Ist es gefährlich bis null Uhr zu arbeiten?

Hallo liebes Forum,

ich arbeite aktuell in einem REWE-Markt in einer Kleinstadt in Rheinland-Pfalz nebenbei an der Kasse, immer Spätschicht bedeutet von 18-22 Uhr. Länger hat dieser Markt auch nicht geöffnet.

Jetzt bin ich (allein) nach Stuttgart umgezogen und würde mich gerne dort hin versetzen lassen. Der Marktleiter dort war sehr nett und hat sich direkt auf ein Gespräch eingelassen. Er meinte, dass sein Markt bis 0 Uhr geöffnet hat und fragte, ob eventuell (nicht immer aber manchmal) auch mal diese Schicht von mir übernommen werden könnte.

Prinzipiell habe ich da nix gegen. Würde dann mein Auto statt der S-Bahn nehmen, damit ich nachts in jedem Fall nach Hause komme.

Meine Eltern allerdings sind skeptisch, sie meinen es wäre doch gefährlich nachts so spät an der Kasse zu sitzen.

Meiner Ansicht nach ist diese Angst unbegründet. Der Markt ist selbstverständlich rund um die Uhr videoüberwacht, die Autos stehen in einer Tiefgarage und man arbeitet natürlich immer mindestens zu zweit. Zudem schätze ich Stuttgart als sehr zivilisiert ein, da ist z.B. Ludwigshafen oder Berlin m.E. gefährlicher.

Natürlich kann ich das selbst entscheiden, bin ja volljährig. Möchte aber natürlich meine Eltern auch nicht mit mulmigem Gefühl da stehen lassen.

Wie ist eure Meinung dazu?

Mit welchen Argumenten würdet ihr meine Eltern überreden?

Gesundheit, Arbeit, gefährlich, Job, Angst, Menschen, schlafen, Stuttgart, Jugendliche, Eltern, Einzelhandel, Eltern überreden, Großstadt, Jugend, Kasse, Spätschicht
REWE Pick & Go: ohne Kasse einkaufen. Hat das schon mal einer von Euch gemacht?

Heute war ich im Düsseldorfer Pick & Go von REWE und ich war ja geplättet, was die da an elektronischem Zauber treiben. Kürzlich war ich schon mal kurz da und hab gar nicht gerafft in was für einem Laden ich war - hatte mich nur über das picobello aufgeräumte Ambiente gewundert. Nirgendwo stand irgend ein Warentrolley herum und es wurde nicht eingeräumt und nun ist mir klar warum: nur wenn alles super für die hunderten Kameras einsehbar ist, kann es funktionieren!

Bevor man den laden betritt, wird man durch Displays und auch Videoscreens informiert, dass hier eine Testphase läuft und die Datenschutzregeln werden benannt. Man geht rein, und dann wird man von den (wirklich hunderten!) Deckenkameras erkannt und durch den ganzen Laden verfolgt. Die sehen, was man aus dem Regal, TK-Schrank oder Gemüsekisten nimmt und listet es automatisch auf die Einkaufsrechnung. Sie erkennt auch, wenn man es sich anders überlegt und Dinge wieder zurück legt, sogar an einem falschen Ort. So heißt es in der Beschreibung.

Irre finde ich das Abwiegen von losem Gemüse: man stellt sich auf eine leuchtende Markierung vor die Kasse, dann weiß sie KI: aha, dieser Kunde wiegt jetzt sein Zeug ab und genau bei dem muss es auf die Rechnung.

Wenn man fertig ist, geht man einfach zu einer der SB-Kassen, stellt seinen Einkaufskorb hin und - plopp - erscheint all das was gekauft werden soll. Bei mir gab es heute zwei Fehler: ich hatte 2x Biomilch, aber es war 1x bio und 1x normale Milch drauf, statt 1 Bund Radieschen waren es 4 Bund. Das habe ich dann korrigieren können, aber dafür muss ein Mitarbeiter kommen. Naja.

Man zahlt mit Giro/KK und das war es. Noch irrer ist es wenn man die Pick&Go App auf dem Handy hat, beim ersten Mal eine Altersverifizierung bekommt (damit man Alkohol und Feuerzeug und all sowas kaufen kann). Dann schmeißt man das Zeug in seinen Warenkorb, kann alles auf seinem Handy sehen, und dann marschiert man einfach raus - Zahlung erfolgt durch KI und den Kassenbon gibt's online. Der Hammer.

Wer hat das schon mal gemacht? Und wie findet Ihr das? Ist es die Zukunft? Big Brother is watching us? Arbeitsplätzevernichtung? Oder sind stupide Abkassiertätigkeiten zu blöd um von Menschen gemacht zu werden, weil wir diese Leute zukünftig für Sinnvolleres brauchen?

Die SB Kassen

Terminal für Kunden mit der App

Groß und weitläufig ist das Ding und an der Decke hunderte Kameras

Hier diese Gemüse- und Obstwaage

Hat man gefeiert als es los ging. Rewe ist der erste damit am Markt.

Also, dass der Markt so übersichtlich, ordentlich, sauber und aufgeräumt war, hat mich schon irgendwie gekriegt. Kein Vergleich mit dem Rewe City wo ich sonst kaufe, da stehen oft so viele Wagen und Karren herum, ständig sind da massenhaft Einräumer zur normalen Geschäftszeit, dass ich kaum noch durch komme und ständig über Kartons steigen muss.

Bild zu Frage
Modern ist es und da geht unsere Zukunft hin -super! 50%
Nix für mich: Kamerabeobachtung will ich nicht. 33%
Naja, ich guck mir das mal an, bin aber noch unsicher. 17%
Datenschutz, automatisierung, Digitalisierung, Einzelhandel, Kasse, Kassierer, künstliche Intelligenz, Rewe, Supermarkt, Überwachung, Überwachungskamera
Seid ihr an der Kasse im Supermarkt eher schnell oder langsam?

Hallo,

Seid ihr an der Kasse im Supermarkt eher schnell oder langsam, wenn ihr relativ viel einkauft und alleine seid?

Ihr könnt auch antworten, wenn ihr Hilfe bekommt, aber da ist man natürlich schneller als alleine.

An der Selbstbedienungskasse hat man vielleicht weniger Druck, aber da hab ich mich bisher noch nicht rangetraut!

Ich fühle mich an der Kasse immer total unter Druck. Hinter einem warten viele Leute und man muss bezahlen und gleichzeitig das Zeug einpacken. Ich gehe immer alleine einkaufen und meistens etwas mehr. Ich mache so schnell, wie ich kann, aber werfe die Sachen nicht in die Tüte. Das muss etwas Struktur haben, dass nichts kaputt geht. Die Bezahlung geht bei mir eher schnell.

Der Typ heute hinter mir hatte nur 1 Bier, aber er wollte nicht vor. Er hat mich dran erinnert, dass die Karte noch steckt. Ich hatte das nicht komplett vergessen, aber ich war verpeilt. Mir war ganz heiß, als ich unter Stress das Zeug eingepackt hab. Wobei es in dem Laden immer schlimm ist. Mir ist da drin oft schwindlig und heiß. Manchmal war mir fast schwarz vor Augen.

LG!

Eher schnell 69%
Eher langsam 16%
Andere Antwort: ... 16%
Leben, Verhalten, Geld, Stress, einkaufen, Geschwindigkeit, Menschen, Bezahlung, shoppen, Psychologie, ALDI, Druck, EDEKA, Einkaufswagen, Einkaufszentrum, Einzelhandel, Gesellschaft, Kasse, Kassierer, Lidl, Rewe, Supermarkt, Tempo, Zeit
Wie haben ALDI und andere Einzelhändler jetzt nach dem tödlichen Vorfall in Hessen reagiert bei Sicherheit im Geschäft? (Siehe Beschreibung)?

Was Letztens in der hessischen ALDI Filiale passiert ist,bei der die Kassiererin erschossen wurde,war grausam,auch allein der dafür Täter zu verurteilen,aber...

So wie in den Nachrichten einige Augenzeugen bei der Tat befragt wurden, die zu der Zeit in der Filiale waren, wurde der äussere Ausgang des Geschäfts bei Alarmauslösung sofort gesperrt und ein Kunde von Aussen die Tür aufbrechen müssen. Weil die Kunden gemeinsam mit dem bewaffneten Täter im Kundenbereich eingesperrt wurden und fliehen wollten.

Jetzt die Frage im Nachhinein,ob sich an den unternehmerischen Bestimmungen und behördlichen Auflagen durch das dramatische Ereignis geändert hat?

Soweit laut Nachrichten, hat sich das Personal in einen gesicherten Nebenraum ,,gerettet" und die Tür verriegelt.Aber die Kunden ausgeschlossen und mit dem Täter allein gelassen wurden.

Zwar setze ich vorraus das die Mitarbeiter nach geschulten Abläufen vorgingen und persönlich auch in Panik waren.

Aber ein ,,Unding" als Kunde (Vielleicht auch geltend für andere Unternehmen) bei/nach diesen Sicherheitsabläufen/Vorkehrungen dann gezwungen bin mit Tätern eingesperrt zu werden und nicht mal flüchten kann.

Mehr aus statistisch als realistisch natürlich als Befürchtung. Aber weiß jemand wie speziell ALDI dann reagiert hat oder was daraus für Konsequenzen gezogen wurden. Sowas ist ja nicht für die Zukunft auszuschließen.

Es soll mal in Südamerika passiert sein,das viele Menschen bei einen Feuerausbruch verbrannt sind,weil der Geschäftsführer eines Discounters die Türen blockieren ließ,aus Angst,weil viele Kunden noch nicht bezahlt hatten.

Was hierzulande eher auszuschließen ist,hoffentlich.

Danke für Hinweise und Infos

MfG

Basher

Polizei, ALDI, Aldi Süd, Amoklauf, Discounter, Einzelhandel, Kasse, Kunden, Überwachung, Aldi Nord, Räuber
Wird es noch was mit mir und meinem Freund?

(Wir sind beide Jungs)

Also, als ich meinen Freund noch vor den Ferien anrufen wollte, habe ich ihm geschrieben: "Kumpel, kann ich dich heute anrufen?" Er hat geantwortet: "Warte, Kumpel." Dann habe ich ihm natürlich viel Zeit gelassen. Er hat sogar eine ganze Schulwoche gefehlt, daher dachte ich, dass er einfach nur gestresst ist und deshalb nicht kann.

Dann habe ich meinen Freund am Montag mit 6 anderen Leuten in der Hofpause gesehen, obwohl ich dachte, dass er gestresst ist. Natürlich darf er Zeit mit den anderen Jungs verbringen. Als ich ihn an diesem Montag sah, habe ich ihn ganz normal begrüßt und er hat mich auch begrüßt. Wir haben uns nach unserem Wohlbefinden erkundigt und sind dann weitergegangen. Übrigens war ich alleine und er war mit seinen 6 Leuten unterwegs. Am nächsten Tag, also am Dienstag, haben wir uns wieder gesehen. Er ist sogar an mir vorbeigelaufen, hat mich aber nicht begrüßt und deshalb habe ich ihn auch nicht begrüßt. Einer meiner Klassenkameraden hat sogar gesagt, dass er irgendwie chaotischer drauf ist. Deshalb dachte ich, dass er einfach nur gestresst ist und habe ihm das geschrieben, als ich zuhause war: Ey Kumpel, ich wollte dir mal fragen ob alles in Ordnung bei dir ist weil du in letzter Zeit so abweisend zu mir wirkst. Ich kann dir sagen das alles ist okay. Ich respektiere dich auch wenn du mal nicht antwortest und gebe dir Zeit. Aber ich möchte nochmal wissen ob du überhaupt Intresse an mir hast weil das verstehe ich nicht so ganz. Du hast mich noch nicht richtig kennengelernt ich rufe dich an damit wir uns besser kennenlernen können aber du kannst nicht ran deshalb will ich dich nicht stören wir kennen uns noch nicht richtig. Wenn du kein Interesse mehr an mir hast dann ist das okay.

Er Antwortete darauf: Wir reden morgen in der Schule ja?

Dann Antwortete ich: Okay, aber mach dir kein stress alles wird gut.

Dann Antwortete er darauf: Okay

Am Mittwoch war er nicht da. Als ich ihn dann am Donnerstag mit seinen 6 Leuten vor dem Schulhof gesehen habe, als ich mit einem Mädchen einkaufen musste, hat er mich begrüßt und gefragt, ob alles gut ist. Ich meinte ja, und dann hat er sich mit dem Mädchen unterhalten und sie sind einkaufen gegangen. Gestern, am Freitag, habe ich ihn im Bistro beim Verkauf gesehen und wollte ein Brot kaufen, das 1,20€ kostet. Aber ich hatte nur einen 20,00€ Schein. Ich habe ihn begrüßt und gefragt, wie es ihm geht. Diesmal schien er positiver zu wirken und hat mich ein wenig mehr eingeschätzt. Als ich dann statt 1,20€ für das Brot nur 20€ bezahlt habe, hat er mich gefragt, ob ich reich bin. Meine Antwort darauf war ja... Ich habe es als Ironie wahrgenommen. Danach, als ich am Esstisch saß, hat er mich ein paar Mal angeguckt und als ich später draußen vor der Tür auf den Unterricht gewartet habe, hat er mich auch angeguckt und ist dann zur Umkleidekabine gegangen.

Mein Freund hat 300 Follower auf TikTok, von daher dachte ich, dass er Abwechslung braucht, was ich auch verständnisvoll finde. Aber bei ihm verstehe ich das nicht so ganz. Ich bin ja auch nur in der Schule alleine.

Aber es fühlt sich schon frustrierend an, wenn man nach Kontakt gefragt wird, nur weil man ruhig und nett ist, und dann so etwas passiert. Wir haben uns am Anfang sogar gut per WhatsApp verstanden. Am nächsten Montag, den 13.11.2023, fängt die Kreativwoche an. Falls ich mit ihm in einer Gruppe bin, könnte ich es noch einmal versuchen, eine gute Bindung zwischen uns aufzubauen.

Bin so traurig... ich wurde im Leben leider so oft ausgenutzt...

Würde mich so sehr auf einer Antwort freuen!!!

Nein, weil... 83%
Ja, weil... 17%
Männer, Schule, Verhalten, Stress, Gefühle, Menschen, Berufsschule, Beziehungsprobleme, Charakter, Emotionen, Emphatie, Fühlen, Jungs, Kasse, Psyche, Treffen, Interesse zeigen, Charaktereigenschaften, Follower, WhatsApp, Snapchat, Interessen
Habe ich an der Kasse professionell gehandelt?

Ich weiß, dass es Vergangenheit ist und ich nichts mehr daran ändern kann, aber ich weiß nicht, ob das überhaupt korrekt von mir war:

Die Kundin wollte eine Zapfsäule bezahlen, die noch nicht fertig getankt hatte. Ich dachte sie hätte die Zahl auf dem Weg zur Kasse vergessen und tippte stattdessen die andere ein, weil es die einzige offene Position war. Sie zahlte ohne meckern. Als die andere Kundin kam, bemerkten wir, dass das falsch ist. Diese zweite Kundin konnte ich ohne Probleme abkassieren.

Sie kam genervt wieder rein und brüllte, dass das nicht richtig ist und sagte, dass ich das Problem sofort lösen soll. Da ich die Kartenzahlung nicht Rückgängig machen kann, sagte ich ihr, dass sie mit meinem Chef am Montag reden oder telefonieren soll, weil er ist ja für solche Zwecke da.

Anstatt freundlich zu bleiben, ist ihre Stimmung komplett gekippt und sie wurde laut: ,,Ich habe die EINS gesagt! Ich möchte SOFORT das Geld zurück, solange gehe ich hier nicht weg. Was soll das?!" Ihre Reaktion hat mich so sehr irritiert, dass ich selbst unfreundlich wurde: ,,Das ist nicht mein Problem, wenn sie nicht richtig tanken können! Wie soll ich das Geld jetzt auf ihr Konto tun mh? Wenn sie damit ein Problem haben, diskutieren Sie mit meinem Chef! Für sowas bin ich nicht zuständig". ,,Ich gehe hier nicht weg und ich rufe deinen Chef nicht an. Ich will sofort das Geld zurück!" – Nach dem Anruf mit dem Chef habe ich es ihr in Bar ausgezahlt.

Es wäre mir bestimmt selbst eingefallen, dass ich die Differenz in Bar auszahlen kann, aber in dem Moment sind mir die Nerven durchgebrannt, weil sie extrem wütend und unsympathisch war.

Findet ihr das meinerseits professionell?

Geld, Stress, Gesellschaft, Kasse, Kunden, Manieren, Tankstelle

Meistgelesene Fragen zum Thema Kasse