Hallo,

mit Kredit ist das nur schwer machbar, der muss schließlich auch abbezahlt werden.

Lege doch diese 800-900 Euro im Monat bei Seite und spare für die Anschaffung. Das würde keine 5 Jahre dauern, je nachdem was du für ein Pferd suchst gerade mal 1 Jahr. Hier gilt dennoch lieber Geduld und etwas mehr sparen, als hinter her dann zu wenig.

Ansonsten hättest du die monatlichen Kosten für ein Pferd drin. Bedenke aber das zu einem Pferd viel viel mehr Wissen gehört, als nur Reiten, denn das ist eher Nebensache. Weißt du über Gymnastizierung, Ernährung, artgerechte Haltung, Krankheiten, Umgang, Bodenarbeit uvm Bescheid? Das trägt alles zu einem gesunden Pferd bei und spart eine Menge Tierarztkosten.

Mit freundlichen Grüßen

VanyVeggie

...zur Antwort

Hallo,

konsequent das Futter hinstellen, dass es jetzt gibt und gar nicht erst anfangen den Hund zu verwöhnen und nach seine Nase zu tanzen. Er wird schon nicht vor einem vollen Napf verhungern.

Barfen bedeutet übrigens "biologisch artgerechte Rohfütterung", das heißt Fleisch, Innereien, Knochen und etwas Gemüse. Dazu braucht man keine Rezepte und nix Gekochtes. Informiere dich hier nochmal: https://www.drei-hunde-nacht.de/

Mit freundlichen Grüßen

VanyVeggie

...zur Antwort

Hallo,

wir barfen und beziehen das Fleisch aus unserem örtlichen Wildpark (Gehegeabschuss), bei einem Bio-Geflügel-Hof im nahen Umkreis und einer Bekannten (Fischzucht).

Mir ist es wichtig das die Tiere, die wir verfüttern ein gutes Leben hatten, da machen wir uns gerne die Mühe und den Aufwand.

Mit freundlichen Grüßen

VanyVeggie

...zur Antwort

Hallo,

Mash braucht ein Pferd nur kurz nach einer Bauch-Op, ansonsten ist es unnötig.

Heucobs braucht es nur, wenn es Zahnprobleme hat und nicht mehr richtig fressen kann.

Mineralfutter kann mit anderen Futterzusätzen mischen, spricht nix dagegen. Die Frage ist nur, ob diese Futterzusätze sinnvoll sind.

Mit freundlichen Grüßen

VanyVeggie

...zur Antwort

Hallo,

ganz großes Lob, dass du ihr Bestes im Sinne hast!

Wende dich an den Kaninchenschutz e.V. Dort hat man evtl eine Pflegestelle frei oder du vermittelst sie eigenhändig über dessen Forum.

Wichtig wäre nur, dass sie alle Impfungen (RHD, RHD2 und Myxomatose) hat.

Ich wünsche dir viel Erfolg bei der Vermittlung!

Mit freundlichen Grüßen

VanyVeggie

...zur Antwort

Hallo,

Pferde brauchen eigentlich keinen Steh - oder Ruhetag, solange sie gesund sind und bei höherer Beanspruchung (mehr als 2h richtiges Training) entsprechend Kraftfutter bekommen.

Du solltest allerdings deine Haltung optimieren, deinem Pferd zuliebe. &h Weidegang ist sehr wenig für so ein bewegungsfreudiges und soziales Tier. Pferde sollten immer in ihrer Herde stehen und sich frei bewegen dürfen. Am besten sucht man dazu einen Offenstall.

Mit freundlichen Grüßen

VanyVeggie

...zur Antwort

Hallo,

ich mags bunt - Schecken. Ich finde sie bildschön und sie sind dadurch immer irgendwie sehr einzigartig mit den Fleckenmuster. Schimmel, Füchse und co sind halt immer weiß oder rotbraun.

Besitzen tue ich einen Braunen, der damit trotzdem das schönste Pferd für mich ist.

Mit freundlichen Grüßen

VanyVeggie

...zur Antwort

Hallo,

generell habe ich nichts gegen viele Tiere, hatte selber in meinen "besten Zeiten" 27 Tiere und letztes Jahr noch 11 Tiere. Solange man allen Tieren gerecht werden kann und nicht überfordert ist, ist das in Ordnung. Einige Menschen in meinem Umkreis beschweren sich ja heute noch wegen meinem "Tierfaible".

Was allerdings nicht ganz in Ordnung ist: Raub - und Beutetiere unter einem Dach zu halten. Das Kaninchenzimmer abzusichern ist eine Sache. Die Tiere werden sich trotzdem wahrnehmen und für die Kaninchen kann das mit Todesangst verbunden sein. Das muss man vorher abklären.

Wenn man mit Katzen umzieht, dann schaut man nach einer Wohnung wo Katzen erlaubt sind. Kleintiere dürfen übrigens nicht verboten werden, daher muss man sie nicht mal erwähnen.

Mit freundlichen Grüßen

VanyVeggie

...zur Antwort

Hallo,

ich bin jetzt schon seit 10 Jahren Vegetarierin und möchte es einfach bleiben.

Bei unserem zukünftigen Hund, der dann gebarft wird, schaue ich aber woher das Fleisch kommt. Das beziehen wir überwiegend aus unserem örtlichen Wildpark (Gehegeabschuss) und einem Bio-Geflügel-Hof hier im Umkreis.

Mit freundlichen Grüßen

VanyVeggie

...zur Antwort

Hallo,

es gibt dazu keine richtige Anleitung, ob dein Pferd dir vertraut oder nicht hängt von deinem Pferd und dir ab. Vor allem an Situationen, die dem Pferd gefährlich erscheinen kann man herauslesen, ob es dir vertraut oder nicht.

Erreichen kann man das über Bodenarbeit und viel Spaziergänge. Dabei ist es wichtig, dass du deinem Pferd Sicherheit vermittelst und es respektierst.

Mit freundlichen Grüßen

VanyVeggie

...zur Antwort

Hallo,

wie HappyMe bereits schon richtig gesagt hat, die Jungtiere sind noch viel zu jung.

Lass die Geschlechter beim Tierarzt bestimmen und lasse sie ab der 10 Woche frühkastrieren. Wichtig: vor der 12 Woche, denn ab da tritt die Geschlechtsreife ein. Unten im Kommentar schreibst du, das 2 Jungen wegkommen, ich hoffe damit wartest du noch 4 Wochen, denn Kaninchenwelpen sollten bis zur 10 Woche bei der Mutter bleiben.

Informiere dich auf Kaninchenwiese.de über korrekte Vergesellschaftung.

Du hast ein Gehege, welches 14m² groß ist? Das wäre für 7 Kaninchen das Mindestmaß.

Mit freundlichen Grüßen

VanyVeggie

...zur Antwort

Hallo,

habe es lange versucht und mich 3 Jahre lang jährlich beworben, aber es hat nie geklappt (wollte im Tierbereich arbeiten).

Nun bin ich alternativ zur Heilerziehungspflege übergegangen. Ich werde in einem Wohnheim arbeiten, wo die Bewohner Haustiere halten dürfen und sie dabei unterstützen. Das ist für mich eine sehr schöne Alternative und ich bin vollkommen zufrieden damit.

Mit freundlichen Grüßen

VanyVeggie

...zur Antwort

Ich hatte dir doch eine Seite genannt auf der du dich informieren kannst- das ist ganz wichtig, übernimm bitte die Verantwortung wenn es schon zu unüberlegten Nachwuchs kommen musste! Da steht alles drin.

...zur Antwort

Wie du schon richtig geschrieben hast: "Wenn es morgen nicht besser wird, dann Tierarzt".

Was anderes kannst du nicht tun und wir können dir auch nicht sagen, was die Ursache ist.

Ich wünsche deiner Fellnase gute Besserung!

...zur Antwort

Hallo,

ich kann es eigentlich nicht oft genug raten: Ernährung umstellen. Und zwar auf hochwertiges Nassfutter (z.B Rinti) oder Barfen.

Die Ernährung beeinflusst die Gesundheit so sehr, das sämtliche Erkrankungen und Probleme, die Hunde häufig haben (auch Zecken und Flöhe) sich deutlich bessern, bis gar nicht mehr vorkommen. Die Immunabwehr ist stärker. Normalerweise kann der Körper Pilz und Milben selbst abwehren, wenn es zu Befall kommt, dann liegt meistens noch was anderes im Argen, was die Immunabwehr schwächt.

Wenn die Ursache behoben ist, dann wirkt auch die Behandlung erst richtig. So bekämpft ihr lediglich Symptome.

Ich wünsche eurem Hund gute Besserung!

Mit freundlichen Grüßen

VanyVeggie

...zur Antwort

Hallo,

Vertrauen aufbauen, das braucht Zeit.

Wenn eure Katze so empfindlich ist, dann nur noch im äussersten Notfall zum Tierarzt gehen und ansonsten den Tierarzt kommen lassen.

Und gewöhnt eure Katze ans Bürsten. Sie dafür jedes Mal zu sedieren/narkotisieren ist doch auf Dauer kein Zustand und mit hohen Risiken verbunden. Fangt mit einer weichen Babybürste an und bürstet das Fell vorsichtig durch. Verklebte Stellen, die ziepen lieber raus schneiden.

Gewöhnt sie daran Schritt für Schritt, mit viel positiver Verstärkung in Form von Leckerchen.

Mit freundlichen Grüßen

VanyVeggie

...zur Antwort

Hallo,

am Alter lag es nicht, da Kaninchen durchschnittlich 10-12 Jahre alt werden.

Warum das Kaninchen verstorben ist, kann keiner sagen. Dazu hätte man das tote Tier einschicken müssen.

Lebt das verbliebene Kaninchen noch? Wenn ja, dann solltet ihr euch um einen Artgenossen kümmern. Kaninchen sind nämlich sehr soziale Tiere und leiden alleine.

Mit freundlichen Grüßen

VanyVeggie

...zur Antwort