Massagepraxis eröffnen in der Schweiz?

Guten Abend zusammen

Ich möchte mich gerne selbstständig machen und eine Massagepraxis eröffnen.
Der Plan lautet wie folgt:

Ich miete mir eine 1 Zimmerwohnung mit eigenem Badezimmer (wichtig wegen Gästetoilette)

Dann richte ich sie ein:
- Wartebereich im Flur (Sofa und Beistelltisch, Zeitschriften)
- mit Trennwand abgetrennter Bereich um sich aus-/anzuziehen (Hocker für Kleidung), Spiegel um sich nach der Massage frisch zu machen)
- Schreibtisch mit zwei Stühlen um Erstgespräche zu führen
- zwei Kommoden um Handtücher aufzubewahren
- Waschmaschiene und Tumbler um zu waschen
- Massageliege
- Radio um Entspannungsmusik laufenzulassen
- Deko (Kerzen, Bilder an den Wänden, Körpermodell um den Patienten Muskel aufzuzeigen ect.)
- Eine Wand werde ich in einem warmen orange streichen und ein Wandtattoo im Massagestiel aufkleben

Ich werde eine Homepage erstellen, Flyer und Visitenkarten drucken lassen und verteilen, Inserate in Zeitungen veröffentlichen.

Natürlich werde ich mein erworbenes Diplom auch von den Krankenkassen anerkennen lassen, damit meine Patienten die Rechnungen abziehen können.

Habe ich irgendwas vergessen?
Habt ihr wertvolle Tipps fürs Eröffnen einer Praxis?
Fehlt etwas bei der Einrichtung?

Vielen Dank für eure Mitteilung.

Liebe, Fitness, Musik, Leben, Gesundheit, Arbeit, Therapie, Freundschaft, Job, Geld, Entspannung, Stress, selbstständig, Massage, Schweiz, Wellness, Alltag, Sex, relax, Arzt, Eröffnung, Krankenkasse, Kunden, Lohn, Masseur, massieren, physio, Praxis, Romantik
5 Antworten
Wellnesswochenende alleine zur Erholung?

Ich hatte in den letzten Monaten extrem viel Stress, der mich ziemlich belastet hat. Es kam halt alles auf einmal. Von der unerwiderten Liebe in die ich mich hineingesteigert habe, wodurch sich eine Abhängigkeit entwickelt hat (wovon ich immernoch nicht drüber hingweg bin), über Probleme auf der Arbeit und extrem viel Überzeit, bis zum Bruch der Freundschaft mit meiner ehem. besten Freundin.

Ich MUSS jetzt einfach mal raus. Ich brauche Zeit für mich. Ich will nächstes Wochenende einfach mal für mich wegfahren, ohne Handy, ohne Menschen die mich kennen. Eigentlich wollte ich in ein Wellnesshotel.
Meine einzige Sorge ist, dass das Wellnesshotel vielleicht nicht die beste Idee ist. Ich habe eigentlich keine Mühe mit dem alleine sein. Ich wohne auch alleine. Meine einzige Sorge ist, dass es am ende doch nicht erholsam ist, weil ich mich neben den ganzen verliebten Paaren nicht erholen kann und eine einsame Berghütte besser wäre 🙄 Nur habe ich gleichzeitig dass Gefühl dass wenn ich nicht etwas habe wie Wellness, dass mir dann doch die Decke auf den Kopf fällt...

Keine Ahnung ob hier jemand verstehen kann wie ich es meine, aber vielleicht hat jemand hier Erfahrung mit Wellness zum runterkommen zur Erholung, grad wegen unerwiderter Liebe, Trennung,... und kann mir sagen ob die Idee gut ist?

Freundschaft, Hotel, Wellness, Psychologie, Abhängigkeit, Liebe und Beziehung, unerwiderte Liebe, erholen, Wochenende
1 Antwort

Meistgelesene Fragen zum Thema Wellness

Wie sind die Priese der SunPoint Sonnenstudios?

2 Antworten

Gelnägel im Nagelstudio - Kennt sich jemand damit aus?

7 Antworten

Muss man in der Sauna nackt sein?

40 Antworten

Warum wird man bei einer Massage manchmal so hundemüde?

5 Antworten

Ist es ratsam, jeden Tag einen "Aloe Vera"-Saft zu trinken?

15 Antworten

Was ist Thai Massage und was ist der Unterschied zur normalen Massage?

9 Antworten

Kann man für ein entschlackendes Salzbad auch normales Haushaltssalz nehmen?

5 Antworten

Dauerhafte Haarentfernung bei Männern - Erfahrungen?

11 Antworten

Erotischen Thai Massage - was wird gemacht?

8 Antworten

Wellness - Neue und gute Antworten