Wieso bedeutet mir Shiva einfach so viel?

Ich verstehe es nicht. Ich bin ein 18-jähriger Junge und hab unglaublich großes Interesse am Mysterium des Lebens. Ich war am Anfang eher suchend (okay, bin es irgendwie immer noch) , aber auf dieser spirituellen "Reise" bin ich auf Shiva gestoßen (Hindu Gottheit).

Und er ist seitdem ein Teil von mir und meinem Leben und hat mich nicht mehr losgelassen. Er hat sich so fest gebrannt in mein Leben, es ist der pure Wahnsinn, ich sag es euch.

Ich habe oft zu ihm meditiert und kommuniziere auch mit ihm (nicht verbal, sondern ich erfahre Gott/göttliche Botschaften und Antworten anderweitig durch subtile Zeichen)

Außerdem fühlt es sich wirklich so an, als ob er wirklich für mich ein Portal zum Göttlichen ist. Ja, Gott ist unendliche Energie, unendliche Liebe, jedoch hat der physische Verstand gerne etwas Greifbares. Deswegen nimmt diese göttliche Energie einfach diese Form von Shiva an, damit ich das Göttliche (GOTT) in dieser Inkarnation treffen kann!

Aber WARUM ausgerechnet Shiva ? Gut, seine Symbolik und die Bedeutung (z.B. von den Schlangen, der Asche etc) sind schon interessant und mindblowing...

ABER wieso ausgerechnet die Form von Shiva!?! Er hat mich seit über einem Jahr vollkommen in seine Bann gezogen. Wieso er? Wieso nicht Buddha oder Krishna oder Jesus oder so ?

Ich bin ihm einfach nur ergeben

Om namah shivaya ...

???

Wieso bedeutet mir Shiva einfach so viel?
Liebe, Religion, meditieren, Indien, Seele, Meditation, Spiritualität, Esoterik, Psychologie, beten, Buddhismus, Geist, Glaube, Gott, hinduismus, Mind, Mysterium, Mystery, Psyche, Spirit, gottheiten, shiva, Philosophie und Gesellschaft, Gesellschaft und Philosophie
Ist Sadhguru ein Atheist?

Eigentlich ist er ja eher spirituell aber wenn man ihm mal öfter beim Reden zu hört dann erfährt, man dass er sagt, dass man besser keinen glauben annehmen sollte, weil man es sowieso nicht wissen kann, und das nur Fiktion ist, was auch immer nach dem Tod passiert.

Dann sagt er, dass die sog. Seele nicht existiert (erklärt das dann aber auch noch, aber das würde hier den Rahmen sprengen)

Er sagte einmal, es gibt keine Quelle der Schöpfung (keinen Gott ?) , Aber das Leben, die Schöpfung selbst ist bereits wunderbar.

Und er sagte (er bezog sich dabei auf den hinduistischen Gott Shiva) und sagte, Shiva bedeutet "das was nicht ist", und dann hat er ausführlicher geredet über das nichts wovon wir alle kommen, und dass ein Großteil des Universums ohnehin Leere ist, die Leere aus der wir kommen.

Ich hab irgendwie bis heute nicht verstanden was er meint.

Allerdings sagt er auch, man ist mehr als der physische Körper. Er bezieht sich eventuell auch auf die ewigen Energien, denn er sagt auch, dass das ganze Leben ein Spiel von Energie ist. Weil alles aus Energie besteht.

Ein energetischer Tanz ( der tanzende Shiva als Symbol)

Ist er also Atheist oder was

Ja 45%
Kann man so genau nicht sagen 45%
Nein 9%
Religion, Jesus, Seele, buddha, Spiritualität, Psychologie, Atheismus, Atheist, Buddhismus, Glaube, Gott, hindi, hinduismus, leben-nach-tod, Reinkarnation, shiva, Philosophie und Gesellschaft
Zeichen von Gott?

Hallo, zusammen.

In letzter Zeit lese ich sehr viel von Gläubigen, dass sie Zeichen von ihrem Gott bekommen haben. Und das es kein Zufall sein kann, und eine Bestätigung für ihren Gott ist.

Dann habe ich mal ein paar Fragen.

Wie erklärt ihr euch dann, das ein Christ seine ,, Zeichen" Jesus zuschreibt.

Ein Muslim ,, Allah".

Ein Buddhist ,, Buda".

Jeder ordnet die Zeichen seinem Gott zu.

Wie muss man das jetzt verstehen?

Ich habe mal irgendwo gelesen, das ein Christ darum gebeten hat, das seine Lichter ausgehen, und genau in dem Moment sei das Licht ausgegegangen, und das war für ihn endgültig ein Beweis für die Existenz von Jesus.

Also, wollt ihr mir sagen, ein Allmächtiges und Allwissendea Wesen, lässt Menschen in Katastrophen sterben, lässt Menschen Hungern, Tiere Hungern, aber lässt das Licht bei einem Typen ausgehen, um ihm zu beweisen das er existiert?

Auf der einen Seite wird behauptet, das Leben sei ein Test, und Gott gibt keine Zeichen. Auf der anderen schickt Gott Menschen Zeichen?

Ich denke das dass alles Einbildung ist. Wenn man mit dem Mindset durch die Welt läuft, das Gott ein Zeichen sendet, dann wird aus allem banalen ein Zeichen.

Bittet doch mal Gott um ein Zeichen, das er aus Bier Wasser verwandelt, das wäre doch mal ein Zeichen. Anstatt das ausgehen vom Licht.....

Religion, Islam, Christentum, Allah, Atheismus, Atheist, Buddhismus, buddhisten, Glaube, Gott, Jesus Christus, Philosophie und Gesellschaft
Wichtige Frage: sollte ich geerdeter werden statt mit dem Kopf in den Wolken (Glaube, Gott, Spiritualität)?

Ich würde mich ja selbst als sehr spirituell bezeichnen. Das Problem ist, dass man heutzutage schnell in die New Age Spiritualität rein fällt wenn man sich mit Büchern oder im Internet darüber befasst.

Ich will mich kurz fassen. Zwar glaube ich an ein höchstes Wesen, womit wir alle verbunden und eins sind, ich glaube an die Reinkarnation und auch an Karma. Ich glaube an sowas wie Chakren, Engel, Lichtwesen, Heilklänge, die Kraft der Meditation, innere Kind Heilung, hermetische Gesetze, Gesetz der Anziehung etc.

Ich habe von New Agern gehört, dass sie sogesehen übersinnliche Erfahrungen mit Gott oder irgendwelchen Engeln oder Aliens gemacht haben (ich denke entweder sie lügen oder das sind Psychosen)

Oder dass sie sagen, sie könnten sich an frühere Lebzeiten erinnern und sowas...

Mir wird das ganze irgendwie zu wahnsinnig. Und ja, ich glaube an mehr als diese dreidimensionale Welt, ich glaube an etwas göttliches.

Aber manchmal Frage ich mich, ob es nicht besser ist, ein waschechter Atheist zu sein, als dass man sich so wahnsinnig macht, mit der Angst, ob man denn bloß sein ganzes Karma abgearbeitet und bloß nur positive Schwingungen hat etc.

Soll ich einfach geerdeter werden und meine liebe einfach Mutter Natur zum Ausdruck bringen ? Denn diese Erde ist real, über alles andere lässt sich spekulieren .

und wenn ich daran glaube, dass alles eins mit Gott ist, dann ist auch diese menschliche Erfahrung hier Gott und sollte verehrt werden.

Ist also vielleicht die fundamentalste Basis der Spiritualität, dass man einfach nur bewusst und achtsam lebt und Liebe dem Leben gegenüber empfindet ???

Liebe, Erde, Religion, Himmel und Hölle, Spiritualität, paradies, Psychologie, Alternative Medizin, Atheismus, Bibel, Buddhismus, Emotionen, Glaube, Liebe und Beziehung, Menschlichkeit, Philosophie, Reinkarnation, Ideologie, Wahrheit oder Lüge, Philosophie und Gesellschaft, Gesellschaft und Philosophie
Welche Personen die aus Antireligiösen/theistischen gründen gehandelt haben findet ihr schlimmsten?

Und bevor meine Frage aus Unerklärten Gründe wieder gelöscht wird, und es wider zu Mistverständnis kommen würde, werde ich noch extra erklären das diese Frage nicht gegen Atheisten gerichtet ist!!!

Hier werden nur Vorfälle genannt!!!

Stalin und Mao und die Restlichen Kommunistischen/Sowjetischen Führer habe ich mal außen weg gelassen da die sowieso längst meist bekannt geworden sind.

Plutarco Elías Calles (1877-1945)

Präsident von Mexiko , der mehrere religiöse Schulen, Klöster und Klöster gewaltsam schloss und große Mengen an Kircheneigentum beschlagnahmte. Seine Politik tötete schließlich bis zu 4.000 Priester und beraubte 17 mexikanische Bundesstaaten vollständig ihrer Priester. (Als Reaktion auf seine vehemente antireligiöse Politik wehrten sich die Menschen in Mexiko im „Cristero-Krieg“, den sie schließlich gewannen)

Manuel Azaña (1880-1940) alias Manuel Azaña Díaz

Premierminister von Spanien, unter dessen Führung Spaniens gewalttätiger antireligiöser Roter Terror stattfand, der 38.000 bis 72.344 Menschen tötete, darunter Mitglieder des Klerus.

Alvin Lee King III (1935-1982)

Ein ehemaliger Lehrer an einer texanischen High School, wo er als ausgesprochener Atheist bekannt war, der mit einem Gewehr und einer Pistole in eine Kirche einbrach, 5 Christen ermordete und mindestens 10 weitere verletzte ( erhängte sich später in seiner Gefängniszelle ).

David Roland Waters (1947-2003)

Ein Büroleiter der Organisation namens „American Atheists“, der 4 Menschen ermordete.

Velupillai Prabhakaran (1954-2009)

alias Thiruvenkadam Velupillai Prabhakaran

Militärführer und Gründer der „Tamil Tigers“, einer Terroristengruppe mit Sitz in Sri Lanka, die aus der marxistisch-leninistischen Philosophie hervorging, die jede Religion vehement ablehnte. Sie ermordeten viele hochrangige politische Persönlichkeiten, darunter mehrere Weltführer (die einzige Terrororganisation, die dies getan hat), und ermordeten außerdem in nur wenigen Jahren über 4.000 Menschen durch eine Vielzahl von Terroranschlägen, einschließlich Selbstmordattentaten . Sie waren auch die führenden Anstifter und produktivsten Benutzer von Selbstmordattentaten in der modernen Welt, insbesondere diejenigen, die explodierende Selbstmordwesten erfanden(obwohl die Selbstmordweste im Volksmund nur "religiösen Extremisten", insbesondere radikalen Muslimen, zugeschrieben wird, obwohl sie eigentlich ein Produkt des antireligiösen Terrorismus ist).

Craig Stephen Hicks (1968-)

Massenmörder, der 2015 bei der Schießerei in Chapel Hill drei muslimische Studenten tötete. Er veröffentlichte regelmäßig Online-Posts, in denen er alle Religionen verurteilte, bezeichnete sich selbst als „Anti-Theist“, war ein Unterstützer von „Atheists for Equality“ und ein ausgesprochener Fan von Richard Dawkins‘ Buch „ The God Delusion “ .

Andere Antwort 64%
Plutarco Elias Challes 9%
Manuel Azana 9%
Alvin Lee King III 9%
David Roland Waters 9%
Velupillai Prabhakaran 0%
Craig Stephen Hicks 0%
Religion, Islam, Politik, Christentum, Psychologie, Atheismus, Buddhismus, hinduismus, Judentum, Liebe und Beziehung, Philosophie und Gesellschaft, Abstimmung, Umfrage

Meistgelesene Fragen zum Thema Buddhismus