Top Nutzer

Thema Kritik
  1. 15 P.
  2. 10 P.
  3. 5 P.
Denkt Ihr bei Mitmenschen, wenn sie seltsame Reaktionen zeigen, immer auch an einen möglichen besonderen Hintergrund?

Eine Freundin schickte mir ein umwerfendes Video - es zeigt einem deutlich, wie schnell man sich in ein vorschnelles Urteil verrennen kann und wie oberflächlich man reagiert, wenn man sofort eine Bewertung parat hat.

Da ich das Video nicht einfügen kann, hier der Text:

Ein Vater und sein 24-jähriger Sohn fahren mit dem Zug. Der junge Mann ruft voller Begeisterung: "Papa, sieh doch mal: es kommt einem ja so vor, als würden die Bäume nach hinten fliegen!"

Der Vater lächelt liebevoll.

Ein daneben sitzendes Paar wechselt mitleidige Blicke wegen des kindischen Verhaltens des jungen Mannes.

Kurz darauf ruft der Sohn mit einem Lachen im Gesicht: "Papa, schau doch mal genau hin: die Wolken verfolgen uns!"

Wieder lächelt der Vater.

"Sagen Sie mal, sollten Sie mit Ihrem Sohn nicht lieber einen Arzt aufsuchen?" fragt eine Stimme aus der Richtung des Paares.

Darauf lächelt der Vater nur gutmütig. "Das haben wir bereits getan. Wir kommen auch gerade aus der Klinik. Mein Sohn war von Geburt an blind. Heute hat er sein Augenlicht wieder geschenkt bekommen."

Bevor man einen Menschen verurteilt, sollte man seine Geschichte kennen.

  • * *

Jeder kann mal in sich gehen und sich fragen, wie er sich in diesem Fall verhalten hätte.

In manch einer Situation, an die ich denken muss, bin ich heute noch froh, dass, als ich meinen Mund aufmachen wollte, zum Glück aber damit noch damit gewartet habe: es hätte ähnlich ausgehen können.

Eine ganz besondere Frage, aber jeder findet sich vielleicht an irgendeiner Stelle wieder. Was bewegt euch daran?

Leben, Gesundheit, Guten Morgen, Kritik, Menschlichkeit, Reaktion, Schicksal
9 Antworten
Was bringt die Schule?

Ich habe ich 1,5 Jahren mein Abitur fertig. Schreibe eigentlich nur 3 oder 4 und musste die 8. Klasse wiederholen obwohl ich zum dem Zeitpunkt sonst überall 2 stand. Ich habe mit er Zeit immer mehr Zweifel an der Schule bekommen was auch viele andere haben. Jedoch frage ich mich warum daran niemand was ändert. Was ist mit Steuern Finazen Berufen und der Zukunft. Fast jeder beendet die Schule und hat keine Ahnung wie es weiter geht. Klar ist es nicht einfach das ganze Schulsystem umzukrempeln. Und ja es ist auch teuer. Aber warum ist es zu teuer die nächsten Generationen vernünftig auszubilden. was haltet ihr von Schule? Ich bin ganz ehrlich ich empfinde mich als sehr intelligente Person, die allerdings nicht schlau ist ( was ein unterschied ist). Unnütze dinge in der Schule auswendig zu lernen ist für mich einfach sinnlos und nutze mein potenzial lieber für wichtigere Dinge. Ich habe echt keine Motivation für Schule mehr weil ich einfach keinen Sinn in ihr finde und ich möchte mich auch nicht dieser dummen gesellschaft unterordnen nur weil sie es will. Ich will nicht Teil dieses Systems sein und auf eine Zukunft vorbereitet werden um einen Beruf auszuüben, den ich dann ihr Freude 40 jahre lang ausübe. Was kann ich dagegen tun oder ist es in der heutige Zeit unmöglich, nicht Teil dieses Systems zu sein?

Leben, Beruf, Schule, Zukunft, Psychologie, Gesellschaft, Kritik, Ausbildung und Studium
8 Antworten
Ein Kollege kann mir Kritik nicht umgehen?

Wir sind eine Gruppe aus 4 Personen die jeden Tag zusammen zur Arbeit fahren. Wir wechseln uns jeden Tag mit Fahren ab.

Ein Kollege hat unserer Meinung nach nie richtig Autofahren gelernt, obwohl er schon fast 5 Jahre den Fühererschein besitzt. Manchmal passiert es das er den Motor abwürgt beim Anfahren oder das er nicht richtig einparken kann oder das er schlecht schaltet. (Er ist der einzige von uns der mit Schaltgetriebe fährt).

Uns geht das sehr auf die nerven und wir sagen ihm dann auch die Meinung. Z.b. ist ihm einmal der Motor abgewürgt und dann sagte einer: "Ich hoffe sehr wohl das du dein Auto gut genug kennst und du deshalb keine Schwierigkeiten mit der Kupplung mehr haben darfst". Wir sagen ihm auch das er schlecht eingeparkt hat wenn er ein bisschen schief steht und das er nochmal zur Fahrschule gehen soll um dies besser zu lernen.

Neulich musste er in eine Parklücke einparken und dann fragte er mich ob er dort Platz habe. Es war meiner Sicht nach genügend Platz. Ich sage ihm dann: "Wenn du da nicht einparken kannst, dann kannst du das Autofahren sein lassen."

Unsere Kritik ist nur Sachlich und wir wollen ihn nicht beleidigen. Jedoch ist es seit dieser Woche das er uns gesagt hat das er in Zukunft alleine zur Arbeit fährt.

Er fühlt sich beleidigt von uns, was natürlich nicht stimmt, wir sagen nur die Wahrheit. Wenn er keine Kritik verträgt ist er doch selber schuld oder?

Auto, fahren, Kollegen, Kritik, Auto und Motorrad
17 Antworten
wieso kann man nicht mit den meisten leuten über religion reden ohne dass die gleich ausfallend werden?

hallo leute

Also ich bin zwar als Moslem geboren aber da meine Eltern mich nicht streng gläubig erzogen haben und die selber nicht streng religiöse sind, habe ich mich entschieden zu keiner religion anzugehören aber denoch an Gott zu glauben und meine Eltern hat dass ganze nichts ausgemacht.

Ich wurde auch damals in die Kirche oder auch oft in die Mosche geschickt um mir ein bild davon zu machen, besser gesagt ich wurde frei erzogen ohne jegliche religiöse pflichten oder regeln oder sonst was.

Aber dass problem ist wen ich mit manchen Leuten zu thema Religion komme, werde ich von vielen oder sagen wir mal von den meisten immer beleidigt oder ich kriege sachen den kopf geworfen bzw ich muss mir ständig anschuldigungen anhören.

Ja Ich wäre nicht Intelligent genung und ich wäre eine schande und ich hätte von nichts eine ahnung, also ich kriege so ziemlich alles an den kopf geworfen.

Aber dan gibt es noch solche Sachen wen die mich fragen ja was ich mir an Religionen nicht gefallen kriege ich noch schlimmere beleidigungen zu hören und ich werde von allen ecken mit müll beworfen.

Also dass ist echt alles so grausam dass ich mir jetzt wirklich geschworen habe mit niemanden mehr über Religionen zu rede oder zu diskutieren und die leute die mich daswegen zu tode beleidigen sind die wo zum Islam gehören und von ein Christen wurde ich nie so schäbig behandelt wegen meiner ansicht oder meinung.

Ich verstehe nur nicht wieso die mit meiner meinung oder ansicht nicht klar kommen können und einem daswegen mit beleidigungen bewerfen müssen? ich verstehe solche meschen einfach nicht?

Leben, Religion, Islam, Mobbing, Menschen, Diskussion, bubble, Christentum, Intelligenz, Beleidigung, Gesellschaft, Gott, Intoleranz, Koran, Kritik, Meinung, Muslime
25 Antworten
Dürfen wir unsere Lehrerin kritisieren, bzw. an diese eine konstruktive Kritik geben, ohne eine Konsequenz zu befürchten?

Hey,

es ist so: Wir haben heute einen unangekündigten Test geschrieben, welches wir schon bereits erahnt haben, weshalb wir darauf gelernt haben. Alle aus meiner Klasse konnten dieses Thema in und auswendig, alle haben dieses Thema verstanden, usw. Theoretisch wäre die Noten-Quote praktisch ne' Eins. Aber nein!

Die Fragen in dem Test, welche höchstens 15 Stück auf das 2-seitige Blatt verteilt zu sehen war, waren nicht nur auf hochdeutsch formuliert, sodass wir alle ca. 5 - 10 Minuten dafür gebraucht haben, die Fragen zu verstehen, sondern die Lehrerin gab uns insgesamt nur 20 Minuten für den ganzen Test! Und noch besser! Sie hört früher auf, als geplant, obwohl wir noch alle geschrieben haben und nicht fertig waren! Aufgrund der Taten, dass sie uns sehr wenig an Zeit gegeben hat + früher aufgehört hat als geplant, und noch an Mengen von Fragen auf hochdeutsch formuliert hat, haben wir fast alle mindestens 4 Aufgaben - oder mehr! - nicht erfüllen können, welche sehr entscheidend für eine bessere Note war! Folglich: Einen Durchschnitt von 4,00 - oder schlechter! Nicht mehr und weniger!

Da wir uns wirklich verarscht fühlen, (vor allem der Satz, den sie am Ende raus gehauen hat, dass wir in der 9. Klasse sind und entsprechend diese Art von Sprachen schnell verstehen zu können) wollen wir mit ihr darüber reden und auch dementsprechend eine konstruktive Kritik geben, warum es von ihr nicht gut war, bzw. was nicht gut war, und Verbesserungsvorschläge über diese ganze Sache.

Meine Frage ist jetzt, ob wir überhaupt konstruktive Kritik an Lehrern geben dürfen ohne dementsprechend über eine Konsequenz von Lehrern zu befürchten?

Die Frage dient nur, damit ich davor Bescheid weiß!

Schule, Politik, Kritik, Lehrer
11 Antworten
Wie reagiert ihr auf Kritik um?

Als ich noch ein Kind war konnte ich schwer mit Kritik umgehen da sehr oft auf mir rumgehackt wurde. Ich empfand Kritik als Abwertung und es hat mich stark runtergezogen. Ich möchte hier mal auf Beispiele eingehen und würde gerne wissen wie ihr damals reagiert hättet bzw heute reagieren würdet.

Beispiel 1:

Ihr spielt mit einem Freund Fussball und seid eigentlich ein Super Team das sehr oft gewinnt. Ihr habt beide einfach mal einen schlechten Tag und strengt euch nicht so an weil ihr es gewohnt seid oft zu gewinnen und seid einfach beide etwas nachlässig. Das führt dazu das ihr öfter hintereinander verliert. In so einem Fall ist es leider so das wenn ich öfter hintereinander verliere mich es stark ägert. Ich ärgere mich nicht blos über meinen Kumpel sondern vor allem auch über mich selbst. Irgendwann spricht mein Kumpel mich an was ich den so angepisst sei. Ich widerspreche ihm nicht. Ich weiss das ich eig. nicht sauer sein müsste und nehme die Kritik an. Die Kritik in dem Fall anzunehmen bedeutet für mich sich darauf zu konzentrieren wieder gelassen zu werden. Das schaffe ich mittlerweile ziemlich gut als ich ein Kind war kam es wirklich vor das ich über längere Zeit hinweg schlecht drauf war und es dann auch andere runtergezogen hat.

Beispiel 2:

Ihr habt einen Freund mit ADHS. Ich mögt ihn eigentlich sehr gerne und kommt auch mit seinem lebhaften Verhalten ziemlich gut klar. Leider ist es so das sich von ein auf den anderen Moment seine Stimmung ändert und er leider sehr unfreundlich und impulsiv wird. Ihr bleibt erstmal ruhig. Leider ist es so dass das nicht blos ein mal vorkommt sondern regelmässig in unerwarteten Abständen. Irgendwann hat sich in diesem Fall bei mir ein Gefühl entwickelt der er sich mir gegenüber nicht respektvoll verhält und mich nicht zu schätzen weiss. Ich gehe dann erstmal auf Abstand. Das komische ist aber das er nach einer Gewissen Zeit immer wieder zu mir den Kontakt sucht. Über die Jahre hinweg hat sich bei mir in diesem Fall eine Sensibilität aufgebaut die dazu führt das ich denke es bringt nichts sich wieder mit dieser Person anzufreunden weil es 1 Woche später wahrscheinlich wieder Stress geben wird. Aber irgendwie gehe ich doch immer wieder darauf ein weil ich ihn eigentlich sehr mag. Immer wenn ich versuche anzusprechen was mir in der Vergangenheit unangenehm war reagiert er ziemlich genervt und meint das ich Nachtragend bin. Im nachhinein ärgert mich das immer sehr stark. Wie seht ihr das? Ich bin absolut dafür jemanden zu vergeben. Aber da es immer wieder das gleiche Problem mit dieser Person gibt frage ich mich ob es sich überhaupt noch lohnt Kontakt zu halten wenn sich nichts an der Situation ändert.

Freundschaft, Psychologie, Kritik, Liebe und Beziehung, Streitigkeiten, Kritikfähigkeit
4 Antworten
Warum ist Beta-Carotin für Viel-Raucher gefährlich - Studie gefälscht oder unklar?

Also ich finde keine Erklärung WARUM Beta-Carotin nun gefährlich ist für Raucher die viel rauchen. Was ich finde ist nur:

- Eine Studie hat belegt das langjährige Raucher die um die 20 Zigaretten/täglich rauchen und zusätzlich "isoliertes"

"Beta-Carotin einnehmen, ein erhöhtes Risiko haben (18-20%), an Lungen oder Herz-Kreislauf-Erkrankung zu leiden und eine höhere Mortalität haben".

Weder irgendeine Studie wird genannt, noch die Erklärung was im Körper passiert, wird beschrieben. Außer:

  • ATBC-Studie, Lungenkrebs-Präventionsstudie und der CARET-Studie (Doppelblind Studie)
  • Für Nichtraucher und ehemalige Raucher konnte weder ein erhöhtes Lungenkrebsrisiko noch vermehrte Herz-Kreislauferkrankungen erfasst werden.

Ich habe starke Kritik an den 1990er studien oder den Medien. Es werden unterschiedliche aussagen gemacht, ich markiere das mit . Da wie in den Artikeln beschrieben auch

  • Asbest-Arbeiter* (Studie 1996) und
  • Raucher* (Studie 1994) vermischt wurden.
  • Es gibt keine Altersangaben* der Probanden ( zwischen 50 und 69) auch
  • keine evtl. an Krebs erkrankten Probanden (lanjährige Raucher?), die eh eine hohes Sterberisiko haben (+ das Alter). Ebenso wurde auch
  • Vitamin A und E (eine Studie, Doppelblind und zwei Präparate?) verwendet in den gleichen Studien (lt. scinexx).
  • Es ist außerdem, aus der Studie heraus, unklar warum und ob überhaupt Beta Carotin für die negativen Erwartungen (Todesfälle Anstieg) schuld seien.
  • Außerdem seien nur Arzneimittel mit Betacaroten* im Visier des Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte, weil es erst 2003 Sanktionen gab, wegen dieser Studie

Quellen:

https://www.der-arzneimittelbrief.de (deutliche Kritik an der Studie)

https://www.scinexx.de/dossier-detail-386-6.html (mangelnde Information)

https://www.pharmazeutische-zeitung.de (nicht besonders aussagekräftig)

https://nichtraucherhelden.de (oberflächliche Doku)

Also was denkt ihr?

Medizin, Gesundheit, Vitamine, Gesundheit und Medizin, Kritik, Lungenkrebs, Raucher, Studie, Arzneimittelgesetz, Vitamine A
4 Antworten
Woher kommt es, dass mein soziales Leben von anderen kritisiert wird?

Also, dass hier ist jetzt vielleicht keine übliche Frage, jedoch habe ich hierzu wenig bis garnichts im Internet gefunden. Man kennt es ja klassischer Weise, dass die Kinder ständig rausgehen wollen und feiern bis spät in die Nacht, jedoch verbieten es ihnen die Eltern. Bei mit (weiblich, 17) ist das nicht der Fall. Wenn ich mal rausgehe und trinke ist es meinen Eltern egal um wie viel Uhr ich nach Hause komme und in vielen Fällen holen sie mich sogar noch ab. Dafür bin ich ihnen dankbar. Jedoch bin ich auch viel am Wochenende und in den Ferien alleine zu Hause. Früher hat es mich sehr belastet das ich kein so großes soziales Netz habe und ständig eingeladen werde. Mit der Zeit habe ich gelernt gut alleine klar zu kommen und die Momente mit meinen wirklich guten Freunden sehr zu genießen.

Jetzt kommen wir zu dem Punkt der mich stört. Angenommen ich bin am Samstag mal wieder zu Hause in meinem Zimmer ,kommt mein Vater in mein Zimmer und bringt unterschwellige Bemerkungen wie "ruf doch mal deine Freundin an, ihr kommt ja hier was machen ich brauch das Wohnzimmer heute nicht", oder "geh doch mal raus und unternimm etwas". Ich frag mich halt was das soll, es ist doch mein soziales Leben. Oft habe ich dann auch noch an dem Tag versucht etwas zu starten jedoch kamen dann halt nur Absagen rein. Wenn mein Vater dann mit solchen Kommentaren kommt ist das auch nicht wirklich hilfreich. Es ist aber nicht nur mein Vater. Heute hatte ich eine Fahrstunde. Mein Fahrlehrer hat mich gefragt was ich am Wochenende gemacht habe. Darauf hab ich dann geantwortet "Ich war auf einem Geburtstag und eine Freundin war bei mir", was auch der Wahrheit entspricht. Ich weiß ja nicht wie viel ihr am Wochenende macht, aber mir reicht es wenn den ganzen Samstag über ne Freundin bei mir chillt und ich Sonntags auf einem Geburtstag bin. Darauf hat mein Fahrlehrer verwundert "mehr nicht" mit einer leichten Note enttäuschung geantwortet. Das war nicht das erste mal, dass es so auf die Schilderung meines sozialen Lebens reagiert hat. Manchmal habe ich dann auch einfach etwas erfunden, wenn ich mal ein Wochenende nichts gemacht habe, jedoch lüge ich auch nicht gern. Das ist mir aber lieber als solche Antworten zu kassieren.

Sorry ist bisschen lang geworden. Aber habt ihr ähnliche Erfahrungen? Oder eine Vermutung warum andere über das soziale Leben einer Person urteilen?

Freundschaft, feiern, Eltern, Fahrlehrer, freunde finden, Kritik, Liebe und Beziehung, Soziales, soziales Leben, Wochenende
2 Antworten
Ist man ein Mörder, wenn man einen Zellhaufen abtreibt beziehungsweise zerstört? Warum stehen Gläubige und Moralisten diesem revolutionären Fortschritt im Weg?

Hallo,

ich befasse mich in letzter Zeit vermehrt mit dem Thema Abtreibung und biologischem Fortschritt. Ich muss sagen, ich bin kein Abtreibungsgegner, sondern finde sowas überhaupt nicht schlimm.

Leider wird man immer angefeindet, von wegen das sei Mord und man solle nicht Gott spielen.

Erst vor ein paar Tagen war ich in einem Labor, wo man nach Erbkrankheiten etc. forscht. Mich interessiert das Thema sehr und letzendlich müssen wir "Gott spielen" damit wir einen Fortschritt erzielen. Der Professor, der dort arbeitet im Bereich Humangenetik und Bioinformatik, erklärte mir und den interessierten, dass ein Zellhaufen NICHT "lebt". Er meinte auch, dass das zu verbissene "humane denken" immernoch zu stark verbreitet ist, vorallem in unserer Gesellschaft , wo die Kirche immernoch einen großen Stellenwert hat (leider), deshalb sind die Forschungsgesetze viel zu streng und zu eng geäußert.

Ich muss sagen, dass die Gesetze gelockert werden müssen, man darf z.B kein Embryo verändern, man darf an keinen Techniken forschen. Es ist unfair, die Regierung denkt einfach zu christliche, anstatt endlich mal voran zu kommen.

Es gibt innovative Ideen zu Technologien zur künstlichen Gebärung via. Künstlicher Intelligenz. Oder zur Abtreibung und Veränderung eines Genoms via. maschineller Algorithmen und Automatisierung. Ist jetzt die Maschine der Mörder? Nein das darf nicht sein, wir Entwickler werden aktiv gestört an der Forschung.

Natürlich verurteile ich keinen Abtreibungsgegner, jeder hat seine Meinung. Aber einen Aktiven und Passiven Abtreiber als Mörder zu bezeichnen ist doch wohl die Krönung. Nein Abtreibung ist kein Mord.

Leben, Religion, Humanismus, Kinder, Familie, Menschen, Schwangerschaft, Abtreibung, Deutschland, Politik, Gesetz, Biologie, Psychologie, Atheist, Behinderung, Bibel, Biotechnologie, Entwicklung, Ethik, Forschung, fortschritt, Gesellschaft, Gewissen, Glaube, Heilige Schrift, Kritik, Künstliche Intelligenz, Moral, Philosophie, recht auf leben, Lebensrecht, Philosophie und Gesellschaft
49 Antworten
Wieso finden offensichtlich inkompetente, unzulängliche Kritiker oft so viel Gehör?

https://www.theguardian.com/artanddesign/jonathanjonesblog/2015/aug/31/terry-pratchett-is-not-a-literary-genius

Heyo!

Dieser Artikel bemängelt die leserische Faulheit der heutigen Zeit. Leute würden lieber anspruchslose, leichte Lektüren lesen und die wichtigen, schweren Werke ignorieren. Als Beispiel nennt er Terry Pratchett und die Trauer, die seinem Tod folgte, während andere, "bedeutsamere" Autoren, die relativ kürzlich verschieden sind, wie Günter Grass, weniger bedauert worden sind.

Etwa schreibt Jones hier:

It does not matter to me if Terry Pratchett’s final novel is a worthy epitaph or not, or if he wanted it to be pulped by a steamroller. I have never read a single one of his books and I never plan to. Life’s too short.
No offence, but Pratchett is so low on my list of books to read before I die that I would have to live a million years before getting round to him. I did flick through a book by him in a shop, to see what the fuss is about, but the prose seemed very ordinary.

Ich übersetze mal ganz frei: "Ich bin ein eingebildeter Sack und überkompensiere meine Defizite im Intimbereich indem ich mich tatkräftig zum endgültigen Intigritätsverlust der Medien beitrage und mich wie ein schlauer Literaturexperte gebe. Vermutlich benutze ich zwölfsilbige Wörter wenn ich Mails an einen Online-Support schreibe, nur damit die Praktikanten dort wissen, wie gebildet ich bin."

Ich übersetze noch einmal weniger frei: "Es ist für mich nicht wichtig ob Terry Pratchetts letzter Roman ein würdiges Epitaph ist oder nicht, oder ob er es von einer Dampfwalze plätten lassen wollte. Ich habe nie ein einziges seiner Bücher gelesen und plane auch nicht es je zu tun. Dafür ist das Leben zu kurz.

Nichts für ungut, aber Pratchett ist so tief auf meiner Liste von Büchern, die ich lesen will bevor ich sterbe, dass ich eine Millionen Jahre leben müsste, um dazu zu kommen. Ich habe mal in einem Laden durch ein Buch geblättert um herauszufinden, warum so ein Wirbel gemacht wird, aber das Prosa wirkte sehr gewöhnlich."

Der Typ nennt also einen Autor überbewertet, von dem er nie ein Buch gelesen hat. Wäre er irgendein Typ, der in seiner Freizeit auf Reddit darüber lästern, wie schlecht die Twilight-Bücher sind, wäre das eine Sache, Ignoranz ist nicht verboten (Ich habe das Grundgesetz sehr gründlich nach einem entsprechenden Paragraphen durchsucht), aber dieser Typ schreibt für die Kunstkulumne im Guardian.

Daher meine Frage: Eine Grundschul-Schülerzeitung hat höhere Standarts wenn es um Kommentare geht. Welche Qualifikationen braucht es also heute noch, um Jones' Job zu bekommen? Warum braucht man nicht mehr Qualifikationen? Gibt es kein Organ, dass hier die Professionalität sichert? Man lässt auch keinen zweitklassigen Drogendealer als Kinderapotheker arbeiten, weil er was über Chemie weiß, warum lässt man solche Leute für die Literaturszene sprechen?

Gezeichnet,

Implord, der sein Literaturstudium nach einem Jahr abbrach

Musik, Sprache, Dummheit, Kritik, Literatur, Terry Pratchett
4 Antworten
Imbissbesitzer kann keine Kritik ab?

Hallo Community,
ich und 2 gute Freundinnen waren vor 3 Stunden im Imbiss beim Griechen und haben jeweils 1 Gyros Teller und 2 Gyros Pita gekauft. Alles schön und gut doch bis meine beste Freundin gegessen hat und im Fleisch mehr als 4 Knochenstücke vorhanden waren, war es für sie vorbei und fing an zu würgen. Der Appetit ist ihr vergangen. Sie ging dann zum Imbissbesitzer und hatte reklamiert, dass das Fleisch schlecht wäre und das dort einige Stücke vorhanden sind, die man keine Gäste so anbieten kann. Daraufhin war der Imbissbesitzer so sauer und hatte meine Beste Freundin angezickt, dass sie Froh sein soll das sie was gutes bekommen hat. Zudem sagte er noch:
Was erlauben sie sich so über meinen Imbissladen schlecht zu reden. Wenn es ihnen hier nicht gefällt, dann gehen sie gefälligst woanders essen.

Meine Freundin und wir waren einfach nur schockiert darüber, wie er mit seinem Verhalten mit ihr umgegangen ist. Daraufhin sind wir auf dem Besitzer los und haben ihn wütend kritisiert, wie er so mit seinen Gästen umgeht und was das verhalten soll. Irgendwann hat uns gereicht und dann sind wa unglücklich weg gewesen. Es ist schade, wenn man irgendwo hingeht und da passt was nicht und man fängt an zu kritisieren und die anderen können es nicht ab. Schade auch das keine anderen Gäste vorhanden waren, da 2 andere vorher schon weg waren, wo wir noch nicht zu ende gegessen haben.

Meine Frage lautet aber

Hat der Imbissbesitzer sich völlig daneben benommen und haben wir gut gehandelt ?
Wir haben uns überlegt, ob wir nicht das Gesundheitsamt informieren, da er uns so etwas angetan hat.

Was sagt ihr zu dieser Sache. Würde gerne paar Meinungen hören ?

Vielen Dank und einen schönen Tag noch !

essen, Gesundheit, Kritik, Gyros
11 Antworten
Warum kritisiert mich mein Freund und ist beleidigt?

Gestern auf dem Weg nach Hause, musste ich einen wichtigen Termin wahrnehmen und das Auto in der Werkstatt lassen, weshalb es nicht möglich gewesen ist, den Freund Heim zu fahren. Dabei fährt in der Nähe eine Straßenbahn. Nach nur 4 Stationen währe er bei sich zu Hause.

Er stieg aus und ging ohne was zu sagen, oder auf mich zu warten fort. 10 Minuten später waren die Angelegenheiten in der Werkstatt geklärt und ich suchte die U-Bahn Station auf. Da es sich um eine Endhaltestelle handelt, stand der Zug bereits vor Ort. Ich sah ihn von weiten in der Bahn sitzen und ging auf ihn zu. Dabei gestikulierte er Wild und sagte irgend etwas. Ich stieg ein, doch er redete kein Wort mit mir. Als er ausstieg sagte er mir noch, ich solle mich verpissen und war weg. Er war sauer das ich ihn nicht nach Hause gefahren habe.

Auch andere, ähnliche Situationen kommen häufig vor. 1-2 mal im Jahr fahre ich mit ihm in den Urlaub. Es ist, so traurig es klingt mein einziger Freund. Um einige Beispiele zu nennen: Er ist extrem sauer sobald ich den Urlaub um nur einen Tag verlängere. Bei längeren Fahrten über 900km schlafen wir Nachts im Auto. Morgens will er sofort los fahren, ist sauer und macht Ärger. Beleidigungen seinerseits fallen ebenfalls ab und zu.

Es sollte noch erwähnt werden das mein Freund seit mehreren Jahren arbeitslos ist, jedoch kein Arbeitslosengeld 2 bezieht sondern Taschengeld von seinen Eltern bekommt. Dementsprechend trage ich immer die alleinigen Kosten für Benzin und Hotel. Nur das Essen kauft er sich von seinem Geld. Auf den Urlaub möchte ich jedoch keinesfalls verzichten. Schließlich bin ich Berufstätig.

Noch zur Info: Wir sind befreundet und beide 29 Jahre alt.

Urlaub, Freundschaft, Freunde, Psychologie, Beleidigung, Kritik
10 Antworten
Liebeskummer ist zurückgekehrt?

Ich hatte sehr schlimmen Liebeskummer gegenüber einem Typen der vollkommen empathielos ist und mich immer kritisiert hat wenn ich ihm nicht perfekt genug war, aber ich habe ihn trotzdem wochenlang versucht zurückzugewinnen..Irgendwann als er wieder extrem böse war, habe ich erkannt das er ein kranker Narzisst ist und das ich mich nur ins Verderben stürze, wenn ich wieder mit ihm zusammen käme.. So habe ich den Kontakt mit ihm abgebrochen und war langsam aber sicher über ihn hinweg... Nun kommt das Problem:Am Anfang war ich ohne ihn endlich wieder glücklich und konnte frei atmen, aber dann hat mir nichts mehr Spaß gemacht und ich konnte nur noch an ihn denken. Ich hatte nicht einmal Liebeskummer, sondern eher nach ihm ein Verlangen wie nach einer Droge..Ich habe diesen Kick von dem Wechsel aus positiven und negativen Emotionen vermisst.. Also konnte ich mich nicht mehr zurückhalten und habe wieder Kontakt aufgenommen ohne irgendwelche Hintergedanken..Es lief eine Weile gut bis er mich wieder beleidigte und dann hatte ich plötzlich wieder das Verlangen nach einer Beziehung mit ihm.. Jetzt lässt es mich einfach nicht los eine Beziehung mit ihm zu wollen und ich habe sogar wieder richtigen intensiven Liebeskummer bekommen. Woran liegt das, obwohl ich weiß was für ein Idiot er ist(er ist sogar sehr judenverachtendend)?Und wieso habe ich nach so langer Zeit auf einmal wieder Liebeskummer?Was kann ich dagegen tun?

Liebe, Freundschaft, Liebeskummer, Gefühle, Beziehung, Selbstbewusstsein, Psychologie, Empathie, Ex, ex Freund, Kritik, Liebe und Beziehung, narzisst, on off
4 Antworten
Jeder kritisiert mich ständig, und ich weiss nicht wie ich dies völlig ignorieren soll?

Meine ganze Familie (inkl. Verwandte) kritisieren mich über alles und geben mir ständig "Ratschläge" auf was ich achten soll und dass ich meine Eltern gehorchen soll... Sei es aufgrund meinem Gewicht, soll ich zum Fitness oder da ich sehr temperamentvoll bin, soll ich meditieren etc etc. jeden Tag das gleiche.... Es ist wirklich ärgerlich und meine Gedanken sind so wirr, dass ich nicht richtig konzentrieren kann...
Nun geben meine Verwandte plötzlich meinem Vater die Schuld, dass ich mich mitten in der Diskussion zurückziehe... Dabei wollte ich meinen Eltern wirklich diesen Ärger ersparen, und dabei glaube ich meinen Vater sehr verletzt zu haben. Ich habe mich bei ihm indirekt entschuldigt, und mitgeteilt, dass nicht er in dieser Diskussion der Grund war, weshalb ich mich zurückzog... und der Verwandte habe ich natürlich direkt mitgeteilt, dass mein Rückzug nicht aufgrund meinem Vater geschah...

Auch wenn sich das alles bizarr anhört, weiss ich einfach nicht weiter.. Ich benötige dringend eure Hilfe, wo ich in schwierigen, durcheinander geratenen Situationen einen kühlen Kopf besitzen kann und zudem auf mein Ziel fokussieren kann. So dass niemand und nichts mehr mich aus der Bahn werfen kann.

Bitte keine Ratschläge wie ausziehen etc.

Familie, Diskussion, Konzentration, Psychologie, Emotionen, Kritik, Liebe und Beziehung, Streitigkeiten, streß zuhause, kritisieren, familiendrama, ratschlaege-und-tipps, ratschläge gesucht
6 Antworten
Diskussion mit Christen endet in Sackgasse? Wie reagieren? Wissenschaftliche Beweise?

Hallo GF Community,

nach einer langen Diskussion mit einem fundamentalen Christen fühle ich mich einerseits erleichtert alles gesagt zu haben, andererseits blieben dort noch viele Fragen offen.

Hier der Dialog:

Ich: Die Bibel mal kritisch zu hinterfragen und deren  Göttlichkeit auszublenden auch als Gläubiger geht das!!!
Dann hat man erst eine rationale Grundbasis.
Zu akzeptieren, dass die Bibel von Menschen geschrieben ist!

Er: Von Menschen geschrieben, denen Gott die Regeln diktierte :)

Ich: Hast du dafür Beweise.  NEIN

Die Naturwissenschaft hat das wenigstens , du hast NULL.

Er: Du hast auch keine Beweise ;)
Du hast THEORIEN

Ich: Nein auch Beweise

Er: Nein THEORIEN

Ich: Ich hab fossilienbefunde und du?
Ich hab Laborergebnisse und du?

Er: Ich habe einen unendlichen Gott dem alles möglich ist und dann gibt es da noch einen Gegenspieler :)

Ich: Du hast keinen Beweis dafür, dass die Bibel von einem Gott kommt.

Denn diese Annahme bleibt irrational. Unbeweisbar.
Du musst akzeptieren, dass alle Religionen alle Bücher menschengemacht ist und nicht von nem Gott kommt.

Er: Du hast keinen Beweis für den Wahrheitsgehalt deiner Fossile und Laborbefunde :)

Ich: Logik? Euer größter Feind ist die Logik. Und dann verfängt ihr euch in ausreden und schlingert euch immer daraus.

Er: Wir betrachten nur alles logisch unter dem Aspekt der Wahrheit :)

Ich: Euer Glauben basiert nicht auf Daten, Befunde und Fakten sondern auf Emotionen.

Er: Unser glauben bezieht sich auf Beziehung :)

Gespräch Ende

_____________________

Würde mich freuen, wenn auch wissenschaftliche Antworten geschrieben werden. Im Grunde ist jede konstruktive Antwort gerne gesehen. Aber Antworten wie: "die Wissenschaft beweist"garnichts, oder "du hast keine Ahnung von Gott" , sollten am besten unterlassen werden.

LG

Natur, Religion, Schule, Jesus, Kirche, Menschen, Diskussion, Wissenschaft, Biologie, Argumentation, Atheist, Bibel, Evolution, Fossilien, Glaube, Gott, Heilige Schrift, Kreationismus, Kritik, Logik, Philosophie, Theorie, fundamentalismus, Monotheismus, Philosophie und Gesellschaft
30 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Kritik

Kann mir jemand den Film ''The Boy" erklären?

3 Antworten

Hilfe bei einer Bewerbung als Servicekraft

4 Antworten

Aufklärung und Alternativen zu Weihnachten im Schuhkarton?

8 Antworten

Was heißt selbstreflexiv?

3 Antworten

"Agnes" Einleitungs-/Basissatz?

1 Antwort

Welche gesellschaftskritische Lieder würdet ihr mir empfehlen?

16 Antworten

kinder die ständig kritisiert werden...

15 Antworten

Kann Kritik positiv sein?

6 Antworten

Gesellschaftskritische Themen?

5 Antworten

Kritik - Neue und gute Antworten