Ist, wenn man ein ruhiges Gemüt hat, "gesünder"?

Schönen Abend,

Erstmal sorry für die irritierende Überschrift.

Ich versuche meine Frage verständlicher zu erklären, und fange mal direkt mit mir als Beispiel an.

Ich bin ein temeperamentvoller Mensch, laut und fahre schnell aus der Haut, ganz besonders dann, wenn ich das Gefühl habe, von jemanden veraxrscht zu werden. Dazu muss ich sagen, ich war früher viel viel explosiver. Mir ist in jungen Jahren viel unrechtes Leid zugefügt worden, worauf ich leider immer extrem wütend und laut reagiert habe. Hab regelrecht um meinen Recht rebelliert..... ich wurde aber nie gewalttätig.

Heute bin ich im vergleich zu damals viel ruhiger, ein kleines Rest von dieser "Eigenart" ist aber leider immer noch in mir. Die möchte ich so gerne ganz ablegen....

Denn je älter ich werde, umso mehr beobachte ich, dass Menschen, die charakterlich ruhig sind, besser da stehen. Ich weiß leider nicht, wie ich das genauer erklären soll..... ja, dass sie bewundernswert ruhig bleiben und sich von nichts und niemanden provozieren lassen. Folglich macht der Provokateur sich "schuldig". Für mich ist das ein Gewinn für den ruhigen Menschen, seine Gesundheit bleibt weitestgehend verschont.

Ich lese auch manchmal hier Kommentare, die offensichtlich provozieren sollen, es aber nicht fruchtet. Der User lässt sich so herrlich nicht aus der Fassung bringen - und behält seine Würde.

Gestern habe ich eine schöne Lebensweisheit gelesen:

"Lerne ruhig zu bleiben. Nicht alles verdient eine Reaktion."

Da ist doch was wahres dran.... oder?

Kann ein temperamentvoller (nicht gewalttätiger) Mensch im Laufe seines Lebens sich soweit ändern, dass er bei heiklen Situationen einfach locker und cool bleibt? Kennt ihr vielleicht solche Menschen, die sich geändert haben?

Grüße

Liebe, Menschen, Ruhe, Psychologie, Gesellschaft, Liebe und Beziehung
5 Antworten
Wie schaltet man seine Gedanken aus?

Liebe gutefrage.net Mitglieder,

seit Tagen versuche ich nichts zu denken, sondern mehr im Fühlen zu sein.

Gedanken haben die Eigenschaften zu Plappern, ständig zu bewerten - egal ob postiv od. Negativ.

Meine Versuche, nur auf das Köpergefühl, die Tempeatur, die Atmung, die Stille, (keine äußeren Reize durch Radio, Fernsehen), kein Buch, funktionieren nicht vollkommen. Sie erleichtern. Jedoch wird das Denken nie vollkommen abgeschaltet. Selbst im Schlaf nicht.

Ich weiß, als ich früher ein ganz kleines Mädchen war, dass ich die Sprache meiner Eltern noch nicht konnte und auch nichts gedacht habe, sondern mich als eins mit der Umwelt wahrgenommen habe, keine Uhr und keine Zeit kannte und dass Sonnenstrahlen, Wassertropfen, Abendbrot und das Rauschen von Blättern, Gerüche vom Wald oder einer kleinen Familienküche mich glücklich gemacht haben. Auch die Stimme von Menschen, die ich liebte.

Es gibt indische Mönche, die zehn Jahre und den Zustand von Einsamkeit, Eremitertum in der Natur brauchen, um den friedvollen Zustand von Gedanken -Stille zu erreichen.

Wir wissen alle, dass uns unsere Gedanken krank machen können. Positives Denken hab ich erlernt, jedoch wenn ich nie meine Ruhe vor Gedanken habe, werde ich krank und brenne aus.

Habt Ihr eine Idee, wie man Gedanken nicht mehr denkt, sondern nur noch fühlt und empfindet?

Freundliche Grüße,

Veilchen

Indien, Meditation, Ruhe, Gedanken, Buddhismus, Emotionen, Abschalten-Einschlafen, sein
4 Antworten
Hund verbellt aus Unsicherheit?

Hallo mein Hund bellt andere Hund aus Unsicherheit an. Sie hatte vor einigen Monaten eine schlechte Zeit in der man sie getreten und „zurechtweisen“ wollte (da waren überall Hunde dabei, ich denke sie assoziiert diese mit dem Schmerz). Nun ja, jetzt ist es passiert und sie reagiert sehr gestresst auf fremde Hunde. Sie läuft super an der Leine, versucht jedoch ab und zu wieder nach vorne zu gehen (aber ohne Zug) und ich schicke sie dann wieder hinter mich. Sie hört auch gut und  ihre Impulse kann ich sehr gut kontrollieren.
Wenn sie jedoch einen anderen Hund sieht, kriegt sie direkt eine Bürste und fängt an extrem zu hecheln, manchmal jammert sie oder grummelt, oder bellt, was in den seltensten Fällen vorkommt.  Am Anfang habe ich immer mit Blickkontakt gearbeitet und ihr dann ein Leckerli gegeben, sobald sie mich angeschaut hat, nachdem sie „das Böse“ angesehen hat. Ich bin jetzt am überlegen, ob ich mit dem Leckerli ihr Verhalten bestärke, da sie währenddessen immer eine Bürste noch hat... Dieses unsichere Verhalten tritt noch schlimmer auf, wenn ein anderer Hund dabei ist, sie hört da zwar noch auf mich, aber ist dann noch viel unruhiger. Ich biete ihr viel Ruhe und auch genügend Auslauf und Suchspiele, die sie sehr gut erledigt :D
Hat jemand einen Vorschlag, wie ich solche Begegnungen für sie erträglicher gestalten kann?

Tiere, Training, Hund, Verhalten, Angst, Stress, Ruhe, gassi, Kinder und Erziehung, Unsicherheit, hundebegegnung
3 Antworten
Ist das rechtens und was soll ich tun?

Wohne seit dem 01.04. In einer neuen Wohnung, die Vermieter wohnen im gleichen Haus jedoch habe ich einen externen Eingang . Fast jedes WE grillen und trinken diese im Garten mit mehreren lautstark bis 2 oder 3 nachts was ich ja ok finde . Ich bin wirklich selten Zuhause aber wenn ich Zuhause bin bekomme ich gerne mal von Freunden oder Familie Besuch . Seit einer Woche sucht sie ständig absurde gründe um mich anzumeckern... Heute bzw gestern kam das Highlight : Ich bekam Besuch der bei mir übernachten wollte da wir mit Freunden ausgehen wollten , während ich mich zurecht machte unterhielten wir uns normal über Gott und die Welt . Als dann ein freund vorbei kam und um 22.30 klingelte und ich meinte komm kurz rein , schrie meine nachbarin aus dem Fenster " jetzt ist Schicht im schacht! Wenn nicht dann heben wir deinen Mietvertrag ganz schnell auf und kündigen dir ! Es reicht jetzt ! Ich war schockiert weil wir wirklich leise waren ich entschuldigte mich und bejahte es und sie meinte nur " nicht ja ! SOFORT!" EHRLICH GESAGT habe ich keine Ahnung was ihr problem ist ? Darf ich jetzt nicht mal mehr in meiner Wohnung reden oder Besuch bekommen der mich abholt ? Was soll das oder an was liegt das jetzt ? Ich fühle mich schlimmer als früher bei meiner Mutter ich darf sozusagen nix bzw es stört sie alles ! Klar mal nachfragen ist sinnvoll wollte aber mal eure Meinung hören

Kündigung, Wohnung, Miete, reden, Ruhe
11 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Ruhe

Wie lange muss Kühlschrank nach Transport stehen

14 Antworten

Wie kann ich meine Zimmertür ohne einen Schlüssel verschließen?

17 Antworten

Ich bin total müde kann aber nicht schlafen wenn ich mich hinlege!

24 Antworten

Klingel abstellen?

7 Antworten

Die Nachbarn haben zu laut Sex. Was können wir dagegen tun? Ich glaube, dass ein Anruf bei der Polizei nicht angebracht ist.

24 Antworten

gibt es eine nachtruhe im krankenhaus?

7 Antworten

Wie kann ich Katzen in der Nacht ruhigstellen...?

32 Antworten

Warum gehen Glühbirnen fast immer kaputt, wenn man sie gerade anschaltet?

5 Antworten

Benötige Ohrstöpsel, die während der Nacht nicht herausfallen.

8 Antworten

Ruhe - Neue und gute Antworten