"Süchtig" nach Sportwetten. Schadensbegrenzung bei der Suchtberatung?

Ich hatte heute morgen eine sehr "konstruktive" Konservation mit meiner Mutter. Die behauptet nämlich das ich (16) spiel süchtig sei.

Und das alles nur weil ich gestern vergessen habe einen Tab zu schließen, sonst hätte die das nie erfahren...

Naja, wie dem auch sei. Sie möchte mich jetzt zur Suchtberatung schleppen. Was ich mir da anhören darf ist mir schon bewusst. Das wetten ist für mich ein Geschäft, Business. Ich habe mir klare Regeln gesetzt und erwirtschafte eigentlich jedes Wochenende gut plus. Klar, jedes Geschäft hat Ausgaben, bei der Fabrik sind es die Mitarbeiter, bei mir eben der verlorene Schein.

Ich spiele so professionell wie es mir eben möglich ist. Es gibt mir auch keinen Kick wenn ich am Wochenende die Scores sehe. Es ist einfach Business! Ich rechne, setze auf das wahrscheinlichste Ereignis und hoffe. Mehr kann ich nicht tun.

Ich habe auch nicht den Gedanken verlorenes Geld sofort zurück zu holen. Dank einem gute money management brauche ich das auch gar nicht.

Sie hat nur einen Account mit bisschen über 1200€ gesehen.

Von meinen anderen Accounts weiß sie gar nichts :D da ist nochmal ungefähr das doppelte aber verteilt drauf. Angefangen habe ich mit ca 1000-1500 vor einem Jahr im Sommer ca.

Ich frage mich wie ich mich dort verhalten soll. Ich könnte alles abstreiten, wäre aber meiner Meinung nach das klassischste Verhalten eines süchtigen. Ich könnte es teilweise einräumen, aber wiederum auf das Business, meine eigene Gesetze und meine Disziplin hinweisen.

Ich könnte es komplett einräumen, sagen ich höre auf, eine Therapie machen und trotzdem weiter spielen.

Was würdet ihr machen?

Leben, Verhalten, Sucht, Psychologie, Justiz, Sportwetten
5 Antworten
Was tun bei Glücksspielsucht (Sportwetten)?

Angefangen hat es bei der WM. Ich habe eine Werbung für einen Buchmacher im Fernsehen gesehen und wollte einfach mal mitspielen. Bei den ersten Wetten hab ich erstmal um die 80 € (Echtgeld ohne Bonus) verloren. Anstatt aufzuhören habe ich immer weiter gemacht und dann hatte ich Glück und war dann wieder im Plus. Anstatt aufzuhören ging es weiter bis das Geld wieder weg war. Dann hab ich angefangen mir bei Verwandten Geld zu leihen um wieder weiterspielen zu können. Mittlerweile konnte ich es zwar wieder zurückzahlen und bin dann dazu übergegangen meine Wettkonten eine Weile zu sperren. Nach der Hälfte der Zeit hat es mich wieder gepackt und ich hab bei einem neuen Buchmacher ein Konto eröffnet. Dort habe ich Plus gemacht und mir den Großteil des Gewinns ausbezahlt. Aber ich spüre das Verlangen weiterspielen und wieder Gewinne machen. In letzter Zeit ist Sportwetten zum einzigen Lebensinhalt bei mir geworden. Bis spät in die Nacht hocke ich am Rechner, weil ich noch irgendwelche Wetten am Laufen habe. Mein Privatleben verläuft nicht so toll und Sportwetten gibt mir da kurzzeitig einen Glückskick / Adrenalinkick. Mein Freund hat mich schon gewarnt, dass ich da aufpassen muss , es nicht zu übertreiben und nicht süchtig zu werden, aber ich glaube ich bin es schon.

Wo kann ich mir Hilfe holen bzw. was kann ich da tun?

Internet, Geld, Schulden, Sucht, Glücksspiel, pleite, Spielsucht, Sportwetten, zocken
4 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Sportwetten

Tipico: Kann ich Geld vom Casino auf den Sportwetten Account übertragen?

3 Antworten

Welcher lustige Kicktippnamen ist empfehlenswert?

2 Antworten

Tipico sportwette auszahlung in filalen

1 Antwort

Tipico Casino Guthaben blockiert

1 Antwort

Gibt es Tipico Gutscheine als Geschenk / Geburtstag? Wetten Sportwetten etc?

2 Antworten

Tipico Wettschein einlösen. Überall?

2 Antworten

Tipico-Auszahlung an Minderjährige?

8 Antworten

Kann man den Tipico-Wettschein in jeder Tipico-Filiale einlösen?

2 Antworten

Wie Tipico in der Türkei verwenden, Habe was von vpn fürs handy gehört um seinen standort auf ger zu wechseln ging aber iwie nicht. Jemand ne genaue Erklärung?

6 Antworten

Sportwetten - Neue und gute Antworten