Rechte als Vermieter. Rechte als Mieter?

Guten Tag,

ich lebe zusammen mit meinem (Ex) Freund und unseren beiden Kindern in einer Erdgeschosswohnung in einem Mehrfamilienhaus. Der Mietvertrag läuft seit 5 Jahren auf seinen Namen.

Nun habt ihr es schon gelesen.. Ex-Freund.

Wir haben uns getrennt und möchten daher auch getrennt voneinander leben. Für uns beide ist ganz klar, er muss gehen. Warum? Weil auf dem Wohnungsmarkt keine Wohnungen angeboten werden, die für Kinder geeignet sind, oder die sich in der Nähe vom Kindergarten befinden. Unsere Kinder sind 1 und 4 Jahre alt.

Wir haben den Vermieter gefragt, ob wir den Vertrag auf meinen Namen umschreiben können. Seine Antwort: Nein, wenn dann nur ihr beide! .. Also mein Ex alleine ja, ich alleine nein. Für uns völlig unverständlich, weil es nie Probleme mit dem Vermieter gab. Wir haben ihn sogar bei der letzten Bürgermeisterwahl gewählt. Nun haben wir gedacht, wir unterschreiben beide den Vertrag und anschließend kündigt mein Ex einfach.

Könnte der Vermieter mir dann kündigen? Klar, wegen Eigenbedarf schon, aber das würde er niemals machen, weil er selbst ein großes Haus und um die 10 Mietshäuser besitzt. Er könnte diese Wohnung danach ja nicht mehr vermieten, das wäre rechtswidrig.

Gibt es noch andere Gründe, warum er mir kündigen dürfte? Die Miete würde per Dauerauftrag immer pünktlich und vollständig überwiesen werden. Wir sind 4 Wohneinheiten, zwei Erdgeschosswohnungen und zwei Dachgeschosswohnungen. Beide Erdgeschosswohnungen zahlen die selbe Miete und beide Dachgeschosswohnungen ebenfalls. Einfach NUR bei mir die Kosten so stark anheben, dass ich sie nicht mehr zahlen kann wäre nicht rechtens oder?

Liebe Grüße

Mieter, Mietrecht, Vermieter, Vermieterrecht
Warum antworten so wenige auf mein Wohnungsanschreiben?

Hallo, ich suche seit ca. zwei Monaten eine Wohnung zur Miete und habe auch schon ein paar angeschrieben, jedoch wurde ich bisher nur zu zwei Besichtigungen eingeladen. Daher wollte ich mal fragen ob das an meinem Anschreiben liegt.

(Die Wohnungen die ich anschreibe sind meist 2 Zimmerwohnungen zwischen 750€ und 900€)

Das Anschreiben ändere ich je nach Vorgaben der Anzeigensteller ein wenig ab.

Das ist mein generelles Anschreiben wenn keine Vorgaben gegeben sind:

Guten Tag/ Sehr geehrte/r Frau/Herr X,

ich bin X, 19 Jahre alt und interessiere mich für Ihre Wohnungsanzeige. 

Vorab ein paar Infos zu meiner Person: 

Aktuell wohne ich in X. Derzeit mache ich eine Ausbildung zum Kaufmann im E-Commerce in X. 

Mein jetziges Bruttoeinkommen beträgt 1200€. Bis zum Ende meiner Ausbildungszeit kommt die Hälfte der Miete von meinem Vater. (welcher auch für mich Bürgt) Die Wohnung würde ich dann alleine beziehen.

Über eine Einladung zu einem Besichtigungstermin würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen grüßen 

Des weitern sind ein BonitätsCheck sowie ein Identitätsnachweis und eine Selbstauskunft beigelegt.

Zur Info ich rauche nicht und Haustiere würde auch ohne Haustiere einziehen.

Über eine Rückmeldung würde ich mich sehr freuen und vorab schonmal danke für jeden der sich die Zeit nimmt das zu lesen und zu antworten. :)

Deutsch, Wohnung, Mieter, Vermieter, Immobilien, Wohnungssuche, mieten kaufen wohnen
Kaution und unschön verschlossene Bohrlöcher?

Bei mir hat es irgendwann die Halterung + den gesamten Vorhang einfach aus der Wand gerissen, von ein bisschen ziehen am Vorhang (wirklich nicht stark). Hab versucht das Loch zu schließen und neu zu bohren aber es kam mir nur noch mehr Wand entgegen. Hab es daraufhin verschlossen so gut es ging und weiter rechts neu gebohrt.

hab das dem Vermieter damals nicht gemeldet da ich mir dabei nichts weiter gedacht habe. Das verschlossene Loch sieht aber leider sehr unschön aus da beim rausreißen der Halterung ein kleines Stück Tapete (vllt 3x3cm) den Abflug gemacht hat und das verschließen durch die Wölbung der Tapete außenrum nicht so gut ging.

die Wohnung ist Altbau und generell schon sehr mitgenommen gewesen (überall Macken im Boden und den Wänden) und ehemalige Bohrlöcher wurden auch eher unschön verschlossen.

bin mir ehrlich gesagt nicht sicher ob es dem Vermieter auffallen würde und ich würde dazu als Nachmieter auch nichts sagen, ist zwar keine Augenweide aber es stört jz auch nicht, wie geschlossene Bohrlöcher eben.

bin jz am überlegen ob ich das bei der Übergabe überhaupt anspreche oder nur wenn er mich darauf anspricht, aber nicht dass das dann seltsam kommt? hab nur keine Lust dass er das als Grund für eine komplette Sanierung oder so nimmt und 90% der Kaution behält. wie würdet ihr damit umgehen? weil der schaden ist ja eigentlich nicht mein Fehler.

Nur ansprechen wenn der Vermieter es anspricht 75%
Nicht ansprechen 25%
Ansprechen 0%
Wohnung, Umzug, Mieter, Recht, Vermieter, Schaden

Meistgelesene Fragen zum Thema Mieter