Kann man die Daten Partition in Linux auch als /home Partition einrichten?

Ich kenne mich mit Windows gut aus und freue mich schon auf Windows 11 (falls Microsoft einlenkt und die 7Gen der Intel Prozessoren noch unterstützt, hätte ansonsten alle Anforderungen), nur bei Linux hab ich nur ein Basiswissen, deswegen diese Frage.

Ich benütze in Windows eine separate Daten Partition für meine Dateien. Wenn ich jetzt ein Dualboot System einrichten würde (hab ich aktuell nicht, aber hatte ich schon mal) mit Linux und Windows, kann ich dann diese Daten Partition ebenfalls in eine Linux Distribution einhängen und es auch mit Linux betreiben. Wenn ja, wie ist das möglich?

Noch als Bemerkung nebenbei (kann gerne auch als Diskussion dienen, hat aber nichts mit der Frage zu tun): Ich finde die Secure Boot Option nützlich und gut und da ich schon von vielen Menschen aus der „Linux Community“ gehört habe, Secure Boot sei unnötig und so weiter (viele Argumente dagegen) konnten mich bisher nicht überzeugen. Deswegen werde ich auch, falls ich wieder mal eine Linux Distribution neben Windows betreiben sollte, nur eine Distribution wählen, welche auch Secure Boot unterstützt. Ich finde es ebenfalls gut dass Windows 11 Secure Boot voraussetzt, nur die Prozessoranforderungen passen mir nicht ganz, wie anfangs bereits erwähnt. Es kommt für mich niemals infrage Secure Boot zu deaktivieren.

Computer, Technik, Linux, Ubuntu, Technologie
Ubuntu Kenner gesucht?

Hallo zusammen,

ich biete hier im örtlichen Altenwohnheim unentgeldlich PC und Computerhilfe für Senioren an. Die Corona Situation isoliert die alten Menschen sehr und sie möchten mit ihren Lieben in Kontakt treten/bleiben.

Nun hab ich einen Fall einer ganz liebenswürdigen Seniorin, die das Laptop ihres verstorbenen Gatten weiter besitzt. Dieser war wohl ein Linux-Fan und es ist Ubuntu installiert. Und zwar in einer alten Version, die sie „upgedated“ haben möchte. Der Laptop ist voll mit unzähligen Ordner, privaten Briefen, Fotos, Erinnerungen und vielem mehr.

Diese möchte ich natürlich auf keinen Fall „schrotten“ bei meinem Versuch, das Ubuntu upzudaten. Die alte Dame ist nicht ganz unfit und hat wohl verstanden, dass sie einige Programme und Features nicht nutzen kann, weil ihr Firefox, ihr Chrome auch nicht mehr aktuell ist.

Ein E-Mail-Problem konnten wir heute lösen, aber die „Hauptaufgabe“ wäre das Ubuntu Update, dann Firefox und Chrome auf den neusten Stand bringen. Aktuell ist ihr am wichtigsten, mit Google „Meet“ eine Videokonferenz mit ihrer Tochter machen zu können.

Also wie stelle ich es an, ich bin leider ein absulter Linux Newbie.

Wie sichere ich zunächst mal die komplette Kiste ab, für den Fall, dass ich etwas zerschiesse und stelle es im schlimmsten Fall wieder her.

Wie mache ich ein Ubuntu Update (sie sagt mir es ist Version 14) ohne Daten zu verlieren?
Wie sollte ich vorgehen?
Tips gerne auch per PN.

Vielen Dank und viele Grüße

Computer, Linux, Ubuntu
com.mysql.cj.jdbc.exceptions.CommunicationsException?

Hallo, ich habe ein Java Plugin wo diese Meldung kommt:

The last packet successfully received from the server was 36.085.288 milliseconds ago.
The last packet sent successfully to the server was 36.085.288 milliseconds ago. is longer than the server configured value of 'wait_timeout'.
You should consider either expiring and/or testing connection validity before use in your application, increasing the server configured values for client timeouts, or using the Connector/J connection property 'autoReconnect=true' to avoid this problem.

und dieser Fehler:

com.mysql.cj.jdbc.exceptions.CommunicationsException

und ich weiß nicht so recht weiter da ich

autoReconnect = true

ja schon nutze.

databases.forEach(database -> {
  try {
    Connection connection = DriverManager.getConnection(getURL(database), user, password);
    connections.put(database, connection);

    Bukkit.getConsoleSender().sendMessage("§aDatenbank-Verbindung(§6" + database + "§a) erfolgreich hergestellt");
  }
  catch (SQLException exception) {
    Bukkit.getConsoleSender().sendMessage("§cDatenbank-Verbindung(§6" + database + "§c) konnte nicht hergestellt werden");
    exception.printStackTrace();
  }
});

private String getURL(String database) {
  return "jdbc:mysql://" + host + ":" + port + "/" + database + "?useSSL=false&verifyServerCertificate=false&allowPublicKeyRetrieval=true&serverTimezone=Europe/Berlin&autoReconnect=true";
}

Dieser Fehler kommt bei anderen Plugins, die heruntergeladen sind, auch.

LG

Programmieren, Java, Ubuntu, Minecraft, Plugins Minecraft

Meistgelesene Fragen zum Thema Ubuntu