Umfrage : was würdet ihr tun, wenn euer Nachbar ständig die Türen extremst laut zuschlägt?

Das Ergebnis basiert auf 22 Abstimmungen

ihn auffordern, die Türe leise zu schliessen 59%
schnellstmöglichst umziehen 18%
ihn zur Rede stellen / die Meinung sagen 14%
mich bei der Hausverwaltung / Vermieter beschweren 9%

12 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
ihn auffordern, die Türe leise zu schliessen

Ich würde ihm einen Zettel in den Briefkasten werfen, mit der Aufforderung, die Türen nicht so laut zuzuschlagen. Dann würde ich hinzufügen, dass wenn keine Besserung eintritt, der Vermieter in Kenntnis gesetzt wird.

ihn auffordern, die Türe leise zu schliessen

Ich finde, der einfachste und beste Weg ist, das dem Nachbarn zu sagen in einer vernünftigen Art und Weise, am besten, wenn man ihn zufällig sieht, z. B. im Treppenhaus oder draußen. Kann sein, dass er das nicht haben kann. Such vielleicht danach mit ihm das Gespräch über irgendein Thema, wenn du ihn zufällig siehst. Mit jemanden zu sprechen lockert oft eine Stimmung auf.

Wenn er sowas gar nicht haben kann, dann hast du eben Pech. Aber, was willst du sonst machen?

schnellstmöglichst umziehen

Bezogen auf Deine Situation: Wie schon häufig empfohlen, aber leider nur schwer umsetzbar: umziehen!

Problem ist, dass auch dieser Nachbar einbezogen ist in die Mobbingkampagne, die gegen Dich läuft:

Außer ihm noch

der Hausmeister, der auch dafür gesorgt hat, dass die Hauseingangstür besonders laut ist und ebenso der Lift ständig unüberhörbar durchs Haus schallt,

die Vermieterin, die sowieso alles unternimmt, um Dich loszuwerden,

die spanische Familie über Dir, die eigens als Mieter ausgewählt wurde,

die Hausverwaltung, die Dir jegliche Hilfe verweigert,

der Musiker in Deiner Etage

und schließlich auch noch die Stadtgärtnerei, die jede Möglichkeit nutzt, um Dir im nahen Stadtpark mit lauten Laubbläsern, das Leben zur Hölle zu machen.

Jemand vergessen?

Sie alle haben nur ein Ziel: Dass Du endlich ausziehst!

Das ist nicht bös gegen Dich gemeint, aber aus allen diesbezüglichen Fragen Deinerseits läßt sich nur dieser Schluss ziehen.

.. auch sollte er bei jeder Wohnungsbewerbung seine "Umfrage" Dinger dazu klatschen..wird n voller Erfolg werden..

2

wie kommst du denn darauf, dass eine "mobbingkampagne" gegen ihn läuft?

edit: ach so, jetzt hab ich den rest der antwort gelesen und verstehs.

1
@liberallala

Hast Du den hier vergessen: ;-)

Oder meinst Du die Frage jetzt wirklich ernst?

1

Beste und hilfreichste Antwort!

0

Ja, du hast die alkoholisierten Jugendlichen im Park vergessen.

0
@vanillaxoxo

Danke für den Hinweis. Die sind natürlich auch bestellt, um das Mobbing auf die Spitze zu treiben.

1
ihn auffordern, die Türe leise zu schliessen

Umziehen kann man machen. Ist aber teuer und es dauert ewig. Sich beim Vermiter beschweren bringt selten was den der kann ja auch nur dieser Person sagen das sie dies lassen soll und ihn zur rede stellen ist einfach unhöflich und kann sorgar straffbar sein. Ihn auffordern die Türe leise zu schließen ist meiner Meinung nach die Sinnvollste Möglichkeit

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung
ihn auffordern, die Türe leise zu schliessen

Vieleicht vorschlagen,sollte in einer Wohnung ziehen ohne stördende Türen.Wenn der so ein Problem hat die leise zu schliessen.

Was möchtest Du wissen?