Top Nutzer

Thema Sicherheit
  1. 5 P.
Wie viele Mailadressen, E-Mail öffentlich?

Liebe Community

ich habe eine Frage, die mir den Kopf zerbricht.

Also - Ich bin Schauspielerin und sehe dass immer mehr meiner Kollegen, eine E-Mail habe (z.B bei Instagram) welche öffentlich einsehbar ist um direkten Kontakt aufzunehmen. Ich habe eine Agentur, die Anfragen betreuen, überlege nun aber ob es ggf. doch sinnvoll ist, eine öffentliche E-Mail zu habe. Ich habe eine Webseite und kann kostenfrei uns schnell eine Weiterleitung einrichten (kontakt@name.com) => doch eine Online Mailbox durch den Anbieter mag ich nicht, da ich dann an den Anbieter gebunden bin. Ich habe aktuell 2 Mailadressen: 1 private von Icloud und eine Outlook, welche ich brauchte um Icloud zu erstellen 🙄 ... Die Icloud Adresse ist privat! da diese auch für paypal ...etc ist. Meine Agentin hat diese, was für mich in Ordnung ist. Die Outlook E-Mail habe ich bei Schauspielervideos angegeben und Instagram, einfach damit meine private Adresse nicht im Internet zu finden ist.

Nun meine eigentliche Frage : Lohnt es sich eine dritte Mailbox aufzumachen, auf welche nur Anfragen über meine Webseite kommen ? oder soll ich die E-Mails in meine jetzige Outlook weiterleiten lassen. Die Personen welche mich Anschreiben, würden meine Outlook E-Mail erst sehen, wenn ich antworten sollte. Somit wäre diese geschützt. Ich mach mir aber Gedanken, dass jemand die Adresse verwenden könnte, da meine ICloud damit verbunden ist. Ich weiß ich übertreibe ein wenig aber ich fühle mich leicht unwohl, wenn ich bei Kooperationsanfragen meine E-Mail nehme, welche auch mit ICloud verbunden ist. Was denkt Ihr, was die beste Option ist.

Eine andere Option ist, keine öffentliche E-Mail zu haben. Somit würde ich nur Leute anschreiben, welche ich vertraue. Nachteil - mich könnte keiner direkt erreichen und ich hab Angst etwas zu verpassen.

Ich bedanke mich für Eure Hilfe.

Liebe Grüße

Computer, Internet, Schauspieler, Sicherheit, E-Mail, IT, Technologie, Telekommunikation
5 Antworten
Baubehörde winkt illegale Baumaßnahmen durch und kümmert sich nicht darum dass die Nebenbestimmungen eingehalten werden?

Hallo, sind momentan etwas Ratlos,

Unsere Nachbarin hat gebaut, Baupläne waren nur für den sog. roten Punkt da, gebaut hat sie wie sie will und die Behörde hat alles nachträglich abgesegnet.

Dadurch sind gefährliche Situationen entstanden.

Ein Hang wurde an der Grenze 4,5 m abgegraben, dessen Stabilität ist völlig zerstört,

An unserer Grenze wurden in 50 cm Abstand Stele errichtet, 3m hoch, einer ist schon abgebrochen und hätte beinahe unseren Sohn erschlagen.

Die Behelfsmauer hat keine Absturzsicherung.

Der Wendeplatz der hinter unserem Haus errichtet wurde ist um 50 cm erhöht, das bedeutet die Abgase werden uns direkt ins Gesicht geblasen wenn wir uns außerhalb aufhalten.

Die Baubehörde hat uns zugesichert wenn wir nun keinen Widerspruch gegen den Parkplatz hinter unserem Haus einlegen (Der wurde nur möglich durch das illegale Abgraben des Berges, was vorher als "nicht zu Genehmigen ist" versichert wurde, nur ohne Genehmigung gemacht wird es dann durchgewunken), dann werden die Auflagen auch durchgesetzt.

Mittlerweile sind 3,5 Jahre rum, keine der Auflagen sind erfüllt,

Die Baubehörde hat wie zugesichert letztes Jahr eine Schlußabnahme gemacht und festgestellt, dass die Bauherrin keine der Auflagen in die Tat umgesetzt hat obwohl es um Sicherheitsrelevante Dinge ging.

Diese sind :

Anprallschutz an die Stele um ein Anstoßen zu verhindern

Berggefälle wieder in das Ursprüngliche Gefälle bringen

Eine Absturzsicherung anbringen, damit wir, die uns oberhalb aufhalten nicht 4m in die Tiefe stürzen

Die Mauer in Ordnung bringen, da mittlerweile ein Gutachten belegt, dass die Mauer nicht der Belastung auf Dauer stand hält.

letzte Antwort der Baubehörde, 2017, wir haben festgestellt, dass keine der Auflagen erfüllt wurden und sind mit der Bauherrin in Kontakt.

jetzt ist Ende 2018

Nun haben wir die obergeschaltete Behörde kontaktier und denen mitgeteilt, dass seit Jahren nichts geht,

bekommen die Antwort, wir sollen die Baubehörde anschreiben und denen sagen, was sie tun sollen, ja wissen denn die das nicht, was sie tun sollen wenn ihnen eine Bauherrin auf der Nase herumtanzt?

Was für Möglichkeiten haben wir noch?

Sicherheit, Behördenwillkür
2 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Sicherheit

Kennt ihr sichere und gute Pornoseiten?

9 Antworten

Kann man mit der IBAN überprüfen wer der Kontoinhaber ist?

9 Antworten

Was ist eine smime.p7s - Datei und wie kann ich sie öffnen?

3 Antworten

Kann man Gras beim Scannen vom Koffer am Flughafen sehen?

13 Antworten

Flughafen Kontrollen

8 Antworten

Ist es gefährlich meine Kontonummer und BLZ fremden zu verraten?

15 Antworten

Netflix Profil-Passwort?

2 Antworten

"Cash Show" seriös?

3 Antworten

Darf man Asthma Spray im Flugzeug im Handgepäck mitnehmen?

11 Antworten

Sicherheit - Neue und gute Antworten