Python fehler: "display mode not set"?

Hallo!

ich programmiere gerade mit PyGame ein Programm und kriege jedes mal beim code ausführen den Fehler:

Traceback (most recent call last):

 File "C:\Users\fragemaschiene\PycharmProjects\Drumkit\main.py", line 65, in <module>

  pygame.display.update()

pygame.error: Display mode not set

kann mir jemand sagen, wie ich den Fehler behebe?

danke im voraus :)

import  pygame
from sys import exit

pygame.init()
pygame.mixer.init()

step_2 = False
start_screen = True
middle = (25, 200)
red = (255, 0, 0)
green = (0, 255, 0)
blue = (0, 0, 255)
white = (255, 255, 255)
black = (0, 0, 0)
white_dark = (224, 224, 224)
screen = pygame.display.set_mode((800, 500))


def kick_sound():
    pygame.mixer.music.load("venv/kick_sound_1.wav")
    pygame.mixer.music.play()


while True:
    font = pygame.font.Font("venv/Fruit Squirting Sans free.ttf", 80)
    img = font.render("Welcome to DRUMKIT!", True, blue)
    screen.blit(img, (middle))

    font_2 = pygame.font.Font("venv/Fruit Squirting Sans free.ttf", 55)
    img_2 = font_2.render("press p!", True, white_dark)
    screen.blit(img_2, (280, 300))

    for event in pygame.event.get():
        if event.type == pygame.QUIT:
            pygame.quit()
            exit()

        if start_screen == True:
            if event.type == pygame.KEYDOWN:
                if event.key == pygame.K_p:
                    step_2 = True




    if step_2 == True:
        screen.fill(black)
        start_screen = False

        font_2 = pygame.font.Font("venv/Fruit Squirting Sans free.ttf", 55)
        img_2 = font_2.render("press w for the kick", True, white_dark)
        screen.blit(img_2, (130, 300))

        for event in pygame.event.get():
            if event.type == pygame.quit():
                pygame.quit()
                exit()

            if event.type == pygame.KEYDOWN:
                if event.key == pygame.K_w:
                    kick_sound()


    pygame.display.init()
    pygame.display.update()   <---------- HIER IST DER FEHLER

Computer, IT, Programmieren, Informatik, Python, Pygame, Pycharm
Wie löst man diese Java-Aufgabe?

Guten Tag liebe Gutefrage-Community,

ich verzweifle schon seit einiger Zeit wegen dieser Aufgabe, ich weiß einfach nicht, was ich zutun habe.

Mir wurde gesagt, dass ich einen sog. Dijsktra-Algorithmus verwenden kann, aber ich hab auch einfach keine Ahnung wie ich das mache.

Hoffentlich könnt ihr mit weiterhelfen:

#Wanderer Streckenberechnung

Ein Wanderer geht jedes Mal in seinem Urlaub eine Wanderstrecke mit mehren potentiellen Stops in Herbergen innerhalb von drei Tagen ab. Dabei möchte er natürlich die maximale Strecke die an einem Tag zurückgelegt werden muss möglichst gering halten, allerdings muss er auch dreimal anhalten um die Nacht in einer Herberge(STOP) zu verbringen.

Aufgabe: Schreibe für den Wanderer ein Programm, das aus einer beliebigen Anzahl Stops, sowie der Distanz zwischen den Stops, eine Route mit der kürzesten maximalen Strecke die an einem Tag zurückgelegt werden muss, berechnet.

Beispiel:

##INPUT:

STOPS: 8

DISTANZEN: 25,5,2,1,15,3,1,20,5

   

       25KM        5KM          2KM         1KM        15KM        3KM         1KM         20KM          5

ANFANG----->STOP_1----->STOP_2----->STOP_3----->STOP_4----->STOP_5----->STOP_6----->STOP_7----->STOP_8----->ENDE

##OUTPUT

Beste Route

Tag1: STOP1, STOP2, STOP3, STOP4 (33KM)

Tag2: STOP5, STOP6, STOP7 (19KM)

Tag3: STOP8, ENDE (25KM)

Mathe, IT, Programmieren, Java, Anwendungsentwicklung, Anwendungsentwickler
Fehler im Array. Neue Frage magischer Würfel?

Hallo zusammen

Ergänzung/Update:

Konnte den Fehler beheben, habe leider die if mit der while Funktion verwechselt und nun angepasst (wollte logischerweise eine Schleife und keinen einmaligen durchlauf, da ich ja jeweils 3 Felder zusammenrechnen möchte pro Variabel.

Aufgabe: magischer Würfel

Letztes Problem:

Das Programm läuft soweit nur hat es nun noch ein Arrayproblem und das anscheinend auf Zeile 58 was hier im Code die beiden while Funktionen für die Diagnoalen "Diagonaleobennachunten" & "Diagonaleuntennachoben " betrifft. Leider scheint auch hier die Logik irgendwie nicht aufzugehen. Kann jemand nachvollziehen wieso er beim 2D array aus dem vordefinierten Wertebereich 0-2 (3 Speicherwerte pro Dimension) die Meldung gibt das nun -1 und somit ein Wert ausserrhalb des Speicherplatzes vorhanden sein sollte?

Das Array Problem konnte nun ebenfalls gelöst werden (vor lauter Code Kontrolle nicht mehr berücksichtigt (Schande über mein Haupt ;P)

Falls jemand den Code auch Mal testen will hier der funktionierende magische Wüfel als Java Code:

--------------

import java.util.Scanner;

public class Main {

public static void main(String[] args) {

int [][] quadrat = new int[3][3];

Scanner keyScan = new Scanner(System.in);

// Quadrat einlesen

System.out.println("Bitte 9 Zahlen eingeben und mit Enter abschliessen");

for (int i=0; i<3; i++) {

for (int j=0; j<3; j++) {

quadrat[i][j] = keyScan.nextInt();

}

}

// TODO: Quadrat prüfen und die Variablen magisch und magischeZahl auf den richtigen Wert setzen. 

  int Zeile1 = 0;

int i = 0;

    for (int j=0; j<3; j++) {

      Zeile1 += quadrat[i][j];}

  int Zeile2 = 0;

i = 1;

    for (int j=0; j<3; j++) {

      Zeile2 += quadrat[i][j];}

  

  int Zeile3 = 0;

i = 2;

    for (int j=0; j<3; j++) {

      Zeile3 += quadrat[i][j];}

   

   

  int Spalte1 = 0;

int j = 0;

    for (i=0; i<3; i++) {

      Spalte1 += quadrat[i][j];}

  int Spalte2 = 0;

j = 1;

    for (i=0; i<3; i++) {

      Spalte2 += quadrat[i][j];}

  int Spalte3 = 0;

j = 2;

    for (i=0; i<3; i++) {

      Spalte3 += quadrat[i][j];}

  int Diagonaleuntennachoben = 0;

  i = 2;

  j = 0;

  int count = 0;

    while (count<3) {

    Diagonaleuntennachoben += quadrat[i][j];

    i--;

    j++;

    count++;

    }

    int Diagonaleobennachunten = 0;

  i = 0;

  j = 0;

  count = 0;

   while (count<3) {

    Diagonaleobennachunten += quadrat[i][j];

    i++;

    j++;

     count++;

   }

  int magischeZahl = Zeile1;

 

// Ausgabe des Ergebnisses

if (Zeile1 == Zeile2 && Zeile1 == Zeile3 && Zeile1 == Spalte1 && Zeile1 == Spalte2 && Zeile1 == Spalte3 && Zeile1 == Diagonaleobennachunten && Zeile1 == Diagonaleuntennachoben) {

System.out.println("Magisch: "+magischeZahl);}

else {

System.out.println("Nicht magisch");}

keyScan.close();

}

}

--------------

LG

Alex

Fehler im Array. Neue Frage magischer Würfel?
IT, Programmieren, Java

Meistgelesene Fragen zum Thema IT