Warum haben wir, bevor Affe und Mensch EINS war, uns auseinander gelebt?

Bevor ich ins Detail gehe, versuche ich wirklich so ernst rüber zu kommen wie es mir nur möglich ist, weil die meisten Leser gleich ein bisschen verschmäht reagieren bzw. meine Ansicht nicht ernst nehmen könnten. Apropos, ich würde mich als Laie und sehr stark Interessierter der Evolutionswissenschaften bezeichnen. Also kein inhaltliches Meisterwerk erwarten ;-)

Es heißt, die heutigen Affen und wir Menschen hatten einen gemeinsamen Vorfahren. Wir ergaben sozusagen eine Art. Doch irgendwann haben sich Gruppen (mehr oder weniger) am Fleischverzehr ausprobiert, weshalb diese sich hauptsächlich von Generation zu Generation verändert oder auch von den Artgenossen "auseinander" gelebt haben. Die heutigen Affen die uns am nächsten kommen fressen mit Gewissheit auch überwiegend Fleisch. Doch ich meine gelesen zu haben, dass viele andere Affenarten reine Pflanzenfresser sind. Ich frage mich was die Hauptursache dafür ist warum sich ein Teil der Vorfahren an Fleisch ausprobiert haben.

Vor einiger Zeit habe ich einmal (zum Ausprobieren) gekifft und einen heftigen Heißhunger gefühlt. Ich hab danach recherchiert und ein bisschen mehr herausgefunden. Meine Frage lautet, ob Drogen in Form von Pilzen im Spiel waren als ein Teil der Vorfahren angefangen hat sich von Fleisch zu ernähren bzw. Tiere zu jagen. Denn, bei so einem Heißhunger könnten die Vorfahren nicht mehr an Pflanzen oder Früchten interessiert sein, sondern angeregt von Fleisch.

Was meint ihr?

Leben, Natur, Tiere, Fleisch, Menschen, Gehirn, Biologie, Drogen, Affen, Evolution, Evolutionstheorie, Neurowissenschaft, Pilze, überleben, Vorfahren, Anpassung, Philosophie und Gesellschaft
13 Antworten
Falsche Erinnerung erkennen?

Woran erkenne ich eine von mir selbst eingeredet Erinnerung? Ich weiß genau dass ich mir eingeredet habe ich sei vergewaltigt worden. Das stimmt nicht. Aber es fühlt sich traumatisch und so detailgetreu an. Anders als andere Erinnerungen die eingeredet sind. Daher meine angst. Es fühlt sich so echt an ich erinnere mich aber genau dran wie ichs mir eingeredet habe. Ich werde wohl mehr dazugedichtet haben als bei den anderen oder? Und ja ich habe irgendwie Probleme. Ich suche Probleme und rede mir Dinge ein. Woran erkenne ich denn falsche Erinnerungen? Mein Therapeut meinte es stimmt nicht. Er kennt meinen papa länger als mich, der auch bei ihm in Therapie ist. Mein Papa ist gläubig, schon immer. Und ich bin das einzige Kind und er wollte mich. Er liebt Kinder über alles. Und mein Therapeut hat schon vergealtigungsopfer therapiert. Er merkt das auch schon am Händedruck. Ich versuche auch immer alles so hinzulegen dass es stimmt. Ich habe mir auch schon eingeredet, meine eltern hätten mich insekten gefüttert, da mein kopf wegen Tabletten kribbelt, dass ich Gott sei und mich erinnere etc aber keine Erinnerung war so xetailgenau. Woran liegt das? Ich weiß ja aber dass sie eingeredet ist. Nur warum ist diese so genau und unterscheidet sich von anderen? Nochmal, es ist nie passiert. Ich habe überlegt oh Gott was kann ich mir als nächstes einreden. Dann kam dieses Bild in meinen Kopf. Danach immer weitere. Aber ich wusste ja es war mein Zwang. Mein Papa hat das nie gemacht. Aber warum fühlt sie sich so echt an?

Freundschaft, Gehirn, Psychologie, Erinnerung, Gedächtnis, Liebe und Beziehung, Memories, Falsche Erinnerung
3 Antworten
Gehirn durch Instrument spielen vergrößern?

Ich habe vor einiger Zeit das Buch "Neustart im Kopf" von Norman Doidge gelesen, ich kann es jedem nur wärmstens ans Herz legen.

Es geht darum wie das Gehirn nicht wie lange Zeit angenommen statisch ist, sondern sich durch jede Tätigkeit und jeden Gedanken im Sekundentakt verändert, es ist plastisch.

Außerdem ist auch die Speicherung von Information nicht an einen Punkt fixiert sondern kann auch hin und her wandern. Das ist einer der Gründe warum Schlaganfallpatienten ihre verlorenen Fähigkeiten wiedererlernen können - weil sie verlorene Informationen in anderen Bereichen ihres Gehirns speichern lernen können.

Im Buch wurde auch eine Person mit einem asymetrischen Gehirn beschrieben. Die eine hälfte ihres Gehirns war ungewöhnlich hoch entwickelt, während die andere hälfte lernbehindert blöd war. Mithilfe von ihr eigenstkreiertem Training fürs Gehirn war es ihr möglich die behinderte hälfte auf ein höheres Niveau zu bringen.

Möglich ist das ganze dadurch, das bestimmte Aufgaben bestimmte Bereiche im Gehirn trainieren und das angesprochene Gehirnareal dadurch zum wachsen animiert wird, bzw. Neuronen mit einer Fettschicht ummantelt werden, welche die Informationsübertragung beschleunigt. Da diese Intensivierung nicht nur auf die eine Tätigkeit beschränkt ist weil Informationen nicht statisch gespeichert werden, müssten mehrere Fähigkeiten die in diesem Areal zuständig sind, verbessert werden.

Das ist auch einer der Gründe warum Achtsamkeitsmeditation die Konzentration erhöht, Selbstgewahrsein verbessert, Emotionskontrolle verstärkt, usw., obwohl man während der Meditation nichts anderes macht als seinen Atem zu beobachten.

Müsste dann nicht reintheoretisch auch bspw. das erlernen eines Instruments, bei dem beide Hemisphären angesprochen werden und somit der "Corpus Callosum" angeregt bzw. stimuliert wird, diesen zum wachsen bringen und mich nicht nur mit der Fähigkeit ein Instrument zu spielen ausstatten, sondern auch alle anderen Aufgaben bei denen eine gute Kommunikation beider Hemisphären benötigt wird verbessern?

Medizin, Menschen, Gehirn, Wissenschaft, Biologie, Psychologie, Gesundheit und Medizin, Neurobiologie, Neurologie, Philosophie, leistungsfaehigkeit
5 Antworten
Neurologische Schäden durch Hyperventilieren und anschließendes mehrmaliges Luftanhalten?

Gestern habe ich kurz hyperventiliert (Hatte das Gefühl zu wenig Luft zu bekommen). Mir wurde dann etwas schwindelig, da ja zu viel Sauerstoff im Blut ist und sich durch den ansteigenden ph Wert des Blutes ja dann die Gehirngefäße zusammenziehen.

Um dem entgegenzuwirken, habe ich dann mehrmals die Luft angehalten (ca. 5 mal hintereinander und jeweils ca. 2 - 3 Minuten) um so die Sauerstoffkonzentration zu lindern. Ich konnte beim ersten mal übrigens sehr lange die Luft anhalten im Vergleich zu den weiteren Versuchen. Und danach hatte ich den Rest des Tages so ein dumpfes Gefühl im Kopf und hab mich allgemein nicht gut gefühlt/emotionslos und es hält bis heute an.

Nun habe ich gelesen, dass bereits ab 2 Minuten Sauerstoffmangel die Gehirnzellen beginnen, abzusterben und sich so neurologische Schäden bilden.

Ich habe durch die Hyperventilation und das zusätzliche, mehrmalige Luftanhalten ja einen längeren, enormen Sauerstoffmangel in meinem Gehirn erzeugt von mehreren Minuten. Auch fühle ich mich nun kognitiv nicht mehr so leistungsfähig daher stellt sich mir die Frage:

Sind neurologische Schäden durch Hyperventilieren und anschließendes mehrmaliges Luftanhalten möglich?

Zu mir: 17 Jahre, Männlich

Mfg,

Hilfesucher2001

Gesundheit, Gehirn, Gesundheit und Medizin, Humanmedizin, Hyperventilieren, Hypoxie, langzeitfolgen, Sauerstoffmangel, Luft an halten
3 Antworten
Kann das Unterbewusstsein durch irgendwelche Räume oder Wohnungen an etwas erinnert werden?

Wenn jemand in irgendeinem Raum oder Wohnung schläft, kann die Form des Raumes oder der Wohnung das Unterbewusstsein an etwas erinnern? Ist sowas Möglich? Wie kommt das? Vielleicht sind im Unterbewusstsein auch alle frühere Leben abgespeichert, auf die nur das Unterbewusstsein Zugriff drauf hat.

Beispiel A:

  • Person A schläft in seiner kompletten Kindheit in einem L förmigen Kinderzimmer (von 1 - 18 Jhren)
  • Person A wohnt im Laufe des Lebens in 2 verschiedenen Wohnungen.
  • Person A zieht zum 3. mal um, also in eine L förmige Wohnung, das irgendwie an das L förmige Kinderzimmer aus der Kindheit erinnert.
  • Während Person A in so einer Wohnung schläft, träumt er/sie in Abständen von seiner/ihrer Kindheit, von Kindergarten, von der Schulzeit usw., da das Unterbewusstsein an diese Zeit erinnert wird.

Beispiel B:

  • Person B wird im Leben A geboren z.B. 1981
  • Person B wohnt von 2015 - 2020 in einer L förmigen Wohnung.
  • Person B stirbt 2020
  • viele Leben weiter, als Person B schon mehrmals gestorben und geboren wurde.
  • Person B wird wie in allen Leben vorher natürlich auch 1981 geboren und befindet sich nun im Leben Z,.
  • Als Baby schläft Person B tagsüber im Kinderwagen, das in einem L förmigen Wohnzimmer steht.
  • Während Person B täglich im Kinderwagen schläft, das im L förmigen Wohnzimmer steht, träumt es auch von verschiedenen Situationen (Zuhause, Arbeit usw.), das er/sie im Leben A in dem Zeitraum von 2015 - 2020 erlebt hat, da sein/ihr Unterbewusstsein genau an diese Wohnung erinnert wird.
  • Also ist das L förmige Wohnzimmer der L förmigen Wohnung irgendwie ähnlich.
  • Als Person B wieder in 2015 angekommen ist und in eine Wohnung umzieht, das eine L form hat.
  • in der Zeit von 2015 - 2020 bekommt Person B Deja vus, da er/sie genau diese Situationen als Baby mal geträumt hatte.

Beispiel C:

  • Person C hat eine Behinderung
  • Person C macht einem Förderlehrgang und/oder eine Ausbildung in einem Berufsbildungswerk.
  • Person C wohnt auch in einer Internatsgruppe.
  • Person C träumt in Abständen nachts von einer Werkstatt für behinderte Menschen, von dem er/ sie in Real noch nichts weiß.
  • Irgendwann nach der Zeit im BBW fängt Person C in einer WfbM an.
  • In Laufe der Zeit in der WfbM bekommt Person C Deja vus, da ihm/ihr einige Situationen bekannt vorkommen.
  • Person C fällt auch auf, das die Aufteilung der Räumlichkeiten in dem Abschnitt der WfbM dem Aufteilung der Räumlichkeiten in der Internatsgruppe ähnlich ist und Person C an die Zeit im BBW erinnert wird.
  • Also die Aufteilung der Räumlichkeiten in der Internatsgruppe hat das Unterbewusstsein an etwas erinnert, da etwas von der WfbM in Unterbewusstsein abgespeichert ist, obwohl Person C genau diese WfbM noch gar nicht kennt.

usw.

Träume, schlafen, Gehirn, Psychologie, Traumforschung, Unterbewußtsein, Deja vu
1 Antwort
Pubg oder Fortnite, ein Roman von Lackaroman?

Guten Tag Liebe Leser und Leserinnen!,

Meckert nicht wegen dem Grammatik und Rechschreipfelern (Ok, Spaß)

Meine Frage, seid ihr eher Fan von Realismus oder Einfachheit in Spielen?

Was unterscheidet Fortnite und Pubg?

„Wie wärs, wenn wir uns hier verstecken?“
fragte der kleine Tim, der zum ersten Mal Fortnite spielte, den älteren Maximilian.

„In Fortnite campt man nicht, was bist du für ein Loser?“

„Aber das ist doch taktisch!“

Später:

„Wo ist dein Aim Tim?“

„Komm wir greifen die an Tim!“

„Aus dem Hinterhalt?“

„Nein, vergiss nicht zu bauen“

Was sehen wir hier?
Tim wollte taktisch vorgehen, sich verstecken aus dem Hinterhalt angreifen, nicht zu viel aufsehen erregen, Fortnite ist vielleicht etwas taktisch aber sind wir ehrlich, Camper sind verhasst ,noobs ,Willst du was erreichen, trainiere dein Aim und Geschwindigkeit!

Es ist die Einfachheit, das „Hau Drauf“ was Fortnite großteils von Pubg unterscheidet,

Bei Pubg kann man Ruhig campen, aus dem Hinterhalt angreifen, ohne vom Durschnittsspieler als „HUUAANNSOHN“ bezeichnet zu werden, weil der Spieler es selber macht, das ist die Sache die Pubg für mich attraktiver macht, es ist einfach die Sache, dass man auch mit dem Köpfchen denken muss, gute Taktiken überlegen muss,
Natürlich braucht man auch hier Teflexe und guten Aim, aber es sind nicht mehr die einzigen Dinge, die entscheiden, wer gewinnt!

Ich mag Spiele, wo es Realismus, Kreativität, Köpfchen gibt

Ich empfehle sowas wie Rainbow Six Siege und sogar Minecraft, aber nein, nicht pvp, schon aber nicht mit Schwert und Bogen, sondern mit Block!
Ich mag Spiele, wo das Gehirn nun mal auch viel arbeiten muss.

Danke bis für das Lesen bis zu diesem Punkt, ich wünsche noch einen schönen Tag und höre gerne deine Meinung!!!

Ein Roman von Lackaroman

Gehirn, Minecraft, Casual, Meinung, PvP, Realismus, Roman, battle royale, rainbow6, Fortnite, PUBG
1 Antwort

Meistgelesene Fragen zum Thema Gehirn

Warum läuft gelbe Flüssigkeit aus der Nase?

8 Antworten

Überdosis Lorazepam

10 Antworten

Schmerzendes Ziehen in der rechten Gehirnhälfte

4 Antworten

Kann es beim Absetzen von Mirtazapin 7,5mg zu Entzugserscheinungen kommen?

3 Antworten

Kind (5 Jahre) schreibt in Spiegelschrift

12 Antworten

wie lange dauert es bis eine innere hirnblutung wieder geheilt ist?

5 Antworten

Unterschied zwischen Ginkobil und Tebonin ( Medikamente)

2 Antworten

Schwindel beim nach unten gucken

6 Antworten

was soll ich tun? ich kann nicht mehr klar denken

21 Antworten

Gehirn - Neue und gute Antworten