Warum geben Erwachsene im Internet oft so falsche Zeichnungen für Kinder?

Wissen die Zeichner es nicht besser oder meinen sie, den Kindern kann man ja alles zumuten, weil sie sowieso alles wieder vergessen?

Ich kann mich noch an meine eigene Kindergartenzeit erinnern, wo eine Praktikantin uns den Jahreskreis falsch rum (also entgegen dem Uhrzeigersinn) beibrachte und dies von den anderen Kindergärtnerinnen auch angemerkt wurde. Aber sie korrigierte es damals nicht, sondern sagte einfach, dass es bei uns Kleinen doch egal sei. Bis heute trage ich dies Bild von damals falsch rum in mir drin - soviel nur zu dem Vorurteil, dass Kinder alles vergessen würden...

Die Bilder, über die ich mich heute z.B. aufrege, sind:

  • Marienkäfer mit nur 4 Beinen statt 6
  • Äpfel mit 4 Kernhausfächern statt mit 5
  • Lilien mit 5 Blütenblättern statt mit 6
  • Schneeflocken mit 8 Strahlen statt mit 6

Man lernt doch ziemlich schnell, dass sämtliche Insekten 8 Gliedmaßen haben (egal ob Flügel oder Beine), und dass Rosengewächse, zu denen die Äpfel gehören, immer 5 Blütenblätter oder Kernhausfächer haben, und dass Liliengewächse, zu denen auch Krokusse gehören, immer 6 Blütenblätter haben, und dass Kristalle, egal ob Schnee oder Salz, immer eine 6-er-Gestalt haben. Ich fände es wichtig, dass man den Kindern von Anfang an die richtigen Bilder mitgibt.

Bilder, Lernen, Kinder, Zeichnung, Schule, Mathematik, malen, zeichnen, Mathe, Erziehung, Pädagogik, Biologie, Kindergarten
10 Antworten