Top Nutzer

Thema Meinung
  1. 25 P.
  2. 15 P.
  3. 10 P.
  4. 10 P.
Wie ist eure neutrale und ehrliche Meinung zu einer 2. Ausbildung?

Hey Leute,

ich werde es so kurz wie möglich halten und nur das wesentliche aufschreiben!

Ich bin männlich, 25 Jahre alt und habe letztes Jahr meine Ausbildung zum Kaufmann im Einzelhandel erfolgreich bestanden und abgeschlossen. Nach meiner Ausbildung, wollte ich quasi so richtig durchstarten und u.a. Berufserfahrungen sammeln aber leider hat sich das alles komplett anders ergeben und nicht so, wie ich mir das vorgestellt habe.

Die negativen Fakten hierzu:

  • nach meiner Ausbildung, wurde ich nicht von meinem Betrieb übernommen (hatte auch nachgefragt, aber die Gründe wurden mir nie so richtig gesagt),
  • eine Zeit lang (ca. 6 Monate) fand ich keine neue Arbeitsstelle im Einzelhandel (andauernd Absagen erhalten, obwohl meine gesamten Bewerbungsunterlagen samt Zeugnisse vollkommen korrekt bzw. sehr gut bis gut waren),
  • wenn ich eine neue Arbeitsstelle im Einzelhandel gefunden habe, hielt diese nur 3-4 Monate, sprich. es war nicht wirklich langfristig (überwiegend lag es an den "tollen" Mitarbeitern/Chefs bzw. an das "super" Arbeitsklima hust).

Mittlerweile bin ich an den Punkt angelangt, dass mir der Beruf des Kaufmanns im Einzelhandel überhaupt gar keinen Spaß mehr bereitet, ich mich mit dem Beruf nicht mehr identifizieren kann, der Beruf mir zu monoton geworden ist und ich gar keine Perspektiven mehr sehe.

Da ich noch jung und "kräftig" bin bzw. quasi mein ganzes Leben noch vor mir habe, dachte ich vielleicht an eine 2. Ausbildung in Richtung Büro, z.B. Bankkaufmann o.ä.! Die Gründe hierzu sind, dass mir die angegebenen Tätigkeiten gefallen (auch langfristig, da ich es u.a. "liebe", mit dem Computer zu arbeiten), ich durch den Beruf bessere Perspektiven und Möglichkeiten für meine Zukunft habe und Allgemein nur positives dadurch sehe.

Was haltet ihr denn nun von meinem "Plan" bzw. Vorgehen? Ich wäre euch sehr dankbar, wenn ihr ehrlich, neutral und sachlich bleiben würdet, vielen Dank!

GreetzZ | Ruffy2018 :-)

Beruf, Schule, Zukunft, Meinung, Perspektive, zweite-ausbildung, Ausbildung und Studium, Beruf und Büro
6 Antworten
Kann man links eingestellt und trotzdem gegen Flüchtlinge sein?

Hey Leute,

ich hab so ein kleines Problem. Ein Kumpel aus meiner Clique ist dafür bekannt, dass er sich für seine linke Einstellung einsetzt. Politisch ist er daraufhin auch sehr aktiv.

Dennoch musste ich gestern erfahren, dass er eine Sache mit den linken Parteien nicht teilt: Die Ansicht über die Flüchtlinge. Er ist dagegen, was das angeht, da er glaubt, der Kapitalismus ist daran schuld, dass diese Menschen hier herkommen. Traurig findet er es, dass das ganze Geld für die verschwendet wird obwohl man den eigenen Volk helfen könnte. Als Beispiel nannte er alleinerziehende Mütter und Väter, Obdachlose, Rentner, Menschen mit geringen Einkommen usw.

Vor allem ist er der Meinung, dass die deutschen ihre beruflichen Ziele nicht erreichen können, da man ihnen keine Chance gibt. Aber die Flüchtlinge würden mehr angeboten bekommen, das ihnen einiges abgenommen wird.

Aber auch ein bisschen hat er es auf die Religion bezogen, weil sie komplett ein anderes Bild von der Welt haben. Vor allem was Menschlichkeit und unterschiedliche Völer angeht.

Daraufhin gab es einen riesen Streit in der Clique. Alle behaupten, er sei ein Verräter und eine Schande für die linkseingestellten Gruppen. Er soll doch lieber der AfD oder NPD beitreten, da wäre er angeblich besser aufgehoben.

Ich habe mich neutral verhalten und gesagt, dass man nun mal nicht für alle Punkte von einer Partei zustimmen kann. Sonst wäre das zu einfach.

Die anderen daraufhin sagten aber: ,,Man kann nicht zu den Linken gehören und gegen Flüchtlinge sein! Das geht nicht, da das ein Wiederspruch ist!"

Nun meine Frage an Euch:

Kann man links eingestellt und dennoch gegen Flüchtlinge sein?

Ich meine linke Ansichten zeichnen sich doch anders aus, oder nicht?

Für eine schnelle Antwort wäre ich euch sehr dankbar.

Euer laime ;)

Ja 70%
Nein 23%
Vielleicht 5%
Politik, Flüchtlinge, Link, Meinung, politisch, Ansicht, meinungsumfrage
19 Antworten
[Umfrage] Änderung in der Drogenpolitik?

Sehr geehrte Befragungsteilnehmer,

bitte beantworten Sie die folgende Frage mit bedacht.

Welche Änderungen wünschen Sie sich in der aktuellen Drogenpolitik?

[Bitte versuchen Sie Ihre Antworten so gut wie möglich zu begründen, in der Anmerkung zur gestellten Antwort, wird diese weiter ausformuliert. Bzw.

  1. An der derzeitigen Drogenpolitik ist nichts auszusetzen.

Anmerkung: Keine oder kleinere Änderungen durchführen.

2 . Alle Drogen werden legalisiert.

Anmerkung: Frei verkäuflich ähnlich zu einer Artzneimittlen

3 . (Nur) Cannabis sollte Entkriminalisiert und unter gewissen angaben verkauft werden.

Anmerkung: Die derzeitige Gesetzgebung bleibt, bis auf Cannabis.

4 . Alle Drogen werden entkriminalisiert, Stoffgruppen werden unter gewissen Bedienungen an Konsumenten verkauft.

Anmerkung: Re-Regulierung von Drogen, med. Untersuchung von Konsumenten. Limitierte Abgabe von Substanzen.

5 . Alle Drogen einschließlich Nikotin und Alkohol sollten verboten werden.

Anmerkung. -

6 . Veto!

Anmerkung: Deine Aussage trifft überhaupt nicht zu anderen zu? Beschreibe deine Aussage hier.

Vielen Dank das Sie an dieser Umfrage teilgenommen haben.

Mit freundlichen Grüßen

Bromanow

(Nur) Cannabis sollte Entkriminalisiert und unter gewissen angabe 29%
Alle Drogen werden entkriminalisiert, Stoffgruppen werden (...) 20%
Alle Drogen werden legalisiert. 20%
Veto! 12%
An der derzeitigen Drogenpolitik ist nichts auszusetzen. 12%
Alle Drogen einschließlich Nikotin und Alkohol sollten verboten(. 4%
Prävention, Sucht, Drogen, Cannabis, Drogenpolitik, Meinung, psychoaktive Substanzen, Abstimmung, Umfrage
8 Antworten
So lassen oder ändern (Geschichte, eure Meinung)?

Ich schreibe im Moment eine Geschichte mit anthropomorphen Tieren. Die beiden Hauptfiguren sind ein Hundepärchen die glaube ich die sympathischsten Charaktere von mir überhaupt sind. Sie helfen Leuten in Not, geben Ratschläge, wollen keine Anerkennung für ihre guten Taten und verzeihen sogar Leuten die fies zu ihnen waren. So gesehen sind sie zu nett für diese Welt. Auf jeden Fall hatte ich dann eine Szene gemacht in denen sie beide zusammen gefesselt und entführt von einen Bösen sind. Sie sind mit Ketten eingewickelt wie ein Wrap, nur dass ihre Köpfe, Schultern und Füße herausgucken und sind an der Decke befestigt. Jetzt bin ich aber der Ansicht, dass ich die Szene vielleicht doch ändern sollte, da die beiden mir leid tun. Das hört sich jetzt seltsam an weil es nur Kreationen von mir sind, aber ich fühle generell mit allen mit. Und es geht um's Prinzip. Ich meine gut gefesselt zu sein ist jetzt nicht wirklich grausam und eine harte Bestrafung, aber sie haben es eigentlich nicht verdient und angenehm ist es bestimmt auch nicht so gefesselt zu sein. Ich meine gut, man soll ja das Publikum auch mit ihnen fühlen lassen, gerade wenn es sympathische Charaktere sind. Auch wenn ich die Szene wegmachen sollte, hab ich das Bild der Situation aber schon gezeichnet/skizziert. Was meint ihr?

PS: Wäre gut wenn Leute anworten würden die sich auch mit sowas gut auskennen.

So ungefähr würde das dann aussehen.

So lassen 100%
Ändern 0%
Geschichte, Charakter, Gefangenschaft, Meinung, Sympathie, Fiktion, fiktiver charakter, Gefesselt sein, Umfrage
2 Antworten
motivationsschreiben für eine Ausbildung?

hallo,

ich wollte mich für eine Ausbildung zur erzieherin bewerben. Es wäre nett, wenn ihr es korrigieren könntet. Ihr könnt auch die bewerbung auch bewerten. Danke im voraus!

Bewerbung um eine praxisintegrierte Ausbildung zur staatlich anerkannten Erzieherin

Sehr geehrte Damen und Herren,

Bei meiner Suche nach einer beruflichen Herausforderung fühlte ich mich durch Ihr Stellenangebot direkt angesprochen.Ihre Internetpräsenz und die Art wie Sie die Ausbildung darstellen, empfand ich als sehr ansprechend. Erlauben Sie mir daher, mich kurz vorzustellen.

Während meiner Schulzeit habe ich jüngere Mitschüler und Mitschülerinnen bei Ihren Hausaufgaben betreut und es bereitete mir sehr große Freude diese mit Tatkraft bei auftretenden Problemen zur Seite zu stehen und unterstützend zu einer Lösung zu verhelfen. Des Weiteren konnte ich erste Einblicke durch das Praktikum im Bereich Erziehung gewinnen. Dort entwickelte ich während der Kinderbetreuung die Fähigkeit, Verantwortung zu übernehmen und sowie mein Einfühlungsvermögen und Geduld weiter auszubauen. Dadurch , dass man mich in diesen drei Monaten in alle Tätigkeiten eines Erziehers mit einband, lernte ich zudem viel über den Umgang und die Entwicklungsprozesse von Kindern. Dies bestärkte mich in dem Entschluss meine berufliche Zukunft im sozialen Bereich zu suchen.

Zurzeit absolviere ich ein Praktikum in der Offenen Ganztagsschule und lerne den Beruf des Erziehers aus einer ganz anderen Sicht kennen. Dort werden nicht nur die Kindern betreut, sondern sie werden in Sprache, Bewegung, Gesundheit und in künstlerischer Fähigkeiten individuell gefördert. Zu meinen Aufgaben gehören die Kinder bei ihren Hausaufgaben zu unterstützen, Streitigkeiten zwischen Kindern zu schlichten und sie spielerisch zu entfalten. Die Tätigkeit erweist mir wiederum, dass die Zusammenarbeit mit Kindern mir nicht nur sehr gut liegt und mich mit Freude ausfüllt, sondern mich geradezu für den sozialen Bereich prädestiniert.

Verantwortungsbewusstsein, Zuverlässigkeit, Hilfsbereitschaft und Geduld sind nur einige der Fähigkeiten, die für diesen Beruf wichtig sind und die ich erfreulicherweise zu meinen Stärken zählen kann.

Einem Ausbildungsbeginn in ihrem Betrieb sehe ich mit großer Freude entgegen und stehe Ihnen dafür gerne ab dem 01.08.201 zur Verfügung. Über eine Einladung zu einem persönlichen Gespräch wäre ich sehr erfreut.

Mit freundlichen Grüßen

schlecht 100%
geht so 0%
gut 0%
deutsch, Tipps, Schule, Bewerbung, Ausbildung, Korrektur, Meinung, Job Arbeit, Motivationsschreiben, verbesserungsvorschläge, Ausbildung und Studium, Beruf und Büro
2 Antworten
Wieso fühle ich mich früher so leblos?

Von der 4. - Ende 6. Klasse war es einfach so, dass ich das Gefühl hatte was man vielleicht “Leere“ nennt oder dass man keine Gefühle hätte. Ich habe nicht einmal gelacht, dass was alle anderen lustig bezeichneten oder lustige Videos fand ich einfach langweilig oder dumm. Ich war ernst bei bestimmten Dingen und habe zu der Zeit aber auch viele neue Dinge gelernt. Ich hab viel Zeug mit Horror verbracht (heute immer noch häufig) und biologisches,etc,etc. Ich hatte mein ganzes Leben keine Freunde bis zur 7. Klasse etwa. Ich wurde auch sehr viel gemobbt, es ist immer noch etwas so ,hat sich aber sehr viel gelegt und habe oft die Klassen gewechselt durch schlechte Noten oder anderen Gründen. Ich konnte häufiger als heute nicht sehr viel schlafen, oder einfach garnicht. Ich habe fast eine ganze Woche mal nicht geschlafen und bis so natürlich dann auch auch zur schule ,bis ich merkte dass es auf der Straße nach Hause es nicht rund ging. Ich habe auch seeehr viel Musik gehört, dass es meinen Eltern störte bald dass ich überall wo wir unterwegs waren, Kopfhörer in den Ohren hatte.Ich hatte irgendwie keine Gefühle und fand alles ziemlich normal empfunden und hielt auch nicht viel davon wenn jemand traurig oder wütend war, waren für mich sowas wie 'natürliche Reaktion' und wusste auch nicht was man macht wenn jemand zum Beispiel weint, ist mir aber auch noch nie untergekommen und bei fremden Zeugs habe ich sowieso immer meine Finger aus dem Spiel, man merkte es nicht wenn ich da war oder nicht, da es gleich blieb alles wie zuvor und mich sehr unbemerkbar verhalten habe, unabsichtlich. Dieses efühl ging natürlich irgendwann we.Irgendwann hab ich eine Freundin gefunden, die aber dann später den schulabschluss erreicht hatte, wir habrn immer noch kontakt auch wenn es wenig ist und sie ist meine beste Freundin. Heute hab ich dann immer noch zwei Jungs kennengelernt in der Schule mit denen ich gut auskomme und die gleichen Interessen in etwa teilen. Ich kann mich heute kaum zurückhalten, wenn etwas lustiges geschieht was meinen Humor entspricht, ich hab gemerkt dass ich charaktereigenschaften habe und neue Meinungen entwickelt habe.ich weiß dass ich früher leer war, aber auch manchmal geweint. Allerdings war ich da etwas härter dran, heute weine ich ziemlich leicht bei sehr traurigen Dingen und werde emotional xD wenn ich mit mein Kumpel zusammen bin haben wir auch viel Spaß. Ich habe auch seit 5Jahren nun einen Partner und das macht mich sehr glücklich~ meine Noten sind sehr weit hochgegangen, überall 1,2,3 max. 4 in sehr wenigen Fächern. Ich bin von Hauptschüler zu Realschüler hochgestiegen. Heute frage ich mich, wie ich es damals hinbekommen habe ,ich vermittle meine Gefühle anders..an manchen stellen schon schlimmer aber eben nicht gleich. Ich dachte immer dass jeder sowas durchmacht, vorallem in dem Alter, bin mir aber jetzt wo ich darüber nachdenke bin ich mir nicht sicher.Was ist eure Meinung?

Liebe, Mobbing, Schule, Freundschaft, Alter, Gefühle, Pubertät, Psychologie, Charakter, Depression, Emotionen, leer, Liebe und Beziehung, Meinung
3 Antworten
Mag er mich oder bilde ich mir was ein (Junge)?

Es geht um einen Jungen aus meiner Klasse, ich weiß nicht was ich von seinem Verhalten halten soll. Es ist so, ich finde ihn schon ganz süß und nett und so, auch wenn er jetzt nicht der Junge ist den jeder toll findet , aber ich glaube ich habe mich in ihn verliebt, weiß jedoch nicht wie er das sieht. Klar könnt ihr mir jetzt nicht seine Gefühle vorhersagen aber, wenn ich ihn Mal darauf anspreche weiß ich halt wie meine Chancen eventuell stehen könnten. Also ich erzähl einfach Mal darauf los, Ende letztes Schuljahr waren wir auf Klassenfahrt und wir haben richtig viel miteinander gemacht und er war richtig süß zu mir und wir haben uns die ganze Zeit geärgert und so (zum Spaß natürlich). Das hat mich schon gewundert, weil wir sonst nicht so viel bis gar nichts miteinander zu tun hatten. Dann kamen gleich darauf die Sommerferien also kein Kontakt. In diesem Schuljahr sieht er die ganze Zeit zu mir auch wenn er was lustiges macht oder so auf jeden Fall seehhr oft. In einem Fach in dem wir eigentlich immer machen was wir wollen sitzen wir an einem Vierertisch mit einer Freundin und noch einem Typen zusammen und da verstehen wir uns eigentlich auch gut, da ist er aber manchmal schon gemein zu mir also wo ich dann nicht mehr denke es ist spaß oder so. Jedenfalls sind wir in unserem Klassenzimmer Mal so gesessen, dass wenn ich gerade aus schaute ich ihn direkt an sah und er mich auch (hoffe ihr versteht es) und er sah die ganze (!!) Zeit zu mir, diese Sitzordnung hatten wir aber nur einen Tag lang (Lehrerlaunen halt). Auch sonst machen mich Freundinnen immer darauf aufmerksam, dass er zu mir sieht. Schreiben tun wir aber nicht und andere Freundeskreise haben wir auch.

Ich weiß nicht was ich davon halten soll, meint ihr er mag mich. Ich kann mir keine Meinung daraus bilden. Und natürlich muss ich ihn früher oder später sowieso fragen.

Danke für eure Antworten :)

Liebe, Schule, Freundschaft, Schwarm, Junge, Psychologie, blickkontakt, Liebe und Beziehung, Meinung
4 Antworten
Eure Meinung zu meinem Gaming PC?

Hey Leute,

ich möchte von euch bitte offen und ehrlich wissen, wie ihr meinen Gaming PC findet, ebenso ob ihr diesen aufrüsten würdet und ob ihr Allgemein ein paar Verbesserungsvorschläge für mich habt. Ich nutze meinen Rechner hauptsächlich zum zocken (derzeit Fortnite), surfen und zum arbeiten, sprich. hier und da mal Bürokram erledigen ^^. Eine Sache noch: im Idle erreicht meine CPU max. 30 Grad und bei einer Last von 50% 45 Grad. Meine Grafikkarte erreicht im Idle 34 Grad und bei Volllast (100%) max. 81 Grad!

Nun folgen meine PC-Daten:

  • Mainboard: Gigabyte H97-HD3
  • Betriebssystem: Windows 10 Pro 64-Bit
  • Prozessor + Kühler: Intel Xeon E3 1231 v3 (Haswell) + Arctic Freezer 13 CO Tower Kühler
  • Grafikkarte: 2GB MSI GeForce GTX 760 Twin Frozr Gaming
  • RAM: 8GB DDR3 (im Dual-Chanel, sprich. sind 2x 4GB DDR3 RAM)
  • Netzteil: 530 Watt be quiet! Pure Power L8 CM Modular 80+ Bronze
  • Gehäuse: Phanteks Enthoo Pro M Tempered Glass Midi Tower (Kabelmanagement vorhanden)
  • Lüfter 1 (vorne, saugt kalte Luft rein): be Quiet! Silent Wings 2 120mm
  • Lüfter 2 (oben, saugt kalte Luft rein): Cooltek Silent Fan 140mm
  • Lüfter 3 (hinten, pustet warme Luft raus): be quiet! Pure Wings 2 92mm (dieser Lüfter wird jedoch demnächst durch ein be quiet! Pure Wings 2 140mm ersetzt!)
  • HDD Festplatte: Seagate Desktop 2TB Interne Festplatte (Nur Dateien wie Musik, Bilder, etc. drauf)
  • SSD: SanDisk 128GB (Windows und alle installierten Programme drauf)
  • Laufwerk: Standard CD/DVD-Laufwerk
  • Monitor: BenQ GL2450HM Full HD LED-Monitor

Ich hoffe, dass ich nichts vergessen habe! Ansonsten könnt ihr es mir ja als Kommentar schreiben. Vielen Dank im Voraus.

GreetzZ | Ruffy2018 :-)

PC, Computer, Technik, Gaming, Meinung, Technologie, Spiele und Gaming
10 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Meinung

wie lange dauert es 20 km mit dem fahrrad zu fahren?

15 Antworten

invisalign? Erfahrungen? Meinungen?

9 Antworten

Stellungnahme - Erörterung ; Unterschied?

4 Antworten

Hat jemand Erfahrung mit der Single-Agentur "C-Date"?

14 Antworten

Spielekonsole im Handgepäck oder in den Koffer? (Flug)

9 Antworten

was bedeutet "31er Freunde"?

6 Antworten

ist www.meinungsstudie.de seriös?

8 Antworten

"Ich mag dich.. sehr"

14 Antworten

Hotpants Po zeigen?

56 Antworten

Meinung - Neue und gute Antworten