Was bedeutet es, wenn ein Mann volles Vertrauen in eine Frau hat, obwohl er weiß, dass sie ihn pausenlos kontrolliert und ihm das auch sagt?

Meine Kollegin hat einen Freund, den sie ständig kontrolliert. Seine Aktivitäten auf Instagram, seine Facebook Storys und Fotos, wer wo welche Kommentare unter den Fotos abgibt, bei wem er Herzchen postet und mit wem er unterwegs ist.

Sie spricht ihn auch öfter darauf an, macht das also nicht heimlich, und tut auch ihre Meinung darüber kund, was sie darüber denkt.

Wenn er bei anderen Frauen etwas zu innig interagiert, fragt sie ihn, ob er lieber mit denen seine Zeit verbringen möchte, sie würde dann ihre Zeit lieber mit jemand anders sinnvoll nutzen.

Dennoch hängt er sehr an ihr und vertraut ihr voll. Je mehr sie kontrolliert, desto abhänglicher wird er.

Egal, was sie ihm auftischt, er erklärt es ihr und macht reinen Tisch. Je mehr sie kontrolliert, desto offener wird er.

Die meisten Männer, die ich kenne, würden alleine, wenn sie wüssten, dass ihre Frau überall guckt und stöbert, einen Anfall bekommen und sich das verbitten. Bis hin zur Trennung.

Warum wird dieser Mann ihr gegenüber immer offener, statt sie abzuschießen? Oder gibt ihm die Kontrolle Sicherheit oder das Gefühl einer strengen beschützenden Mutter?

In sein Handy und seine Taschen guckt sie wohl nicht. Sie macht aber in seiner Gegenwart Facebook auf und sagt z.B. "was gefällt dir eigentlich an dem Foto von xy, dass Du da Herzchen drunter platzieren musst?"

Männer, Freundschaft, Facebook, Beziehung, Psychologie, Kontrolle, Liebe und Beziehung, Partnerschaft, Instagram
Vater will mich kontrollieren?

Hallo ich bin w/18 und werde in etwas weniger als in 3 Monaten 19.

Nach der Trennung meiner Eltern hat mein Vater das sorgerecht übernommen, zu dem Zeitpunkt war ich 7. Jedoch meinte meine Mutter mal zu mir das mein Vater schon lange vor meiner Geburt sagte "Wenn wir ein Mädchen bekommen, werde ich sie niemals raus lassen", ja er ist immernoch sehr streng.

Ob corona oder nicht, ich darf so oder so nicht zu meinem Freund und wir sind fast 8 Monate zusammen, alles läuft gut aber mein Vater steht ab und zu im Weg. Ich habe gestern mit meinem Freund etwas getrunken, ich vertrage leider nicht viel und hab etwas durcheinander geredet, mein Vater hat es bemerkt und nun meint er ich hätte hausarrest, gestern ist aber so viel passiert und ich muss mit meinem Freund sehen und darüber redet, es ist dringend.

Mein Vater meinte das wenn ich aus dem Haus gehe, ich es bereuen werde.. das einzige worum ich wirklich Angst habe, sind die von ihm erkauften Geschenke für mich, mein PC.. ps4.. usw.. er könnte vor Wut alles kaputt machen, damit hat er früher schon immer gedroht.

Meine Mutter sagt es wäre eine dumme Idee mich zu widersetzen und ich solle abwarten und damit ruhig umgehen, da mein Vater irgendwelche Probleme im Kopf hat.. aber ich kann nicht warten, ich will nicht.. es reicht.. ich bin es so satt wie 14 behandelt zu werden, bitte helft mir ich habe angst, soll ich einfach raus gehen heute? So viel anstellen kann er ja nicht ..ich übernachte schlimmstenfalls bei meiner Mutter

Wegen meinem Vater habe ich oft Angst und eventuell Depression, aber er nimmt es nie ernst und lacht mich aus und sagt mein Freund wäre daran schuld, mein Vater ist aber derjenige der mich um den Finger wickelt, es ist so als würde er durch mich sein leben noch mal neu leben wollen, für mich entscheiden wollen und was richtig und falsch ist.. usw

Familie, Freundschaft, Beziehung, Eltern, Psychologie, Depression, Kontrolle, Liebe und Beziehung
Ist meine Mutter im Recht, obwohl ich schon 21 Jahre alt bin?

Guten Abend,

Wir wissen alle, dass die aktuelle Situation draußen nicht einfach ist... aber darf sie mir trotzdem jetzt alles verbieten? Wir leben im selben Haushalt.

Ich wäre wahrscheinlich längst schon ausgezogen, wenn meine Mutter mir mein Privatstudium nicht finanzieren würde. Sie war schon immer etwas ‚extrem‘ und kontrolliert mich sehr gerne. Wenn ich nicht das mache, was sie will, muss sie aber immer über alle Grenzen stoßen.. oder hat sie etwa doch recht? Wahrscheinlich kann sie mich heimlich über mein Handy bewachen, schafft es immer wieder sich in meine Social Media Accounts einzuloggen und mein Laptop bleibt nie unberührt.. Passwörter werden andauernd gewechselt.. die Mikrofone, die sie bereits in der Wohnung versteckt hat, haben nicht gereicht. Aber ich kenne sie leider nicht anders...

Das sie meine Beziehung seit 2 Jahren mit einem Mädchen nicht akzeptiert und alles versucht, um diese kaputt zu bekommen (Sie würde ja angeblich mich nur manipulieren), schon lange kein Geheimnis mehr und die Familie von meiner Partnerin ist leider auch nicht besser (erzählen lügen über mich und über meine Partnerin).

Jetzt liegt natürlich alles an Corona ^^

Tausend Anrufe pro Minute wenn ich nicht zuhause bin, kein Wunder. Aber jetzt darf ich ja gar nichts mehr. Ich kann mich doch von meiner Freundin anstecken. Zu ihr nachhause darf ich nicht, zu mir nachhause natürlich auch nicht. Bloß auch nicht draußen, denn sonst hole ich mir eine Erkältung.. ich bin Sängerin und muss auf meine Stimme aufpassen. Da sie ja nicht weiß, was ich tue, darf ich ja nicht mal mehr lange raus gehen. Ich verstehe es ja irgendwo, aber das bedeutet doch nicht, dass sie mich jetzt einsperren darf, oder ? Und wenn ich für 10 Minuten nicht zuhause bin, ruft sie gleich die Eltern meiner Partnerin an!

Tut mir Leid für diesen Text, aber ich bin echt ratlos und verwirrt. Ich trage diese Situation schon echt lange mit mir rum und weiß nicht mehr, ob ich was falsch mache oder nicht. Ich bin 21 Jahre alt und meine Mutter meint, sie hätte das Recht mich zu kontrollieren. Sie kennt mich schon lange nicht mehr, aber denkt, ich wäre naiv und dumm und verantwortungslos.

Bitte teilt eure Meinungen..

Mutter, Kontrolle, Streit
VBB FahrCard Berlin noch aktiviert / fahren möglich?

Sehr geehrte Damen und Herren,

Ich bin seit dem 2. April mit meiner Ausbildung beendet. Bis dahin bin ich in Berlin kostenlos mit einer VBB FahrCard mit dazu gehörigem Schülerausweis 1 mit gültigem Stempel gefahren. Nun steht auf den Schülerausweis das dieser nur bis zum 02.04.21 gültig ist, mir ist bewusst das ich Offiziell nicht mehr mit der VBB FahrCard ohne gültigen Schülerausweis 1 fahren kann, jedoch steht auf der Elektronischen Fahrkarte das sie noch bis zum 03/24 Verwendbar ist. Ich würde mir gerne ab dem 01.05.2021 ein Erwachsenes Abo machen.

Ich wollte fragen ob meine VBB FahrCard von der Auszubildenden Zeit noch Aktiviert ist oder ob diese sofort nach Ausbildungsende deaktiviert ist, da ich bei der Beantragung damals mein Ausbildungsnachweis zugeschickt habe, denn wenn sie noch aktiviert wäre, könnte ich mit der FahrCard zur Überbrückung noch bis zum Ende des Monats fahren, jedoch nicht wirklich legal, da ich keinen gültigen Schülerausweis habe, nachdem ich nie in der Ausbildungszeit gefragt wurde.

Da ich leider nicht überprüfen kann ob sie noch Aktiviert ist, da z.B Busse aufgrund der derzeitigen Lage nicht Anbieten Elektronische Fahrkarten abzuscannen, wollte ich fragen ob sich diesbezüglich vielleicht sogar ein BVG / Deutsche Bahn experte auskennt und mich Informieren könnte :).

Mit freundlichen Gruß

PS: Problem ist das man für die Fahrkarte kein Geld zahlt, sondern kostenlos fährt und ich deswegen nicht sehen kann ob weiter abgebucht wurde etc.

Berlin, Recht, Deutsche Bahn, BVG, Kontrolle, Fahrausweis, Monatskarte, VBB
Erfahrungen gesucht: Wann kommt das Ergebnis meines Bluttests/Drogentests?

Hallo Wissende,

im Februar 2020 wurde ich mit meinem Golf 2 Bj 1983, tiefergelegt sonst Original mit H-Kennzeichen, von einem Mannschaftswagen der Polizei in der Berlin zur Verkehrskontrolle angehalten. Es gab keine Fahrauffälligkeiten und die Frage nach Alkohol- und Drogenkonsum verneinte ich und lehnte auch den freiwilligen (Betonung auf freiwillig) Schnelltest ab. Daraufhin wurde mir unterstellt, dass ich "ja etwas zu verbergen haben müsste" und wurde dann aufgefordert doch den Schnelltest in einem nahegelegen Busch durchzuführen. Ich blieb bei meiner Meinung und verwies darauf, dass jemanden die Ablehnung eines freiwilligen Tests nicht zur Last gelegt werden dürfte.

Nun sollte ich mit auf die Wache kommen und einen Bluttest machen. Ich fragte anschließend, welcher Umstand denn zu dem Verdacht führt, dass ich unter Alkohol- oder Drogeneinfluss stünde. Darauf wurde kurz erwidert "Ihre Augen wirken glasig." Nun gut anscheinend reichte dieser "Verdacht" dann aus eine Blutabnahme zu rechtfertigen und ich fuhr mit dem Mannschaftswagen zur Wache und verwies darauf, dass ich einen Bluttest ausdrücklich widerspreche. Auf dem Weg rief ich noch einen Anwalt an, aber der musste mir leider bestätigen, dass auch ein ausdrückliches Ablehnen eine Blutabnahme nicht verhindern könne. Meine Freundin fuhr mein Auto dann mit zur Wache und ich ließ den Bluttest über mich ergehen, wiederholte dass ich damit nicht Einverstanden bin und durfte dann gehen. Auch auf Nachfrage gab es kein Protokoll o.ä.

Bis heute (März 2021) habe ich keine Rückmeldung erhalten. Ist ein so langer Zeitraum normal? Passiert jetzt noch etwas? Hat hier jemand eine ähnliche Erfahrung gemacht? Was sollte ich jetzt tun, einfach vergessen oder nachfragen? Mir kommt die ganze Sache auf jeden Fall komisch vor. Bin für weiterführende Antworten sehr dankbar. Bitte keine Moralapostel. Danke!

Gruß

der Reisende

Polizei, Recht, drogenkontrolle, Drogentest, Kontrolle, Verkehrskontrolle, Bluttest

Meistgelesene Fragen zum Thema Kontrolle