Wie kann ich meinen Freund helfen oder kann ich überhaupt was tun?

Zu unserer Situation. Ich komme ursprünglich aus der Schweiz und bin zu meinem Freund gezogen. 700 km weit weg von meine Heimat. Ich habe alles für ihn aufgegeben. Er wohnt 500 km weit weg von seiner Heimat. Das ist so weil er in die Nähe seiner damaligen Freundin gezogen ist. Er vermisst seine Heimat sehr und verabscheut seine Arbeit. Er ist in der Elektrikerbranche tätig, aber in der Firma läuft gar nichts. Er hat 11 Projekte und jedes dieser Projekte hängt bei irgendjemand anderen, weiter Projekte anfordre will er auch nicht. Er arbeitet er etwa 1.5 Jahre dort und will nicht kündigen, weil vor kurzem sein Vertrag umgeschrieben wurde. Mein Problem ist das er jeden Abend deprimiert nach Hause kommt und ich auch nichts dagegen tun kann. Sein plan ist es anfangs 2023 in seiner Heimat ein Job zu suchen was ich auch gut finde, aber bis dahin hat sein jetziger Job ihn und auch mich kaputt gemacht. Ich denke, er sollte jetzt schauen, aber dafür ist er zu stur.

Ich bin Hausfrau und angehende Autorin und seine depressive Laune beeinflusst meine Kreativität sehr und ich bin nicht in der Lage zu schreiben. So mit beeinträchtigt sein Job nicht nur ihn sondern auch mich, das habe ich ihm natürlich auch mitgeteilt. Er sagt jedes mal das es nur Phasen sind, aber die "Phasen" gehen jetzt schon lange und ich möchte wissen ob ich ihm helfen kann.

Wir haben hier niemanden ausser einander, da es für beide einen Fremde Umgebung ist. Ich habe bloss noch eine Ansprechpartnerin (meine beste Freundin) sie wohnt in der Schweiz, hat natürlich eigene Probleme und arbeitet 100%. Also dann wenn ich wen zum reden Bräuchte ist oft niemand da, was das ganze noch verschlimmert. Ich bin oft sehr einsam.

Ich hoffe, das jemand aus diesem Durcheinander schlau wird und versteht was ich meine.

Ich bedanke mich für antworten.

Blitzsturm

Arbeit, Einsamkeit, Depression, Kunden, Liebe und Beziehung
Frage an ALLE: Wäre das für euch ein Problem?

Hallo Leute😉

Meine Schwester hat jetzt gerade Abitur gemacht und startet ab August in ein duales Studium bei einem Kosmetikunternehmen. Um das komplette Unternehmen kennenzulernen und alle Bereiche zu verstehen, wird sie auch im Vertrieb und damit auch einige Wochen in einem der Shops arbeiten und da natürlich viel Kundenkontakt haben.

Jetzt der Grund meiner Frage: Meine Schwester läuft seit ca. fünf Jahren ausschließlich barfuß. Für das Unternehmen war das kein Problem und sie meinten, dass sie das auch dort weiterhin machen kann, was sie auch möchte. Trotzdem macht sie sich Sorgen, dass das bei den Kunden nicht gut ankommt und sich viele von ihr deshalb nicht beraten lassen möchten.

Ich versuche ihr immer Mut zu machen, trotzdem weiß ich natürlich nicht, wie es sein wird, deshalb die Frage an euch: Wäre es für euch ein Problem, wenn die Mitarbeiterin in einem Kosmetikgeschäft, die euch berät, barfuß ist? Würdet ihr euch von ihr beraten lassen oder hättet ihr irgendwelche Zweifel? Schreibt mir gerne einfach mal eure Gedanken dazu, es gibt ja kein richtig oder falsch, nur eure persönliche Sicht zählt. Vielen Dank für eure Antworten♥️

Liebe Grüße, Noah

Gar kein Problem! 58%
Lieber nicht… 26%
Ist okay, aber… 15%
Beratung, Arbeit, Beauty, Studium, Schuhe, Schule, Familie, Job, Geld, Mode, Mädchen, Kosmetik, Ausbildung, Duales Studium, shoppen, Abitur, barfuß, Geschäft, Handel, Kunden, Schwester, Shop, Student, studieren, Uni, Universität, Unternehmen, Vertrieb, Dual, Ausbildung und Studium
Seid ihr zufrieden mit öffentlichen Verkehrsmitteln?

Hallo,

Seid ihr zufrieden mit öffentlichen Verkehrsmitteln? Gerne mit Begründung!

Zurzeit bin ich überhaupt nicht zufrieden mit öffentlichen Verkehrsmitteln! 👎🏻

  • Ich bin neulich 2× eine Fernstrecke mit dem Zug gefahren. Bei der Hinfahrt kam ich fast 2 Stunden später an. Bisher gibt es keine Rückmeldung wegen der Teilerstattung. Bei der Rückfahrt war es etwas über 1 Stunde. Die Deutsche Bahn hat die Teilerstattung aber abgelehnt, weil angeblich unter 60 Minuten. Ich hab genau auf die Uhr geschaut 🤦🏼‍♀️🙄
  • Keine Ahnung, ob Taxis zu öffentlichen Verkehrsmitteln gehören. Da hab ich auch schlechte Erfahrungen. Heute stand ich mit 2 Koffern im Regen in der Nähe vom Bahnhof. Am Telefon meinte die, in 10 Minuten kommt eins. Dann kam nach fast 30 Minuten eine Taxifahrerin. Die hat mich genau gesehen und auch kurz angehalten. Ich bin hingelaufen und dann ist die einfach weggefahren. obwohl niemand drin saß. Letztendlich musste ich mit 2 Koffern im Regen 30 Minuten nach Hause laufen. Ich hab die zuhause gleich schlecht bewertet 😡

Ich bin wegen all dieser Vorfälle einfach nur noch sauer und genervt und würde sowas am liebsten für immer meiden. Ich bin leider noch darauf angewiesen 🙄

LG!

Nein 👎🏻 52%
Ja 👍🏻 27%
Geht so 🙈 22%
Auto, Reise, Urlaub, Menschen, Deutschland, Bahn, Deutsche Bahn, Bus, Gesellschaft, Kunden, Kundenzufriedenheit, Taxi, verkehrsmittel, Zug, öffentliche Verkehrsmittel, Reisen und Urlaub, Philosophie und Gesellschaft, Gesellschaft und Philosophie, Abstimmung, Umfrage
Seltsamer Kunde Firma Kollegen?

Hallo und Guten Abend,

ich brauche einen Rat. Ich habe ein Geschäft und verkaufe Essen.

So zu dem Eigentlichen Problem das Geschäft besteht seit Juli 2019. Damals hatte ich eine Bekanntschaft mit einem Herren, der nicht weit davon arbeitet. Er kam als Kunde normal und bot mir damals ein Katalog an, in dem Er Süßwaren und Gewürze angeboten hat. Das macht er nebenbei zu seiner Arbeit. Es wurde nichts aus diesem Angebot, da ich Backwaren verkaufe.

Schließlich bemerkte ich, wie er mich anfing zu Hassen. Ich weiß nicht warum aber es kam so fing 2019 ganz leicht an. In dem selben Jahr hatte ich vor der Tür eine Baustelle und danach 2020 die Corona Pandemie. Er fing an zu provozieren. Es fing leicht anbei einem wie gehts von Ihm und einem wie gehts von mir antwortete er mir gehts gut konnte gut schlafen. Das tat er da ich sehr Früh aufstehen muss. Dann bemengelte er die Sachen wo ich backe, dann kam dies und jenes. Jetzt seit diesem Jahr zog er seine Arbeitskollegen mit hinzu. Ich arbeite von 06 bis 13Uhr in diesem Gebiet geht nur was in dieser Zeit. Es kamen dumme sprüche schon Feierabend so Früh, oder die andere hast ja noch viel Ware ich reagierte immer Sachlich und Normal. Dann merkte ich wo der Herr im Vaterschaftsurlaub war kam niemand von denen. Als er wieder kam ging es wieder los jetzt hat er 2 Kinder. Und dann kamen diese Kollegen er kam immer bei der Öffnungszeit er beobachtete was ich verkauft habe, wieviel Getränke verkauft sind. Dann kam nochmal jemand um 09Uhr und kurz vor Ladenschluss.

Er fing an immer laut zu lachen ein Falsches Grinsen. Seine Kollegen beobachteten von außen oft die Lage wenn Sie was kauften. Diese Woche fuhr er mit dem Auto die Straße entlang und schaute auffällig ins Geschäft. Es ist wirklich ein kleiner Laden. Aber ich habe den verdacht das er diesen Laden will, wozu diese Provokationen was will er erreichen, Ich merke er möchte das ich Ausraste. Er macht es Schrittweise, nun aber sind 6 weitere Personen da mit Spiel. Ich weiß nicht wie ich reagieren soll.

Meine Schwester meint, dass bildest du dir nur ein. Er lässt ja Geld da. Aber dem ist nicht so. Er beobachtet was ich verdiene und verkaufe. Schließlich auch die Lieferungen er ließt von welcher Firma die Ware kommt. Er wollte letzte Woche schon um 05.00Uhr Morgens ins Geschäft obwohl ich um 06.00Uhr öffne.

Ich mache mir Sorgen ich darf nur 1 Person in das Geschäft lassen es sind weniger wie 8qm wo die Kunden stehen vor der Theke. Ich verstehe nicht was er will.

Was würdet Ihr tun mit was soll ich Ihn ansprechen. Ich dachte an was ist dein Ziel und stimmt was nicht, wieso beobachtest du und stalkst mich.

Ich danke für jede Hilfe die mir das zum beenden bringt

Angst, Laden, verfolgen, kaufen, Psychologie, Beobachten, Chef, Firma, Geschäft, Kunden, Stalking, Unternehmen, Verkauf, Verfolgungswahn
Wie sollte man mit dieser Kundin umgehen?

Hallo zusammen.

Ich habe ein etwas kompliziert Problem. Deswegen muss ich kurz ausholen. Ich bin noch relativ jung. Mitte 20 und arbeite hauptsächlich als IT in einer Firma. Das ganze auf 6 Stunden pro Tag. Neben diesen Job biete ich einen IT Service für Kunden an. Nun habe ich einen Kundin der eine Firma gehört. Sie ist aber etwas schwierig. Zum Anfang lief es noch ganz gut. Nun fängt Sie aber mich so zu behandeln als währe ich ihr Angestellter. Und will mir Aufgaben geben für Sachen die ich nicht anbiete. Auch fängt Sie an jede Rechnung zu hinterfragen und verlangt Preisminderung wo es nur geht. Auch wird sie sehr schnell unfreundlich und laut. Kurzes Beispiel. Wir waren für 3 Stunden verabredet um die Planung einer neuen Netzwerk Struktur zu besprechen. Ich bin Pünktlich hingefahren habe eine halbe Stunde gewartet und dann eine Nachricht bekommen das Sie es vergessen hatt und sie nicht mehr kommen wird. Daraufhin schrieb ich das ich trotzdem 50% des Preises in Rechnung stelle. Laut Vertrag dürfte ich auch 100% in Rechnung stellen. Das fand Sie nicht so lustig und verlangte sofort ein Gespräch am nächsten Tag. Das lief dann auch nicht besonders gut und sie bleib dabei das sie nur die Anfahrt bezahlen wird. Aus "Kulanz" bot sie mir aber an Bürotätigkeiten bei ihr zu machen und dann würde Sie den Betrag zahlen. Das wollte ich aber nicht. In den letzten 2 Wochen war es dann ganz schlimm. Sie wurde mehrfach laut und stellte meine Vorschläge in Frage oder ignorierte sie komplett. Sie kaufte für einen Netzausbau andere Hardware als vereinbart / notwendig war und beschwerte sich bei mir das es nicht funktioniert hatt und sagt immer wieder. Vorher hatt es immer funktioniert nur als du es gemacht hast ging es plötzlich nicht. Das war schon etwas erniedrigend für jemand der eine IT Ausbildung hat. Auch (mein Gefühl) behandelt Sie mich eher wie ein Azubi mit etwas Technik Verständnis. Auch in Gesprächen wo ich um einen besseren Umgang gebeten haben würde mir meist schnell gesagt "als junger Dienstleister muss man sich halt auch mal was anhören müssen".

Nun meine Frage an euch. Wie sollte ich demnächst mit meiner Kundin umgehen bzw. was sollte ich machen? Auf einer Seite hatt Sie demnächst viele Projekte für mich die wirtschaftlich gesehen gut währen. Auf der anderen Seite möchte ich aber auch nicht so behandelt werden wie es momentan ist. Jedoch haben Gespräche und wünsche in dieser Form nichts gebracht. Vielen Dank im voraus für hilfreiche Antworten.

Ps. Sorry für die schlechte Rechtschreibung.

Arbeit, IT, Dienstleistung, Kunden, Kundenservice

Meistgelesene Fragen zum Thema Kunden