Mein Partner lässt mich nicht abschalten, was tun?

Ich bin nun seit ein paar Jahren mit meinem Freund zusammen, wir sind verlobt und vor knapp einem Jahr zusammen gezogen. Dass unsere Beziehung nicht Problemlos ist weiß ich, das muss sie auch gar nicht sein.

Ich arbeite körperlich in Vollzeit, er normalerweise aus psychischen Gründen in Teilzeit, soweit so gut, ist auch okay für mich. Jedoch komme ich nicht mal an meinen freien Tagen zur Ruhe. Nach 5 Tagen durcharbeiten habe ich endlich einen Tag frei und er plant direkt wieder Gassirunden mit dem Hund die gerne 6 Stunden dauern, Hausputz in supergründlich am selben Tag und weil ich ja frei hab kann ich am Abend vorher ja wohl auch mindestens bis 5 Uhr nachts wach bleiben und mit ihm was trinken. Wenn ich ihm sage dass ich mal einfach EINEN Tag einfach nur faul sein möchte bekomme ich zu hören dass ich so aber ja nicht abnehme und dringend Bewegung brauche (wiege 80kg bei knapp 180cm).

Ich habe das Gefühl 24/7 unter Strom zu stehen, bin leicht reizbar und kann meine ohnehin geschädigten Knochen nicht mal für einen Tag ausruhen. Ich laufe mir die Füße wund,stehe viel und kann nicht einmal einen Tag so verleben wie ICH es gern hätte....

Was kann ich tun damit endlich beide zufrieden sind?

Gewicht, Freundschaft, Entspannung, Stress, Beziehung, gewichtsreduktion, Psychologie, Druck, Gesundheit und Medizin, gewichtsabnahme, gewichtsverlust, Gewichtszunahme, Liebe und Beziehung, Partnerschaft, Einmischen
Entspannen beim Yoga?

Helluu,

ich mache jetzt seit etwas weniger als einer Woche Yoga da ich immer wieder Rückenschmerzen habe (vor allem jetzt im Homescooling) und neben dem Reiten einfach noch etwas beweglicher werden will (Yoga ist ja auch gut für den Reitersitz etc.). Mit dem Yoga geht es mir schon besser, auch generell bin ich entspannter.

Meine Mutter und meine Schwester halten nicht viel von Yoga. Ich mache es eigentlich immer in meinem Zimmer so 10-20 min (je nachdem wie ich drauf bin) auf meinem Teppich. Immer wenn meine Mutter (oder meine Schwester) an der geschlossenen Zimmertür vorbei läuft (ab und zu will jemand was von mir wissen und klopft/kommt dann auch rein), bekomme ich einen halben Herzinfarkt, springe auf und setze mich ganz "unauffällig" auf mein Bett. Ich kann da gar nichts wirklich dagegen tun, das ist mehr so ein "Reflex".

Das ist ja aber zum einen nicht gut, weil ich mir dann was zerren kann und außerdem muss ich dann mit der Entspannung wieder "neu" anfangen.

Was soll ich tun, um auch da entspannter zu werden? Ich habe schon immer ein Problem mit Menschen im allgemeinen, auch hier hilft mir das Yoga aber eben noch nicht wirklich viel (5 Tage sind ja auch noch nicht viel).

Wenn ich meiner Mutter oder Schwester einfach sage, dass ich jetzt Yoga mache, werde ich ausgelacht oder bekomme gut gemeinte "Verbesserungsratschläge" obwohl ich mich lange eingelesen habe und doch schon einiges selber weiß.

Ich würde gerne einfach meine Yoga-Einheit durchziehen, egal ob jemand vorbeiläuft oder reinkommt :(.

Danke schonmal für eure Antworten

LG

Sport, Mutter, Entspannung, Yoga, Stress, Gesundheit und Medizin, Sport und Fitness
Werde sehr schnell agressiv?

Hallo,

eigentlich bin ich relativ entspannt und so halbwegs geduldig wenns seien muss. Wenn nicht aber eher nicht. Ich war schon früher ziemlich zappelig wenn Sachen mir gar nicht gepasst haben oder sonst was war hab mich aber zurückgehalten, komplett anstandslos bin ich nicht. Aber mich regt es auf dass ich immer sehr schnell nervös im sinne von genervt werde und dann manchmal total über reagier, sauer& wütend bin und Leuten was auch immer sie mir getan haben 10 Fach stärker zurückgebe anstatt die Angelegenheit normal zu klären. Geräusche, Sauerei, Verhalten oder auch wenn Leute in meinem Zimmer etwas um 1cm verschieben- es regt mich alles so auf. Schmatzen beim Essen, dumme Rechtschreibfehler wenn die Leute vorhatten zu klug scheissen, dumme Gespräche, sinnloses Gelaber, wenn Sachen nicht da liegen wo sie liegen sollten oder der Abstand nicht stimmt, nervöses rumzappeln oder Händereiben wenn die Leute aufgeregt sind, ein Fussel auf dem Schreibtisch, etwas am falschen Platz, ein Kabel im falschen stecket. Es macht mich verrückt.

Oder auch bei Gemeinheiten/ Missverständnissen reagier ich komplett über- entweder Fall1 man kann machen was man will und bekommt mich nicht aus dem Konzept, ich bin passiv, zurückhaltend, ruhig und es ist mir egal oder Fall2 ich raste komplett aus bin total wütend, sauer und gemein und egal was die Person gemacht hat ich machs besser- und ich benütz keine dummen Kommentare oder so ein typsicher "arsc*loch" streit Sondern ich benutzt immer Sachen die mir die Person anvertraut hat oder was ich über die Person weiß, verstanden und gemerkt habe dass es sie verletzt gegen sie. Ich bin relativ gut darin Menschen zu verstehen, was aber in so Situationen wo ich ausraste und es mir egal ist was die Leute fühlen, bzw. auf ein schlechtes Gefühl der laute ziele und alles gegen sie verwende eher kontraproduktiv ist. Ob nun Missverständnis oder wirklicher Streit, die Leute haben keine Argumente und nichts gegen mich in der Hand was auch nur ansatzweise wirklich beleidigend odersinnvoll wäre. Sie können ihr Ziel "meine Ehre zu verletzten" nicht erreichen und ich fühle mich auch nie wirklich angegriffen- aber schon allein das sie es versuchen bringt mich zum austicken.

Kennt das jemand oder weiß was man dagegen machen kann ???

Danke, LG

Schule, Freundschaft, Entspannung, Psychologie, aggression, Geduld, Liebe und Beziehung, Logik, Psyche, Sinn, Wut, Aggressivität, Wutanfälle

Meistgelesene Fragen zum Thema Entspannung