Welcher BMW als Erstauto?

Hey Leute,

Ich werde bald 18 und fahre seit einem Jahr mit meinem BF17 Führerschein. Alle meine Familienmitglieder haben einen BMW und da mir der Heckantrieb sehr Spaß macht und ich mal mit meinem Vater auf einem leeren Parkplatz im Regen mit seinem BMW 525d E60 donuts geübt hab und clutchkicks usw. und es mir so Spaß gemacht hat, möchte ich auch einen BMW. Ich mache momentan mein Abitur und gehe noch zur Schule. Als Minijob arbeite ich bei Edeka mit 450€ monatlichem Einkommen. Ich habe über die Jahre einiges gespart durch Ferienjobs ,Minijobs usw. Die Autoversicherungskosten,Steuern und Reparaturkosten übernimmt mein Vater. Die Spritkosten muss ich übernehmen. Es soll aufjedenfall ein BMW sein,auch wenn er im Unterhalt nicht billig ist. Ich habe über die Jahre einige Tausend Euro gespart und könnte bis etwa 10 000€ gehen , jedoch möchte ich ungern für mein Erstauto mehr als 4000€ zahlen, da ich natürlich noch kein Profi bin und einiges kaputt gehen kann. Was könntet ihr mir empfehlen? Bis jetzt habe ich mir durch den Kopf ein E46 und ein E90 gehen lassen 320-325. Ich bevorzuge eigentlich einen Diesel, da ich wahrscheinlich sehr viel fahren werde und mir der Diesel viel mehr Spaß gemacht hat zum Fahren, da er im niedertourigen Drehzahlbereich sehr gut anzieht. Aber ich wünsche jetzt meinem Vater auch nichts schlimmes, da der Diesel ja in den Steuern doppelt so teuer ist und der Dieselpartikelfilter+Turbolader sehr teuer werden können.

Was meint ihr? Ich will aufjedenfall mindestens 143PS eigentlich. Bitte keine dummen Kommentare wie , fahr erstmal einen Opel Corsa, 450€ reichen dir nicht für die Spritkosten usw.

Auto, KFZ, Autoversicherung, BMW, Autokauf, kfz-steuer, Straßenverkehr, BF17, Erstauto, Auto und Motorrad
4 Antworten
Sixt hat Strafzettel nicht bezahlt?

Hallo, ich habe ein dringendes Problem. Letztes Jahr im Oktober noch habe ich mit einem SIXT-Leihwagen falsch geparkt. Ich habe das selber erst dann bemerkt, als SIXT mir 25€ abgezogen hat und ich nach dem Grund gefragt habe. Die haben mir nach mehrmaligen Anrufen erklärt, dass dieser Strafzettel bezahlt wurde.

Einige Tage später bekam ich einen Strafzettel von dem zugehörigen Bezirk, mit der Aufforderung, ich solle diesen bezahlen. Ich ging und gehe davon aus, es sei der bezahlte. Ich habe mehrere Male versucht SIXT zu erreichen aber deren Telefondurchwahl ist total komisch und umständlich, trotzdem habe ich sie erreichen können, aber die meinten nur ich solle denen einen Email schreiben. 4 Wochen (!) später kam erst eine Antwort und die meinten die hätten das bezahlt.

Zu dem selben Zeitpunkt kam bereits die erste Mahnung und ich dachte ich könnte diese und den ersten Strafzettel ignorieren, da es ja bereits gezahlt sei und bei dem Bezirk konnte ich mehrere Male zu verschiedenen Zeiten niemanden erreichen.

Nun, im Mai, habe ich die zweite Mahnung in Höhe von 44,50€ erhalten (ursprünglich nur 10€). Mich regt das total auf, ich weiß nicht an wen ich mich wenden soll. Erfahrungsgemäß werde ich bei SIXT niemanden relevantes erreichen, und wenn doch, dann dauert es mehrere Wochen für eine Antwort (obwohl sie meinten es würde am nächsten Tag kommen!) und bei dem Bezirk konnte ich auch keinen erreichen.

Natürlich werde ich morgen (heute ist Sonntag) versuchen bei bei beiden anzurufen, könnt ihr mir trotzdem helfen und sagen was ich sonst tun soll?

Lg

Auto, Bußgeld, bezahlen, Falschparken, Mahnung, SIXT, Strafzettel, Support, Schlecht
6 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Auto