Was würdet ihr tun, wenn ihr 1 Million € im Lotto gewinnen würdet ?

...komplette Frage anzeigen

DAS ERGEBNIS BASIERT AUF 37 ABSTIMMUNGEN

was Anderes : 43%
Haus kaufen 18%
Geld investieren ( Aktien usw. ) 16%
Weltreise 8%
auswandern 8%
Schulden bezahlen 5%
Auto kaufen 0%

48 Antworten

was Anderes :

Nicht auswandern, denn nirgendwo ist es schöner, als in Deutschland.

Kein Haus kaufen, denn das hatte ich bereits und habe es verkauft. Wenn man zur Miete wohnt, ist das viel angenehmer, man braucht sich um nichts zu kümmern.

Auto kaufen. Ich habe ein Auto, das reicht mir.

Geld investieren (Aktien). Auch die habe ich reichlich :-)

Schulden bezahlen. Natürlich habe ich keine Schulden!

Weltreise. Never, wäre mir viel zu anstrengend.

Was anderes: Ich würde mindestens die Hälfte der Million spenden. Nicht an eine Organisation, sondern direkt an Menschen, die es nötig haben: http://www.heute.de/armut-erreicht-laut-bericht-von-sozialverbaenden-neuen-hoechststand-von-157-prozent-46674932.html 

Auch im reichen Deutschland gibt es noch sehr arme Menschen, die sich schämen, dem Steuerzahler auf der Tasche zu liegen und die sich mit sehr kleinem Einkommen so durchwurschteln. Sicher auch in meiner und in deiner Stadt. 

Diese Menschen aufzuspüren, ihnen finanziell unter die Arme zu greifen, ohne große Worte und ohne eine Gegenleistung zu erwarten, wäre mir ein großes Anliegen, wenn ich so viel Geld gewinnen würde. 

Die andere Hälfte des Geldes würde ich für meine Altersvorsorge einplanen.

hefezopf01 06.07.2017, 16:36

es ist doch immer wieder wunderbar ...

auf wirklich gute menschen zu treffen  ..

die mit beiden beinen in der wirklichkeit stehen ...

und niemals flunkern würden ^^

1
Sophiephilo 19.07.2017, 12:28
@hefezopf01

olàlà

seit 10. Mai dabei ..... und .....

unglücklicherweise noch keine einzige Frage beantwortet. Aber Antworten anderer Nutzer in den Dreck ziehen und deren Ehrlichkeit anzweifeln ist wohl dein Metier oder? Was suchst du hier bei gutefrage? Streit? Ich streite mich nicht mit Leuten, die selbst nichts auf die Beine stellen können und nur meckern: 

seit 10. Mai dabei ..... und glücklicherweise immer noch keinen einzigen dieser unsäglich blöden Bäbber !!!

@ hefezopf01

3
Sophiephilo 07.10.2017, 21:56

Lieben Dank für die hilfreichste Antwort :-)

0
was Anderes :

Ich würde exakt so weiterleben wie bisher, weil es mir an nichts fehlt. Aus Weltreisen oder Auswanderung mache ich mir nichts.

Das einzige: Ich würde ein kleines Häuschen kaufen & eine Halle, in der ich einige Mercedes W202 aus den 90ern sowie einen frühen W140 als 300SE am besten in Signalrot oder Taxifarbe aufhebe^^ 

Auch meinem Bruder würde ich ein Häuschen kaufen, damit er versorgt ist. 

was Anderes :

Hallo, 

ich habe schon lange den Traum einen eigenen Gnadenhof zu eröffnen. Und genau das würde ich mit dem Geld tun: Resthof kaufen und nach Wunsch entsprechend ausbauen und renovieren. Kranke Tiere aufnehmen, um ihnen ihr Gnadenbrot zu bieten und nach wie vor eine Pflegestelle sein. Dann aber nicht nur für Kaninchen, sondern für sämtliche Haus - und Nutztiere. 

Was übrig bleibt wird gespart. Schließlich muss man die Tiere und alles drum und dran auch finanzieren. 

Mit freundlichen Grüßen

VanyVeggie

kaltblueterin 06.07.2017, 20:31

Cool! Ich komm dann als Betriebsleitung zu dir, ehrenamtlich;-))

2
kaltblueterin 07.07.2017, 21:20
@VanyVeggie

Sagen wir so: ein Gnadenhof, der sich finanziell selbst trägt.

Für einen "echten" Gnadenhof bräuchte ich direkt die eine Million Euronen ;-)

0
Schulden bezahlen

...und dann die Eigentumswohnung verkaufen, ne moderne Hobbithöhle (möglichst mit wenigen Nachbarn) bauen und vom Rest ein vernünftiges Auto kaufen.

Na gut, nicht vom ganzen Rest, da dürften noch flauschige 300.000 übrig bleiben die angelegt werden. 50.000 bekommen meine Eltern damit sie sorglos das Rentenalter genießen können.

was Anderes :

Eine Millionen Materieklumpen sind nichts gegen ein bereits glückliches Leben.

Im Gegenteil - es kann sehr leicht passieren, dass man unglücklich wird. Die Wünsche eines Menschen können immer nur dann w i r k l i c h  e c h t erfüllt werden, wenn der Mensch hinsichtlich dessen sich auch engagiert und reinkniet. Ansonsten sind sie fad und lebensleer - nur reiner
Selbstzweck !

Und es gab schon viele Menschen, die im Lotto gewannen und sich später im Obdachlosenasyl wiederfanden. Was daran also beneidenswert sein sollte, bleibt das Geheimnis vieler Lottoträumer mit ihrem schlichtem Gemüt.

Aber komisch - genau diese Frage beschäftigte die Menschheit immer wieder. Und sie hat kurioserweise nichts an ihrem Reiz eingebüßt. Den meisten Menschen bedeutet schnöder Mammon einfach viel zu viel :-(




was Anderes :

Ich würde die Tafel unterstützen. Laut Angie gibt es keine Armut in Deutschland aber die gibt es.

Die Gesundheit meiner Familie kann ich nicht kaufen. Also würde ich weitermachen wie bisher.

Einen Teil anlegen aber nicht in Deutschland. Einen Urlaub vielleicht in der Karibik. Aber das wars

Torrnado 06.07.2017, 00:23

würdest Du mich dann mitnehmen ?  :)

4
wirbelwindx 06.07.2017, 00:27
@Torrnado

Du hast geschrieben ein Haus in Holland. Das ist nicht Jamaika

4
wirbelwindx 06.07.2017, 00:41
@Torrnado

Nun wenn dich meine Familie nicht stört. Die kann ich schlecht dalassen

4
Geld investieren ( Aktien usw. )

Ich habe auch ohne plötzlichem Geldsegen ein gutes Leben dass ich weiter führen würde. Zudem ist eine Million zwar nettes Vermögen aber auch noch lange nicht fantastisch reich.

Daher investieren und von Kapitalertrag einen kleinen Zusatzluxus leisten.

kevin1905 05.07.2017, 01:47

Allein von den Kapitalerträgen aus 1 Million € lässt sich ein durschnittliches Leben ohne Kapitalverzehr finanzieren.

1
theCapsicum 05.07.2017, 01:49
@kevin1905

2% Dividende sollte drin sein. Sind also 20.000 Euro oder 15.000 nach Steuer pro Jahr. 1.250 Euro mehr im Monat sind nur ein kleiner Luxus obendrauf.

1
kevin1905 05.07.2017, 01:57
@theCapsicum

Also 2% Dividende wären schon recht wenig. Auch 3 oder 4% sollten drin sein.

Und immer die ESt-Erklärung abgeben. Pers. Steuersatz sollte unter 25% liegen, also gibt es noch Geld vom Fiskus wieder.

1

Ganz klar, ich würde eine hohe Summe spenden. Damit es andere Menschen in anderen Ländern endlich auch mal besser haben.
Dann würde ich mir ein paar Wünsche erfüllen, die vielleicht insgesamt 100.000 € wären.
Dann würde ich ein Haus kaufen und dieses vermieten.
Den Rest würde ich sparen, Geld kann man immer brauchen. Und du?

Torrnado 05.07.2017, 02:20

ich würde nach Holland auswandern und mir da ein schönes kleines Haus kaufen. vielleicht n Hausboot oda so....mit viel Katzen  :)

1
Geld investieren ( Aktien usw. )

Ich würde einen Großteil des Geldes davon Sparen (Sparbuch). Mit dem Rest würde ich vielleicht einmal in Urlaub fahren.

was Anderes :

Würde meine Schwiegereltern ausquartieren und zwar am liebsten nach Novosibirsk (Syrien ginge zur Not auch)

Danach würde ich unser Haus umbauen, in div. Aktien investieren und meinem Mann einen Mercedes Pagode oder einen Gullwing spendieren.

Den Rest würde ich lassen, wie es ist. 

VanyVeggie 07.07.2017, 18:27

Sind sie so schlimm? ._.

1
kaltblueterin 07.07.2017, 19:01
@VanyVeggie

Noch schlimmer...

Das ist der blanke Hass, der mir tagtäglich entgegenschlägt. 

:-(

0
was Anderes :

so weiterleben wie bisher,nur öfters in urlaub fahren.meine freunde und bekannten unterstützen wenn es ihnen nicht so gut geht.haus und neues auto hab ich schon,was brauch ich mehr

Haus kaufen

Naja, zugegebenermaßen "Haus kaufen" triffts nicht ganz, ist aber am wenigsten weit entfernt...

Ich würde aus "Norrgart", dem "Dorf der verruckten von der Hütte" (interne Bezeichnung; Und ja, da steht wirklich "verruckt" ;) eine Art "Festungsstadt" bauen und die Keller derselben mit Met, Bier und Whisk(e)y befüllen.

P.S.: Zur Definition von "Norrgart": Es handelt sich dabei (zumindest noch ;) um eine mit primitiven Bretterkonstrukten eingezäunte Gartenecke (im Norden des Gartens, daher der Name ;) in der auch eine ziemlich grob konstruierte "Party- und Ausnüchterungshütte" steht. Falls der Upload funktioniert, ist an diese Antwort ein relativ aktuelles Foto angehängt...

Anmerkung: Es gab hier bereits einige Antworten, in denen die Rede von diversen "gemeinnützigen Zwecken" war, ob diese Leute das wirklich machen würden oder nicht kann ich unmöglich beurteilen, aber ich persönlich würde lügen, schriebe ich solcherlei (wobei ich auch für mich selbst nicht 100%ig ausschließen kann, ob ich einen wenn auch kleinen Anteil Bedürftigen zukommen ließe)...

 - (Geld, Umfrage, Meinung)
was Anderes :
  • Kuchen kaufen.
  • Noch mehr Kuchen kaufen.
  • Noch viel mehr Kuchen kaufen.
  • Zutaten kaufen, um Kuchen selbst zu backen.
  • Eine Weltreise wäre auch mal schön, sofern ich mir Zeit lassen kann.
  • Investieren auch, wenn ich eine österreichsche Band (EAV) zitieren darf: „Die Vermehrung uns'rer Währung ist der wahre Lebensgrund.“
  • Vielleicht einen Führerschein machen und ein Auto kaufen.

Ob ich einen Teil an irgendeine Organisation, einen Verein etc. spenden würde? 
Im Moment bezweifle ich es, wie es sein wird, wenn ich wirklich solch einen Gewinn habe, weiß ich jetzt noch nicht.

Hab ich eigentlich schon gesagt, dass ich mir Kuchen kaufen würde?

Ich würde meinen Kindern ein geldsorgenfreies Studium finanzieren und den Rest anlegen und investieren

Wenn ich hier so lese "eine Million ist doch heutzutage nichts, das Geld ist sofort weg" kann ich nur den Kopf schütteln.

Grob nachgerechnet: Über 60 Jahre verteilt kann man bequem netto von 1.388,88€ / Monat leben. Wenn man dann noch 2/3 des Geldes klug investiert, kann es nochmal eine Ecke mehr sein.

Und genau das würde ich machen: schlau aufteilen und sinnvoll das Geld nutzen.

Nicht gleich alles zum Fenster rausschmeißen, so unauffällig wie möglich leben, vielleicht das Haus modernisieren etc. neues Auto...

Geld investieren ( Aktien usw. )

Auf meine Anlagen aufteilen.

Vielleicht meiner Mum eine Freude machen. =)

Genau könnte ich das nicht beantworten. Ich denke, dass ich einiges davon spenden würde, mir ein Traumauto kaufe, etwas meinen Eltern abgeben werde und den Rest würde ich wohl erstmal weglegen. 

Eine Millionen ist keine Grundlage um dauerhaft im Wohlstand zu leben, es sei denn das man selber schon mehr als genug hat und das so werten kann, wie ein Kind einen Hauptgewinn bei einem Losverkäufer auf dem Rummelplatz.

Stelle Dir mal vor, dass Bill Gates eine Millionen gewinnen würde, er würde sich über den unerwarteten Reichtum freuen, aber nicht so wirklich.

Eine Millionen ist einfach zu wenig für heutige Zeiten und das Geld ist schneller weg, als Du es erwartest.

Stelle Dir mal einen Menschen vor, der zur Mittelschicht gehört und Beide arbeiten und vielleicht in einem "eigenem" Haus wohnen. Dann werden die wahrscheinlich mit Freunde ihre Darlehen sofort ablösen. Dann braucht man noch vielleicht ein neues Auto und auch ein zweites und man kauft dann auch keinen Gebrauchten. Genaugenommen muss die Hütte renoviert werden und eine neue Garderobe muss auch schon drin sein.

Es nimmt Ausmaße und sicher sagt heir Jeder, dass er wie gewohnt arbeiten gehen wird, doch wird er das nicht, denn wenn Du Deinen Kontostand siehst und dann den Betrag,, den Du durch ehrliche Arbeit einnimmst und wieviele Stunden Du dafür verwendest, dann gestaltest Du lieber Deine Freizeit.

Ein ehemaliger Kunde von meinen Eltern hat vor ca. 30 Jahre über eine Millionen DM im Lotto gewonnen. Er war Deutscher und seine Frau Italienerin, beide einfache Arbeiter mit zwei Kindern in einer kleinen Wohnung. Ich glaube, das es sogar 2,2 Mio. DM waren und das war damals ein sehr hoher Gewinn.

Er hat das nicht ausposaunt, doch schon bald wurde erzählt, dass ein Mann, der zwei Kinder hat und mit einer Italienerin verheiratet ist den Gewinn erzielt hat. Wir haben ihn darauf angesprochen und er hat es abgestritten.

Doch irgenwie war schon auffällig, dass er auf einmal einen neuen Golf fuhr und seine Frau einen Japaner bekommen hat. Die wohnten ja noch in ihrer kleinen Dreizimmerwohnung und gingen beide ihrer Arbeit nach.

Noch immer in der Wohnung wohnend hatte er dann auf einmal einen nicht gerade kleinen BMW und die Frau hat den Golf übernommen und dann hat er sich meinen Eltern anvertraut und die Gerüchte bestätigt.. Er hatte gewonnen!

Er hat solange in der Wohnung gwohnt, bis sein Haus fertitggestellt war und zwar in einer Wohngegend, da hat man sonst nur Fabrikanten und Ärzte als Nachbarn begrüßt. Beide haben selstverständlich ihre Job geschmissen und er hat sich selbständig gemacht und z.B. eine Videothek betrieben und war auch sonst geschäftlich unterwegs, doch recht erfolglos.

Pleite, Pleite, pleite und mit den letzen paar Tacken haben die noch das Haus umgebaut, damit sie einen Teil vermieten konnten und arbeiten wieder als Hilfsarbeiter.

Welfenfee 05.07.2017, 02:02

Ich selber würde meine Schulden begleichen, ob gerechtfertigt oder nicht und dann würde ich mir meine ganze Situation versuchen so zu verbessern, dass ich in Frieden leben kann. Ein Auto wäre toll, doch ein Gebrauchter würde es tun, weil ich eh keine großen Stecken fahren würde und ich da eher praktisch denke. Ich würde Hilfe organisieren können, damit der Garten schön wird, doch ganz bestimmt würden hier auch 'Brennesseln bleiben sollen. Urlaub brauchen Menschen, die hier dem Alltag entfliehen möchten, doch ich hätte eher ein zweites Zuhause mit besserem Wetter und Menschen mit einer anderen Mentalität, doch mit dem Kleingeld würde das nicht gehen. Einige in die Jahre gekommende Elektrogeräte würde ich vielleicht auch austauschen, doch ich mag die irgendwie und möchte das alte Zeug behalten.

Was wichtig für mich wäre ist, dass ich mir Jederzeti mein Notebook ersetzen kann oder auch das die Telefonie hier auf dem neuesten Stand ist.

Ich brauche eine Brille. Ich hätte gerne kleinere Dinge und neue Klamotten, doch sicherlich nur nützliche.

Schlimm ist es, dass ich dann wahrscheinlich immer Angst hätte, dass mal wieder Zeiten kommen, in denen ich über den Kauf einer Leggins nachdenke und trotzdem Lotto spiele.

Meine Mona (ein Papagei) würde einen Partner bekommen und eine tolle Voliere im Garten. Ich würde den Tierarzt bezahlen und nicht die Rechnungen abstottern und ich würde deren Außenstände begleichen, weil sie eben Tieren helfen und so oft auf unbezahlten Rechnungen sitzen bleiben und weil sie meinen Tieren auch mit nicht notwendigen Behandlungen geholfen haben und auch gerne und immer für mich und meine Tiere da waren..

Doch dann wäre Schluss mit Lustig und ich wollte nur einfach die Gewissheit mit erhalten, dass ich ohne rechnen zu müssen im Lidl nach Herzenlust einkaufen kann oder eben den HIT mit meinem Geld beglücke.

Ein paar Jahre ohne Sorgen und mit ein klein wenig Überfluss würde mri reichen und dann und wann mal helfen können, wenn man die Notwendigkeit sieht.

3
Ysosy 06.07.2017, 10:30

Eine Millionen ist einfach zu wenig für heutige Zeiten und das Geld ist schneller weg, als Du es erwartest.

Das wären für die nächsten 40 Jahre, Jeden Monat 2000 Euro. Das Existenzminimum liegt bei 1073,85 Euro. Wer nicht mal mit dem Doppelten zurecht kommt, macht definitiv etwas Falsch in seinem Leben.

0
Welfenfee 06.07.2017, 12:41
@Ysosy

Wenn Du so rechnest, dann mag Deine Aussage stimmen, doch sehr viele Menschen bewohnen gemietete Wohnungen und die möchten dann bestimmt ein eigenes Zuhause und wenn man über genug Geld verfügt und auch nicht so wirklich einen Bezug dazu hat, dann wird auch richtig geplant und nicht lange überlegt. Autos, Klamotten, Schmuck und dann noch Freunde und Verwandte, die die Hand aufhalten. Wenn vor einem Gewinn vielleicht ein Campingurlaub drin war und man wirklich gerne campt, dann gibt es ein Wohnmobil und natürlich in ausreichender Größe. Der Ballermann ist dann nicht mehr toll und man wechselt vielleicht nicht die Insel, doch den Touristenort. Und wenn Kinder da sind, die brauchen dann auch ein Smartphone, Computer, Klamotten und vielleicht ein Mofa. Die Ausgaben, um das Haus zu unterhalten, werden meistens unterschätzt und Kinder schwimmen doch gerne und so ein Pool im Garten oder ein kleine Schwimmbad ist doch nun nicht so wirklich ein Problem. 

Kaum ein Mensch würde sich selber nur 2.000,00 € jedem Monat von dem Konto nehmen, wenn es so viel erscheint.

0
Geld investieren ( Aktien usw. )

Ich würde das Geld gewinnbringend anlegen, sodass ich für mein Leben ausgesorgt habe, also von den Zinsen leben kann. 

Was möchtest Du wissen?