Wieso mag ich meine beste Freundin nicht mehr so wie vor den Ferien?

Also,sie ist meine beste Freundin und sie hilft mir immer wenn ich was auf dem Herzen habe oder bringt mich zum Lachen. Jetzt kommen wir in eine neue Klasse und da sind 3 Mädchen die ich nicht leiden kann weil sie asozial,frech,respektlos und arrogant sind, aber meine Freundin mag sie anscheinend und iwie bringt es mich dazu sich von ihr fernzuhalten weil ich auf keinen Fall mit denen Abhängen werde und nicht so werden möchte wie die.Aber allgemein war das auch manchmal so das ich nach den Ferien so daran gewöhnt bin ehr mit meinen Internetfreunden zu schreiben und ehr meine ”realen” Freunde ehr vernachlässige, was ich eigentlich nicht mag weil ich halt nicht so bin aber ich spüre es, das es mich hier nicht hält und ich finde das ich hier Fehl am Platz bin, nur jetzt irgendwie einfach ausziehen und alles stehen und liegen lassen ist für mich auch keine Option weil ich halt noch nicht mein Abi habe und auch sonst noch nicht wirklich bereit bin selbstständig zu werden, und jetzt kommt es auch noch dazu, dass meine Familie sehr viel von mir aus schulischer Sicht erwarten und ich sehr viel Lernstress haben werde. Also ich hab jetzt viel erklärt und meine eigentliche Frage ist wie ich es hier noch 5 Jahre aushalte (bis zu meinem Abi) und wie ich es meinen Eltern erklären soll das ich in ungefähr 5 Jahren ausziehen werde.

lernen Schule Verhalten Freundschaft Angst Stress Freunde Eltern Abi ausziehen Liebe und Beziehung internetfreunde
2 Antworten
Ausziehen von zuhause MINDERJÄHRIG(ich kann nicht mehr)?

Ist zwar viel zu lesen aber ich kann jede Hilfe gebrauchen!

Und zwar habe ich ein Problem zuhause.

meine Eltern sind getrennt und ich wohne alleine mit meiner Mutter.

meine Mutter ist jedoch eine sehr aggressive provokative und respektlose Person. Ich sage ihr jeden Tag dass sie sich mal zu Herzen nehmen soll dass ich sie mit diesen 3 Charaktereigenschaften größtenteils wahrnehme, doch sie interessiert das garnicht.

Sie deprimiert mich tagtäglich in dem sie mir vor Augen hält wie fett und hässlich ich doch sei. Ich fande früher immer ich habe eine recht durchschnittliche Figur für meine Größe. Ich bin 172 groß und wiege 67kilo. ich bin sehr traurig darüber und sage ihr das auch schon seit Jahren.

außerdem erzähle ich ihr bezüglich Jungs nie etwas weil es mir in meinem Alter (Mädchen 15) einfach unangenehm ist mit ihr zu reden. nur wenn wir mal keinen Streit haben dann kann ich mich ihr echt gut anvertrauen und merke dass ich sie zu sehr liebe um ihr nichts verzeihen zu können. Also habe ich mich ihr letztens geöffnet. Das war ein Fehler denn seitdem erzählt sie mir jedes Mal wenn sie wieder einen ausraster hat was für eine sche und nte ich doch wäre.

Sie schlägt mich auch öfters. Eine Narbe habe ich an der Hand bei der ich aufgrund der Nachfrage in der Schule die Verletzung belächerlichen musste und erzählen musste dass es MAL WIEDER eine tollpatschige Aktion war. jedes Mal wenn ich Verletzungen durch sie habe erzähle ich gelogene Geschichten damit sie keinen Ärger bekommt und ich wollte in den Zeitpunkten einfach bei ihr Zuhause bleiben. Doch das ist jetzt vorbei.

gerade habe ich wieder mit ihr Streit weil ihr nicht gepasst hat dass ich was gefrühstückt habe. (Ich frühstücke normalerweise nie) sie meint ich werde dadurch noch fetter dann kann ich garkeine schlpe mehr sein.

einmal ging es sogar soweit dass ich Suizid begehen wollte und die falschen Tabletten nahm und nicht gestorben bin . Mich macht das so fertig dass ich nicht perfekt in ihren Augen bin und jeden Tag hören muss dass ich zu schlecht und hässlich bin.

Auch geritzt habe ich mich eine Zeit, doch das ist vorbei denn wenn ich weiter machen würde, würden Leute es merken und meine Mutter würde gewaltige Probleme bekommen.

Ich möchte mich keinem diesen thema bezüglich öffnen da ich keinen vertrauen kann und meiner Mutter nichts schlechtes wünsche. Alle denen ich mich anvertraut hätte sind leider schon verstorben. Ich würde zu gerne mit meinen Omas/Opas drüber reden.

Oft weine ich mich in den Schlaf weil ich niemanden zum reden habe und alle die mir wie meine Mutter am Herzen lagen nicht mehr da sind. Nur sie und mit ihr kann ich ja schlecht drüber reden.

es macht mich einfach fertig ich halte es nicht mehr zuhause aus. Ich möchte ausziehen und hoffe mir kann jemand helfen. Ich würde ungern in ein betreutes Wohnheim ziehen. Habe ich mit 15 andere Möglichkeiten ohne meine Mutter in Schwierigkeiten zu bringen ?

Schmerzen Mobbing Freundschaft Psychologie ausziehen Liebe und Beziehung psychisch Streit hilferuf
3 Antworten
Eltern zu Streng und gewalttätig möchte ausziehen?

Hallo Ich bin 18/männlich mache Fachabitur und habe einen 300€ Job und habe meiner meinung nach ein Massives Problem

Also ich habe 2 Geschwister die nicht von diesem Problem Betroffen sind.

Also meine eltern vertrauen mir null... es liegt daran das ich früher angst hatte die warheit zu sagen weil ich geschlagen wurde.

ich werde auch schonmal geschlagen zuhause ..

Ich war vor einem Monat essen kaufen und vorher mit einer Freundin draussen das wollen meine eltern aber nicht.. 

Und sie fragten wo ich so lange gewesen sei und ich sagte ich hab nen freund gesehen .. ich ging nicht ans handy deshalb suchten sie 

mich und mein Vater meinte eine seiner freunde hätte mich gesehen aber ich streite es ab ... er hat mich geschlagen ins gesicht

und hohlte ein Messer und hielt es mir an die Hand und meinte ich soll es ihm sagen .. dann zog er mir die kleidung aus und schmiss mich 

raus nur ich musste wieder rein..eine Woche danach sagte ich das ich nen Kumpel treffe und traf mich mit ner freundin und als ich nicht rn

ans handy ging fingen sie wieder an mich zu suchen und Zuhause wurde ich auch hilfmitteln geschlagen und gettreten 

meine eltern lassen mich abends nicht raus nehmen mir nach lust und laune mein Handy weg und lesen

chats weil sie meinen wenn ich nix zu verbergen hab sollte ich doch kein Problem damit haben.. meine schwester ist genau so weil sie wird nicht so 

behandelt.. und mein zwillingsbruder ist schwerbehindert also fällt das bei ihm weg.. ausserdem wurde er gerade opperreirt und alle in der Familie helfen dabei um alles seinen gang laufen zu lassen und in dem Eifer abzuhauen weiss ich nicht ob das falsch ist .. :/

und sie meinen ich kriege im Haus keine Privatsphäre oder freheiten das ich einfach mal raus gehen kann immer fragen und dann hoffen das sie es 

erlauben..und sie meinen ich dürfte niemals wiederwoerte geben oder mich gegen sie auflehnen..

Ich finde es einfach nur übertrieben und möchte zum Jugendamt doch weiss nicht ob das reicht als Grund das sie mir helfen und ob mir das Jobcenter 

unter diesen Umständen eine Wohnung fianziert oder ob ich beim Psychater einen Attest bekomme das es mir unmöglich ist zuhause zu wohnen.. 

unter diesen Umständen Kann ich nicht wohnen und ich kann das nicht ... nicht mal für meinen Bruder alles einstecken..

Die Fachstelle für Wohnungserhalt meint sie reden mit dem Jobcenter und gucken was sich machen lässt und das sie meinen eltern nix davon sagen wenn ich mich 

so bedroht fühle das meine eltern mich zusammenschlagen würden wenn sie das alles rausbekommen..ist mein vorhaben richtig oder ? 

Will mir nächstes Halbjahr eine Ausbildung suchen damit ich nicht immer aufs jobcenter angewiesen bin..

Familie Gewalt ausziehen Jugendamt
9 Antworten
Mit 18 ausziehen?! Kann die Mutter das verbieten?

Hallo erstmal. Ich werde bald erst 17 und bin weiblich. Allerdings möchte ich sehr bald nach meinem 18 Geburtstag ausziehen. Dann habe ich auch mein Abitur fertig. Ich habe einen Freund, wir sind sehr lange schon zusammen. Er ist derzeit 20. Er wohnt in Brandenburg, ich in Nrw. Wir sehen uns momentan alle 2-3 Wochen. Unsere Veziehung funktioniert schon seit langer Zeit sehr gut.

Wenn ich dann nun 18 bin möchte ich zu ihm ziehen. Er hat eine Wohnung. Das ist alles abgeklärt. Ich weiß, dass ich nach der Schule ein duales Studium (Studium+Ausbildung gleichzeitig) in Pharmazeutischer Chemie anstrebe, dabei bekomme ich ja auch ein gewisses Geld.

Meine Mutter hat das alleinige Sorgerecht für mich. Sie wird meinen Auszug nicht erlauben. Sie hat mir ausdrücklich verboten vor dem 25. Lebensjahr auszuziehen. Darf sie das? Kann ich nicht einfach gehen, sobald ich 18 bin? Wie komme ich an mein Kindergeld, sie wird es mir nicht freiwillig geben.

Ich möchte kurz betonen: Ich weiß, dass ich jung bin. Ich weiß was auf mich zu kommt. Ich bin sehr selbständig und engagiert. Ich will das. Wirklich. Und mit meinem Freund das wird klappen. Allerdings wird eben meine Mutter diesen Auszug nach BRB nicht erlauben. Kann sie es verbieten?

Ich habe meine Gründe zu gehen. Auf diese möchte ich nun allerdings nicht weiter eingehen.

Danke für jede Antwort.

Liebe Leben Mutter Beziehung ausziehen Jugend Ausbildung und Studium
15 Antworten
Zu Freund mit 17 ziehen?

Hallo,

mein name ist marie, ich bin 17 jahre alt. ich habe in meinem elternhaus stress. diesbezüglich habe ich mich entschlossen mich mal zu informieren ob es möglich ist ohne die Zustimmung der eltern zu meinem Freund zu ziehen, wenn er in der Lage ist, mir ein gutes Umfeld und finanzielle Unterstützung zu geben. Die Lage zuhause sieht folgendermassen aus

meine eltern sind getrennt, ich wohnen also bei meinem vater. dieser ist seit mehreren jahren verheiratet und hat noch ein kind bekommen. mit seiner frau komme ich noch immer nicht klar. sie hat mir mehrmals an den haaren gezogen und mich derb angepackt. meinen kleinen bruder ebenfalls. mein vater unterstellt mir dass ich nichts erreiche und dass ich faul bin irgendwas zu tun. -was ich nicht bestätigen kann. seit dem 06.08.2018 befinde ich mich in einer ausbildung für die ich gekämpft habe. mein vater interessiert sich nur für seine anderen beiden kinder. ich werde nur angemeckert oder ignoriert. ich muss mit 17 jahren täglich -auch am wochenende- 19:30 zuhause sein. wobei mein 11-jähriger bruder bis 21:30 raus darf.

mir wird unterstellt ich würde nichts machen um im leben weiterzukommen. ich war durch diesen stress schon mehrmals suizidgefährdet und habe mich auch geschnitten und habe geraucht. und langsam fängt diese phase wieder mal an, da ich jeden tag runtergezogen werde..

ich muss hier raus, und mein freund ist der einzige ausweg den ich momentan habe.

deswegen möchte ich wissen ob es möglich wäre, mit 17 ohne zustimmung der eltern und ohne jugendamt und anklage, auszuziehen.

Danke schonmal im voraus für eure hilfe.

Familie 17 Jahre ausziehen
5 Antworten
Meine Eltern schlagen mich und Jugendamt nimmt micht nicht ernst denke ich?

Hallo,

Ich bin 18 Jahre alt und werde seit klein an (für Probleme) geschlagen..

Geschlagen : Viele Ohrfeigen , manchmal mit gegenständen , und manchmal getreten... das schlimmste war das ich mich mal mit einer freundin traf und meine eltern wussten das nicht und als ich zuhause ankam fand ich raus sie haben nach mir gesucht und ich wollte es nicht zugeben also hat mein vater mir ein messer ans bein gehalten wenn ich ihm nicht sage wo ich war.. und wo ich meinte ich gehe zum JA zog er mir die kleidung aus und meinte ja dann geh mal..

Ausserdem werde ich immer klein gehalten was mein selbstbewusstsein sehr nach unten schiesst ...

Ich war vorher noch nie beim Jugendamt.. also mit 18 das erste mal die haben mich zu einer Fachstelle für Wohnungserhalt geschickt und die wiederum meinen in meinem falle würde die Wohnung wegen meines Triftigen grundes vom Jobcenter bezahlt und ich würde hart 4 bekommen...

Nur habe ich das eine Problem das man beim Jobcenter dafür einen Nachweis hinlegen müsste und an meinem Körper trotz der schläge keine spurr von gewalt sieht und so wird mir kein Artzt etwas attestieren können und beim Jugendamt würde man 3 perspektiv entwicklungsgespräche mit mir machen um meinen bedarf zu ermitteln aber ich weiss nicht ob sie mir nach diesen gesprächen eine bescheinigung für das Jobcenter geben

Mein nächstes Problem ist meine eltern dürfen von nix etwas mitbekommen und ich habe angst das das Jugendamt wegen der Gealt/jugendhilfe mit meinen eltern reden will oder so...

Denn ich will da ja heimlich flüchten ..

Die von der fachstelle meinen wiederum man könne es inofiziel (heimlich) machen aber das Jobcenter braucht für einen auszug also sie müssen meine eltern in kenntiniss setzen .. nur das geht nicht die meinen aber wenn ich denen klar mache wie bedroht ich mich fühle könnte man das vieleicht auch ohne deren kenntis machen ...

Was sagt ihr dazu was sollte ich tun um da möglichst Heimlich rauszukommen .. hat jemand da erfahrung ?

Familie Angst ausziehen Jugendamt Kinder und Erziehung gewalt zuhause
7 Antworten
Eltern zu Streng ausziehen aber schwere entscheidung?

Hallo,

Ich lebe in einer Muslimischen Familie in der auch gewisse Kulturbedingte sachen eingehalten werden.

Somit ist Gewalt in manchen fällen für meine eltern kein Problem.

Und ich darf mich nicht mit Mädchen treffen bzw mit ihnen schreiben.

Wenn ich gegen ihre Wünsche Handle oder mal meine Stimme hebe werde ich angeschrien und das Handy ist weg.

Ich habe mal gesagt ich gehe mit nem Kollegen raus und bin mit ner Freundin Raus und wo sie das rausfanden und ich trotzdem stur blieb und sagte war mit nem Kumpel wurde ich geschlagen ... mein vater nahm ein messer und hielt es mir ans bein und meint er würde zuschneiden wenn ich es ihm nicht sage.als ich mit jugendamt drohte warf er mich NACKT aus der Wohnung.

So ich wollte ausziehen aber gestern haben wir alle einen geburtstag gefeiert und alle in der Familie waren so gut drauf und das ich zweifel bekam und ein schlechtes gewissen wenn ich das tue.

Aber ich darf ab 20 uhr nicht raus weil meine mutter meint da sollte man nicht mehr raus und sie meint auch das sie in ihrem elternhaus viel strengere regeln hatten die freunde meiner eltern meinen ich soll einfach auf die höhren .

Also ungefragt darf ich auch nicht raus die wollen wissen wo ich bin mit wem und was ich mache.. ausserdem hat mein vater alle seine freunde drauf angesetzt ihn zu informieren wenn sie mich sehen sie meinen wenn du nicht lügst hat dich es ja nicht zu interessieren...

Ich fühle mich einfach in die enge getrieben ohne Privatsphäre und freiheiten meine eltern meinen das ist normal alles. Ich bin 18 und mache Fachabi

Ich liebe meine Familie und habe einen bruder und eine schwester dennen es nicht so ergeht ich habe voll das schechte gewissen das ich ausziehen will weil meine eltern doch auch immer überall und mir auch sagen ich sei ein toller junge und ich weiss nicht ob ich ausziehen soll oder nicht

Familie Freundschaft Eltern Gewalt ausziehen Jugendamt Liebe und Beziehung
9 Antworten
Aus Bedarfsgemeinschaft in eigene Wohnung - kurzfristiges ALGII - Selbstständigkeit aus ALGII beginnen und dann endlich weg von staatlicher Unterstützung?

Hallo zusammen, ich hoffe auf ein paar Ideen oder Ratschläge, die über das "Da müssen Sie sich mal schlau machen" vom Vermittler hinaus geht...

Folgende Situation: Meine Freundin wohnt noch bei Ihrer Mutter. Diese geht arbeiten und kämpft um eine besser bezahlte Position. Momentan reicht das Geld aber leider nicht, weshalb das Einkommen vom Staat aufgestockt wird.

Die besagte Freundin findet seit ihrem 18. Lebensjahr zum Verrecken keine Ausbildung. Aber sie hat ein wirklich herausragendes, künstleriches Talent, mit welchem Sie in der Lage ist, Ihren eigenen Lebensunterhalt zu finanzieren. (Bitte nehmt diese Tatsache so als gegeben hin, da das hier nicht zum Diskussionskern werden soll.)

Solange sie bei der Mutter lebt, darf Sie kein Geld verdienen bzw. sie würde auch bei mehreren Tausend Euro im Monat nur einen winzigen Bruchteil davon behalten dürfen - der Rest ginge an den Staat.

Ausziehen ist aus persönlichen Gründen ein sehr problematisches Thema.

Dennoch suchen wir verzweifelt nach einer Möglichkeit, wie sie sich selbstständig machen kann, damit sie ihre Werke verkaufen und entsprechend Gewinne behalten darf (Steuern etc. sind ein anderes Thema)

Option A) Das Geld der Mutter muss nicht weiter aufgestockt werden - das liegt aber leider nicht in unserer Hand.

Meine Frage ist nun, ob Option B, so wie ich mir das ausmale, im Rahmen des Gesetzes durchführbar ist:

Option B)

Meine Freundin sucht sich eine günstige Wohnung, welche Sie mit dem absoluten Minimum ausstattet und in welcher Sie Ihr eigenes Arbeitszimmer hat.

Sie beantragt ab diesem Zeitpunkt Arbeitslosengeld, bezieht dieses kurzfristig und macht sich dann so schnell wie möglich aus der Arbeitslosigkeit heraus selbstständig. (Sie hatte aufgrund der bisherigen Regelungen nicht die Möglichkeit, sich selbst ein finanzielles Polster aufzubauen, weshalb sie die Unterstützung für die Anfangszeit gut gebrauchen kann.)

Damit keine moralische Debatte oder Warnungen bzgl. Selbstständigkeit etc. aufkommen - Wir sind uns des Risikos bewusst und sie hat auf keinen Fall vor, sich vom Staat verköstigen zu lassen. Letzten Endes suchen wir nur einen Weg, wie sie auf lange Sicht von der Notwendigkeit der staatlichen Förderung weg kommen kann.

Selbstständigkeit Recht Arbeitslosengeld 2 ausziehen Bedarfsgemeinschaft Wirtschaft und Finanzen
1 Antwort
Familien Stress was ist das richtige?

Hallo ich bin m/18 und so wir sind eine Große glückliche Familie wir sind echt so wie eine vorzeige Familie.

Ich mache Fachabi und habe einen nebenjob 350€

Nur sind meine eltern sehr streng also ich darf nicht mit mädchen kontakt haben / treffen. und nicht ab 19 uhr raus mit freunden und ich habe keine Privatsphäre und auch keine Freheiten und muss immer gehorchen .

Wenn ich mich trzdem mal mit ner freundin heimlich treffe und sie es rausbekommen werde ich geschlagen.

Weil ich mal nicht zugeben wollte wo ich war hat mir mein vater ein messer an die Hand gehalten und mich in Unterwäsche vor die tür geworfen und meinte geh jetzt mal zum JA

viele freunde von mir und meinen eltern meinen das war in ihrer Kindheit auch so und das das mir später klar wird das es mir nur gut tat die gewalt und wenn meine eltern mal die hand erheben das sie mir nix schlechtes wollen und mich nur lieben.

Ausserdem werde ich also mein Handy immer kontrolliert und wenn ich mal mist baue was sehr übertrieben ist weil ich nix schlimmmes mache dann ist das handy weg.

Ich bin 18 und brauche einfach meinen schutz meine freiheit und Privtasphäre.

Die freunde meinen wenn ich ausziehe soll ich mal dran denken wie es meinen eltern dann geht weil sie nicht ohne mich können und sie haben gesagt also meine eltern , ich sei ein guter sohn nur mit 1-2 fehlern.z.b aus angst kenne ich notlügen sehr gut.

Meine eltern versuchen mich halt immer im griff zu haben.

Mitlerweile ist in der Familie allles top aber ich weiss bald wird eh wieder was passieren.

Deswegen bin ich hin und her gerissen ob ich mithilfe des JA und des Jobcenters ausziehen sollte.

Ich habe ja auch triftige gründe dazu.

Nur ich weiss nicht auf der anderen seite liebe ich meine familie und will ihnen nichts schlechtes.

Was würdet ihr in meiner Siutation tun ? Weil zurzeit lieben mich meine eltern und erz. allen wie toll ich sei und dann einfach abzuhauen ... aber weil ich mein leben leben will und keine lust mehr auf die untersrückung und schläge habe ps : reden mit familienangehöriogen bzw JA mit meinen Eltern bringt nix weil dies nicht einsehen egal mit was man droht.

Ich will da einfach raus ohne das sie was merken (weil sie mich sonst echt schlagen würden oder nackt vor die tür setzen würden )

was würdet ihr mir empfehlen ? und was sind meine Möglichkeiten

Schule Familie Freundschaft Eltern ausziehen Jugendamt Liebe und Beziehung schlagen
10 Antworten
Unter diesen Umständen ausziehen?

Hey,
Seit der Nachfrage/Überlegung von einem Freund eine WG zu gründen, denke ich darüber nun erneut nach. Meinerseits besteht das Vorhaben länger und ich warte auf den Moment bis es möglich ist.
Zu mir: Ich bin 21 Jahre, bin vor 1 1/2 Jahren zu meinem Vater gezogen, da die Situation bei meiner Mutter immer schlimmer wurde.
Psychische Probleme habe von dort mitgenommen wie:
- Computersucht
- Bei kleinsten Problemen daran zu denken ob es nicht einfacher wäre es zu beenden, meist kurz vorm schlafen, aber dafür fange ich mich auch wieder schnell.
- Probleme mit anderen in Kontakt zu treten/halten
- Motivationsprobleme auf kosten meiner Leistung schulisch und allgemein
- Sprachprobleme
- Mangelnde Selbstständigkeit
- etc. bleibe mal nur beim groben
Physische Probleme (Weiß nicht ob man das so sagen kann, aber falls nein ersetzt es durch Krankheiten:
- Neurodermitis
- Asthma

Was vor allem mich zum ausziehen bewegt ist die Wohnung:
1. Schlafzimmer liegt an Wohnzimmer an,in ersterem befinde ich mich immer im anderen Zimmer mein Vater und schläft auch dort.
- Ständiger Alphakampf um Musik/Film/Spiele -lautstärke
- Keine Tür, nicht abschließbar, man hört alles. Dementsprechend ist seine Schlafenszeit die meinige
- Alte Wohnung. Boden Knirscht selbst wenn man sein Gewicht versucht zu verlagern. Er wacht dadurch immer auf.
- Zimmer ist ziemlich voll. Ich kann das Zimmer max. zu 20% nutzen über das Zimmer verteilt.
Warum nicht umziehen mit Vater?
1.Ursprüngliches Ziel war Studium, aber dem Arbeitsamt war es nicht sicher genug.
2. Die Wohnung ist und liegt sehr günstig. Mit der Bushaltestelle vor der Tür kommt man ziemlich einfach überall hin. Lidl auch nur 3 min entfernt. Arbeitsplatz von Vater wenige Minuten zu Fuß entfernt. Oma wohnt direkt nebenan. Wären auch für mich eine Sache die ich ungern aufgeben wollen würde, wenn ich an seiner Stelle wäre.
Bevor da nichts zu 100% feststeht ändert sich da auch nichts.

Was hindert mich am daran auszuziehen?
Neben meiner Verfassung spielt auch das Geld eine Rolle.
Zugegen, die Ausbildungsrichtung entsprich nicht dem was ich Ursprünglich machen wollte. Dazu ist die Vergütung ziemlich gering.

Nun habe ich dann versucht alles auszurechnen, ihr könnt gerne mich ergänzen.
https://picload.org/view/dlaicgdi/unbenann1234t.png.html
Also von den Zahlen her hätte ich somit so oder so vor, noch einige Monate hier wohnen zu bleiben um mir etwas anzusparen für Möbel/Kleider usw.
Hinzu kommt, dass der Freund BAB beantragt und bewilligt bekommen hat. Ich weiß nicht wie viel das ist, aber es würde so oder so helfen.

Sollte die der Ausbildungsplatz mich dann übernehmen muss ich mir neue Ärzte suchen die auch noch um 18 Uhr geöffnet haben, beim Psychologen wird anscheinend der gleiche Fall eintreten. Daher wird sich manches nicht bessern.

Sollte ich dann überhaupt einen Auszug in Erwägung ziehen oder es einfach die nächsten Jahre es so belassen und damit leben oder eher eine eigene Wohnung in betracht ziehen?

Finanzen Wohnung Privatsphäre ausziehen BAB Psyche WG
3 Antworten
Wie soll ich meine Schulbildung fortsetzen wenn ich zu viele Probleme habe?

Ich gehe in die 10 klasse auf ein Gymnasium und meine Noten sind grotenschlecht mein Durchschnitt ist 3,5 und ich habe 2 Fünfen wurde in die 10 versetzt durch ausgleichen leider habe ich ein Gefühl das meine Noten nicht besser werden weil ich zu viele konzentrationsprobleme und zu viel Stress überall habe mit Familie seit ich 7 bin bin jetzt 15 mit 7 haben sich meine Eltern getrennt und mit meinem Vater der nie für mich da war will ich kein Kontakt mehr meine Mutter hat finanzielle Probleme weshalb wir es schon eigentlich schwer genug haben. In der Schule läuft es genauso schlecht da meine Noten durch Stress und Konzentrations Schwierigkeiten extrem schlecht sind in die Schule zu gehen hasse ich auch da meine Schule eine totale reichen Schule ist und ich einfach nicht in die reichen Menge hineinpasse wenn man nicht reich ist ist man der totale Außenseiter was ich auch bin da ich kaum Freunde habe man wird dort verurteilt wenn man nicht in einem fetten Haus lebt und designertaschen besitzt was ich total blöd finde die sind alle total hochnäsige Kinder von Ärzten Professoren und so weiter die Lehrer helfen dir auch nicht das habe ich schon versucht zusammen gefasst mein Leben ist ein Albtraum glaubt mir meine Mutter zwingt mich zu dieser Schule zu gehen damit ich mit den besten mithalten kann und Abi und so schaffe meine Mutter hat auch zu hohe und unrealistische Erwartungen an mich was den ganzen Druck erhöht ich kriege nachts kaum ein Auge zu sogar noch nicht mal in den Ferien kann ich entspannen obwohl die ja dazu da sind ich will einfach nur weg von dieser arroganten reichen Schule auf der ich eh schlechte Noten habe und real oder Gesamtschule kommt für meine Mutter nicht in frage weil es nicht das beste ist ich stehe unter so einem schlimmen Druck das ich sogar manchmal wenn ich dran denke einfach heule ich hab einfach genug von meinen eltern der Schule und allem ich will auch weg von meiner Mutter weil die mir auch nicht helfen will bzw. wird heim oder Wohngemeinschaft kommt auch nicht für mich in frage hab auch keine Verwandten wo ich hinziehen könnte oder so. Und ausziehen kann ich eh nicht und finanziell ausziehen würde auch nicht gehen da ich keine Kohle besitze.Was soll ich jetzt nur machen ?

Schule Familie Psychologie ausziehen Konzentrationsschwäche schlechte noten Schulstress
4 Antworten
Nach Afrika absetzen mit 16?

Ich will gerade einfach nur weg hier, so schnell wie möglich. Mich nervt hier einfach alles! Lieber gestern als heute.

Ich dachte mir einfach das ich über die Visa meiner Mama einen Flug nach Nigeria buche, ihr das Geld in Bar auf den Tisch lege, dann meine Konten leeren und dann abhaue.

Ich denke ich würde so 18.000€ zusammen bekommen. Ein Teil davon habe ich mir selber erarbeitet/erwirtschaftet und der Rest ist Taschengeld und Gelder von Geburtstagen Oma und Opa ihr kennt das sicher.

In 21 Monaten und 2 Wochen habe ich dann Zugriff auf meine restlichen Sparbücher und Konten. Das reicht dann locker um mich da selbstständig zu machen und ein Haus zu kaufen.

Ich möchte eher in eine ländlicherer Gegend wohnen, da ist es billiger und Stress freier. Ich weiß ob und in wie fern ich dort Arbeit finde, aber alles besser als hier psychisch von allen Seiten zerstört zu werden.

Wie viel Bargeld darf ich einführen? Wie kann ich dort leben? Reicht es für die Miete Essen Strom und Wasser? Telefon und Internet finde ich jetzt nicht so wichtig. Werde ich alleine fliegen können? Wie sieht es mit Einreise-Bestimmungen aus? Habe leider keine 2. Staatsangehörigkeit.

Spart euch eure dummen Antworten, ich bin aus einem Trend entstanden. Ich kann nur hier schreiben weil meine Mutter es cool fandet mit einem Schwarzen ein Kind zu zeugen. Wie es diesem Kind geht ist aber total egal, denn der Trend ist vorbei. Ich bin eben nicht mehr der süße kleine Negro dem man seinen Freundinnen wie ein Zirkustier vorführen kann! Und genau so werde ich behandelt!

Leben Kinder Deutschland Politik Jugendliche Afrika Pubertaet abhauen auswandern ausziehen Jugend
18 Antworten
Ausziehen in der Ausbildung weil Stress mit Mutter seit Jahren. Unterstützungs-Möglichkeiten?

Hallo,

ich (19m) starte in einem Monat circa meine Ausbildung.

Ich habe seit mindestens 7 Jahren jeden Tag viel Streit mit meiner Mutter. Aufgrunddessen macht sie z.b. auch kein Essen für mich und ich darf auch selber nicht einkaufen gehen um mir etwas zu kochen (!!Mit ihrem Geld). Das heißt ich kann nur essen wenn ich selber etwas Geld zur verfügung habe, was ich auch immer habe da ich Sparsam bin aber halt nicht viel.

Durch die Kombi aus wenig essen und unglaublich viel Stress jeden Tag wiege ich z.b. bei 182cm nur 50k.

Wir waren auch schon innerhalb der letzten 10 Jahre oft beim Therapeuten/Psychologen und letzendlich hat es nie auch nur ansatzweiße etwas gebracht. Egal wie oft wir es probiert haben.

Ich möchte euch nun garnicht meine ganze Lebensgeschichte erzählen, deßwegen zu meiner Frage:

Gibt es in solchen fällen Unterstützung wenn man ausziehen möchte?

Ich möchte nix großes, 1 Zimmer reicht mir. Ich kann die kosten nur nicht komplett alleine in der Ausbildung übernehmen.

Ich kann mir vorstellen das dies für euch nicht nachvollziebar ist, allerdings halte ich die nächsten 3 Jahre (Ausbildungsdauer) einfach nicht mehr aus, vorallem wenn ich meine Ausbildung mit Erfolg absovlieren möchte.

Danke

Wohnung Miete Ausbildung Anwalt Rechte Kosten Psychologie ausziehen Streit
7 Antworten
hilfe psychische gewalt. was passiert mit 17?

hallo

ich hoffe ihr könnt mir helfen..es geht um die mutter von meinen Freund da mein Freund psychische nicht mehr kann..

sie ist Reinigungskraft vom beruf her auf 160euro 2 mal die woche.. wenn er nicht mit zur Arbeit wollte gab es kein taschengeld und er durfte nicht zu mir.. die haben Geld Probleme...ohne ende.. er wird dauernd beleidigt seine Mutter hat eine psychische Störung....sein Bruder malt mit 10 jahren figuren aus Horror filmen und spielt z.b sowas wie gta.. mein freund wollte mehr mals ausziehen konnte sich aber nie durchsetzten.. seine mutter will ihn vorschreiben ob er z.b ein fsj ( freiwilliges soziales jahr macht oder eine Ausbildung) sie hat mich auch verbal angegriffen...Er wird bald 18.. seine Eltern sind ausgerastet wenn er z.b nicht mit auf einer Feier wollte war stress obwohl der rest der Famile sagte es sei okay.. wenn ich bei ihn war mussten wir um spätens 12 Uhr mittags bei den eltern im Wohnzimmer sitzen und filme usw schauen, wenn wir alleine raus wollten war sie sauer und ignoriete uns z.b oder sprach ein verbot aus... er hat 1 woche hausarrest bekommen weil wir keine filme schauen wollten usw und wir nur 3 stunden bei den eltern gessesen haben... die mutter würde aber alles beim jugendamt umdrehen und sich als liebe Mutter hinstellen.. an einen abend haben wir von 12 Uhr mittags bis halb 12 nachts da gessesen und mussten filme usw schauen... sie wollte es so...sind wir in sein Zimmer gegangen.. meinte sie sie schmeisst mich raus.. er wollte ein fsj machen sie schrie ihn an das aus ihm nie was wird und sie es ihm verbietet und ihn zwingen würde...usw es gibt kaum beweise.. die Angehörigen von ihm wissen nicht was da los war.. niemand will ihn glauben..

nun möchte er zu mir ziehen...da er in 5 monaten 18 wird..

heute hat er ein Gespräch dort.. seine mutter hat meine Famile schlecht geredet.. sie mag mich nicht.. meine Eltern hatten noch nie was mit dem jugendamt zutun.. seine eltern sind da bekannt durch unsauberkeit von damals..

er hat nie Blödsinn gemacht.. er raucht nicht und trinkt nicht

ich hoffe ihr habt einen rat für mich..

wie wird das Gespräch wohl möglich verlaufen ?

was sagt ihr zu den Ereignissen ?

kann er zu mir da er bald 18 ist..? meine eltern sind einverstanden und haben ein geregeltes einkommen..

ich hoffe ihr könnt mir helfen

Familie Angst Gewalt Psychologie ausziehen Jugend Jugendamt jugendlich Kinder und Erziehung psychische Probleme Sorgen
9 Antworten
Eltern / Gewalt zuhause soll ich zum Jugendamt?

Hallo,

ich bin 18/m und habe seit 3 oder mehr Jahren immer wieder Stress mit meinen Eltern und Gewalt kenne ich schon sehr gut.

Ich erkläre mal meine Situation :

Ich darf nur bis 18-19 Uhr raus muss jeden anruf abnehmen.

Mit mädchen darf ich nicht reden / schreiben / treffen

wenn ihnen ein Kumpel nicht gefällt wollen sie das ich nix mit dem zu tun hab.

Wenn ich mal ein "Problem" bereite ist mein Handy Weg und ich darf nicht raus oder an den Laptop oder sonst was .

Freiheiten habe ich nicht also und Privatsphäre auch nicht sie lesen alle meine chats. Sie haben mal einer freundin von mir geschrieben die Scpe soll sich von mir fernhalten.

Mein vater weiss immer wo ich bin da er leute in unserer stadt kennt und sagt sie sollen ihn informieren wenn sie mich sehen daher habe ich eine Starke paranoia und ich kann draussen z.b mit einer freundin nicht rhuig sitzen und das macht mich wahnsinig ...

Wenn ich mal lüge (aus angst die warheit zu sagen) werde ich geschlagen und zwar so das es sehrrrr wehtut aber keine spurren sichtbar sind (mit einem schuhanzieher oder Stock).

Mein vater hat mir auch mal ein Messer an die hand gehalten weil ich ihm nicht sagen wollte wo ich gewesen bin. Und wenn sie mich nicht erreichen fangen sie an mich zu suchen.Er hat mich auch mal nackt vor die tür gesetzt und als ich rein wollte hat er mich an die wand am hals gedrückt und hochgezogen.

Ich bin auch psychisch am ende ich darf also auch keine freundin haben und wenn ich zum jugendamt will werde ich am selben tag (ohne meine sachen (nackt) rausgeworfen )

Ich will einfach nur noch da raus aber weiss nicht wie ... ich wollte zum JA wegen hilfe für Junge Volljährige (betreutes Wohnen) und hatte nur angst das ich das nicht alles Hinbekomme ohne das sie (erstmal) keinen wind davon bekommen.

Und ich denke nicht das mich das JA da unterstzützen würde ...

Ich habe einen Nebenjob (450 basis) und mache noch Fachabi 2 Jahre.

Ich kann meine eltern nicht auf ausziehen ansprechen weil ich weiss sie würden mich schlagen.

und unterhalt schon garnicht wäre am besten wenn ich mit dem JA alles kläre .. Sie mir bei der Wohnungsache helfen mir den schlüssel geben wenns soweit ist und sie sich ein Bild gemacht haben und ich meinen eltern schreibe das sie sich keine sorgen machen müssen und das JA im nachhinein den Unterhalt anforedert aber das wird wohl nicht möglich sein ...

Eltern ausziehen Jugendamt
3 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Ausziehen

von zu hause ausziehen mit 18 als schüler

11 Antworten

Mietschuldenfreiheitsbescheinigung nach Auszug bei Eltern vorlegen?

5 Antworten

Was passiert bei einem Hautscreening?

6 Antworten

Müssen meine Eltern mir Unterhalt zahlen wenn ich ausziehe?

13 Antworten

Ab wie viel Jahren kann man von zu Hause ausziehen?

14 Antworten

Wieviel kostet eine komplett neue Einrichtung?

12 Antworten

Jugenduntersuchung J2 (ein paar wichtige fragen dazu)...

13 Antworten

Ausziehen in der Ausbildung mit 20! Wer zahlt die Wohnung?

11 Antworten

wie kann man mit 18 ausziehen, ohne Einkommen und Ausbildung?

6 Antworten

Ausziehen - Neue und gute Antworten

Beliebte Themenkombinationen