Ausziehen mit 15?

Hej,

alsooo ich brauche unbedingt etwas Hilfe. Die Situation bei mir zuhause ist kaum auszuhalten. Ich streite mich andauernd mit meiner Mutter&mit meinem Stiefvater habe ich mich seit er mit meiner Mutter zusammen ist nicht verstanden. Das ist eigentlich nicht so mein aller größtes Problem das Problem ist das ich einen Bruder habe(8) der unter starkem ADHS leidet meine Eltern wollen da nix gegen tun aber es kostet mich meine Psyche- er schlägt mich meine Eltern&meine Hunde. Meine Mutter ist sehrrrr toxisch und macht nichts dagegen sie gibt mir immer für alles die Schuld. Zuhause gibt es jeden Tag Streit und manchmal kommt es auch zu körperlichen Übergriffen. An mir nicht mehr all zu oft aber ich fühle mich trotzdem unwohl. Meine Mutter hat mir nach 3 Jahren ständigem Betteln einen Hund gekauft musste darum soo lange kämpfen er ist jetzt sowas wie meine Mentale stütze-mein Bruder aber macht ihm immer weh&meine Mutter sagt immer ich soll nicht übertreiben&das ich krank bin weil ich mich dann aufrege und sauer bin. Das eigentliche ist dass ich von Zuhause raus möchte da bei mir in der Stadt die Wohnungen sehr Billig sind 250€ Warm+Kaltmiete&ich halbwaisenrente bekomme da mein Papa ende 2017 verstorben ist + Kindergeld&dazu kommt noch was wenn ich Arbeiten würde neben der Schule 500-1100€( habe schon paar stellen die mich nehmen würden.) Mir würde das reichen und da ich sehr früh reif bin und mit 8 Jahren schon auf meine Kleinen Brüder 2-4 Stunden aufpassen musste (da waren sie 6 Monate& 9 Monate+-) außerdem Haushalt+Einkauf selbst machen musste. Ich hab außerdem auch Gute Noten in der Schule solange ich lernen kann wenn mein Bruder vor 0Uhr schläft ( lerne Nachts weil ich über Tag mich nicht konzentrieren kann wegen meinem Bruder). Ich habe außerdem seit 1 1/2 Jahren einen Freund, mit dem läuft es super und wir sind sehr Glücklich er stärkt mich auch sehr. Habt ihr Tipps was ich machen kann damit ich ausziehen kann meine Mutter habe ich schon darauf angesprochen sie sagt erst mit 18. Gegenüber wäre Bald eine Wohnung frei die wäre auch völlig okay. Ich möchte einfach nur mich auf Schule und mich selbst konzentrieren, außerdem ist mit meine Psyche sehr wichtig. Was soll ich tun? Bitte seit nicht gemein ich versuche einfach nur Tipps zu bekommen.

Danke im voraus!

Familie, Freundschaft, Eltern, ADHS, ausziehen, Liebe und Beziehung, streiten
Ich brauche Hilfe wie kann ich mit 14 von zuhause ausziehen?

hallo ich bedanke mich jetzt schon mal für die Antworten ich versuche es so kurz wie möglich zu machen

also ich bin 14 Jahre alt und wohne bei meiner Mutter in einer kleinen Wohnung mit ihrem Freund und meinen halb Bruder mein Vater wohnt noch bei seiner Mutter weil er keine eigene Wohnung mehr bekommt also 2018 im Sommer bin ich schonmal zu meiner Oma gezogen weil es Probleme gab mit der alten Wohnung wo ich und meine Mutter gewohnt haben und weil sie mich früher geschlagen hat und Drogen nahm das tut sie immer noch und der Freund von ihr auch sie rauchen Gras deswegen habe ich 2jahre bei meiner Oma gewohnt und bin meine Mutter ab und zu besuchen gegangen bis sie mich gefragt ob ich wieder bei ihr wohnen möchte und ich kann nicht nein sagen deswegen habe ich ja gesagt :( ( ich kann meiner Oma nicht mehr in die Augen schauen weil ich mich so schäme ) jetzt wohne ich seit Ende 2019 wieder bei meiner Mutter und ihrem Freund und der Freund von ihr hasst mich sehr er redet mich immer schlecht bei ihr und deswegen hasst sie mich auch immer mehr ( also so fühle ich mich ) weil sie sagt im Streit immer sehr verletzende Sachen zu mir was sie früher nie gesagt hätte ich habe noch eine andere kleine Halbschwester sie wurde 7 Jahre nach mir geboren und halt noch der Sohn von dem Freund meiner Mutter der auch 7 Jahre jünger als meine Schwester ist und der Freund von meiner Mutter redet sie auch sehr schlecht , meine Schwester kommt nähmlich immer am wochende und schläft hier soe wohnt bei ihrem Vater und seit ich wieder bei meiner Mutter wohne ging es mir sehr sehr schlecht ( ich denke ich HATTE Depressionen und hatte /habe 2 verschiedene essstörungen und es geht mir psychisch auch nicht so gut aber Depressionen habe ich denke ich nicht mehr und deswegen möchte ich hier ausziehen weil ich es nicht mehr hier aushalte .

Familie, Freundschaft, ausziehen, Kinder und Erziehung, Liebe und Beziehung
Ausziehen oder verzichten?

Ich befinde mich gerade in einer ziemlichen Zwickmühle.. ich bin 21 und wohne mit meinem Bruder und meiner Mutter zusammen. Wir sind vor 9 Jahren aus unserer Heimat 600km weggezogen wegen der Scheidung meiner Eltern.

jetzt habe ich mich allerdings dazu entschieden, wieder zurück in meine Heimat zu gehen, weil ich hier einfach nicht glücklich werde und ich meine Familie sehr vermisse.

Ich habe vor knapp 2 Jahren eine Ausbildung abgeschlossen, möchte allerdings jetzt in einer anderen Branche arbeiten. Habe jetzt eine neue Ausbildung gefunden worauf ich mich auch riesig freue/gefreut habe.
meine Mutter möchte mit ihrem Freund in nächster Zeit (in 3 Jahren) auswandern bzw. auch aus der Region in der wir wohnen weggehen.
mein Bruder hat noch 2 Jahre Ausbildung vor sich. Als ich den Vertrag für die neue Ausbildung unterschrieben habe, haben wir entschlossen erstmal in dem Haus wohnen zu bleiben (Miete) und dann wenn jeder durch ist mit seiner Ausbildung seinen Weg gehen wird.
soweit so gut…

jetzt überwältigt mich aber das Bedürfnis, nicht 3 Jahre abzuwarten sondern sobald es geht zurückzuziehen. Meine aktuelle Stelle ist 1 Monat vor Beginn der Ausbildung gekündigt (brauche diesen Monat Ruhe um meine Psyche in Griff zu bekommen, wegen meinem aktuellen Betrieb)

Habe meiner Mutter davon erzählt, dass ich auch dort die Ausbildung anfangen könnte bzw mir einen Vollzeit Job dort suche, um es erstmal so zu versuchen, die 2. Ausbildung ist ja keine Pflicht, wollte es nur machen, damit ich hinterher bessere Chancen auf dem Arbeitsmarkt habe.
jetzt ergibt sich allerdings die Chance für mich umzuziehen, Unterkunft hätte ich auch erstmal bei meinen Großeltern und würde mir dort vor Ort in Ruhe eine Wohnung suchen.
Job habe ich dort aktuell nicht, weil ich auch nicht weitersuche (2 Bewerbungen schon geschrieben) weil ich Riesen Streit mit meiner Mutter habe.
sie wirft mir vor, sie und meinen Bruder einfach so sitzen zu lassen, weil wir ja ausgemacht hätten noch 3 Jahre hier wohnen zu bleiben. Jeder der mich kennt sagt, das es eine HassLiebe zwischen uns ist

aktuell sucht& findet sie Argumente(die teilweise auch Schwachsinn sind) um mich da zubehalten.
Ich weiß nur nicht mehr was ich machen soll. Meine Mutter ist sehr manipulativ und redet mir immer ein schlechtes Gewissen ein..

sie wirft mir vor, dass ich mein Leben nicht unter Kontrolle hätte und viel zu sprunghaft sei wenn es um so „wichtige“ Sachen ginge. Was sei denn wenn ich dort keinen Job/Wohnung finden würde oder mich dort auch nicht wohl fühlen sollte. Ich solle nicht immer so „spontan“ und „unüberlegte“ Dinge entscheiden und mal Fuß fassen. Mit ihr kann man aber nicht normal reden, ohne dass es im Streit endet.
ich bin am Ende meiner Kräfte.

ich bin gerade drauf und dran einfach alle Überlegungen zu lassen, nur damit sie glücklich ist und diese 3 Jahre durchzuziehen und dann umziehe.
vielleicht kann mir einer von euch ja einen Rat geben😅 war der Auszug bei euch damals auch so krass?

Familie, ausziehen, Liebe und Beziehung, Mutter-Tochter-Beziehung, Ausbildung und Studium
Mit 17 Jahren eigene Wohnung ohne Eltern Erlaubnis?

Hallo, ich bin jetzt 17 und halb Jahre alt..

ich wohne mit mein Freund (18+) bei meinen Eltern und sie behandeln mich wie ein kleines 4 jähriges Kind was nach 16 Uhr nicht mehr raus darf etc. Auch was mein Freund und generell alles angeht, werde ich immer beschuldigt.. wenn er zuhause ist mit mir, sind meine Eltern um einiges netter aber wenn er auf der Arbeit ist, bin ich wieder die eine die nichts kann..

(ich habe finanziell alles so, dass ich mir eine Wohnung etc. Leisten kann, ich gehe ja schließlich auch arbeiten, da steht mir nurnoch die Erlaubnis meiner Eltern im Weg.)

ich hab mir mit mein Freund früher gedacht ein dachausbau zu machen, aber wo wir angefangen haben, ist uns klar geworden das es eh nichts wird und ich für meine Eltern immer das mist Stück bin was nichts kann, deswegen wollen wir in eine Wohnung alleine ziehen, damit ich nicht ständig wegen meinen Eltern unter Stress und Zeitdruck stehe, außerdem will ich auch unabhängig sein und keine Putzfrau die von der Arbeit nachhause kommt und weiter den Mist von meinen Eltern reinigen, obwohl ich selbst ein sauberer Mensch bin.

ich hab es leid und seit dem letzten Jahr wurde es immer schlimmer und ich halte es einfach nicht mehr aus dort zu sein.. ich möchte auch kein Jugendamt oder Ähnliches sondern einfach in eine eigene Wohnung ziehen wo man sich auch wohl fühlt wenn man nachhause kommt und nicht mit Geschreie und Gebrülle begrüßt wird.

Familie, Wohnung, Freundschaft, Freunde, Eltern, ausziehen, Liebe und Beziehung, stress mit eltern
Stiefopa will nicht ausziehen?

Hallo zusammen

Also folgende Situation haben wir.

Mein Stiefvater meine Mama und ich haben zusammen gewohnt bis ich ausgezogen bin und meine Mutter die wegen Krebserkrankung Querschnittsgelähmt ist musste leider ins Altenheim. Mein Stiefvater hatte die Wohnung ab da für sich. Mein Stiefopa hat sich letztes Jahr bei uns eingenistet Mein Stiefvater hat seinen Vater aufgenommen weil er wegen Eigenbedarf aus seiner Wohnung musste jetzt ist jedoch schon fast 2 Jahre vergangen und meine Stiefvater möchte das er auszieht aber er will nicht. Im Mietvertrag steht nur meine Stiefvater drinnen. Stiefvater hat auch mein Zimmer bekommen so das ich wenn ich zu besuch komme für paar Wochen ich im Wohnzimmer oder im Schlafzimmer pennen muss. Und ich komme meine Eltern sehr regelmäßig besuchen wegen meiner Mama auch. Weiß jemand was mein Stiefvater tun kann. Da auf "mündliche Küdigung" reagiert er einfach nicht.

Noch dazu muss man sagen der Stiefopa ist so alt wie meiner Mutter ungefähr meine Mutter ist 50. Mein Stiefvater ist 37 Jahre alt. Also er ist nicht in den Alter wo man darüber nachdenkt ihn zuhause zu pflegen. Auch hat er mich mal rausgeschmissen weil es ihm nicht gepasst hat das ich zu Besuch bei MEINEN ELTERN bin die übrigens auch verheiratet sind. Er ist geizig er zahlt für nichts keine Miete nichts. Mein Stiefvater muss für sich selber einkaufen gehen und er lebt in meinem Kinderzimmer benutzt alles und zahlt für nichts. Er war aber schon immer geizig auch als wir noch in Kasachstan gewohnt haben und ich bin jetzt 21 es war schon immer so leider...

Danke schonmal an jegliche Hilfe

Familie, Wohnung, Opa, Recht, ausziehen
Was soll ich tun? Mit 17 Ausziehen? Nach geld fragen?

es lief die letzten Monate alles immer besser.. hab mich immer weiter gesteigert, bin umgezogen in meiner alten Gegend, dachte es wird alles.. Hab diesen monat in der selben Zeit 50% weniger geschafft, weil ich denn geficktesten monat seit langen hatte, nur kopffickerrein hätt nicht haben müssen dann noch negative vibes wegen einer person dazu, ich wach auf und denke direkt an sie.. Wüsste die Person nur wie viel mühe und Gedanken ich mir für sie mache, bzw gehabt habe..

Und bereue es immer noch mich verstellt zu haben. ich ficke diesen monat ich schwöre..

nun mein Ziel ist es mein Abschluss fertig zu machen ab Sommer, ein nebenjob zu finden, dass mit dem Mädchen weiß ich nicht wie es weiter geht.. auch wenn mich dass sehr belastet.

Nun wohne ich bei meinem Papa, und es geht hier nicht weiter.. Er macht mir nur stress und hält mich auf

  • ich sei schuld für seine Schulden
  • er zieht mich nur runter, meint entweder höre ich auf ihn oder kann gehen, er hat eine komplett andere Vorstellung vom Leben.
  • bei ihm dreht es sich nur um Geld, und andere sind Schuld.
  • meint ich sei hier, um ihn kaputt zu machen und hat für nichts Argumente.
  • meint mit denn Leuten, mit dennen ich schreibe sind alles Penner, und war kurz davor ihm eine rein zu hauen.

Er hat viel scheiße erlebt, aber dass gibt ihm lange nicht dass Recht mich so zu behandeln, er war früher schon so und wird sich nicht ändern.

Nun ich brauche eine eigene Wohnung, hab mit jemanden vom Jugendamt auch schon geredet er meinte entweder du gehst zurück zu deiner Mutter oder brauchst eine eigene Wohnung, da ich aber noch keine 18 bin, sind deine Eltern zuständig dir das zu finanzieren.

Zu meiner Mutter will ich eigentlich nicht, da ich mich hier in der gegend Wohl fühle, und hier aufgewachsen bin.. Möchte für mich alleine sein und mein Ding durchziehen.. mir nicht sagen lassen was ich zutun habe, oder wie mein tag aussieht.

Meine mutter meinte sie kriegt ja kindergeld und kann jeden Monat 300€ dazu geben.

mein Papa wird mir nichts geben.

Nun hab ich überlegt meinen Opa anzurufen und ihn zu fragen ob er was dazu geben kann… Problem ist einfach dass ich mit ihm ein halbes jahr kein Kontakt hatte, und es ist mir halt einfach unangenehm.. wenn er was gebraucht hat, hab ich ihn aber immer geholfen..

Was würdet ihr an meiner stelle tun?

Freizeit, Leben, Familie, Wohnung, Menschen, Freunde, Jugendliche, Psychologie, ausziehen, Freundin, Gesundheit und Medizin, Liebe und Beziehung, Ausbildung und Studium
Was soll ich bloß tun :(?

Ich habe meine alte wohnung gekündigt und bin auf der suche auf einer neuen, hab schon eine in Sicht leider muss soviel mit dem Jobcenter machen das so verwirrend :/ und ende juni meine Wohnung fällig ich weiß garnicht wie das alles rausbekomme keine Hilfe, weil war erst bei meinen Eltern vorübergehend weil ich keine Küche mehr habe in meiner alten Wohnung. Ob sich wer mit Umzug + Jobcenter auskennt und 2te Frage weil mit mein Eltern mich verkracht hab, meine mum ist sehr respektlos zu mir sie hatte mich angeschriehn und wollte mich verbrügeln sie behandelt mich sehr respektlos und Minderwertig als bin ich Wertlos, sie will das ich immer nett bin aber sie mich anschreien darf wie sie will und beleidigen. Ich habe mich nur gewehrt und dann kam deuck und zurück beleidigt weil ich lass mich hier auch nicht wenn ihr was nicht passt mich schlagen meine Eltern haben mich früher oft geschlagen. Sie hat mir nicht mal 10 min gegeben hnd gesagt soll mich verpissen meinte ich soll ne Therapie machen fûr was bitte? Damit ich mich nicht wehre und sie mich wie stück dreck behandeln darf? Ich habe viel geweint und jetz kurz bei meiner bf zu Besuch meine Freunde finden auch das meine Eltern krank im kopf sind, ich entschuldigte mich für mein aussrasten meine mum nicht sie hackte heute weiter auf mir rum. Findet ihr das ist gerecht was kann ich bloß dagegen tun :(? Ps bin 23

Familie, Freundschaft, Trauer, ausziehen, Gesundheit und Medizin, Jobcenter, Kinder und Erziehung, Liebe und Beziehung, verzweifelt, geschockt, Hilfestellung geben
Von zuhause ausziehen - Angst vor Veränderung?

Hallo zusammen
Kurz zu mir: Ich werde im August 26 Jahre alt, habe bereits einen Bachelor und habe auch schon 2 Jahre Vollzeit gearbeitet. Nun bin ich im zweiten von vier Semestern für den Master. Ich arbeite neben dem Studium auch noch ein wenig.
Nächstes Jahr im Sommer werde ich meinen Master in der Tasche haben und ab dann wieder Vollzeit arbeiten.

Viele meiner Freund*innen wohnen nun schon nicht mehr zuhause (das heisst in WGs, mit dem Partner oder auch alleine). Oft bin ich bei ihnen zu besuch und jedes mal habe ich mir gedacht, wie toll ich es fände, auch endlich eine eigene Wohnung zu haben. So habe ich immer mal wieder geschaut, was es für Wohnungen gibt zum mieten. Jetzt ist es tatsächlich so, dass ich im Februar nächsten Jahres von zuhause ausziehen werde in meine erste eigene Wohnung! Die Wohnung ist super schön, ein Neubau und ich bin Erstbezügerin, besser geht's wohl nicht!

Dennoch bin ich momentan traurig darüber, dass sich alles ändern wird ab Februar. Ich habe ein sehr gutes Verhältnis zu meinen Eltern, wir unternehmen viel zusammen, gehen gemeinsam einkaufen, shoppen, ins Museum etc.
Zum einen macht es mich traurig, hier auszuziehen und ich habe Angst, alles das zu verlieren, was ich mit meinen Eltern habe!
Zum anderen spüre ich aber auch, dass der Moment gekommen ist, in dem ich auf eigenen Beinen stehen muss und ich habe ja auch oft gespürt, dass ich mir eine eigene Wohnung wünsche!

Wie kann ich diese traurigen Gedanken loswerden? Eigentlich möchte ich mich nicht mit dem Gedanken fertig machen, dass es die falsche Entscheidung war!

Danke für eure Tipps und Antworten :-)

Familie, Wohnung, ausziehen, Liebe und Beziehung, Ausbildung und Studium
Ab wann ausziehen?

Hallo, Ich wollte mal Fragen ab wann laut euch der richtige Zeitpunkt zum ausziehen ist.

Meine Situation sieht wie folgt aus:

Ich bin 16 1/2 Jahre alt und komme im Sommer in die Oberstufe. Zur Zeit wohne ich mit meiner Mutter alleine in einer. Ich habe mein eigenes recht kleines Zimmer, sie hat ihr Zimmer dann haben wir noch ein Wohnzimmer, ein Bad, eine Küche und ein Zimmer welches mehr an eine Rumpelkammer erinnert. Das Zimmer wird auch von meiner Mutter belagert. Ich mache meine Schulaufgaben immer in der Küche weil in meinem Zimmer zu wenig Platz ist und mein PC den ganzen Schreibtisch besetzt. Jetzt ist es so, dass meine Mama einen Freund hat welcher oft hier ist und ich dann in mein Zimmer geschickt werde. Ich bekomme ebenfalls Männer Besuch aber nur wenn sie nicht zuhause schläft. Ich möchte mit meinem Besuch nicht nur im Zimmer eingesperrt sein. Mein Vater besitzt bei uns im Dorf viele Häuser und vermietet diese. Im Nachbargebäude ist noch eine Wohnung die perfekt zu mir passen würde. Meine Mutter findet die Idee gut genau so wie ich. Nur mein Vater sträubt sich dagegen weil sonst keiner mehr Miete zahlen würde und er findet es auch noch etwas zu früh. Zudem wohnt aktuell noch jemand in dieser Wohnung. Das Geld um mir die Wohnung kompliziert einzurichten habe ich und würde ich auch bezahlen. Nur eine monatliche Miete könnte ich nicht auftreiben. Auch Essen wäre kein Problem weil ich mich trotzdem oft in der Wohnung bei meiner Mutter aufhalten würde um mit ihr zu sprechen. Ich kann mich dann aber schön in meine Wohnung zurückziehen wenn ich in ruhe lernen möchte. Meine Mutter feiert nämlich öfter auch mal Partys das ist mir dann immer zu viel weil der Lärm auch mein Zimmer betrifft(vor Corona!). Den Haushalt teilen wir uns komplett und ich kann soweit auch alles außer richtig kochen. Ich wollte jetzt mal einen Rat von euch haben. Findet ihr die Idee von meiner Mutter und mir zu viel? Was würdet ihr mir in der Situation raten. So In anbetracht auf meinen Partner und die Schulische Situation nach den Sommerferien...

Wie könnte ich noch argumentieren oder meinem Vater entgegen kommen? Ein Minijob wird schwierig aber notfalls wäre ich auch dazu bereit. Ich möchte ihm ja nicht nur auf der Tasche liegen.

Eltern, ausziehen, eigene Wohnung, Finanzieren, ausziehen mit 16, Rat
Wie finanziere ich ein Studium und eigene Wohnung?

Hey! Ich bin gerade 18 geworden und wohne seit einigen Monaten allein in einem "betreuten Einzelwohnen" (aufgrund familiärer Probleme lebe ich allein in einer Wohnung, die das Jugendamt bezahlt und muss regelmäßigen Kontakt mit Betreuern haben).

In 2 Jahren werde ich mein Abi haben und ich habe mich gefragt, was ich dann mache, ich will nämlich auf gar keinen Fall zurück zu meinen Eltern. Und auch wenn die Organisation, die hier meine Wohnung bereit gestellt hat und das Jugendamt bereits angekündigt haben, dass sie mir Unterstützung in Form von Beratung anbieten, habe ich trotzdem jetzt schon etwas Panik, die Wohnung hier darf ich nämlich nicht behalten.

Ich bin Künstler und würde nach meinem Abi gern in diesem Bereich selbstständig werden. Aber ich hab überhaupt keine Ahnung, wie das mit Steuern und so funktioniert, also verdiene ich mir bisher lediglich ein kleines Taschengeld mit meinen Zeichnungen dazu. Mein Plan B ist Studieren. Ich habe an sich nie wirklich was gegen Schule selbst gehabt und ich glaube, Studieren könnte mir Spaß machen. Aber ich habe keine Ahnung, wie ich das alleine finanzieren soll. Also ich weiß, dass es BAFöG gibt, aber das deckt ja keine Wohnungskosten, oder? Ich hab halt wirklich absolut keinen Plan wie viel Geld das ist und was für Möglichkeiten es da gibt.

Eine weitere meiner Ideen war, im Ausland zu studieren. Ich war bereits als Auslandsaufenthalt in Frankreich (deshalb mache ich meinen Schulabschluss auch erst mit 20) und würde dort eigentlich schon gerne studieren. Aber das ist praktisch gesehen unmöglich oder?

Mir geht's bei dieser Frage mainly um in Deutschland/Berlin zu leben (die Wohnungen hier sind ja echt scheiße teuer), falls jemand damit Erfahrung oder Ahnung davon hat, wär echt super lieb, wenn ihr mir weiterhelfen könntet! Falls jemand auch was über das Auslandsthema weiß, wär ich natürlich auch froh, was darüber zu hören.

Vielen Dank schon im Voraus :)

Studium, Schule, Geld, Selbstständigkeit, ausziehen, BAFöG, Ausbildung und Studium
Ausziehen mit 16/17 während schule/Abitur?

Hallo, Ich wollte einfach mal fragen ob man schon mit 16/17 Ausziehen kann während man noch in der Schule ist bzw. Abitur macht mit Hilfe vom Amt?

ich lebe mit meinem Vater/Stiefvater (er hat mich groß gezogen für mich ist er eigentlich mein Vater) zusammen und er hat seit sechs Monaten eine neue Freundin sie sucht allerdings immer streit egal was ich mache sie persönlich möchte das ich so schnell wie möglich ausziehen und eine Ausbildung als Krankenschwester anfangen ich jedoch möchte Abitur machen und Psychologie studieren wovon mein Vater/Stiefvater immer begeistert war und meinte er sei stolz auf mich aber seit dem sie angefangen hat das ich eine Ausbildung machen MUSS ist er auch der Meinung. ich bin ihm für alles dankbar keine frage (und nein ich habe keinen Kontakt zu meiner Mutter oder meinem Leiblichen Vater) Sie ist jetzt auch noch der Meinung das ich sofort mit 18 ausziehen muss und da sie immer streit anfängt und alle meine Fehler sucht habe ich langsam keine lust mehr länger hier zu bleiben. Sie erzählt jedem ständig sie müsste zuhause alles alleine machen was eine große lüge ist da ich immer die jenige bin die alles putzt/aufräumt und kochen tue ich auch die Meiste zeit womit sie auch ein problem hat weil es ihr nicht schmeckt. Dann sagt sie ständig das ich das problem bin weil ich ein „fremdes kind“ wäre und hier gar nicht hin gehöre . Sie findet auch das ich Frech bin weil ich nicht immer mit jedem rede wenn Besuch da ist (Ich bin sehr schlecht im Gespräche aufbauen oder Halten was ich allerdings jeden tag übe) Sie meint auch ich wäre Hinterhältig warum kann ich allerdings nicht beantworten:/

Ich möchte hier einfach so schnell wie möglich raus. Ich möchte das mein Vater glücklich wird wenn sie ihn glücklich macht und nicht das die beiden sich immer nur wegen mir streiten.

(und natürlich bin ich auch kein Engel das gebe ich zu ich habe auch mal schlechte Tage und bin dann mal zickig z.B zickige Antworten oder komplettes ignorieren)

Danke im voraus für Antworten:)

Schule, Familie, Freundschaft, ausziehen, familienprobleme, Liebe und Beziehung, ausziehen mit 16
Ausziehen?

Ich hätte mal eine Frage zu einem eher ernsteren Thema...

In letzter Zeit ist es bei mir Zuhause der Fall, dass ich mich einfach nicht mehr wohlfühle und am liebsten ausziehen würde. Ich kann mir das aber beim besten Willen nicht leisten und muss mir vorrangig leider ein Auto zulegen aufgrund der Ausbildung und das ich öfters mal ins Außenlager muss. Meine Eltern, bzw meine Mutter und ihr Mann (ich sage bewusst nicht Stiefvater von dem bekam ich schon oft genug zu hören das ich nicht seine Tochter bin) werden mir aber auch keine Wohnung finanzieren darauf haben die keine Lust. Gleichzeitig ist aber auch das Problem bestehen, dass ich weder geschlagen noch bedroht werde oder so, ich fühle mich eher psychisch unterdrückt und komme mit dem Mann meiner Mutter nicht klar, der mich schon des öfteren einfach rauswerfen wollte. Ich bin momentan 18 werde dieses Jahr 19 und fliege auch spätestens mit 21 raus, egal ob ich das bezahlen kann oder nicht. Außerdem versuchen sie so ziemlich immer das Amt von sich fernzuhalten, der Kontakt zu meinem leiblichen Familienmitgliedern ist auch jedes mal wegen Geldstreitigkeiten abgebrochen und mein leiblicher Vater hat uns schon vor meiner Geburt alleine gelassen und bezahlt soweit ich weiß auch nix...

Was kann jetzt machen? Ich will hier raus aber ich bezweifle das das Amt da zustimmt eben weil meine Mutter und der andere Typ es sehr gut hinbekommen vor anderen Leuten die lieben unterstützenden Eltern zu spielen und ich kann es mir einfach wie gesagt nicht leisten. Ich kann ehrlich gesagt froh sein das ich nix abgeben muss von meinem Gehalt aber Kindergeld auszahlen lassen kann ich auch nicht sonst müsste ich Miete bezahlen obwohl ich nicht die Möglichkeit des ausziehens habe.

Für jede Hilfe bin ich sehr dankbar!!!

Familie, ausziehen, streß zuhause, Ausbildung und Studium

Meistgelesene Fragen zum Thema Ausziehen