Interstellar Filmfehler?

4 Antworten

In Interstellar sind Schwarze Löcher "portale" in eine 5. Dimension. Also ja als Cooper in Gargantua reinstürtzt vergeht die Zeit für ihn langsamer. Aber die 5 Dimensionalen wesen haben ihn gerettet und zum Teserakten gebracht. Sie haben ihn sozusagen in die Vergangenheit geschickt. 
Dann haben sie ihn wieder rausgeschmissen und er war wieder im Schwarzen Loch. Nur dieses mündet im Wurmloch beim Saturn. Es sind zwar einige Jahre vergangen aber eben nur 60 oder so.

Du suchst einen Filmfehler mithilfe von Physik in einer Szene, in der die Physik nicht mal im Entferntesten berücksichtigt wurde.

Die Zeitdilatation wäre nämlich das kleinste Problem, da alles und jeder in der Nähe eines schwarzen Lochs umgehend spaghettifiziert werden würde.

https://de.wikipedia.org/wiki/Spaghettisierung

Du irrst dich. Das schwarze Loch ist so groß, dass die Spaghetti-Effekte an dessen Rand vernachlässigbar sind.

1

Was wirklich passiert wäre, wenn Cooper in ein Schwazes Loch geriete:

Mom's Spaghetti. Never Forgetti, always regretti.

Du irrst dich. Das schwarze Loch ist so groß, dass die Spaghetti-Effekte an dessen Rand vernachlässigbar sind.

0

Der größte Fehler des Film ist: Das Sie ihn gedreht haben, der zweitgrößte sein dämliches Ende, das keine versteht

Was möchtest Du wissen?