Umsteigen auf anderes Betriebssystem?

Hallo!

Ich verwende zurzeit einen recht alten Laptop, ich verwende ihn sehr, sehr gerne. Es handelt sich um einen DELL Latitude E6520 mit Windows 7 SP1 64bit, also ja...Der Laptop selbst hat schon ca. 10 Jahre aufm Buckel, nach einer kaputten HDD, auf der ich auch Windows 7, aber 32bit, hatte, bin ich ca. 2018 auf eine SSD umgestiegen. Nun zur eigentlichen Frage: In vielerlei Hinsicht ist der Laptop einfach besser als andere Laptops, die Tastatur sieht aus wie am ersten Tag, das CD/DVD Laufwerk erweist sich sehr oft als sehr praktisch, ich weiß, außer mir verwendet keiner mehr CDs...Der Bildschirm ist auf jeden Fall auch mehr als zufrieden stellend, hoch auflösend, hohe und niedrige Helligkeitsstufen, Anti-Blendung, in diesen Punkten kann mein neueres Lenovo ThinkPad T450 nicht mal annähernd mithalten. Außerdem gibt der DELL einen sehr guten Sound. Jedenfalls braucht er zum Hochfahren immer eine Minute, bis er wirklich "wach" ist und Aufträge erledigt, dauert es aber schon ca. 5 Minuten. Auch so erweisen sich die 4 GB RAM manchmal (aber eigentlich recht selten) und der Intel i3 nicht gerade schnell. Zur Frage: Ich hatte vor, irgendwann mal auf ein anderes Betriebssystem umzusteigen, doch erstens weiß ich nicht, ob er Windows 10 packt, Windows XP würde sehr gut laufen, das wäre aber eher kontraproduktiv, da ich ja (offensichtlich) noch mit ihm im Internet arbeite. Ja, ich weiß, ich könnte auch auf Linux umsteigen, würde aber irgendwie gern auf Windows (7) bleiben. Habe aber auf meinem ThinkPaf T61 Linux mit Windows XP und Windows 2K Server installiert. Abgesehen von der vermeintlich zu geringen Leistung hat er noch eine sehr alte SSD verbaut, die nur 50 GB fasst, also könnte ich auf Windows 10 ohne eine neue Festplatte fast keinen Speicher nutzen. Ich hätte sowieso noch ein Windows 7 da liegen, doch irgendwie hab ich auch keine Lust, die ganzen Treiber neu zu installieren. Was würdet ihr machen?

Danke für eure Antworten, sorry für die Länge der Frage! :/

PC, Computer, Windows, Betriebssystem, Windows 7, Technik, Leistung, DELL, Technologie, Spiele und Gaming
9 Antworten
Welche Linux Distribution für "Anfänger | Fortgeschritten"?

Ich suche eine Linux Distribution mit dem Focus auf extremer Sicherheit und zum Programmieren:

  1. Java | JavaFX und der Engine ("JME3")
  2. Python mit der IDE PyCharm mit vielen vielen Bibliotheken unter anderem Flask CVS und keras
  3. Lua mit der IDE ("Lua Eclipse - LuaDevelopmentTool") sowie der Engines`s ShiVa und Core - open Alpha
  4. C# die Basics

Und für die Benutzung dem nun frei Veröffentlichten .Net Core's, sie soll auf einer eigenen Crucial MX500 2.5 250gb SSD laufen

Ob ich die Distribution mit Window's im Dual Boot verwenden soll weiß ich auch nicht, ist es sinnvoll oder eher nicht?

Zunächst erstmal weshalb ich mich als "Anfänger | Fortgeschritten" ansehe:

Vor fast genau 2 Jahren ging mein alter PC aufgrund einer extremen überlastung kaputt, dadurch haben ein paar Hardwarekomponeten ("Mainboard, GRAKA, und zwei RAM-Riegel"), ich endschuldige mich an diser Stelle für meine primitive Äußerung: leider gelitten.

Da ich erstmal daraufhin kein Geld für einen neuen PC ausgeben wollte, kaufte ich mir einen Raspberry-Pi 4, ein Dvi auf Micro-Hdmi Kabel, Kühler, Gehäuse und eine Passive Kühlung, den Rest hatte ich schon bereits.

Den Rasperry-Pi benutzte ich bis vor 5 Monaten, da kaufte ich mir einen selbst zusammengestellten PC und habe somit fast 1,5 Jahre mit dem Raspberry-Pi und dem Standard Betriebssystem Raspbian also einem Debian System gearbeitet(Programmiert, Internet Surfen, Textverarbeitung, mit dem Terminal viel ausgetestet und gelernt, usw).

Zudem habe ich minimale Ubuntu erfahrung aber nicht der Rede wert, reicht es mich ohne konkrete auflistung meiner Fähigkeiten und Kenntnisse die ich gewonnen habe mich als "Anfänger / Fortgeschritten" einzustufen?

Welche Linux Distribution würdet ihr mit empfehlen?

P.s falls eine Distribution nicht in der Umfrage dabei ist, bitte mir einen Kommentar unter der Umfrage hinterlassen mit der nicht aufgelisteten Distribution, Danke!

Ubuntu Privacy Remix | Linux XP 50%
Zorin OS | Tin Hat Linux 50%
Kali Linux 0%
Parott OS 0%
SolydXK Linux 0%
Tails Linux | Qubes OS 0%
Whonix Linux | Trustix Secure 0%
Computer, Betriebssystem, Technik, Linux, Technologie, Spiele und Gaming
3 Antworten
Ich kann Ubuntu 20.04 LTS nicht mehr deinstallieren. Was tun?

Ich habe das neue Ubuntu in der 64 bit Version installiert. Nun ist mein System aber ein 32 bit System. Zumindest war davor Windows 10 in 32 bit drauf. Ich habe jetzt das Media Creation Tool herunter geladen und auf einen Stick von mir gespielt. Wenn ich nun in das Boot Menü bzw. ins BIOS gehe, wird mir der Stick aber nicht angezeigt.

Weil ich mir unsicher war habe ich einmal die 32 bit und einmal die 64 bit Version auf den stick gespielt. Beide Male wird er nicht erkannt. Ich habe im BIOS überprüft, ob die USB Anschlüsse aktiv sind...Das sind sie. Das Creation Tool hat den Stick automatisch auf FAT32 formatiert. Könnte es evtl daran liegen? Oder gibt es irgendeine Möglichkeit Ubuntu noch anders deinstallieren zu können? Bei dem gerät handelt es sich eben um einen Laptop ohne CD/DVD Laufwerk, sonst hätte ich es schon längst mit meiner alten Windows 7 CD probiert...

Ich muss dazu sagen, dass Ubuntu irgendwie nicht richtig funktioniert. Vermutlich deshalb, weil ich ein 64 bit System auf ein 32 bit gespielt habe. Das Wlan Modul wird z.B. auch nicht erkannt. Es gibt keine Möglichkeit das Wlan zu aktivieren und eine Verbindung herzustellen zu können. Deswegen wollte ich es wieder runter hauen.

Und ja ich weiß, das war nicht wirklich schlau, aber ich habe nicht darauf geachtet, dass es sich um eine 64 bit Version handelt...

Hat Jemand eine schlaue Idee, was ich machen kann?

PC, Computer, Betriebssystem, Technik, Linux, Ubuntu, PC-Problem, Technologie, Spiele und Gaming
3 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Betriebssystem