Top Nutzer

Thema Auto
  1. 55 P.
  2. 45 P.
Wie kann Autofahren für mich mit Beifahrer okay werden?

Ich habe seit einigen Jahren den Führerschein und fahre auch relativ viel (Ehrenamt, Arbeit, Freunde usw.). Ich bin echt gerne mit meinem Polo unterwegs und finde Autofahren echt toll, ABER nicht, wenn jemand auf dem Beifahrersitz sitzt.

Ich HASSE es. Wirklich. Alleine fühle ich mich so frei, aber wenn jemand dabei ist, fühle ich mich innerlich sooo gestresst. Ich habe Angst, dass mir das Auto an der Ampel absterben könnte, ich einen falschen Gang einlege, ich einem Notartwagen zu spät ausweichen könnte, ich zu langsam fahre, ich zu schnell fahre, das Einparken nicht klappt, ich einen Fußgänger übersehe usw.

Das sind alles GEdanken, die ich NIE habe, wenn ich alleine unterwegs bin. Da steige ich in mein Auto und düse los. Und wenn ich beim Einparken mal zwei Versuche brauche, ist das auch nicht schlimm, aber nicht, wenn jemand im Auto mit dabei sitzt. Da schiebe ich Panik und gebe mich nach außen aber total cool.

Wenn mich jemand fragt, ob wir nicht zusammen ins Kino fahren, sage ich immer, dass ich schon 3 Stunden eher in der Stadt bin, heute mit dem Zug fahren möchte, ich kaum noch einen vollen Tank habe, am Auto ein Defekt ist usw. Total bescheuert, aber ich trau mich nicht autozufahren, wenn jemand dabei sitzt.

Woher kommt so eine Angst? Und was kann ich dagegen machen? Geht es noch jemandem so?

Außerdem habe ich Angst, dass mein Beifahrer dann denken könnte: "Ey, die kann ja überhaupt nicht Autofahren", obwohl ich ansonsten echt ein sicherer Autofahrer bin. DANKE

Auto, Angst, Autofahren, PKW, Auto und Motorrad
3 Antworten
Polizei rufen Nachbarn betreten Stellplatz und verschieben Tonnen?

Guten Tag,

folgende Situation, ich lebe in einem 2 Parteien Haus (Eigentum) und habe einen mit Hecken begrenzten eigenen Stellplatz wo wirklich nur ein Auto drauf passt, mein Wagen ist etwas breiter, tiefer und ca 4.5m lang, der Stellplatz entspricht nicht aktuellen Normen, daher ist das schon recht eng.

Meine Mülltonnen stehen auf dem Hauptgrundstück wo jeder natürlich ein Überwegungsrecht hat, was so auch schriftlich alles festgehalten ist.

Die Tonnen dürfen auch auf diesem stehen, es wird niemand behindert oder blockiert da die einfahrt und Eingangspassage gut 6.5m breit ist, also mehr als genug Platz.

Die Nachbarn schieben meine Tonnen immer auf meinen Stellplatz (ihre bleiben natürlich weiter dort auf der Zufahrt stehen) da sie Zitat "Immer dort gestanden haben" was auch korrekt ist, meine Mutter hatte einen winzigen Kleinwagen, da hat das gepasst.

Mittlerweile bin ich recht sauer, da die nicht mit sich reden lassen und wenn die Tonnen da stehen (vorn, hinten oder Seiten) kann ich mein Wagen entweder gar nicht darauf abstellen, nichts be/entladen oder vernünftig ein/aussteigen.

Nun habe ich ihnen untersagt meinen Stellplatz zu betreten, auch schriftlich und mit Anwalt, die Tonnen standen neulich Nacht auf einmal wieder da, zag Kratzer in der Schürze weil ich rückwärts rauf bin und alles dunkel war.

Kann ich die Polizei zur Hilfe rufen damit die endlich checken das dies nicht okay ist, weil Anwalt bekommt die ganze Zeit Kohle für Briefe und die machen mir nicht mal die Tür auf, bockt die leider nicht.

Auto, Polizei, Recht, Gesetz, Eigentum, Nachbarn, Nachbarschaftsstreit, Parkplatz, Auto und Motorrad
8 Antworten
Mein erster Sportwagen! Allgemeine Kaufberatung / Impressionen / Erfahrungswerte?

Hey liebe Sportwagenfreunde,

ich bedanke mich schon einmal für die Aufmerksamkeit,

Undzwar habe ich ab nächstem Jahr im meine beruflische Fortbildung abgeschlossen und dann endlich die finanziellen Mittel mir einen kleinen Traum zu erfüllen... einen Sportwagen.

Nun habe ich mir über mehrere Wochen den Kopf zerbrochen welches Fahrzeug es denn nun werden soll und bin zu folgender Auswahl gekommen: Audi RS3, Ford Mustang Ecoboost, Ford Mustang GT, Mercedes A 45 AMG, Mercedes CLA 45 AMG.

Nun die eigentliche Frage: Seid ihr eines dieser Fahrzeuge schon einmal gefahren und könnt ihr eventuell ein Grundfeedback zu den jeweiligen Fahrzeugen geben und kommen meine Berechnungen ungefähr hin?

Ich freue mich über jegliche Art des Feedbacks und hoffe somit einen groben Überblick über die Sportwagen zu bekommen.

Vielen Dank!

Audi RS3: ~ 1020€ Monatlich

____________________________

Rate: 500€ Monatlich

Sprit: 300€ Monatlich

Versicherung: 105€ Monatlich

Inspektion: 80€ Monatlich

Reifen: 30€ Monatlich

Ford Mustang: ~ 975€ Monatlich

____________________________

Rate: 450€ Monatlich

Sprit: 300€ Monatlich

Versicherung: 140€ Monatlich

Inspektion: 50€ Monatlich

Reifen: 30€ Monatlich

Ford Mustang GT: ~ 1090€ Monatlich

____________________________

Rate: 500€ Monatlich

Sprit: 350€ Monatlich

Versicherung: 126€ Monatlich

Inspektion: 80€ Monatlich

Reifen: 30€ Monatlich

Mercedes A45 AMG: ~ 995€ Monatlich

____________________________

Rate: 475€ Monatlich

Sprit: 300€ Monatlich

Versicherung: 108€ Monatlich

Inspektion: 80€ Monatlich

Reifen: 30€ Monatlich

Mercedes CLA 45 AMG: ~ 1035€ Monatlich

____________________________

Rate: 500€ Monatlich

Sprit: 300€ Monatlich

Versicherung: 122€ Monatlich

Inspektion: 80€ Monatlich

Reifen: 30€ Monatlich

Nun die Parameter wie die Kosten berechnet wurden.

Rate: Berechnet habe ich die Ratenkosten nach Finanzierungsbeispielen der Händler auf 2,99%. Anhaltspunkt waren hier Autos bei Mobile.de mit Wunschausstattung und als Jahreswagen. Mustang als Neuwagen.

Sprit: Berechnet habe ich die Benzinkosten mit Hilfe vom Spritmonitor, bei welchem ich bei genauen Parametern einen Mittelwert zwischen dem Durchschnitts- und dem Maximalwert genommen habe. Fahrleistung 20.000km im Jahr nur SuperPlus.

Versicherung: Berechnet habe ich die Versicherungskosten bei meiner aktuellen Verischerung (HUK24) unter den Kriterien: Ich (23) meine Ehefrau (22) sind beide Versichert, Schadensfreiheitsklasse 3, Beamtenrabatt, 20.000km im Jahr und Vollkaskoversichert mit jw 300€ Selbstbeteiligung.

Inspektion: Bei den Wartungs/Inspektionskosten bin ich nach den üblichen Inspektionskosten der Händler gegangen und habe ein wenig abgezogen da ich von jeder oben genannten Marke einen Mitarbeiter kenne der ein wenig Rabatt bietet.

Reifen: Bei den Reifenkosten bin ich einfach nach Erfahrungswerten gegangen und habe diese mit meinem Fahrstiel verglichen. Ob Sport- oder Alltagswagen war bisher frühestens ein Wechsel nach der dritten Saison nötig.

Auto, Leistung, Motorsport, Preis, Sportwagen, Auto und Motorrad, Wirtschaft und Finanzen
3 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Auto

Getriebe und Kupplung wechseln ... Wie Teuer?

6 Antworten

Auto auf Raten kaufen trotz hartz 4?

20 Antworten

Aus dem Öleinlass qualmt es! wo kommt der Rauch her?

5 Antworten

Teilkasko Scheibe muss getauscht werden wie läuft das mit der Rechnung?

7 Antworten

Kennzeichen - Halter ausfindig machen?

13 Antworten

KFZ Kennzeichen. Übersichtsliste mit noch verfügbaren Kennzeichen

5 Antworten

Wie haben ein Auto ohne Fahrzeugbrief gekauft. Hat jemand einen Rat?

11 Antworten

Wozu benötigt man Kühlermittel im Auto?

6 Antworten

Sind Body Kits von Rocket Bunny für mein auto in Deutschland zugelassen?

4 Antworten

Auto - Neue und gute Antworten