Kann man theoretisch von einem weit entferntem Planeten, wenn man auf die Erde blickt, die exakte Vergangenheit der Erde „verfilmen“?

Hallo, ich habe eine super interessante Vorstellung, alle Physiker und Astronomen werden mir diese Frage sicherlich beantworten können.

Wie wir alle wissen schaut man ja in die Vergangenheit, wenn man einen Planeten anschaut der viele Milliarden Lichtjahre entfernt liegt, da das Licht ja eine gewisse Zeit braucht um zu uns zur Erde anzukommen.

Das folgende was ihr jetzt lesen werdet, ist selbstverständlich absolut unmöglich aus technischer Sicht, es geht mir hier ums rein theoretische, also mit aller möglichen „Fantasie Technik“:

Nun meine absolut faszinierende Vorstellung ist einfach die, das man sich doch theoretisch auf einen weitentfernten Planeten „hinstellen“ könnte und mit einem sag ich mal „übernatürlichen“ Teleskop auf die Erde blicken könnte, dort würde man dann die ganze Vergangenheit sehen, Dinosaurier wie sie auf der Erde herum laufen, wie sie dann irgendwann vom Asteroiden ausgelöscht werden, wie dann irgendwann die ersten Tiere wieder zu kriechen beginnen, man würde alle Geheimnisse der Vergangenheit entdecken können, man würde erkennen können ob der Mensch vom Affen Abstand oder nicht, ob Adam und Eva wirklich die ersten Menschen waren, ob Jesus wirklich auf der Erde gelaufen hätte, man würde sehen wie die Ägypter die Pyramiden gebaut haben, ob die Amerikaner wirklich die Mondlandung hingekriegt haben oder sie gefälscht haben, das sind alles Mythen der Vergangenheit die niemals bewiesen werden könnten, man würde auch sehen wie Hitler krieg geführt hat beispielsweise, ob Afrika wirklich mit Südamerika verbunden war usw usw usw.

Wie gesagt, selbstverständlich ist sowas unmöglich aus technischer Sicht, wir kriegen es ja nicht mal hin zum Mars zu reisen, natürlich gibt’s auch keine Teleskope solcher Art die einen Planeten gestochen scharf aufnehmen können, trotzdem wie gesagt ich beziehe mich hier nur auf die „Fantasie Technik“.

Sowas müsste doch tatsächlich theoretisch möglich sein oder nicht???

Erde, Zukunft, Mond, Astrologie, Astronaut, Astronomie, Dinosaurier, Gott, Gravitation, lichtgeschwindigkeit, Mars, Meteorit, NASA, Physik, Planeten, sonnensystem, Teleskop, Urknall, Vergangenheit, Weltuntergang, albert-einstein, Raumstation, Asteroid, Philosophie und Gesellschaft
Wirkt eine Zentripetalkraft vom Mond zur Erde?

Es geht um den Mond und die Erde sowie deren Kräfte. Es ist klar der Mond dreht sich um die Erde, deshalb wirkt eine Zentripetalkraft vom Mond zur Erde und eine Gravitationskraft entgegengesetzt.

Stehe ich aber auf dem Mond als neutraler betrachter dreht sich die Erde relativ zu mir. Wirkt aus dieser Sicht eine Zentripetalkraft vom Mond zur Erde und die Gravitationskraft entgegengesetzt.

oder

kann die Zentritedalkraft nur von Erde zu Mond wirken, unabhängig vom Betrachter.

Das Problem ist man kann vom Mond aus ja nicht erkennen, das man sich um die Erde dreht.

Die Frage rührt ursprünglich aus Folgendem.

Im Physikuntericht sollten wir die Geschwindigkeit des Mondes anhand des Radius und der Masse berechnen. Wir haben dann die Fg und Fzentripetal gleichgesetzt nach v umgeformt und sind auf

V = (Gamma * M(Erde) / r^2) ^0,5

gekommen.

So weit so gut Ergebnis kam auch soweit hin zumindest hat der Physiklehrer nichts anderes gesagt.

Ich habe mich dann gemeldet und gesagt:"Wenn man statt M(Erde) einfach M(Mond) einsetzt, würde man die Geschwindikeit der Erde um den Mond berechnen.

Diese sollte die gleiche sein weil in gleicher Zeit eine Umrundung mit gleichem Abstand stattfindet also gleiche Geschwindikeit.

Guckt man sich die Gleichung an stellt man fest, es kommt durch die veränderte Masse ein anderes Ergebnis raus. Das dürfte nach meinem Verständnis nicht sein. Bitte beheben sie meinen Denkfehler."

Meone Frage an euch, wo liegt das Problem. Darf man Fzentripetal nicht gleichsetzen wegen der oberen Frage oder etwas anderes. Mein Physiklehrer konnte mir nicht weiterhelfen, er hat es selbst nicht durchblickt und versprach mir eine Antwort bis Ende der Stunde. Die Stunde ist um, er weiß keine Antwort und nun frage ich euch. Ich und mein Sitznachbar haben schon über die Relativitätstheorie nachgedacht, dafür sind die Massenunterschiede allerdings viel zu klein.

Schule, Mathe, Gravitation, Physik
Gravitation nach Einstein unendlich?

Hallo allerseits,

Ich befasse mich gerade mit der allgemeinen Relativitätstheorie, nachdem mich die spezielle Relativitätstheorie schon so erstaunt hat.

Einer der wohl wichtigsten Erkenntnisse dieser allgemeineren Theorie Einsteins für Systeme, die sich nun eben z.B. beschleunigt bewegen und keine perfekten Inertialsystem darstellen, ist ja die „neue“ Beschreibung der Gravitation. Diese ist ja mit Newtons Axiomen nicht vereinbar und erscheint aus heutiger Sicht dieses Phänomen besser und „realistischer“ zu beschreiben.

Nun zu meiner Frage. Laut Newton kann sich eine Gravitation mehr oder weniger unendlich schnell ausbreiten und die Gravitationskraft zweier Körper geht bis ins Unendliche (auch wenn diese dort extrem klein wird). Laut Einstein kann sich die Gravitation bzw. die Krümmung der Raumzeit ja maximal aber nur mit der Lichtgeschwindigkeit ausbreiten. Gilt diesbezüglich dann nach der allgemeinen Relativitätstheorie aber auch eine „unendliche“ Gravitation oder anders formuliert reicht die Krümmung der Raumzeit, die durch einen massereichen Körper (z.B. ein Planet), ebenfalls bis ins Unendliche und schwächt halt immer mehr ab? Wenn dies so wäre und man sich das Ganze graphisch im einfachsten Sinne veranschaulicht mit einem dreidimensionalen Raumzeitmodell, statt den eigentlichen 4 Dimensionen, würde dies dann bedeuten, dass es in unserem Universum eigentlich keine Stelle gibt, an der es keine Krümmung der Raumzeit gibt? Auch wenn diese Krümmung wie gesagt extrem klein wäre und man mal zunächst von Spezialfällen, wie Schwarzen Löchern absieht…

Ich hoffe meine Fragen sind verständlich. Falls ich etwas falsch verstanden habe oder ihr eine Antwort darauf habt, lasst es mich bitte wissen. Vielen Dank schon im Voraus!

LG

Schule, Astronomie, Einstein, Gravitation, Physik, Relativitätstheorie, Raumzeit, Philosophie und Gesellschaft

Meistgelesene Fragen zum Thema Gravitation