.  

Dieser Garten hat eine Gitterzaunumrandung von 150 cm Höhe auf einem Mauerpodest stehend, so dass die Erdgeschosswohnung nicht ebenerdig liegt. Das heisst, dass DAS HAUS hinter dem Eisengitterzaun im Weidenweg 62 stehend ebenerdig zu unsere Wohnung im 1. Obergeschoss liegt.

Genau dieses HAUS, Begegnungsstätte für Kindheit, ist nun zum Problem geworden. Alles begann mit deren Anbau eines Wintergartens in unmittelbarer Nähe, circa 3 bis 5 Meter, zum Eisengitterzaun, der unsere beiden Grundstücke trennt.

Seitdem haben Kinderanimationen und Eltern-Kind-Veranstaltungen derart zugenommen, dass wir in den wärmeren Monaten von April bis September kaum noch ruhige Wochenenden haben beziehungsweise Wochentage. 

Diese Veranstaltungen von 10, 20 oder mehr Kindern wochentags sowie Eltern-Kind-Veranstaltungen von 20, 30 oder 40 Gästen vornehmlich am Wochenende haben dazu geführt, dass wir uns sehr in unserer Privatsphäre gestört fühlen und keine Rückzugsräume Wohnung mehr haben. Als Vollzeitmutter arbeite ich viel in den Räumen gegenüber dieses HAUSES und bekomme jede Veranstaltung dort auf circa 10 Meter Entfernung mit, weil diese hauptsächlich vor dem Wintergarten stattfinden, also direkt an unserem Gartenzaun.

Wir fordern deshalb einen Lärmschutzzaun oder zumindest einen Sichtschutzzaun. Bisher ohne jeden Erfolg. Es heisst dort "wir machen nur unsere Arbeit" und Kinderlärm ist erlaubt".

Jetzt haben wir unseren Vermieter gefragt, ob wir einen Sichtschutzzaun an diesen Eisengitterzaun über 9 Meter und 150 cm Höhe befestigen dürfen. Erst hat uns die Hausverwaltung mitgeteilt, dass wir diese Sichtschutzmatte anbringen dürfen aber bloss, wenn die Mieter der Erdgeschosswohnung damit einverstanden sind. (Anmerkung hierzu: Neben der einen Erdgeschosswohnungn gibt es rechterhand davon noch eine Remise mit Flachdach. Diese Remise liegt auch hinter diesem Eisengitterzaun, dieser Zaun ist dort aber zugerankt).

Dann haben wir die Antwort von Markgrafen erhalten, dass nach Rücksprache mit dem Eigentümer dieser gar keine Befestigung an diesem Eisengitterzaun wünscht. Nur die natürliche Berankung könne weiter wachsen.

Wir finden das nicht in Ordnung und versuchen uns zu wehren, weil es hier ja auch um akuten Nachbarschaftslärm verursacht von DAS HAUS geht, und wir zumindest einen Sichtschutz benötigen.

Wir haben Markgrafen jetzt auch noch vorgeschlagen eine Sichtschutzmatte von April bis September anzubringen, solange die Veranstaltungen eben dort draussen stattfinden und in den Wintermonaten, damit es für die Erdgeschosswohnungen heller ist, abzunehmen. Markgrafen argumentiert gegen diesen Zaun unter anderem damit, dass die Erdgeschosswohnungen dadurch zu dunkel würden. 

Hat der Mieter ein Recht auf einen solchen Sichtschutzzaun wenn die Nachbarn zu viel Lärm verursachen oder bloss als normalen Sichtschutz vor dem Nachbargrundstück ?

Heike G.

Recht, Nachbarschaft
5 Antworten
Hund hat meine Katzen angegriffen was tun?

Also erstmal zur Vorgeschichte.

Wir haben einen Nachbarn der 2 Pitbulls hat.

Dieser besagte Nachbar trinkt sehr viel Alkohol und ist dementsprechend meistens sehr stark alkoholisiert.

Vor 2 Monaten ist der Hund über einen Zaun gesprungen und wollte auf meinen Cousin losgehen.

Vor 2 Wochen hat der Hund einen kleineren Hund aus der Nachbarschaft angegriffen und auch leicht verletzt.

Und vor 30 Minuten ist der Hund auf unser Grundstück gekommen und ist durch die Terassentür in die Wohnung und hat die Katzen durch die Wohnung verfolgt bis wir ihn am Halsband hatten und rausgebracht haben.

Dann haben wir mit Hund im Gepäck den Nachbar gesucht der bei sich betrunken im Garten saß.

Er meinte die Kinder haben das Tor aufgelassen und der Hund sei dann raus.

Als der Hund wieder zurück war hat er sich wieder losgerissen und ist zurück in den Garten wo er nochmals unsere Katze gejagt und in den Bauch gebissen hat.

Diese hat sich dann auf ein Gartenhäuschen geflüchtet und wird gleich zum Tierarzt gefahren.

Sie hat eine leichte Bisswunde am Bauch.

Wie soll es jetzt weiter gehen? Der Mann dem die Hunde gehören hat sich nichtmal entschuldigt und hat die Hunde nur geschlagen.

Der Mann wohnt alleine und hat einen 3 Jährigen Sohn.

Sollen wir die Polizei anrufen? Veterinäramt würde schon vor der Sache mit dem anderen Hund vor zwei Wochen informiert und bis heute ist nichts passiert.

Danke schonmal für eure Antworten.

Tiere, Hund, Katzen, Polizei, Katze, Recht, pitbull, Nachbarschaft, Angriff, Veterinäramt
10 Antworten
Würdet ihr meine Nachbarin bitten, leiser zu laufen?

Ich wohne in einem Altbau mit Dielenböden. Was mich sehr belastet ist der Trittschall durch das Laufen in der Wohnung über mir, zumindest am Morgen. Wenn ich noch im Bett liege und wach bin und ich das höre, habe ich das Gefühl, dass ich nicht mehr einschlafen kann. Ich weiß genau, dass meine Nachbarin in der Regel oder häufig gegen 07:30 Uhr aufsteht, denn dann geht es los. Es ist nicht sehr lange, aber es ist ein sehr störendes, tiefes Geräusch. Ich könnte mir vorstellen, dass sie manchmal sehr stark auf die Hacken auftritt. Denn nicht immer ist das so wahrnehmbar.

Würdet ihr sie an meiner Stelle fragen, ob sie am Morgen versuchen kann, etwas leiser zu laufen bzw. nicht so stark auf den Hacken aufzutreten? Egal wie man es formuliert, man könnte es direkt als Angriff auffassen. Dann habe ich Angst, dass sie vielleicht erst recht absichtlich laut ist. Unabhängig davon traue ich mich nicht, dort zu klingeln. Das wäre wie eine Art Mutprobe, die wahnsinnig viel Überwindung kostet. Habt ihr dieses Problem auch und lebt ihr einfach damit? Vor vielleicht drei Jahren konnte sie kein Deutsch. Ich weiß nicht, wie das jetzt ist. Das heißt, im Notfall muss man ihr das auf Englisch naherbringen, was das noch schwieriger macht. Sie wirkt nicht so liebevoll wie der Mann, der da mal gewohnt hat. Den habe ich aber nie wieder gesehen. Wenn er dort alleine leben würde, würde ich mich eher trauen. Damals hatte ich schon mal dort geklingelt. Da kam der Lärm aber von unten, wie sich rausgestellt hat. Nur die Schritte in den vielleicht letzten zwei Jahren kommen definitiv von oben.

Ich würde es ansprechen. 58%
Ich würde es nicht ansprechen. 42%
Wohnung, Mieter, Mietwohnung, Altbau, nachbarin, Nachbarn, Nachbarschaft, Schall, Schallschutz, trittschall, Abstimmung, Umfrage
15 Antworten
Warum grüßen mich meine Nachbarn nicht mehr?

Guten Abend gutefrage-Nutzer,

ich wohne schon ewig in der Gegend hier und ich bin quasi teilweise mit meinen Nachbarn "aufgewachsen", ich habe zumindest immer mit dem Nachbarsjungen im Kindesalter gespielt. Mit meinen Nachbarn hab ich mich immer sehr gut verstanden, auch wenn sie teilweise damals schon etwas "verschlossener" waren. Der Vater von ihm hat mir immer mal wieder geholfen und mal sogar mein Fahrrad repariert, etc.

Nach der Grundschule haben wir uns aber auseinandergelebt und uns eeeewig nicht gesehen. Doch da seine Eltern sehr viel im Garten arbeiten, seh ich sie jeden Tag ob ich will oder nicht, wenn ich von der Arbeit heim komme. Oftmals begrüße ich sie dann, doch sie antworten in 95% der Fälle einfach überhaupt nicht oder schauen nur kurz auf. Das machen sie aber soweit ich weiß auch bei meinen anderen Familienmitgliedern. Wie kommt das, dass sie nicht mehr wirklich grüßen? Mittlerweile mache ich es auch nicht mehr, da ich ja eh nie eine Antwort bekomme oder ich ignoriere sie einfach.

Habt ihr schon ähnliches erlebt? Ich habe ihnen nie irgendwas schlimmes gemacht, wir leben friedlich seit Ewigkeiten schon nebeneinander. Nur habe ich gehört, dass einer aus ihrer Familie Depressionen usw. haben soll. Was meint ihr? Soll ich sie weiterhin grüßen wie früher oder sie lieber in Ruhe lassen? LG für jede hilfreiche Antwort und schönen Abend ^^

Grüßen 78%
Nicht grüßen 22%
Anderes/Sonstiges 0%
Freundschaft, Menschen, Gruß, Gesellschaft, Liebe und Beziehung, Nachbarn, Nachbarschaft
5 Antworten
Dritte Person drängt sich in meine Beziehung?

Mein Freund ist Anfang Dezember letztes Jahr umgezogen. Er hat dort einen Nachbar, mit dem er gut klar kommt. Das finde ich so nicht schlecht, dass er dort einen netten Nachbarn hat. Aber das Problem ist, dass mein Freund seitdem er ihn besser kennt immer weniger mit mir unternimmt. Als ich meinen Freund am Anfang besucht habe hat der Nachbar auch immer blöde Sprüche gucken lassen so in der Art "Ich hätte die draußen stehen lassen bis du fertig bist mit Kaffee trinken." Er sagt, dass es nur Spaß ist aber ich glaube ihm nicht. Auch klopft der Nachbar abends bei meinej Freund und will Kaffee trinken obwohl er weiß das ich bei meinem Freund bin.

Nun der neueste Hammer. Wir waren gestern alle drei bei ihm mit im Garten. Und wo ich außer Reichweite war und wieder zu mein Freund ging hab ich nur noch gehört wie sein Nachbar zu ihm sagte "Die kommt von alleine wieder an." Habe die Vermutung das sein Nachbar ihm sagt was er mit mir machen soll oder sowas. Sein Nachbar hat ihn auch schon wieder komplett verplant für heute so das er nicht zu mir kommt. Sein Nachbar fragt mich nicht mal ob ich vielleicht schon was vor habe mit mein Freund an Ostern.

Weiß nun leider nicht was ich davon halten soll und wie ich damit umgehe. Kontakt verbieten zu seinem Nachbar geht schlecht, weil sie in einem Haus wohnen. Mit meinemFreund darüber reden bringt auch nichts, weil er gleich sauer wird. Bin eigentlich nicht eifersüchtig auf andere Männer, aber wenn sie ihn mir sozusagen "wegnehmen" kann ich es leider nicht unterdrücken. War schon echt traurig, dass mein Freund wegen dem blöden Nachbarn nicht mal an Ostern was mit mir alleine macht.

Freundschaft, Beziehung, Eifersucht, Liebe und Beziehung, Nachbarschaft
6 Antworten
Wie gehe ich mit einer schreienden Nachbarin um?

Hallo liebe Leute. Seit kurzem bin ich in eine neue Wohnung gezogen. Sie befindet sich in einem Mehrparteienhaus, welches einen angrenzenden Garten hat. Dieser ist ziemlich verwildert und da ich eine großer Gartenfan bin, habe ich direkt mit der Hausverwaltung abgesprochen, dass ich ihn wieder herrichten möchte. In den letzten Tagen habe ich damit begonnen, Gartengeräte zu beschaffen und meine Arbeit vorzubereiten. Kurze Zeit später kam allerdings die Ernüchterung. Im Erdgeschoss wohnt eine junge Frau, deren Fenster direkt zum Garten ausgerichtet ist. Dieses ist meistens geöffnet. Sobald ich den Garten betrete, lehnt sie sich raus und schreit mich an. Vieles von dem, was sie sagt, ist für mich kaum verständlich. Oft handelt es davon, dass sie ein solches Verhalten hier nicht dulden würde, oder die Lautstärke vor ihrem Fenster nicht auszuhalten sei. Ich habe keine Ahnung, was sie damit meint, da ich weder laute Musik höre, noch mich mit jemandem unterhalte, oder so. Mittlerweile traue ich mich kaum noch, den Garten zu betreten, wenn ich sehe, dass ihr Fenster geöffnet ist. Der gesamte Spaß und die Freude an der Gartenarbeit sind weg und meine Gedanken kreisen nur noch darum, wie ich damit umgehen soll.

Was kann ich da tun? Kann die Vermietung da irgendwas machen?

Vielen Dank für eure antworten.

Nachbarschaft, Psychoterror
3 Antworten
Nachbarn sind sehr laut und aggressiv. Was tun?

Hallo,

ich wohne im 5. Stockwerk eines 7 stöckigen Hochhaus. Auf unserem Gang befinden sich drei Wohnungen. Eine 4, eine 3 und eine 2 Zimmer-Wohnung. Vor über zwei Jahren hat ein Mann die zwei Zimmerwohnung gekauft. Kurz danach ist eine Familie (ein Mann mit seine Frau und ein Kind im Alter von ca 8 Jahren), in diese Wohnung gezogen. Zum selben Zeitpunkt zogen die Eltern von den Mann in eine Wohnung die sich nicht weit von unsere befindet. Bestimmt hat der Käufer beide Wohnungen gekauft und vermietet sie jetzt an seine Landsleute. Ich bekam damals mit das er die 2 Zimmer-Wohnung an das Paar vermietet...

Leider können sich diese Nachbarn überhaupt nicht benehmen. Sie haben quietschende Türen und wollen sie nicht ölen. Mitten in der Nacht werde ich oft von dieses quietschen wach. Sie lassen ihre Haustür offen, sind dreckig, laut und halten sich überhaupt nicht an die Hausordnung. Ich habe ein paar mal versucht mit denen zu reden aber leider werden sie jedesmal frech und aggressiv. Die Familie spricht arabisch und kaum deutsch.

Als die Familie einzog war ein Mann vom Sozialamt vor unserem Haus und wollte mit der Familie sprechen. Ich kam ins Gespräch mit den Mann vom Sozialamt da die Familie zu diesen Zeitpunkt nicht anwesend war. Der nette Herr erzählte mir das die Wohnung für zwei Personen bestimmt ist...

Im Januar 2020 fuhr ein Transporter vor unserem Haus. Im Transporter waren mehrere Personen und Möbeln. Seitdem wohnt eine zweite Familie mit einem Baby in der 2 Zimmer Wohnung und ein paar Männer im Alter von 30 und 50.. Ich habe nicht alle gezählt aber ich gehe mal davon aus das jetzt ca 8 Menschen in der zwei Zimmer Wohnung leben. Die Wohnung ist überwohnt und die Nachbarn sind Laut !!

Verwaltet wird der Block von eine Hausverwaltung. Es leben Mieter und Eigentümer im Haus. Ich bin Mieter.

Nun zu meine Frage. Was kann ich machen außer mich an die Hausverwaltung zu wenden? Das Problem an der Hausverwaltung ist das die sich mehr um die Eigentümer kümmern als um die Vermieter. Mein Vermieter gehört zu denen.

Gibt es noch andere Optionen??? Anwalt,Polizei,Sozialamt?

Ordnung, Wohnung, laut, Mieter, Recht, Lärm, frechheit, Lärmbelästigung, Nachbarn, Nachbarschaft, Nachbarschaftsrecht, Ruhestörung, Streit
5 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Nachbarschaft