Warum fällt es vielen Älteren so schwer, sich auf etwas neues einzulassen?

Also, es gibt da von EUROPA sogenannte "Grusel-Hörspiele", die in den 80er Jahren entstanden.

Seit zwei Jahren werden nun neue Hörspiele dieser Art produziert. Und diese unterscheiden sich vom Stil her natürlich von denen aus den 80er Jahren.

Die Zielgruppe dieser Hörspiele ist meine Generation (bin 2001 geboren) und Bewertungen im Internet zu Folge sind viele meiner Generation mit diesen Hörspielen sehr zu Frieden.

Nur, die Leute, die in den 80ern die alten Hörspiele gehört haben, zerreißen einfach alles. Alles ist schlecht, alles ist doof und blöd. Da wird geflucht und geschimpft und den Produzenten gedroht! Da werden die schlimmsten Schimpfwörter in Richtung der Produzenten gerufen, weil halt die neuen Hörspiele nicht so sind wie in den 80ern.

Es mag ja sein, dass die alten Hörspiele für diese Leute Kindheitserinnerungen sind. Trotzdem muss man doch nicht alles schlecht machen, nur weil es neu ist.

Vorallem, wenn dann noch ein vermeintlich linker Mainstream verantwortlich gemacht hat. Denn in den neuen Hörspielen versucht man, im Gegensatz zu den 80ern, auf rassistische Klischees zu verzichten, was manchen aber zu links ist und sie sich darüber aufregen.

Warum können die nicht einfach akzeptieren, dass es 2021 und nicht 1980 ist?

Kunst, Verhalten, Menschen, Bewertung, Kultur, Psychologie, Generation, Gesellschaft
Ausdrucksweise/ Wortschatz von Kindern und Jugendlichen heutzutage?

Mein Anliegen richtet sich an alle Altersklassen, welche hier vertreten sind. Ich freue mich über Einschätzungen allerseits und jeder Generation.

Mir geht es um die Ausdrucksweise/den Wortschatz, welcher heutzutage Anwendung findet. Ich selbst finde es schön, wenn sich jemand gewählt ausdrücken kann, jedoch habe ich den Eindruck, die Kinder, Jugendlichen und mittlerweile auch Erwachsenen verfügen heutzutage über einen sehr abgespeckten Wortschatz.

Aufgefallen ist mit es extrem, als ich anfing meinem 4-jährigen Kind Hörspiele und Bücher vorzustellen, welche ich früher (80/90er) konsumiert hatte. Die Texte sind anspruchsvoll und nicht kindlich umschrieben.

Abgesehen davon, dass ich die Geschichten inhaltlich schöner und lehrreicher empfinde, ist mir aufgefallen, dass die Wortwahl in diesen älteren Medien viel mehr Wörter (welche ich heute LEIDER ebenfalls nicht mehr verwende) beinhalten.

Bereits beim Formulieren dieser Frage wird mir bewusst, dass ich so normal niemals sprechen würde, aber bei einem solchen Thema auf keinen Fall die Umgangssprache verwenden sollte. Fazit: In schriftlicher Form gelingt es. Mündlich eher ausreichend.

Ich finde es sehr schade, dass unsere schöne Sprache so abgewertet wird. Fast alle Artikel gibt es nun auch in leichter Sprache.

Was ist eure Meinung hierzu? Läuft man Gefahr, Außenseiter zu werden, wenn man sich gewählt ausdrücken kann oder könnte es dich vielleicht sogar rückläufig entwickeln, sprich neuer Trend werden, sich im Alltag besser ausdrücken zu können? Schließlich dachte auch nie jemand daran, dass bauchfrei, Schlaghosen und Plateau-schuhe wieder in sind und vegetarisch oder vegan hatten sich früher höchstens die Hippies ernährt..kaum denkbar, dass bewusst leben heute so "IN" ist.

Ich freue mich auf zahlreiche Antworten von Euch und bis dahin versuche ich weiterhin meinen Teil zur Kultivierung unserer Sprache bei meinem Kind und mit zu auszuüben (im angemessenen Rahmen)

LG

Kinder, Schule, Sprache, Bildung, Jugendliche, Kommunikation, Ausdruck, Ausdrucksweise, deutsche Sprache, Etikette, Generation, Germanistik, Jugend, Kinder und Erziehung, Umgangsformen, Umgangssprache, Wortschatz, Umgangston, Rethorische Mittel, umgangssprachlich, Generation Z
Wieso sind ältere direkt unfreundlich wenn sie mit jungen Menschen reden?

Moin,

erstmal ist die Frage natürlich etwas überspitzt. Ich weiß das nicht alle älteren Menschen sich so verhalten und es gibt auch viele die total freundlich gegenüber der jüngeren Generation ist. Allerdings bemerke ich es doch relativ häufig, dass ältere direkt unfreundlich werden wenn sie mit jüngeren zu tun haben.

Beispiel:

Heute wollte ich, im Reise-Zentrum der Bahn, information über eine Fahrkarte einholen. Vor mir war ein älterer Herr der sich bei der Dame am Schalter (ungefähr 60 Jahre) ein ICE Ticket gekauft hat. Die Dame hat ihn total freundlich begrüßt und hatte ein Lächeln auf den Lippen. Nun war ich an der Reihe (ich bin 20). Ich habe sie nett begrüßt und ihr meine Frage gestellt. Darauf hin habe ich jedoch nur pissige genervte Antworten bekommen. Ich meine was hab ich denn bitte gemacht. Eben war noch alles und und plötzlich ist sie pissige, nur weil ich etwas jünger bin oder wie? ( Und nein die Frage war völlig normal. Ich wollte nur information haben)

Vielleicht habt ihr ja schon einmal ähnliches erlebt und wisst was ich meine. Ich finde es nur etwas ungerecht direkt das schlechteste in einem zu sehen.

Oder ihr seid selber etwas älter und könnt mir vielleicht sagen woher das kommen könnte. Ich freue mich über jegliche Antworten. Aber bitte nicht genervt 😉😄

Alter, Deutschland, Jugendliche, Psychologie, ältere Menschen, Generation, Jugend, Rentner, Streit, Philosophie und Gesellschaft
Was ist mit dieser Generation falsch?

Warum ist diese Generation so abgestürzt? Dinge wie Fremdgehen, Alkohol trinken als 12-16 jähriger werden total normalisiert. Warum ist dass so? Mir ist ebenfalls aufgefallen, dass Mädchen (nicht alle aber ziemlich viele) nur noch auf dealer stehen und schon mit 12 die jungfräulichkeit verlieren. Respekt kennt diese Generation ebenfalls nicht, es ist heutzutage anscheinend normal das selbst Grundschüler sich als,, hxrensohn" betiteln und sehr Respektlos gegenüber älteren sind. Der Feminismus ist auch nicht mehr der selbe, er spaltet heutzutage mehr als er verbinden sollte, den egal auf welcher Plattform sei es Twitter, Instagram oder tiktok wird permanent Hass gegenüber Männern verbreitet und,, Rapperinnen" wie shirin David tragen ebenfalls dazu bei. Ich habe nämlich gerade ebend einen Tweet einer so genannten Feministen gelesen wo drinnen stand,, gehe jetzt zum frauen Arzt, mal sehen ob es ein Mädchen oder eine abtreibung wird. Das ganze war auf englisch, Ich hab es ins deutsche übersetzt. Ebenfalls wird erwartet, dass man schon als 13-18 17-20cm in der Hose haben muss da man ja sonst nichts wert ist. Eine Sache die ich auch nicht versteh ist Wenn es um dicke Mädchen oder hoes geht heißt es,, girls support girls " dies ist jedoch nur solange so bis ein Mädchen hübscher ist. Ich schäme mich abgrundtief, dass ich zu dieser Generation gehöre in der sowas wie einen guten Charakter haben nichts mehr wert ist.

Menschen, Jugendliche, Psychologie, Generation
Wie würdet ihr euch in der nachfolgend beschriebenen Situation verhalten?

Ich stand heute ganz normal an der Bushaltestelle. Ich hatte eine Maske auf und zu allen Personen den Mindestabstand eingehalten. Plötzlich schrie mich eine fremde ältere Frau an, dass ich Abstand halten soll. Als ich dies gemacht habe hat sie mich wegen meines Alters und meinem äußeren Erscheinungsbild verbal fertig gemacht und diskriminiert. Sie meinte, dass ich mehr Sport machen müsste, das ich ein böser Mops wäre und wir jungen Leute gar nichts mehr aushalten würden. Die Frau war im übrigen stark übergewichtig. Wenig später kam eine zweite fremde ältere Frau an und hat mich überwiegend wegen meines jungen Alters diskriminiert. Als der Bus kam blieb die erste fremde ältere Frau an der Haltestelle stehen und die zweite ältere Frau stieg mit mir in den selben Bus. Ich war hinter und Ich bin ausversehen mit meinem Fuß an ihrem Bein gestoßen. Ich habe mich daraufhin entschuldigt und die Frau meinte, dass ich sie absichtlich getreten hätte. Während der Fahrt hatte ich meine beschrifteten Karteikarten rausgeholt, um mich nebenbei auf eine Prüfung vorzubereiten. Die Frau, die hinter mir im Bus sagt, meinte, dass sie früher immer Zuhause gelernt hätte. Als ich aussteigen wollte, bin ich gestolpert und die Frau meinte, dass ich aufhören soll zu stolpern. Sie verabschiedete sich mit den Worten "Hau ab". Ich hab während der ganzen Zeit beide gebeten mich in Ruhe zu lassen und mich nicht beleidigen/diskriminieren sollen.

Wie würdet ihr euch in so einer Situation verhalten?

Mobbing, Verhalten, Alter, Psychologie, aggression, aggressiv, Anstand, Beleidigung, Bus, Diskriminierung, Generation, Jugend, Menschenwürde, Strafe, Verhaltensforschung, reagieren, warten, Aggressivität, beleidigen, Fremdenfeindlichkeit, Generationenkonflikt, haltestelle, Bodyshaming, Psychologiefrage
Generation Y - frühes "Altwerden"?

Hallo!

Bin 30 und habe den Eindruck, dass gerade aus meiner Generation viele (nicht alle!) Leute "früh alt werden" bzw. "alt geworden sind". In letzter Zeit habe ich mit einigen gleichaltrigen Bekannten, mit denen ich aufgewachsen bin, näher Kontakt gehabt und mir fiel völlig subjektiv, aber bei jedem sofort auf, dass ich mich im direkten Vergleich viel "jugendlicher" fühle.

Die Jungen hatten entweder deutlichen Haarausfall oder waren dicklich geworden und drei Frauen, die als Mädchen mit 18 und auch deutlich drüber (bis vor wenigen Jahren) sehr attraktiv gewesen waren bzw. "hübsche" junge Frauen, auch unglaublich alt, ernst und gezeichnet wirkten. Sowohl optisch als auch in Gesprächen hatte ich den Eindruck, selbst im reinsten Jungbrunnen zu sein und mich mit betagten Menschen zu unterhalten, die zwar gleich alt sind, aber viel älter wirken.

Bei anderen Generationen - z.B. bei meiner Mam und meinem Onkel oder bei Freunden, die ca. 10-15 Jahre älter sind als ich - habe ich das so nie wahrgenommen, aber bei vielen Leuten aus meiner Generation finde ich das echt erschreckend. Und ich bin eigentlich oft derjenige gewesen, der aufgrund Größe und eher dezentem Klamottenstyle - trage meist Chino und einfarbiges Longsleeve zu Sneakers - und bin eher ruhig als ein cooler Typ oder Partygänger, älter gewirkt hat und manchmal eher wie der junge Lehrer oder Sozialarbeiter rüber kam... Andererseits habe ich mich nicht großartig verändert und sehe immer noch aus wie vor zehn Jahren, habe sogar etwas abgenommen.

Nicht alle sind so, aber mir fällt es seit einiger Zeit immer wieder auf.

Woran kann das in meiner Generation liegen?

Freundschaft, Menschen, Psychologie, Erwachsene, Generation, Liebe und Beziehung, Generation Y

Meistgelesene Fragen zum Thema Generation