Lotto Wahrscheinlichkeit?

Hallo Leute, 

beim einschlafen habe ich mir gerade mal wieder den Kopf über alles mögliche zerbrochen und mir ist da ein Frage aufgekommen, die ich mit diesem fiktiven Beispiel erleutern möchte... 

Angenommen die Gewinnwahrscheinlichkeit beim Lotto auf den Jackpot ist 1 zu 100mio. 

Erik (hat noch nie einen Lottoschein gekauft) und sagt zu seinem Kumpel Lars ,,Ich werde heute Lotto spielen und mit meinem ersten Lottoschein den Jackpot gewinnen!".(Erik spielt ein Feld ohne Zusatzspiele). Lars sagt daraufhin ,,Das ist so gut wie unmöglich, die Wahrscheinlichkeit mit seinem ersten Lottoschein direkt den Jackpot zu gewinnen muss extrem unwahrscheinlich sein, da wirst du häufiger spielen müssen". Daraufhin Erik ,,Naja, die Wahrscheinlichkeit den Jackpot zu gewinnen wird nicht größer je öfter ich spiele, sie bleibt immer bei 1 zu 100mio, deswegen belasse ich es bei einem Versuch". Lars ,,Nein deine Chance den Jackpot zu gewinnen wird immer größer je öfter du spielst. Wenn du an 5 Ziehungen teilnimmst und ein Feld pro Ziehung spielst, dann hast du bei der 1. Ziehung eine Jackpot-Gewinnchance von 1/100mio und bei der 5. Ziehung eine Jackpot-Gewinnchance von 5/100mio, selbst wenn du bei der 5. Ziehung nur ein Feld spielst. 

Also wer hat Recht?

Ich meine es ist klar dass sich die Gewinnwahrscheinlichkeit mit mehr Versuchen erhöht, aber wie lässt sich diese mathematisch darstellen?

Angenommen jemand kauft sich 50mio Lottoscheine/Felder bei einer Ziehung, gewinnt aber nichts, dann kann man ja auch nicht sagen, dass seine Gewinnchance bei der nächsten Ziehung größer ist weil er ja so viele Versuche in der Ziehung davor hatte. 

Glücksspiel, Lotto, Wahrscheinlichkeit

Meistgelesene Fragen zum Thema Lotto