Es muss doch eine Lösung für diesen Umstand geben... Oder nicht?

Gerade beende ich meinen Master in Teilchenphysik und bin auf der Jobsuche. Nächste Woche findet mein erster Bewerbungsgespräch statt (vorher habe ich nur absagen bekommen). Es handelt sich um eine Stelle am FRM II in Garching bei München.

Mein Problem dabei ist: Wenn wir annehmen, dass ich die Stelle bekomme, brauche ich natürlich in der Nähe eine Wohnung. Die Mietpreise in der Umgebung sind aber pervers hoch! Gerade wohne ich in NRW bei meiner Mutter und ihrem Mann und will schon seit mindestens 7 Jahren ausziehen. Unser Verhältnis ist in Ordnung, ich will einfach nur alleine leben und selber die Ordnung in meinen 4 Wänden bestimmen.

Ist das wirklich ein unlösbares Problem? Ich will unbedingt alleine wohnen, sodass ein WG für mich auch nicht in Frage kommt. Als ich die Mietpreise gesehen habe, ist mir fast der Kiefer heruntergefallen. Hier ein Beispiel: 1500€ kalt für eine Wohnung mit einem Zimmer von 20m^2!

Was genau ich bei demn Job verdienen würde, weiß ich natürlich noch nicht. Kann mir aber denken, dass etwa 2000 - 2500€ netto pro Monat wären. Bei einer Miete von 1500€ hätte ich dann kein schönes Leben, besonders nicht wenn der Nettogehalt 2000€ wäre. Bin gerade am verzweifeln...

Leben, Finanzen, Wohnung, München, Miete, Job, Geld, Stress, Wirtschaft, Umzug, Selbstständigkeit, alleine Wohnen, Bayern, Jobsuche, Preis, Wohnungssuche, Dilemma, Leisten, Mietpreis
Internetverträge wechseln bei Umzug?

Hallo Gute-Frage Team,

gestern war es endlich soweit, wir haben unsere Finanzierung für unser Eigenheim unterschrieben.

Ab dem 14. fangen die groß ausgelegten Renovierungs und Sanierungsarbeiten an.

Der neue Standort hat natürlich wieder komplett andere Anbindungen ans Internet wie mein jetziger, deswegen die Frage.

Momentan wohne ich in einer Mietwohnung in einer Kleinstadt. Habe hier von KabelBW/UnityMedia/Vodafone eine 1000mbit Leitung, mit der ich soweit echt zufrieden bin. Übrigens über Kabel.

Im gekauften Objekt, das ich von den Schwiegereltern kaufe, die dann in Zukunft in Miete in der Einliegerwohnung Wohnen, haben sie gerade eine 100mbit Leitung der Telekom.

Beide Anbieter haben am neuen Standort leider maximal nur 175mbit via DSL verfügbar.

Ich habe aber schon mitbekommen, das die Telekom z.b. den Ausbau der Leitung anbietet gegen einen gewissen Betrag und eine langjährige Vertragsbindung. Hatte hier natürlich Glasfaser im Kopf.

Ist es überhaupt möglich, die jetzige Vodafone-Anbindung zu kündigen, wenn am neuen Standort auch Vodafone verfügbar ist? Der Unterschied der Geschwindigkeiten ist natürlich massiv.

Komme ich aus dem Vertrag bei Vodafone raus oder MUSS ich die weitaus schlechtere Leitung am neuen Standort akzeptieren?

Bietet die Telekom immer noch solche ausbauten an? Über den Preis will ich mir erstmal keine Gedanken machen, da ich auch Geschäftlich darauf angewiesen bin.

Umzug, Internetvertrag, Telekom, Vodafone
Umgezogen und nicht mehr glücklich?

Hallo ich bin 2018 von erftstadt wo ich mein Leben lang gelebt habe bin jetzt 28 Jahre also 25 Jahre dort nach Mönchengladbach gezogen hab früher die ganze Zeit bei meinen Eltern gewohnt und dann plötzlich hat mein Vater eine Pizzeria eröffnet in Mönchengladbach und ich bin in die Wohnung von mein Bruder eingezogen weil er mit seiner Freundin zusammen eine andere Wohnung gefunden hat natürlich sind dan meine Eltern wegen der Pizzeria auch nach Mönchengladbach in einer 3 Zimmer Wohnung mit meinen jüngeren Bruder aber ich habe mich nie eingefunden in Mönchengladbach in die 1 Zimmer Wohnung have mich komisch gefühlt konnte nie in dem Raum schlafen hab irgendwie keine Luft bekommen und so weiter bin dann immer 2 km weiter wo meine Eltern wohnen vorbei gegangen und hab da versucht zu pennen aber trodzdem sehr unwohl gefühlt da ich in erftstadt meist im Dorf gelebt habe und hier in Mönchengladbach in einer kleinen Stadt kann man sagen aber wo ich keinen kenne und ich wollte irgendwie auch mit niemanden Kontakt auf bauen naja jetzt seit Jahr bin ich dan komplett in die 3 Zimmer Wohnung mit meinen Bruder und Mutter und Vater aber ich kann nicht schlafen ich bekomme Angstzustände bzw mein Gesicht verzieht sich als ob mich jemand sucht in meinen Kopf meine Stirn verzieht dich bzw ich habe wo ich in der 1 Zimmer Wohnung gewohnt have sehr viel getrunken und bin dann ein Tag 2 km wo meine Eltern wohnen ist ein kleiner bh und bisschen Stadt wo Restaurant und shishabars sind und savers eine Art kfc laden aber kein kfc sondern halt auch Hähnchen gebraten und so haben die verkauft ich war besoffen bin rein hab gesehen links von mir saßen 4 weise wahrscheinlich Türken und 1 Tamil also Sri Lanka der kennt mein großen Bruder der in Mönchengladbach schon seit Jahren wohnt mit seiner Frau und Kinder aufjedenfall bin ich rein hab sie gesehen und hab dann vorne an der Theke wo sich ein Tamil also Sri Lanka als Verkäufer stand gefragt wo die Toilette ist weil ich pissen muss ich weis selber nicht wie ich gefragt habe war besoffen er sagte hier und ich gucke da hin und habe gesehen 50 Cent ich so zu den Typen ich habe keine 50 Cent er so brauchst du nicht oder irgendwas haben die gesagt plötzlich ging’s schnell ich stand vor der Eingangs Tür draußen plötzlich obwohl ich drinnen war an der Theke und 2 Männer haben mich irgendwas gemacht weil ich meine Augen sofort zu gemacht habe wahrscheinlich haben die mich angeschrien und böse angekuckt und ich besoffen plötzlich wach Augen geöffnet und hab dann den Tamil Typen draußen aus dem Fenster nochmal richtig in die Augen geschaut so komisch aber an der Tür ist irgendwas passiert weil nächsten Tag hat mein Bruder mein Vater angerufen ich war halt dort im Laden und habe scheiße gebaut und er meinte das war’s so Papa ich würde mit dem also mit mir sofort hier wegziehen mein Vater was soll er machen Wohnung schnell suchen geht nicht naja dann hatte ich trodzdem Glück meinte mein vater

Leben, Glück, wohnen, Umzug, Alltag, Psychologie
Wohnung in einem sehr schlechten Zustand übergeben bekommen, was für Rechte hat man?

Moin zusammen,

Gestern gab es den Übergabetermin zu meiner ersten eigenen Wohnung. Die Vormieter haben die Wohnung allerdings in einem katastrophalen Zustand abgegeben. Die Wände hatten sie wohl versucht zu streichen allerdings so schlecht, dass die gesamte Wohnung neugestichen werden muss. Löcher wurden nicht zu gemacht. Der Hygiene Zustand der Einbauküche war sehr ekelhaft. Alles verdreckt uns verfettet. Einige Fenster sind verkratzt. Vorallem an der Terrasse ist ein großes Fenster sehr zerkratzt. Es gibt einige Fliesen die gerissen sind und die Silikon Fugen an den kanten sind auch mit vielen löchern und müssten erneuert werden. Auf der Terrasse wurde ein Haufen Äste von den Hecken liegen gelassen mit einem großen Haufen Dünger. Zu guter letzt gibt es auch noch einige Stellen mit Schimmel, die definitiv entfernt werden müssen. Es kommen noch andere Sachen dazu das einige Fenster sich schwer öffnen und schließen lassen.

Ich weiß nicht ob das etwas völlig normales ist aber ich war doch über den Zustand etwas schockiert. Der hauswart war sehr unfreundlich und hat absolut nicht mit sich reden lassen.

Gibt es hier Möglichkeiten oder Rechte um hier Reparaturen bzw Ersatz dafür anzufordern? Ich meine bevor ich da einziehen kann muss ich ja einiges an Geld investieren das ein normaler Zustand erreicht wird.

Ich bin für jede hilfreiche Antwort dankbar!

Wohnrecht, Wohnung, Miete, wohnen, Umzug, Mietwohnung, Renovierung, Einzug, reperatur kosten
Umzug und Arbeit in anderer Stadt?

Hallo - ich möchte gerne in eine andere größere Stadt wie Hamburg, Berlin, Frankfurt umziehen. Ich wohne aktuell in einer kleinen Stadt und möchte in eine viel größere Stadt - alleine schon wegen den ganzen Möglichkeiten welches man hier nicht hat.

Ich möchte mir in einer anderen Stadt eine neue Wohnung finden und auch eine Arbeit damit ich meinen Lebensunterhalt finanzieren kann. Wie kann Ich da vorgehen gibt es da Unterstützungsmöglichkeiten sodass man Hilfe bekommt eine Wohnung und Arbeit zu finden. Ich würde mir ja eine Wohnung suchen aber gleichzeitig muss man ja auch eine Arbeit finden. Das ist Mühsam und wäre das der richtige Anfang ?

Zu meiner Situation : Ich beziehe aktuell Arbeitslosengeld 2 und möchte am liebsten schnell wieder raus - gibt es die Möglichkeit sich eine Wohnung in der anderen Stadt zu suchen welches das Jobcenter unterstützt und ich dann mir eine Arbeit suche um nicht vom Statt abhängig zu sein ?

Hat man es als Bezieher von Sozialleistungen einfacher ? Da man sich eine neue Wohnung finden könnte und dann die Arbeit - als Arbeiter müsste man sich doch gleizeitig beides Suchen wenn man in keinen größeren Betrieb ist der in einer anderen Stadt auch seinen Sitz hat.

Welche Anlaufstellen gibt es da worin man Unterstützt wird - gibt es für solche Situationen Beratungsangebote ?

Ich bitte da um Hilfe und danke im Vorraus für die hilfreichen Tipps.

Umzug, Wohnungssuche, neue Stadt, Wohnortwechsel, Ausbildung und Studium
Schrecklich Heimweh nach Trennung...was tun?

Hallo!

mir geht es gerade ziemlich mies. Ich bin für meinen Freund vor 2 Jahren in eine andere Stadt gezogen, die 100 km von der Heimat entfernt war. Er hat dort studiert. Da ich sehr an meiner Familie hänge, ist mir das sehr schwer gefallen.

Damals hatten wir in dieser Stadt einen großen Freundeskreis....Leider ist unsere Beziehung dann in die Brüche gegangen und ich bin wieder zurück in die Heimat gezogen.

Nach ein paar Monaten sind wir dann wieder zusammen gekommen. Also bin ich wieder zu ihm gezogen, zumal ich auch ein tolles Jobangebot bekommen habe. Auch dieser Versuch scheiterte. Er hat mich betrogen und hat eine andere geschwängert....Daraufhin ist er 400 km weit weg gezogen.

Nun sitze ich seit 3 Monaten ganz alleine in dieser Stadt, alle Freunde sind weggezogen und ich hab schrecklich Heimweh. Wenn der neue Job sich nicht gut in meinem Lebenslauf machen würde, wäre ich schon längst wieder heim. Aber leider habe ich da nicht so gute berufliche Chancen, aber mit dem Job vielleicht dann schon. Der Job ist auf 16 Monate befristet mit Aussicht auf Verlängerung. Leider macht er mir nicht so Spaß, aber wie gesagt er macht sich gut im Lebenslauf.

Was würdet ihr an meiner Stelle machen? Noch ein bisschen ausharren oder jetzt schon bewerben?

Beruf, Familie, Freundschaft, Bewerbung, Job, Angst, Liebeskummer, Umzug, Trennung, Psychologie, Heimweh, Liebe und Beziehung, Mann und Frau
Stress mit Eltern?


Es fing schon in Grundschule an nach Eltern Gesprächen hatte ich immer angst da meine Mutter mich schon im Kindes alter geschlagen hat. Eltern haben sich auch noch getrennt als ich 6 war. Das lief so bis zur 3 klasse bis da war ich ein recht „normaler“ Schüler außer mit paar Gesprächen mit der Schulleitung und meiner mom da es rauskam das ich geschlagen wurde. Sie verliebte sich in einen anderen Mann zeugte ein Kind ( mein Bruder ) und wir sind deswegen umgezogen. Ich komme in der 4 klasse in eine komplett andere Schule wurde gemobbt und sie stresst dauerhaft wegen Noten. ( obwohl ich Größtenteils 3 hatte. ) Nach der 4 Klasse sage ich ihr das ich auf eine real Schule will da ich zum Glück 1-2 Freunde hatte die da hingingen. Jedes Mal wenn ich das Thema ansprach hat sie mich angeschrien bzw. geschlagen da ich auf dem Gymnasium bessere „Zukunfts Chancen“ habe. Meine Mutter schickt mich auf ein Gymnasium meine Noten werden schlechter ich Verstecke Klausuren und Tests vor ihr. Und habe wieder keine Freunde. ( jedenfalls mein einziger Freund war mein Handy es war immer da wenn ich es gebraucht habe und ich konnte damit die Außenwelt vergessen. Am Ende wurde es mir weg genommen. ) 6 klasse fängt an ich schreibe immer 5 und 6 bekomme nichts hin. Immer wenn sie neue fremde kennenlernt sagt sie wie gut ich in der Schule ( was nicht stimmte und mich unter Druck setzte ) bin und das ich sogar aufs Gymnasium geschafft habe.Ich Werde weiterhin von meiner Mutter geschlagen... Erst nachdem ich zurückgeschlagen habe hat sie aufgehört. ( waren nicht leichte schläge. ) Resultat vom Gymnasium ich bleibe sitzen. Währenddessen beschwert sie sich immer wie schwer sie es hat wegen dem Umzug obwohl es ihre eigene Schuld ist das sie umgezogen ist. In der gymnasial Zeit ging ich auch 4 mal die Woche zur Nachhilfe ich hatte deswegen auch kaum Freizeit. Mittlerweile bin ich auf einer gesamt Schule schreibe sehr gute Noten und das einzigste Fach mit Problemen ist deutsch mit einer 3 im real schul Niveau. Trotzdem stresst sie immer noch extremst und es geht ziemlich auf die Nerven. Manchmal sagt sie mir ich soll doch runterkommen ( da ich immer in meinem Dachgeschoss Zimmer bin ) und sie fragt auch warum ich sie nicht liebe. ( ehrlich gesagt hasse ich sie wenn ich könnte würde ich sie definitiv nochmal schlagen) Ich habe ihr schon oft erklärt warum ich sie nicht „liebe“ aber trotzdem denkt sie immer noch das sie etwas für mich bedeutet...

Warum denkt sie immer das sie etwas „gutes“ für mich tut ? Im Endeffekt habe ich mein Selbstwertgefühl,Freunde,das Vertrauen in ihr und 1 Jahr meines Lebens verloren. Ihr neuer Freund ist mittlerweile auch weg was den Umzug komplett unnötig gemacht hat.

Kann mir einer erklären was in ihr vorgeht ? Was denkt man sich dabei ?

( tut mir leid falls alles durcheinander ist ... es ist das erste mal das ich offen über meine Vergangenheit rede ... und es gibt eine Zeichen Begrenzung )

Das war mein erste und letzte frage auf dem acc. 🙂

Mutter, Schule, Familie, Freundschaft, Stress, Umzug, Vater, Eltern, Psychologie, Liebe und Beziehung, Psyche, Trauma

Meistgelesene Fragen zum Thema Umzug