Gefühl für Geld ist nicht mehr da (Sportwetten, Gefahr der Sucht)?

Ich bin 16 und spiele seit 2 1/2 Jahren, ich würde behaupten recht erfolgreich. Letztes Jahr habe ich eher nebenbei analysiert, berechnet, und getippt. Nichts desto trotz habe ich mein Geld fast verdreifacht, einfach indem ich mit System spiele. Ich tippe eigentlich nur O/U 1x2 oder doppelte Chance. Früher habe ich immer mit 50€-100€ getippt.

Heute spiele ich teilweise mit 300-500€ an. Ich bin dieses Jahr noch dick im Plus. Rein gegangen bin ich mit ca 3,5k und nun stehe ich kurz vor 10k-11k. Ohne neues Geld investiert zu haben. Meine Mutter weiß das ich spiele, aber nicht das ich solche Einsätze spiele.

Ich schicke immer einen volljährigen Kumpel in die Wettbüros. Da ich mit Bargeld spiele, habe ich das Geld in meinem Schließfach in der Bank. Ich sehe das Geld also. Trotzdem habe ich Beskitas - Galatasaray mit 1,5 auf 1x angespielt. Einen Einsatz den selbst ich nicht vertreten kann. Das war auch so meine letzte Wette 2018. Einfach als Jahresabschluss. Mir fiel aber auf wie das Gefühl für Geld verschwand. Vor diesen hohen Einsätzen waren 100€ für mich extrem viel, heute würde ich für 100€ Einsatz nicht mal losfahren. Ich bin immer noch der Meinung nicht süchtig zu sein. Ich spiele immernoch mein altbewährtes Moneymanagement, immer noch meine Systeme, immer noch meine Formeln, immer noch meine Wege. Es lief einfach 2018 alles bei mir, ich verdien mein Geld außerhalb der Sportwetten. Ich bin nicht Kriminell, ich weiß einfach nur worin ich zu investieren habe.

Ich war sogar mal bei der Suchtberatung (meine Mutter wollte das) die Frau dort war sehr nett im Umgang mit mir, natürlich konnte sie das nicht gut heißen aber sieh sah ein dass das was ich mache eher weniger mit einer Sucht, sondern eher einem Business gleicht. Ich lag meine Bilanzen dort alle offen, mir der Bitte meiner Mutter nichts über Geld zu sagen. Sie lobte meine Selbstbeherrschung, auch nach einem Loose keine Frust-Wette zu platzieren.

Wie bekomme ich das Gefühl für Geld wieder? Ich lebe schon recht minimalistisch, klar manchmal muss man sich einfach mal was gönnen, und wenns nur eine Woche Urlaub ist. Ich bin froh all das zu können, was für viele in unendlicher Ferne liegt. Ich bin einfach nur froh darüber das ich mein Business gefunden habe. Das ist meine Welt. Ich halte dieses "ach was sind schon 20€"-Gefühl in mir gerade aber für recht gefährlich. Nicht mal im Sinne von Wetten, sondern eher im Alltag. Gerade wenn ich dann später alleine wohne und vielleicht nicht mehr so viel habe.

Sport, Sucht, Psychologie, Sportwetten, Suchtberatung
5 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Sportwetten

Tipico: Kann ich Geld vom Casino auf den Sportwetten Account übertragen?

3 Antworten

deaktiviertes Tipico Konto, wie kann ich es wieder aktivieren?

2 Antworten

Welcher lustige Kicktippnamen ist empfehlenswert?

2 Antworten

Tipico sportwette auszahlung in filalen

1 Antwort

Tipico Casino Guthaben blockiert

1 Antwort

Hat jeman Erfahrungen mit Tippinsider.com?

3 Antworten

Gibt es Tipico Gutscheine als Geschenk / Geburtstag? Wetten Sportwetten etc?

2 Antworten

Tipico Wettschein einlösen. Überall?

2 Antworten

Tipico-Auszahlung an Minderjährige?

8 Antworten

Sportwetten - Neue und gute Antworten