Prostituierte lädt mich zu Ihrem Wohnort ein, wie damit umgehen?

Also seit kurzem kam eine neue Dame bei uns in der Nähe zu einem Club in meiner Nähe, Sie ist noch relativ jung und sieht bildhübsch aus, was Ich Ihr auch andauernd gesagt habe. Nun war Ich heute das zweite Mal bei Ihr zu Besuch und fand es relativ schön wie beim ersten Male. Wir haben uns sehr gut unterhalten und es lief sehr positiv aus. Sie erzählte mir, dass Sie Ihren Freund verlassen hat, weil er ein süchtiger Spieler war, mit dem Sie gemeinsam eine 2 jahre junge Tochter haben. Das Gespräch führten wir heute weiter und Sie hat mir Ihre Handynummer mitgeteilt, lädt mich zu Ihrem Wohnort ein, nach Spanien, woher Sie kommt. Ich bin eigentlich skeptisch bei solchen Fällen, andauernd sagte Sie mir, dass Sie mich sehr sympathisch findet und liebt. Sie braucht das Geld um Ihre Tochter zu ernähren. Ich konnte letzte Woche nicht schlafen, weil mir das ganze ständig durch den Kopf ging. Ihre Eltern wissen nichts davon, dass Sie sich in dieser Branche befindet, denn diese würden Sie nicht gut entgegenkommen in solch einer Fall. Sie hat mir Ihre Nummer mitgeteilt und will in Kontakt mit mir bleiben, da Ich Ihr dies vorgeschlagen habe und Sie dies akzeptiert hat.

Frage: Was meint Ihr, soll Ich noch weiterhin Kontakt mit Ihr haben oder einfach alles hinschmeißen und garnicht mehr reagieren bzw. Kontakt mit Ihr haben?

Mit freundlichen Grüßen

Freundschaft, Sex, Bordell, Liebe und Beziehung, prostituierte, Prostitution, Paysex, Sexarbeit
11 Antworten
Meine letzte Arbeitsstelle gibt keine Arbeitsbescheinigung raus, soll Ich denen mit Anwalt drohen?

Guten Abend,

für die Agentur für Arbeit benötige Ich von meiner letzten Arbeitsstelle einen Arbeitsbescheinigung, damit Ich ALG 1 ausgezahlt bekomme. Ich habe vor ca. 1-2 Monaten die Papiere per Einschreiben der Firma versandt, jedoch bisher keine Antwort. Die Agentur für Arbeit hat ebenso nach einem Monat später einen Erinnerungsbrief der Firma geschickt, ebenso ohne Erfolg. Laut Gesetz muss die Firma mir die Arbeitsbescheinigung rausgeben, ansonsten könnte denen mit Bußgeld drohen. Werde morgen zum letzten Male zur Agentur für Arbeit hinfahren und denen bitten, die Firma telefonisch zu kontaktieren und denen schildern, die Papiere zügig denen zu senden, eventuell könnte Ich es auch persönlich abholen lassen. Kurz bevor Ich dort gekündigt wurde, war Ich die letzten 2 Woche krankgeschrieben, die Firma hat gedacht, Ich hätte es extra gemacht, sodass Ich nicht krank bin obwohl Ich in Wirklichkeit an dem Tag krank war. Deshalb traue Ich mich nicht dorthin zu fahren, eventuell dass die mich voll labern werden oder gegebenenfalls die Papiere nicht raus geben werden.

Frage: Soll Ich der Firma mit Anwalt drohen, wenn diese die Papiere mir morgen nicht ausstellen und da Ich noch bei den Eltern lebe, bin Ich auch Rechtschutzversichert, wenn Ich mit denen zusammen lebe?

Mit freundlichen Grüßen

Arbeit, Recht, Anwalt, Arbeitsrecht, Arbeitgeber, Arbeitnehmer, Agentur für Arbeit, Arbeitsamt, rechtschutzversucherung
2 Antworten