Linux sinnvoll fuer Textverarbeitung, etc.?

Hallo zusammen,

ich bin gerade am ueberlegen, ob ich von Win10 zu Linux Mint wechseln soll.
Ich benutze den Computer eigtl. nur zum Internet Surfen sowie fuer Office Programme (Word, excel).

Fuers Internet Surfen sehe ich bei Linux keinerlei Nachteile.
Meine Bedenken sind eher bei der Textverarbeitung und Tabellenkalkulation. Ich habe sehr viele word Dokumente (glaube .docx), an denen ich auch in Zukunft weiterarbeiten werde.
Soll ich die alle in ODF (.odt) Dokumente umwandeln, um sie dann in Zukunft mit Libre Office weiterbearbeiten zu koennen? Und dann wenn ich jemandem ein Dokument schicken will wieder zurueck umwandeln in .docx, damit der Empfaenger etwas damit anfangen kann? Auch die Frage, ob ich selbst die .odt Dokumente auch in ferner zukunft problemlos werde oeffnen und bearbeiten koennen, oder ob Gefahr besteht, dass .odt nicht mehr unterstuetzt wird und man nicht mehr an seine Inhalte rankommt.

Bzgl. des Erlernens der Textverarbeitung in z.B. LibreOffice habe ich weniger Bedenken (duerfte aehnlich wie word funktionieren), aber ob ich mir Stress und Probleme wegen des unterschiedlichen Dateisystems einhandle, ueberblicke ich nicht ganz.

Ich bin nicht sonderlich computer begabt und moechte es einfach und simpel haben, wenn ich von jemandem ein word oder excel Dokument geschickt bekomme und dieses bearbeiten moechte.

Was denkt ihr, ist ein Wechsel fuer meine Anwendungsfaelle sinnvoll oder eher nicht?

Danke!

Computer, Betriebssystem, Technik, Linux, Microsoft Office, Ubuntu, Linux Mint, Technologie, Textverarbeitung, Operating System, Windows 10
Welches Linux unterstützt die Druckerinstallation am besten?

Hallo.

Ich nutze z.Z. noch das veraltete Mint 18.3, habe hier auch schon nach anderen Distros für Anfänger gefragt. Ich denke heute, diese Frage hätte ich mir schenken können, denn ich will mit Linux lediglich surfen, mailen und wenn eben möglich, ohne Konsole auskommen. Denn gerade Laien wie ich suchen sich im Netz irgendwelche Befehle zusammen und kopieren sie blind hinein, ohne sich einer möglichen Konsequenz wirklich bewusst zu sein. Hauptsache, die Scaneinheit des Druckers kommt endlich ans laufen.

Doch leider sind Hinweise auf Cups für mich nicht ausreichend, oder andere Hilfen, Antworten und Links liegen mir ausnahmslos fragmentarisch vor. Ich kann aus all den Einzelteilen kein Ganzes erstellen, soviel Mühe sich die Profis auch geben. Denn letztendlich, und sorry für die Offenheit, fällt es Jenen schwer, sich auf absolute Laien fachlich downzugraden, setzen viel zu viel voraus. Und dennoch möchte ich bei Linux bleiben.

Es gibt 3 Möglichkeiten. Jemand von euch erklärt sich bereit, nach dem ich mich endlich mal für eine Distro entschieden habe, mich Schrittweise durch die Installation zu führen. Oder mir wird ein Link präsentiert, der wirklich bei Adam und Eva anfängt, also von Beginn an bis zum Ende, oder wenn ihr mir erklärt, was Cups kann und was nicht, bzw. benötigt. Ob dieses Programm Beispielsweise die Treiber selbst vom Hersteller holt, wie es kürzlich Windows 10 getan hat, als es meinen Brother DCP 7065 DN ohne viel TamTam selbstständig integriert hat, oder ob ich sie selbst downloaden muss, den Treiber (Zip-Datei) auf der Festplatte ablege und Cups alles weitere erledigt, incl. entpacken und installieren. Wenn ihr Letzteres bejaht, werde ich es natürlich selbst versuchen.

Computer, Technik, Linux, Technologie
Linux dkms-modul-installation: fatal error: linux/pci-aspm.h: Datei oder Verzeichnis nicht gefunden?

Ich versuche ein selbst gebautes Kernel-Module zu installieren:

$ dpkg -i r8168-dkms.deb
[...]
Building initial module for 5.4.0-1036-raspi
Error! Bad return status for module build on kernel: 5.4.0-1036-raspi (aarch64)
Consult /var/lib/dkms/r8168/8.045.08/build/make.log for more information.
dpkg: Fehler beim Bearbeiten des Paketes r8168-dkms (--install):
 »installiertes r8168-dkms-Skript des Paketes post-installation«-Unterprozess gab den Fehlerwert 10 zurück
Fehler traten auf beim Bearbeiten von:
 r8168-dkms

$ cat /var/lib/dkms/r8168/8.045.08/build/make.log
DKMS make.log for r8168-8.045.08 for kernel 5.4.0-1036-raspi (aarch64)
Fr 11. Jun 19:54:32 UTC 2021
make: Verzeichnis „/usr/src/linux-headers-5.4.0-1036-raspi“ wird betreten
  AR      /var/lib/dkms/r8168/8.045.08/build/built-in.a
  CC [M]  /var/lib/dkms/r8168/8.045.08/build/r8168_n.o
  CC [M]  /var/lib/dkms/r8168/8.045.08/build/r8168_asf.o
  CC [M]  /var/lib/dkms/r8168/8.045.08/build/rtl_eeprom.o
  CC [M]  /var/lib/dkms/r8168/8.045.08/build/rtltool.o
/var/lib/dkms/r8168/8.045.08/build/r8168_n.c:60:10: fatal error: linux/pci-aspm.h: Datei oder Verzeichnis nicht gefunden
   60 | #include <linux/pci-aspm.h>
      |          ^~~~~~~~~~~~~~~~~~
compilation terminated.
make[1]: *** [scripts/Makefile.build:271: /var/lib/dkms/r8168/8.045.08/build/r8168_n.o] Fehler 1
make[1]: *** Auf noch nicht beendete Prozesse wird gewartet …
make: *** [Makefile:1765: /var/lib/dkms/r8168/8.045.08/build] Fehler 2
make: Verzeichnis „/usr/src/linux-headers-5.4.0-1036-raspi“ wird verlassen

$ ls /usr/src/linux-headers-5.4.0-1036-raspi
arch/  block@  certs@  crypto@  Documentation@  drivers@  fs@  include/  init@  ipc@  Kbuild@  Kconfig@  kernel/  lib@  Makefile@  mm@  Module.symvers  net@  samples@  scripts/  security@  sound@  tools@  ubuntu@  usr@  virt@

Da ist jedenfalls kein Ordner "linux". Wo genau wird die Datei erwartet?

Woher sollte die normalerweise kommen, wo kann ich die herbekommen? Was sagt mir dieser Fehler?

Computer, Technik, Linux, Technologie, Spiele und Gaming
"!16:9!" Tablet "!PC!" mit Ryzen oder i7 1165/1185G7 gesucht?

Ich habe mich jetzt die letzten Jahre von 2 deutschen Herstellern enttäuschen lassen (Wortmann AG/TrekStor). Die Core m5 5y10c von diesen Geräten haben dafür, dass sie passiv gekühlt wurden ziemlich gut abgeliefert. Damals war es schon fast unmöglich vernünftige Tablet "PCs" zu finden. Zwar stimmte bei beiden Herstellern die Performance, jedoch war der ganze Rest einfach nur für die Tonne. Das Keyboardcover vom Wortmann TerraPad hat sich nicht magnetisch auf dem Display gehalten, wodurch ein Glasbruch vorprogrammiert war. Das TrekStor Gerät hat bei 3,75V Zellspannung (Sind bei Li-Ionen noch locker 60%) bereits 0% Akku angezeigt und ist herunter gefahren (???O_o??? WTF). Leider habe ich das erst fest gestellt nachdem ich zwei neue Akkuzellen bestellt hatte. Nun liegt es Nutzlos in der Ecke, weil 3 Stunden Akkulaufzeit schafft auch mein 17" Notebook. Es hat Spass gemacht auf diesen Geräten sowohl mit Linux, Android als auch Windows zu arbeiten. Nun sehe ich jedoch dass sich scheinbar keiner mehr auf einen Displaystandard einigt und jeder seinen eigenen Müll auf den Markt drückt. Die meisten 2 in 1 Convertibles gefallen mir auch nicht, weil man nur das Display umklappt und dann beim halten mit den Fingern auf der Rückwärtigen Tastatur rum ditscht (Da ist mir ein abnehmbares Typecover lieber). Kennt zufällig Irgendjemand noch zufällig ein Gerät das eine schnelle (zur Not geht auch aktiv gekühlt wenn es denn leise ist) CPU besitzt, 16:9 Displayformat hat und halbwegs quallität liefert?

Computer, Windoof, Technik, Linux, Hardware, Android, Tablet, Tablet PC, Technologie
Linux Parrot OS upgraden funktioniert nicht:'error processing package' , was tun?(gelöst)?

Ich nutze Linux und wollte es aktualisieren ,aber plötzlich ist dieser Fehler gekommen(habe es als Bilder verpackt weil es zu viele Zeichen wären):

Infos:

  • DISTRIB_ID=Parrot
  • DISTRIB_RELEASE=4.11
  • DISTRIB_CODENAME=rolling
  • DISTRIB_DESCRIPTION="Parrot OS 4.11"
  • PRETTY_NAME="Parrot OS 4.11"
  • NAME="Parrot OS"
  • ID=parrot
  • ID_LIKE=debian
  • VERSION:"4.11"
  • VERSION_ID="4.11"
  • cat /etc/apt/sources.list
  • # deb cdrom:[Debian GNU/Linux 4.10 _Rolling_ - Official Snapshot amd64 LIVE/INSTALL Binary 20200816-01:18]/ rolling contrib main non-free
  • #deb cdrom:[Debian GNU/Linux 4.10 _Rolling_ - Official Snapshot amd64 LIVE/INSTALL Binary 20200816-01:18]/ rolling contrib main non-free
  • # This system was installed using small removable media
  • # (e.g. netinst, live or single CD). The matching "deb cdrom"
  • # entries were disabled at the end of the installation process.
  • # For information about how to configure apt package sources,
  • # see the sources.list(5) manual.
  • deb https://deb.parrot.sh/parrot/ rolling main contrib non-free
  • deb-src https://deb.parrot.sh/parrot/ rolling main contrib non-free
  • deb https://deb.parrot.sh/parrot/ rolling-security main contrib non-free
  • deb-src https://deb.parrot.sh/parrot/ rolling-security main contrib non-free

Bitte helft mir einer ich kann nichts mehr richtig installieren seit dem ich diesen Fehler habe.

Was ich versucht habe:

  • sudo apt install -f
  • sudo aptitude upgrade
  • sudo apt update
Linux Parrot OS upgraden funktioniert nicht:'error processing  package' , was tun?(gelöst)?
Computer, Technik, Linux, Update, Informatik, Technologie, Upgrade, apt-get

Meistgelesene Fragen zum Thema Linux