Mir wurde vor 4 Tagen ein Weisheitszahn gezogen und ich habe immer noch Schmerzen. Ist das normal?

Hallo erstmal,

ich hatte am 15.1.2019 eine Zahn OP, mir wurde der linke obere Weisheitszahn gezogen, weil er drückte und auf die untere leere Stelle gebissen hat. Er musste raus. Die OP verlief anscheinend ohne Probleme zumindest wurde nicht viel geredet. 

Jetzt habe ich auf der Seite so ein leichtes Drücken was, je nachdem wie ich sitze, stärker oder schwächer wird. Das ist oft auch mit so kribbelnden leichten Schmerzen verbunden was auch ab und zu in einsekündiges stechendes Pochen übergeht. Dazu höre ich im Ohr auch, je nachdem wie ich mich bewege, ein Pochen, was aber nicht mit einem Schmerz verbunden ist, sondern einfach nur pocht. Es ist auszuhalten, es ist kein großer Schmerz aber es beunruhigt mich trotzdem sehr, da ich schonmal ganz schlechte Erfahrungen mit sowas gemacht habe. 

Dazu kommt noch der Druck, der verteilt sich teilweise bis in die Nase und sorgt für einen kleines Druckgefühl zwischen den Augen. 

Ich weiß einfach nicht, wie ich das einzuschätzen habe und hoffe hier kann mir irgendwer etwas dazu sagen, oder gar das das völlig normal ist. 

Vielleicht habe ich ja sogar Glück und ein Arzt sieht das hier durch Zufall, das wäre natürlich optimal und würde mir alles sehr weiter helfen. Entschuldigung  für meine Schreibweise, ich bin komplett durch den Wind deswegen.

Schmerzen, krank, Chirurgie, Augen, Angst, Zähne, Gesundheit und Medizin, Nase, OP, Operation, Sorgen, Weisheitszähne, Zahnarzt, Backenzähne, Kieferchirurg, Schmerztabletten, Weisheitszahnentfernung, Erfahrungen
4 Antworten
Hat man keine Chance auf eine zweite Ausbildung?

Mache gerade eine Ausbildung. Möchte aber nach meinem Abschluss nicht mehr in diesem Beruf weiterarbeiten. Hab Bewerbungen geschrieben habe mich woanders beworben für eine andere Ausbildung im nächsten Jahr... Dachte mir man kann ja ne zweite Ausbildung machen ist doch voll ok oder?? ... Dann bekam ich mal die Antwort (Absage), dass ich ne Ausbildung schon mache, es werden eher Schüler, die gerade ihren Abschluss haben bevorzugt also Berufseinsteiger.. Jetzt ist meine Hoffnung geplatzt da ich nun denke man hat also keine Chance auf eine zweite Ausbildung...deshalb schreibe ich keine Bewerbungen mehr... Was denkt ihr? Was könnte ich denn tun? Was würdet ihr machen..

Spaß, Arbeit, Beruf, Tipps, lernen, Schule, Hoffnung, Zukunft, Geld, Einrichtung, Leistung, Anforderungen, traurig, Schreiben, Vorstellung, Diskussion, Ausbildung, Berufswahl, Beziehung, Wechsel, Arbeitgeber, Arbeitnehmer, tipps-und-tricks, Schüler, Einladung, Abschluss, Thema, stellenangebote, Abend, Ausbilder, Ausbildungsplatz, auskennen, Azubi, Bericht, Berufsschule, Betrieb, Bewerber, Chance, Chancengleichheit, Chef, Chefin, danke, Finanzierung, Gerechtigkeit, Hilfsbereitschaft, hinzufügen, IHK, Jahre, Jedermann, Lehrer, Logik, Meinung, morgen, Nacht, Platz, Ratschlag, Risiko, Schulsystem, Suchend, Verzweiflung, Voraussetzungen, Vorstellungsgespräch, Ziele, Zweifel, Ansprechpartner, Zustimmung, 2 Ausbildung, Absage, ausbildungsstelle, Benachteiligung, Bereitschaft, berufenet, bevorzugen, eigene Erfahrungen, Lehrjahr, schade, Themenfindung, Themenwahl, Warum nur, Ausbilungswechsel, Ausbildung und Studium, Berufe Zukunft, Okay, anders, Erfahrungen, Weshalb, Meinungen und Diskussionen , Beruf und Büro, Fragen
8 Antworten
Kennt wer gute und vor allem aktive Seiten für Erfahrungsaustausch Diabetes Typ 4?

Google kennt viele Erfahrungsaustauschseiten für Typ 1 und 2, Typ 4 (Schwangerschaftsdiabetes/Gestationsdiabetes) dagegen kaum. Und die wenigen, die ich gefunden hatte, hatten den letzten Beitrag vor mehreren Jahren. Daher hier meine Frage, ob wer eine gute und vor allem aktive Seite kennt, über die man Erfahrungen austauschen und sich Anregungen holen kann.

Speziell interessiert mich, wie man die Ernährung in den Lebensalltag besser integrieren kann, vor allem, wenn die empfohlenen Lebensmittel nicht von dem Rest der Familie konsumiert werden (Vollkornbeilagen zum Beispiel).

Ich bin zwar bei einer Diabetesberatung, jedoch ist die nicht so besonders.

Erstens wird auf meine Lebenssituation überhaupt nicht eingegangen bzw. diese berücksichtigt, da heißt es nur „schauen Sie, wie Sie das hinbekommen!“ oder „da müssen Sie sich schon selbst informieren!“, wenn ich mehr als nach Standard-Alternativen frage - erst wenn ich nachbohre „Sie sind doch der Berater, haben Sie da wirklich keine weiteren Ideen?“ kommt mit großem Widerstand etwas.

Zweitens merke ich, wie die Vorurteilsschiene aktiv ist, auf Sprüche wie „kein anderer hat solche Probleme wie Sie!“ (wenn ich genauer hinterfrage und nicht alles dogmatisch adaptiere; es wird mir auch keine Antwort als „das ist halt die Empfehlung/so üblich“ gegeben) oder „hören Sie mit Ihren Ausreden auf!“ (bei 5h Arbeitszeit hat man nun mal keine zwei Pausen für Mahlzeiten) kann ich verzichten.

Drittens ist die Beratung sehr eingleisig nur auf Ernährung ausgerichtet, andere Faktoren - positive wie negative - werden überhaupt nicht berücksichtigt.

Viertens wurde mir mangels Ideen zur besseren Integration gesagt, ich solle doch mal im Web nach Informationen schauen - wie gesagt, ich finde leider nichts, wo man auf bestehende Aktivität schließen kann.

Kennt jemand gute und aktive Seiten?

Internet, Forum, Diabetes, Erfahrungsaustausch, Schwangerschaftsdiabetes, Gestationsdiabetes, Erfahrungen
1 Antwort
Was ist heute los mit uns?

Hallo Leute, ich mach es ganz kurz.

Meine Freundin und ich treffen uns immer bevor wir zur Arbeit gehen, alles normal. Heute aber ist den ganzen Tag etwas seltsames passiert. Sie hatte Schritte neben sich gehört und erschrak, diese Schritte hörte ich am anfang nicht. Irgendwann hörte ich auch Schritte und merkte dass sie etwas panisch wurde. Ich versuchte es nicht anmerken zu lassen und sie zu beruhigen, bis ich ein lautes klopfen direkt neben uns an Baum gehört habe. Sofort messer bereit, doch niemand da. Ich sagte dass wir jetzt unsere Blicke nur noch auf die richtung richten von wo die Töne kamen. Wir hörten es immer lauter, es reichte uns und wir sind dann gegangen. Auf dem Weg zur Arbeit sagte ich ihr dass sie so tun soll als ob nichts wäre, klappte gut bis zur Mittagspause bei ihr in der Praxis. Sie war ganz alleine und alles war abgeschlossen, plötzlich aktivierte sich der Desinfizier Sensor mehrmals und sie bekam Panik. Sie rufete mich an denn ich sagte ihr wenn sie sich schlecht fühlt soll sie mich einfach anrufen. Sie erzählte mir was passiert ist und ich wusste das etwas nicht stimmte denn ich hörte schon den ganzen Tag diese Schritte. Sie sagte dass wir uns nicht mehr an diesem Ort treffen sondern wo anders. Ihr fragt euch sicher wo wir uns treffen, das sag ich euch. Wir treffen uns immer an einer Kirche und sitzen da auf einer Bank in der Nähe, 6 Meter weiter ist ein Grab eines Mädchens das gewalttätig ermordet wurde (1500 oder so). Was jetzt? Wir haben es sicher nicht eingebildet da wir es gleichzeitig gehört haben. Falls es einen interessiert, wir sind Muslime und beten. Kommt mir nicht mit Geistern, ich will wissen ob wir die ersten sind die das erlebt haben und warum das so ist. Bitte ordentlich antworten

Schwachsinn, glaube nicht dran 80%
Das ist mir noch nie passiert 10%
Das passiert mir oft 10%
Islam, Kirche, Angst, Biologie, Liebe und Beziehung, Mystery, Erfahrungen
6 Antworten
Ist Windows 10 wirklich das schlechteste Betriebssystem, dass es gibt?

Nach ca. einem langen gefrusteten Jahr, wo ich auf meinem alten Rechner (der aber immer noch mit neueren mithalten kann) Windows 10 aufgespielt habe, habe ich mich gestern letztendlich dazu entschieden zu Windows 7 zu wechseln, da Windows 10 einfach zu viel Blödsinn angerichtet hat:

- Treiber haben meistens nach Updates nicht mehr funktioniert oder waren mit Problemen behaftet
- Das System ärgerte mich schon alleine wegen seiner Optik und unübersichtlichen Handhabe (vor allem in den PC-Einstellungen
- Das lächerliche Startmenü, das bestimmte Apps schwer zu löschen vermochte (mit Microsoft Produkten als Favorit-Einträge)
- die Tatsache, dass man immer von Microsoft „beobachtet“ wurde, ohne dass man dies bei der Installation ausschalten konnte.
- Sich die Updates sogar nach zehnmaligem deaktivieren immer wieder selbst aktivierten (Updates haben bei Windows noch nie was gebracht, außer Instabilität)
- Beim Hochfahren einfach mal zehn Neustarts pro Update gemacht wurden, was Zeit kostet
- Dass directX 12 reine Augenwischerei ist... meine Radeon RX460 funktioniert unter Windows 7 schneller als unter Windows 10
- Dass das (angeblich) schnelle Hochfahren auf Kosten des Arbeitsspeichers und der Systeminstabilität geht (bestimmte Funktionen wie der persönliche Hotspot funktionieren nicht richtig wenn die Schnellstart-Funktion aktiviert ist)
-Persönlicher Hotspot ging einst, nach einem Update ging es dann nur per CMD und nach dem darauffolgenden Update gar nicht mehr
u.v.m.

Somit ist für mich Windows 10 das schlimmste System überhaupt. Jetzt habe ich wieder Windows 7 drauf und alles funktioniert prima. Hoffentlich kann ich es auch nach 2020 nutzen.

Seid ihr zufrieden mit eurem System und wie es so läuft?

Computer, dreckssystem, Windows 10, Erfahrungen
7 Antworten
Plötzlich wieder vermehrt Herzstolpern - was tun?

Als allererstes: ich bin erst 18 und nicht übergewichtig, habe auch keine Diabetes oä. Nur eine Schilddrüsenunterfunktion gegen die ich aber schon seit kleinauf Tabletten nehme.

Habe schon einmal in der Vergangenheit öfters Herzstolpern gehabt und damals gesagt bekommen, dass ich mehr Sport machen soll und auch währenddessen mehr Elektrolyte zu mir genommen, im Endeffekt ist es dann wieder verschwunden. Leider ist es seit gestern, ganz plötzlich, wieder da. Alle zwei Stunden oder manchmal auch mehrere Male in der Stunde habe ich ein Herzstolpern, es ist wirklich unangenehm das zu spüren.

Leider habe ich in den letzten paar Monaten keinen Sport mehr getrieben und mir zusätzlich im November eine Sprunggelenkfraktur zugezogen weswegen Sport noch nicht wirklich in Frage kommt.

Ich weiß, dass in den meisten Fällen Herzstolpern ungefährlich ist aber ich denke jeder von euch der das schonmal hatte kann bestätigen dass das Gefühl extrem unangenehm und beunruhigend sein kann.

Ich habe am Montag auch einen Termin zur Blutabnahme also Ende nächster Woche werde ich vermutlich wissen ob ich z.b. Kalium Mangel oder ähnliches habe.

Momentan habe ich mir Pistazien gekauft (um einem evtl Kaliummangel entgegenzuwirken) und hoffe dass dies vllt etwas hilft.

Bis dahin wollte ich hier aber Mal in die Runde fragen, was euch so geraten wurde und vorallem was geholfen hat? Aber natürlich auch wann ihr damit zum Arzt gegangen seid oder gehen würdet.

Gesundheit, Angst, Herz, Erfahrungsberichte, Gesundheit und Medizin, kalium, Kaliummangel, Herzstolpern, Erfahrungen
4 Antworten
Schmerzen nach Sprunggelenkfraktur (Weber C) - wer kennt es?

Ich habe mir letztes Jahr im November eine schwere Sprunggelenkfraktur zugezogen (Weber C) und mir mussten folglich auch Platten, Schrauben und Drähte eingesetzt werden.

Inzwischen belaste ich wieder voll, natürlich kann ich noch nicht perfekt abrollen etc., bin auch noch jung (18).

Momentan Spritze ich mir nach Anweisung des Arztes noch immer Thrombosespritzen, mein Problem wird also nicht darin liegen.

Das Problem ist folgendes: ich habe immer Mal wieder Schmerzen in dem Gelenk unzwar nicht nur da wo Schraubenköpfe oder ähnliches sind. Es ist inzwischen einfach nurnoch nervig und ich möchte ehrlichgesagt wegen so etwas keine Schmerztabletten nehmen.

Nun meine Frage: bestimmt ist es schon einigen von euch ähnlich ergangen. Lässt dieser seltsame Schmerz nach sobald einige Zeit vergangen ist oder wird es nicht besser? Ich habe leider die Befürchtung, dass es sich zur Arthrose entwickeln könnte auch wenn mein Physiotherapeut zu mir meinte, ich sei zu jung dafür und da ich auch kein Übergewicht habe sei es sehr unwahrscheinlich.

Was habt ihr so getan um den Schmerz entgegen zu wirken oder was haben Ärzte euch gesagt?

Bevor jmd jz schreibt ich solle das mit meinem Arzt abklären: werde ich wenn es nicht besser wird. Ich bin hier einfach nur um Erfahrungen zu lesen.

Schmerzen, Erfahrungsberichte, Gesundheit und Medizin, Operation, Sprunggelenk, sprunggelenkfraktur, WEber C-Fraktur, Erfahrungen
2 Antworten
Längeren Aufenthalt in einer Klinik für psychische Erkrankungen?

Ich habe vorhin schon eine Frage gestellt auf die ich noch keine Antwort bekommen habe. Weshalb keiner auf meine Frage geantwortet aber andere mit dem selben Thema beantwortet werden weiß ich selbst nicht.

Bei meiner Frage geht es darum wie man länger als nur eine Woche in einer Klinik bleiben kann die eigentlich nur für Notfälle geeignet ist, da es sonst keine weitere Klinik gibt die für mich zuständig ist. Meine Schule hat mir geraten nochmal dort hinzufahren und mich nochmal dort einzuweisen, da ich die Konzentration für und in der Schule so gut wie vollständig verloren habe. Ich sitze in letzter Zeit nur noch hinten drin und bin in meiner eigenen Welt. Zu Hause halte ich es auch nicht mehr wirklich aus, seitdem meine Mutter wieder zu Hause ist. Sie hat mir heute morgen den Druck gemacht die Schule zu wechseln und meine Entscheidung nicht respektiert und akzeptiert. Ich habe immer wieder Gedanken über Selbstmord und Selbstverletzung, die ich aber nur meinem Psychotherapeuten, bei dem ich erstmal die Sprechstunden hinter mich bringen muss und der Schulsozialarbeiterin, die für mich zuständig ist erwähnen kann. Seit gestern verfolgen mich diese Gedanken fast die ganze Zeit. Meine Frage diesbezüglich lautet, wie kann man im PZN in Wiesloch länger als eine Woche bleiben ? Als ich zum ersten Mal dort war wurde ich 4 Tage dort behalten und konnte dann auch wieder gehen, da es mir dann besser ging. Eine weitere Sorge die mich begleitet ist die ob dann mein Platz an jemand anderen weitergegeben wird und wenn ich dann wieder draußen bin ob ich dann wieder diesen Platz bekommen könnte oder ob ich dann wieder auf die Warteliste kommen würde

Bitte es ist wirklich dringend

Vielen Dank im Voraus

Schule, Krankheit, Psychologie, Aufenthalt, Depression, Emotionen, Gesundheit und Medizin, Klinik, Psyche, Psychiatrie, Psychotherapie, verzweifelt, Verzweiflung, Psychotherapeut, pzn, Warteliste, Zi, zi mannheim, PZN-Wiesloch, Erfahrungen
8 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Erfahrungen

Lust auf Sexchat - Wo finde ich Leute dafür?

10 Antworten

Hat jemand Erfahrung mit dem Abnehmpulver Refigura?

25 Antworten

Knackigen Po! Wie lange dauert das?

6 Antworten

wer hat erfahrung mit Yokebe?

48 Antworten

Crazyslip

5 Antworten

MEINUNGEN ZU EINEM ONLINE-SHOP :-)

10 Antworten

wer hat Erfahrung mit LR Kosmetik gemacht oder arbeitet für diese Fa.

20 Antworten

Gibt es auch "Hilfsmittel" fürs Ornanieren für den Mann?

11 Antworten

Bargeldeinzahlung bei der Targobank?

2 Antworten

Erfahrungen - Neue und gute Antworten