Taub und laute Musik? Nachbarin beschwert sich. Was tun?

Hallo, ich bin taub und höre keine Musik. Wie alles begann: Vor ein paare Monate schrieb die Nachbarin,dass ich leise sein soll und die Geräusche auf Zimmerstärke reduzieren soll. Ich verstand nicht, was sie damit meinte. Meinte sie die Waschmaschine und Spülmaschine? Ich schrieb zurück, was sie damit meinte. Mein Freund verstand auch nicht. Ich machte mir also keine Gedanke darum,weil ich den Fernseher immer ohne Ton anschaue.

Später als mein Freund weg ist,kam eines Nachts um 23.30 Uhr die Polizei und störte mich beim schlafen. Ich hatte zufällig die Tür von Schlafzimmer offen und konnte die Blitzlicht sehen und bin davon wach geworden. Als ich die Haustür öffnete,plappert draufhin die Polizei irgendwas,was ich nicht verstand. Ich sagte ihm,dass ich taub bin und nicht verstehe. Er verdeutliche die Mundbild,dass ich "laut" verstand. Ich verneinte und sagte,dass ich schlafe. Polizei ist draufhin wieder gegangen.

Zum zweitemal hatte ich die Schlafzimmertür geschlossen und wollte schlafen. Draufhin sah ich Taschenlampe durch den Fenster. Es war 22.20 Uhr. Ich schaute raus und sah Polizei. Polizei zeigte mit dem Taschenlampe auf seinen Armband,das Polizei stand. Ich öffnete die Fenster und sagte,dass ich taub bin. Er verdeutlichte die Mundbild,dass es laut ist und zeigte mit dem Zeigefinger "oben". Ich wusste gleich um wen es sich handelt.Ich schüttelte den Kopf und sagte,dass ich schlafe.

Draufhin kam einen Brief von meinem Anwältin, dass laute Musik von mir kommt und dass ich verwarnt werde,wenn es so weiter geht.

Das belästigt mich und ich erzähle meine Betreuerin davon, dass ich mit der Nachbarin reden möchte um zu klären.Also gingen wir rauf und ihre Betreuerin öffnet und bittet uns rein. Meine Betreuerin übersetzt alles in Gebärdensprache.Ich erklärte,dass ich unschuldig bin. Aber die Nachbarin blieb dabei, dass es von mir kam.Da schlug meine Betreuerin vor,wenn es wieder so laut ist,sollten sie tagsüber bei mir klingeln um zu überprüfen. Ich stimme zu.

Bisher kamen sie nicht zu mir, also ging ich davon aus,dass es vorbei ist und erkundigte schriftlich bei ihr und erklärte ihr nochmal.Aber sie antwortet,dass sie solange die Polizei anruft bis es leise ist und ich soll ab sofort leise sein.

Was soll das? Ich bin unschuldig und weiß nicht was ich noch tun soll?

Musik, Miete, Ruhestörung, Unschuldig, taub
7 Antworten
Was kann ich machen? Polizei evtl. einschalten?

Seitdem ich längere Zeit nichts mehr mit meinen Freunden unternehme, fällt mir auf wie falsch sie doch eigentlich sind. Ich habe unsere wöchentlichen Treffen aus privaten Gründen absagen müssen und sie zeigten absolut kein Verständnis dafür. Stattdessen kamen nur bilder, nach dem Motto "Guck was du alles verpasst" und lästerten sogar über mich. Zuerst hab ich das einfach ignoriert, weil sie das irgentwie immer schon so gemacht haben, auf Leuten rumhacken die nicht da waren. Da ich jetzt aber seit fast 2 Monaten nicht mehr dabei war häufen sich die Ereignisse. Diverse böse Whatsapp Nachichten die besagen wie sch ich doch eigentlich wäre und mit irgentwelchen bösen Unterstellungen, Telefonterror rund um die Uhr, wann ich denn vorbeikomme obwohl ich ganz klar abgesagt habe, Ruhe Störung mitten in der Nacht durch Sturmklingeln. Rumschreien auf der Straße mit den Worten "Komm endlich runter du A" Dann haben sie davon gesprochen ich wäre die pure Enttäuschung, hätte ihnen einfach nicht aufgemacht obwohl sie doch hörbar geklingelt und gerufen hätten. (Um 4 Uhr Morgens) Ich hätte sie gar abblitzen lassen. Gestern kam die nächste tolle Nachricht, ich würde den Zusammenhalt der Gruppe gefährden. Ich ganz allein bin schuld dadran das sich die Gruppe spaltet. Ob ich wohl schonmal nachgedacht hätte was ich der Gruppe antue mit meinen Verhalten und das ich mich voll verändert hätte. Das ich mich zu nem richtig arroganten A. entwickelt hab und ich mich nie wieder melden brauch. Ich hab dann nur mit "Ja ok" geantwortet, weil niemand meine Privatsphäre respektiert, keiner weiß wie ich mich momentan fühle und keiner hat mal nachgefragt. Auf so einen Kindergarten von Falschen Freunden habe ich einfach keinen Nerv mehr. Die zeit außerhalb der Gruppe hat mir erst die Augen geöffnet. Der Terror ging nach meiner Nachricht erst so richtig los. Soll ich das nächste mal die Polizei einschalten? Nummern habe ich alle schon geblockt, trotzdem finden sie noch einen weg mir Böse Nachichten zukommen zu lassen. Heute Nacht haben sie auch wieder geklingelt und hörbar rumgeschriehen.Was kann ich machen? Schließlich gehen die unterstellungen schon in richtung üble Nachrede?

Freundschaft, Polizei, Freunde, falsche freunde, Justiz, Liebe und Beziehung, Ruhestörung, ueble-nachrede, Fakefriends
8 Antworten
Was gegen lauten, dementen Nachbarn tun?

Hallo.

Kurze Erklärung meiner Situation:

Vor knapp 2 Jahren bin ich wegen meiner Ausbildung in meine erste eigene Wohnung gezogen. In dem Haus befindet sich eigentlich ein betreutes Wohnen für ältere Menschen, an die auch der Großteil der Wohnungen vermietet ist.
Die Wohnungen die nicht belegt sind, werden (falls keine Aussicht besteht dass diese bald durch einen pflegebedürftigen menschen bezogen wird) auch normal vermietet, so wohnen pflegebedürftige und nicht pflegebedürftige quasi zusammen nebeneinander.

Neben mir wohnt ein Mann, der dement ist und sehr laut ist. Tagsüber stört es mich nicht, da ich entweder auf Arbeit bin oder es mich dann einfach nicht stört.
Aber vor allem nachts ist es sehr störend, da er seit ich hier lebe quasi jede Nacht mehrere Hustenanfälle bekommt, die teilweise so schlimm waren dass ich schon überlegt habe bei ihm zu klingeln um nach dem rechten zu sehen.
Außerdem redet er sehr laut beziehungsweise schreit nachts in der Wohnung rum, da er alleine lebt weiß ich nicht warum, nach Hilfe schreit er zumindest nicht, es kommt eher so rüber als würde er irgendwelche dinge oder Personen, die nicht da sind, anschreien.

Es ist so, dass ich teilweise echt geweckt werde oder gar nicht schlafen kann und dass für meine Gesundheit und meine Ausbildung auch nicht so klasse ist. Ich habe das einmal einer Betreuerin erzählt, die meinte dass er halt dement ist und sie da auch nichts machen könne, da sie nur bis 16 Uhr da ist.

Meine Frage ist: Muss ich das in Kauf nehmen, da ich ja quasi wusste dass es sich um ein betreutes Wohnen handelt und er ja von Anfang an mein Nachbar war? Kann ich irgendwas unternehmen, und wenn ja, an wen kann ich mich wenden?
Wie gesagt, Betreuung findet bis 16 Uhr statt, es kommt abends noch einmal eine Pflegekraft die nach jedem pflegebedürftigen schaut, aber die sind auch immer nur bis spätestens 22 Uhr erreichbar.

Vielleicht kann mir hier jemand helfen, da es mir (auch wenn es so rüberkommt) nicht nur um mich, sondern auch um meinen Nachbarn geht, da ich mir auch Sorgen um seine körperliche Gesundheit mache (so krasse Hustenanfälle konstant über 2 Jahre müssen ja auch eine Ursache haben) und ich es auch besorgniserregend finde wenn er nachts irgendwas in seiner Wohnung anschreit.

Vielen Dank fürs durchlesen und eure Antworten!

Demenz, Miete, Mietrecht, Mieterrecht, Nachbarn, Nachbarschaft, Ruhestörung
6 Antworten
Was kann man gegen Ruhestörung tun?

Wir haben einen Nachbarn im Nebenhaus der psychisch Krank ist bzw behindert und ist im mittleren Alter. Er bewohnt eine Wohnung der Diakonie. Fast jede Woche sitze er auf der Bank vor dem Gebäude, also auch vor unserer Wohnung und schreit jede Person an. Meckert ununterbrochen und das auch nachts. Nach 22h kann ich, wegen Ruhestörung, die Polizei anrufen. Das geht jetzt seit mittlerweile 3 Jahren. Niemand kann etwas gegen die Ruhestörung machen. Sobald ich raus gehe und die Polizei rufe geht er in die Wohnung und ist ruhig, aber wir sind ja nicht immer zuhause. Besonders Nachts fühlt er sich "sicher" und schreit irgendwas und mittlerweile auch"...ihr könnt mir gar nichts!". Beim Ordnungsamt liegt bereits eine Anzeige vor und auch die Diakonie weiß Bescheid, aber gegen den eigenen Willen des Menschen, kann man ihn zu nichts zwingen. Das heißt er darf von 6-22h täglich rumschreien und keiner kann was dagegen tun, wie die Polizei und mehrer Anwälte mir sagten. Selbst die Diakonie (Vermieter der Wohnung) kann ihn nicht rausschmeissen und warum weiß ich nicht. Die machen überhaupt gar nichts. Jetzt hat er unsere Tochter (16) in der Stadt beim Bäcker angesprochen und selbst da kann die Polizei nichts machen, so lange Achtung!!! er nicht tätlich wird. Wir wissen langsam nicht mehr weiter. Ruhestörung hin oder her. Er kann als psychisch kranker Mann machen was er will und wirklich NIEMAND???? kann dagegen etwas tun? Wenn ich in der Stadt halb nackt rumlaufe und alle beleidige mit Nazi usw wird doch auch jeder die Polizei rufen und dann passiert was. Wenn wir die Polizei rufen weil er so laut rumbrüllt und die Leute, verbal, belästigt kann die Polizei sich nur mit ihm unterhalten.

Polizei, Recht, Psychologie, Gesundheit und Medizin, Psychiatrie, Ruhestörung, Ruhestörung durch Nachbarn
1 Antwort
Probleme mit Nachbarn / Ruhestörung / Vermüllung im Haus etc?

Hallo

da mein Herz auf 180 ist umreiße ich das Problem erst mal.

Ich wohne in einer vermieteten Eigentumswohnung. Mein Nachbar ist ein Messi und seine Freundin obdachlos und wohnt bei Ihm. Seit Monaten reißt Sie nachts an der Haustür herum sodaß ich im Bett stehe. Ebenso sind Kellerräume vermüllt mit x Tüten etc. Auch der Waschraum wird ständig vermüllt , die Maschinen ( WaMa + Trockner ) sind verdreckt und ungepflegt. Die Krönung war nun das die Frau in einen Kellerraum uriniert hat. Entsprechend stinkt es da. Ich habe meine Vermieter informiert und angekündigt das Ganze vom Mieterschutz prüfen zu lassen und entsprechend eine Mietkürzung angekündigt. Heute bekam ich eine unfreundliche Mail das man dagegen nichts unternehmen kann und es schon an die Hausverwaltung gegeben wurde. Diese unternimmt allerdings nicht. Es kam dann eine ellenlange Aufzählung was mir einfällt mich so zu verhalten und man kann da nichts machen da der Messi Eigentümer wäre ( und seine Freundin darf dann als Obdachlose das Haus versauen ). Auf meine Ankündigung einer Mietminderung teilte man mir mit das diese abgelehnt wird da man darin keinen Grund sieht. Man empfahl mit die Polizei einzuschalten. Das halte ich für sinnlos da zb wenn die Frau die Haustür halb eintritt meist nach 5 Minuten wieder Ruhe ist da Sie dann wieder verschwindet oder der Messi aufmacht ( hat seine Klingel abgestellt ) oder Sie wenn ein anderer Bewohner in die Wohnanlage kommt Sie ins Haus gelangt. Setzt sich dann die halbe Nacht ins Treppenhaus inkl Vollbeleuchtung. Was kann ich tun ? Ich trage diesen Zustand nicht weiter. Bin sowohl im Mieterschutzbund und habe eine Rechtschutzversicherung im Wohnrecht. Vielen Dank für Leute die Wissen was ich tun kann.

Wohnrecht, Polizei, Recht, Nachbarn, Ruhestörung
3 Antworten
Schwester hört ständig laute Musik?

Hallo Leute,

meine Schwester hört in letzter Zeit viel laute Musik und meine Eltern und ich hören diese auch unfreiwillig mit. Meistens hört sie laut Deutschrap oder Remixe an. Manchmal mit geöffneter oder geschlossener Tür, jedoch hört man immer etwas aus ihrem Zimmer. Mich stört das vor allem, wenn ich lernen oder Hausaufgaben erledigen muss. Die Lautstärke nimmt schon Ausmaße an, dass ich manchmal Angst habe, dass unsere Nachbarn irgendwann mal die Polizei anrufen. Sie hat Kopfhörer, jedoch benutzt sie diese nur im Bus oder der Bahn. Im Auto hört sie oft laut ihre Musik ohne uns andere zu fragen, ob wir diese überhaupt hören wollen. Und zwar sehr laut; meist kann ich mich mit meinen Eltern aufgrund der Musiklautstärke gar nicht mehr unterhalten. Wenn sie die Musik leiser machen soll, dann entweder nur ein ganz, ganz kleines bisschen oder gar nicht. Sie beschwert sich außerdem, dass meine Eltern ihr kein Spotify Premium kaufen wollen, obwohl sie selber Geld verdient (aber nicht besonders viel, um ehrlich zu sein). Wenn ich sie bitte, die Musik etwas leiser zu machen, reagiert sie entweder gar nicht oder sie behauptet, dass ich nicht so eine (Zitat) "Pussy" sein soll und ich ja sowieso nur die Autoritätsperson spielen will oder ich "keinen Sinn für gute Musik" habe. Sie ist übrigens fast 19 und ich 15. Manchmal denke ich an das nette und einfühlsame Mädchen, dass sie vor vielen Jahren war und frage mich, was eigentlich aus ihr geworden ist. Meine Eltern halten es für eine "vorübergehende Phase" oder schieben es auf die Pubertät oder die Entwicklung zur Erwachsenen. Zwar streiten meine Eltern auch mit ihr, aber da meine Schwester (im Gegensatz zu meinen Eltern und mir) sehr viel Temperament hat, diskutieren wir gar nicht erst mit ihr wegen der lauten Musik. Was haltet ihr davon? Sollte sie meine Familie und mich sowie unsere Nachbarn mehr respektieren oder sind wir zu sensibel? Ich weiß wirklich nicht mehr, was ich tun soll. Danke für jede hilfreiche Antwort.

Musik, Familie, Lärm, Geschwister, Nachbarn, Ruhestörung, Schwester, Streit
9 Antworten
Laute Musik viele Nachbarn haben nichts dagegegen das ich laute Musik höre außer eine, Was soll ich tun, mit ihr kann man nicht reden?

Ich höre ab und zu sehr laute Musik und es wohnen 3 Nachbarn (mit mir eingerechnet) in der 4. Etage. Ich hatte schon oft ärger die rechts neben mir wohnt. Sie beschwert sich das ich sehr oft laute Musik habe. Hatte ihrbgesagt das ich gern laute Musik höre, aber es hatte sich keiner beschwert im Haus außer sie. Ich muss dazusagen letztes Jahr ist links eine neue Nachbarin eingezogen die sich anfangs auch gestört hatte durch zu laute Musik, sie hatte mir ein brief geschrieben das ich bitte unter der Woche die Musik nach 19 Uhr in Zimmerlautstärke runterdrehen soll, da sie ein Kind hat und ein Job und sie früh morgens (5 Uhr aufstehen muss) Allerdings sagte sie gleichzeitig am Wochenende ist es kein Problem für sie. Nachdem es heute wieder eskaliert ist die neben mir rechts wohnt hatte ich mich links an die nachbarin gewandt was sie dazu sagt und ob es für sie stört. Sie meinte: "Nein das ist kein problem und du hälst dich an die regeln etc..." Wo ich mich bestätigt fühle, da sonst niemand was sagt außer die rechte.

Was meint ihr, soll ich die rechte nachbarin ignorierin?

Weil, wenn es niemand stört außer sie? Sie wirkt auch etwas spießig. Da auch hier im Mehrfamilienhaus sogar ältere Menschen wohnen die es nicht stören das ich laute Musik anmache.

Ich höre nicht immer sehr laute Musik und halte mich an die Ruhezeiten.

P.S Sorry für die lange Geschichte / Frage.

Vielen Dank dank wenn ihr mir helfen könnt / wollt. :)

Lautsprecher, Nachbarn, Ruhestörung, spießig
8 Antworten
Ständig penetrant laute Nachbarn?

Guten Abend liebe gutefrage.net Nutzer,

ich lebe in einen kleinen Dorf, welches durch zahlreiche Neubaugebiete Stück für Stück vergrößert wurde. Ich lebe direkt in so einem Neubaugebiet in einem Haus mit Garten und zwei neue Häuser wurden in unserer unmittelbaren Nähe gebaut. Direkt neben uns sind die neuen Nachbarn in ihrem neuen Haus eingezogen, ebenfalls mit Garten. Sie haben zwei etwa 10 und 7 Jahre alte Kinder, vor allem der ältere Junge ist sehr laut. Die Lautstärke von spielenden Kindern ist weniger das Problem, schließlich waren wir alle in dem Alter sehr laut. Was mich aber stört sind die zahlreichen Partys, welche unsere Nachbarn oft in den Ferien oder auch am Wochenende veranstalten. Und damit meine ich auch wirklich "Partys": Mehrere Tage vor den Events stehen große und viele Lastwagen vor ihrem Haus, welche große Zelte aufbauen, viele Gerichte auf langen Tischen servieren und ein großes Soundsystem aufbauen uvm. Sie laden dann immer einen Haufen Menschen ein und sie feiern mit lauter Musik bis in die Morgenstunden, letztes Mal war es bis um 3 Uhr nachts. Selbst mit geschlossenen Fenstern und Over-Ear Kopfhörern mit Musik ist der Lärm von drüben noch zu hören und Gäste singen angetrunken die Karnevalslieder mit. Die gar nicht mal so dumme Strategie meiner Nachbarn: Von jedem Haushalt in der Nachbarschaft mindestens einen Anwohner pro Haus einladen. Auf diese Weise kommt natürlich keiner auf die Idee, die Polizei zu rufen oder sie wegen Ruhestörung anzuzeigen, unter anderem auch weil bei uns in der Nähe Polizisten wohnen und es sich im kleinen Dorf sowieso wie ein Laubfeuer rumspricht, wer die Polizei gerufen hat. Auf diese Weise können sie so viele Partys feiern wie sie wollen. Meine Familie und ich haben uns auch überlegt, was wir in so einer Situation tun können.

Meine Frage ist jetzt: Was würdet ihr in dieser Situation tun? Wäre es euch egal? Würdet ihr mit den Nachbarn reden oder direkt bei der nächsten Fete die Polizei rufen? Schreibt gerne eure Meinung und Vorschläge als Antwort.

Rufe das nächste Mal die Polizei. 37%
Anderer Vorschlag/Sonstiges 25%
Rede mit den Nachbarn. 12%
Feier doch einfach mit. 12%
Mir wäre es egal. 12%
Musik, Leben, Party, Polizei, Dorf, Nachbarn, Ruhestörung
4 Antworten
Nerviger Nachbar - was tun?

Im Nachbarhaus (8 Wohneinheiten) wohnt eine Familie mit einem etwa 16-jährigen Sohn. Der hat permanent sein Dachfenster offen und schaut lautstark TV, stundenlang, jetzt in der Ferienzeit manchmal ganze Tage lang. Wegen der Lautstärke haben sich schon mehrere Nachbarn beim Hausmeister beschwert, ich auch. Der Hausmeister hat auch im letzten Jahr bereits einige Male (nachdem es beim ersten Mal nicht klappte) mit der Mutter des Jugendlichen gesprochen. Danach ging es gut, er machte entweder sein Fenster zu oder stellte den Fernseher auf Zimmerlautstärke.

Seit einigen Wochen (Ferien) nervt der Junge jetzt erneut, und zwar insbesondere spätnachts ab 22 Uhr bis ultimo. Ich kann mich nicht auf den Balkon setzen und auch bei der Hitze kein Fenster aufmachen, weil ich permanent mit US-Serien und Animationsfilmen beschallt werde. Mich regt das zwischenzeitlich so dermaßen auf, ich kanns nicht mehr hören! Auch das Hoffen auf niedrigere Temperaturen bringt nichts, denn er hat bei jeder Temperatur, also auch im Winter bei Minusgraden, den ganzen Abend das Fenster offen. Da sitze ich zwar nicht draußen, gehe aber zum Rauchen raus oder die Stille der Nacht zu genießen. Ein anderes Zimmer zu benutzen bringt nichts, weil ich seinen Fernseher in jedem Zimmer höre.

Was soll ich tun? Ich kenne den Namen der Familie nicht und keiner weiß ihn, sonst würde ich mal persönlich mit der Mutter reden. Ob das allerdings was bringt sei dahingestellt.

Leben, Deutschland, Politik, Recht, Mietrecht, Gesellschaft, Migration, Nachbarn, Nächtliche Ruhestörung, Ruhestörung, nervige-nachbarn, Flüchtlingskrise
6 Antworten
Was tun gegen laute Nachbarn im Nachbarhaus?

Hallo Zusammen,

mein Partner und ich wohnen seit 6 Jahren in einer Dachgeschoss Mietwohnung in einem ländlichen Viertel. Viele Famielien etc. Also kein Stadtlärm o.ä.

Natürlich gibt es immer wieder mal Lärm von Nachbarn im Haus, aber das Problem ist das Nachbarhaus gegenüber!!! gefühlte 3 m von unserer Wohnung entfernt.

Dieses Jahr ist es extrem schlimm. Dort wohnt im 1. Stock ein Mädel mit ihrem Freund die seit Monaten immer wieder auch unter der Woche (wie jetzt gerade z.b.) EXTREM laute Gespräche mit ihrem Besuch führen und dazu EXTREM laut irgendeine scheiss musik hören. Das geht min. 2x -3x die Woche so! Unser Schlafzimmerfenster ist direkt gegenüber deren Balkon... an schlafen ist da nicht zu denken.

Als eine Nachbarin von unserem Haus sich bereits mal beschwert hat fanden die das auch noch lustig! und ich habe mitbekommen, dass die dann zu einem anderen Besuch gesagt haben "ach voll geil, wir waren in letzter Zeit so oft so laut am Balkon, das war mega, da hat sich schon eine beschwert.... wir machen weiter...."

Ja und das Dachgeschosspärchen von gegenüber habe ich auch schon angesprochen in der nacht von meinem fenster aus, da die sich an einem Werktag nachts um 23:45 lautstark unterhalten haben. erst wurde ich ignoriert, dann kam ein "wir haben dich schon gehört" aber geändert hat meine Beschwerde nichts!

Nun meine Frage:

würdet ihr das weiter "dulden" oder einfach mal die polizei rufen oder ganz anders vorgehen?

mit denen reden bringt nichts!

ich fühle mich echt eingeschränkt in meinem Schlafzimmer wenn ich schlafen will! fühl mich da gar nicht mehr wohl dabei.

Freue mich über eure Antworten und evtl. Ratschläge

VG

Wohnung, Lärm, Nachbarn, Ruhestörung
5 Antworten
Kann man in kann man in einem Mietshaus gegen den lauten Nachbarn eine Unterlassungsverfügung erwirken?
  1. Wir haben seit 7 Monaten neue Nachbarn. Die verhalten sich leider nicht regelkonform, denn sie streiten ständig und das auch innerhalb der Ruhezeiten. Nun ist es hier im Haus ziemlich hellhörig, so dass wir Nachbarn auch immer direkt verstehen, warum es bei diesen Streitigkeiten geht. Natürlich haben wir und auch andere Nachbarn versucht, die Leute im Guten darauf hinzuweisen, dass ihre Schreierei sehr störend ist, da andere Nachbarn morgens aufstehen müssen, um zu arbeiten. Leider haben diese versuche nicht gefruchtet, im Gegenteil, man wird von diesen Leuten sogar noch als “Friedhofsvolk im Geisterhaus” betitelt. Die Mutter redet sich heraus, dass sie wegen einer früheren Krebserkrankung keine Kontrolle mehr über ihre Stimmbänder hat. Ein weiteres Mal hieß es dann, sie hätte zwei Herzinfarkt und einen Schlaganfall gehabt, und kann seitdem nicht mehr gut hören. Darum müsste sie so schreien. Das erklärt natürlich nicht, warum die Tochter so schreit. Also natürlich nur eine Ausrede. Sie sagen auch, dass sie ein Recht auf Leben und Spaß und Party haben, und dass wir Nachbarn nur neidisch auf sie sind, weil wir alle angeblich keine Freunde haben. Die übrigen Nachbarn sitzen jedoch abends immer in gemütlicher Runde beim Grillen zusammen, was die neuen Nachbarn von Anfang an grundsätzlich abgelehnt haben, um es dann aber wieder so hinstellen, dass sie im Gemeinschaftsgarten nicht erwünscht sind. Da alle Versuche, eine Klärung herbeizuführen, nicht gefruchtet haben, haben sich einige Mieter mehrmals an den Vermieter gewandt. Auch Ermahnungen von seiner Seite haben nicht gefruchtet, so dass er einen Anwalt eingeschaltet hat. Nun werden wir Mieter aufgefordert, ein Lärmprotokoll zu erstellen. Bei der Familie ist es teilweise so eskaliert, dass in diesen sieben Monaten drei Polizeieinsätze notwendig waren, beim letzten Mal mit drei Rettungswagen und drei Streifenwagen. Die Tochter, die scheinbar Ausraster hat, und mit Möbeln um sich wirft, wurde für zehn Tage in eine Jugendpsychiatrie eingewiesen. Der Vermieter möchte diese Leute jetzt gerne loswerden, da sie massiv den Hausfrieden bzw die Ruhe im Haus stören. >>weiter in den Antworten
Familie, Recht, Mietrecht, bedrohung, Kinder und Erziehung, Nachbarn, Ruhestörung
5 Antworten
Wie kriege ich meine Nachbarn dazu die Nachtruhe einzuhalten?

Bei uns im Haus gibt es zwei Wohnungen. Die Aufteilung der Zimmer in den Wohnungen ist nicht gleich. Das heißt, mein Schlafzimmer liegt über dem Wohnzimmer und der Küche der Wohnung unter mir. Normalerweise kein Problem. Jetzt ist meine Nachbarin unter mir für ein paar Wochen weggefahren, nur ihr Freund ist da. Der spielt die halbe Nacht im Wohnzimmer irgendwelche Spiele auf einer Konsole. Dabei ist es nicht mal die Lautstärke, die mich stört, sondern der Bass, der die Wände und durch die Decke hoch "wummert". Gerade wenn man im Bett liegt und es sonst total ruhig ist, dann hört man das natürlich noch besser. Es ist keine Lautstärke, dass man sagen es handelt sich um eine "richtige" Ruhestörung. Aber mitten in der Nacht (wir reden hier von der Zeit von Mitternacht bis ca. 3 Uhr) ist das mehr als nervig.

Seit ein paar Wochen wundere ich mich, warum ich nachts so schlecht schlafe und morgens wie gerädert aufwache. Dann bin ich vor 1 1/2 Wochen nachts davon wach geworden. Erst dachte ich, ich habe das geträumt. Dann habe ich es wieder gehört und ziemlich laut. Nachts um 2:15 Uhr. Ich bin dann zwei mal runter, hab geklopft und was gesagt. Dann wurde es endlich leise. Mittlerweile war es da schon fast 3 Uhr in der Früh und ich muss um 5 Uhr aufstehen.

Dann war es für ein paar Tage gut, jetzt geht es wieder los. Ich bin fix und fertig, weil ich nachts nicht richtig schlafe. Selbst wenn ich nicht davon wach werde, ist da immer ein Geräusch im Hintergrund.

Meiner Nachbarin habe ich per WhatsApp geschrieben, sie solle bitte auch noch mal was zu ihrem Freund sagen. Vor allem, da sie sich konstant beschwert, dass meine Kinder (15 und 17) über ihr immer so laut wären. Und wir würden morgens immer so laut die Treppe runtergehen (es ist ein altes Haus, ca. 80-90 Jahre alt, und hat eine Holztreppe, die leider extrem knarrt - egal wie vorsichtig wir runtergehen).

Ich habe versucht, mit ihr zu reden, aber sie sagt dann nur, dass müsse ich mit ihrem Freund ausmachen. Die Wohnung läuft allerdings auf sie und er wohnt offiziell auch nicht hier. Ich kenne ihn auch nicht besonders gut.

Ich habe allerdings die Nase voll, da ich seit Wochen wie ein Zombie rumlaufe, da ich nachts so schlecht schlafe. Es ist halt leider nicht laut genug um sich wegen Lärm zu beschweren, aber (es ist schwer zu beschreiben) dieses unterschwellige Bassgewummer, das die Wände hochzieht ist extrem nervig. HILFE!

Nachbarschaft, Ratlosigkeit, Ruhestörung, Schlafstörung
6 Antworten
Muss ich dem Vermieter Türe öffnen, darf ich Klingel abstellen?

Hallo zusammen,

mein Vermieter klingelt bei mir ständig wegen allem möglichen - unangekündigt wohlgemerkt! Immer!

Einmal weil er "jetzt" das Wasser abstellt, weil er "jetzt" irgendwas an seiner Waschmaschine austauschen will und sein Bekannter, der das macht, nur "jetzt" Zeit hat.
Oder weil er "jetzt" mal die Fenster ansehen will, ob sie noch in Ordnung sind.
Oder weil der Maler "morgen um 7 Uhr" kommt um die Fenster von außen zu streichen.

Mir ist klar, dass er sich vorankündigen muss, es sei denn, es wäre ein Notfall (Feuer, Wasserrohrbruch etc.); auch ist mir klar, dass er seine "Vorhaben" und Anfragen "bündeln" muss und nicht wegen jedem Pieps kommen dürfe.

Ich habe ihm schon zigmal gesagt, bitte paar Tage vorher anrufen und Termin mit mir abstimmen. Macht er nicht, weil sich mal rausgestellt hat, er ruft immer anonym an und anonyme Anrufe sind bei mir in der Telefonanlage geblockt. Sie haben noch eine alten analogen Anschluss. Hab ihnen erklärt: ein Anruf bei der Telekom, Rufnummernübermittelung freischalten, kostet nichts, fertig. Nein, wollen sie nicht. Gut, kann ich nicht helfen, ihre Sache. Aber ich ent-blocke bei mir deswegen nicht anonyme Anrufe.

Also klingelt er wie eben erwähnt. Zu allen möglichen (Un)zeiten, wenn er eben wahrnimmt, dass ich zuhause bin. Aber ich will nicht unangekündigten Besuchern die Tür aufmachen, muss mich auch nicht rechtfertigen, ob ich gerade auf dem Klo sitze oder schlafe oder einfach meine Ruhe haben will.

Also habe ich meine Klingel oben (!) an der Wohnungstüre abgestellt, die unten am Haus geht nicht abzustellen, brauchts auch nicht, da habe ich Sprechanlage. Oben würde ich auch gar nicht sehen können, mangels Türspion, wer draußen ist. Also mache ich da NIE auf.

Hab ich ihm alles schon so oft gesagt gehabt. Interessiert ihn offenbar nicht. Er klingelt weiter, mal oben (wo ich es nicht merke, da klopft er dann), mal unten, und beschwert sich dann, dass ich ja "nie erreichbar" wäre.

Ich: doch, immer, per Telefon.
Wer anruft, landet bei mir in der Rückrufliste, die ich dann, wenn ich wieder Zeit habe oder daheim bin, abtelefoniere. Wer da nicht drauf ist, den kann ich dann natürlich auch nicht anrufen.

So, meine zwei Fragen:

a) muss ich ihm die Tür aufmachen, nur weil er klingelt (unangekündigt und ohne erkennbares Feuer oder Wasserrohrbruch, nein, Musik höre ich nie, Lautstärke fällt bei mir aus) oder kann ich ihn einfach immer nur aufs Telefon verweisen - nicht mein Problem, wenn er anonym anruft?

b) Darf ich meine Klingel oben an der Wohnungstüre einfach abstellen? Es gibt ja unten am Haus eine mit Sprechanlage.

Mietrecht, Vermieter, Ruhestörung, unangekündigter Besuch
10 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Ruhestörung

Wie formuliere ich einen Brief an die Nachbarn vor einer Party?

13 Antworten

Ab wieviel Uhr darf man in der Früh bohren?

9 Antworten

kann ich anonym die Polizei rufen - Ruhestörung

7 Antworten

Laute Musik am Sonntag?

8 Antworten

Bis wieviel Uhr darf man staubsaugen?

11 Antworten

Fernseher des Nachbarn unter mir ständig hörbar. Wie laut darf es sein?

4 Antworten

Bis wann darf ich in meiner Wohnung bohren und sägen?

11 Antworten

Darf man an Feiertagen waschen?

16 Antworten

Muss man Baulärm auch am Wochenende dulden?

9 Antworten

Ruhestörung - Neue und gute Antworten